Abu Dhabi Sehenswürdigkeiten: Das musst du in Abu Dhabi gesehen haben

Du planst eine Reise oder einen Stopover in Abu Dhabi? Dann bist du hier genau richtig. Wir verraten dir die besten Sehenswürdigkeiten von Abu Dhabi und geben dir alle Infos zu Preisen und Öffnungszeiten.

Abu Dhabi ist eines der beliebtesten Reiseziele im Mittleren Osten. Wir zeigen dir, welche Sehenswürdigkeiten und Highlights Abu Dhabi zu bieten hat.

Abu Dhabi steht als Reiseziel noch deutlich im Schatten des 140 Kilometer entfernten Dubai.

Wenn man den Imagevideos von Abu Dhabi Glauben schenkt, ist das ein großer Irrtum. Ob die tollen Bilder der Werbevideos mit der Realität mithalten können, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Abu Dhabi ist übrigens sowohl der Name des Emirats, als auch der Hauptstadt. Die Stadt hat 1,5 Millionen Einwohner und ist damit nach Dubai die zweitgrößte Stadt der Arabischen Emirate.

Los geht es mit den Sehenswürdigkeiten. Wir zeigen dir, welche Highlights du nicht verpassen darfst und worauf du beim Besuch achten musst.

Scheich-Zayid-Moschee

Die Scheich-Zayid-Moschee ist das Highlight in Abu Dhabi und definitiv auch das am meisten fotografierte Motiv der Stadt.

Die Moschee ist definitiv sehr beeindruckend. Mehr als 40.000 Gläubige passen in die Moschee, die noch einige weitere Superlative zu bieten hat: den größten Kronleuchter der Welt oder den größten handgeknüpften Teppich der Welt, der sage und schreibe 47 Tonnen wiegt.

Die Moschee ist bis auf einige Gebetsräume für Besucher offen. Lediglich Freitag vormittag ist die Moschee ausschließlich den Gläubigen vorbehalten.

Die Kleidungsvorschriften in der Moschee sind vor allem für Frauen sehr strikt. Frauen müssen komplett verschleiert sein, um die Moschee zu betreten. Die Beine müssen komplett bedeckt sein, die Arme müssen bis zu den Händen bedeckt sein und natürlich ist auch ein Kopftuch Pflicht.

Am Einlass kannst du kostenlos ein Gewand ausleihen. Natürlich kannst du dich auch selbst verschleiern. Du musst aber darauf achten, dass deine Kleidung wirklich jegliche Weiblichkeit verdeckt.

Wenn dein Oberteil nur wenige Zentimeter über den Händen aufhört, auch nur minimal durchsichtig ist oder in irgendeiner Weise weibliche Konturen erahnen lässt, wirst du trotzdem eines der Gewänder vor Ort anziehen müssen.

Männer haben es im Islam wie immer deutlich einfacher. Ein T-Shirt, dass die Schulter bedeckt und eine lange Hose reichen vollkommen

Infos
Öffnungszeiten

So-Do: 9:00 bis 22:00 Uhr
Fr: 16:30 bis 22:00 Uhr

Eintritt

Frei

Adresse

Sheikh Rashid Bin Saeed Street

Zayid Moschee
Zayid Moschee in Abu Dhabi

Louvre Abu Dhabi

Mitten in der Wüste steht seit 2017 ein Kunstmuseum, dass dank einer Zahlung von schlappen 400 Millionen Dollar an den Louvre in Paris auch den Namen Louvre tragen darf.

Das Bauwerk ist sehr beeindruckend, die Umgebung leider überhaupt nicht. Staub, Sand und Straßen umgeben das Gebäude und nehmen ihm so leider einiges von seinem Glanz.

Im Inneren gibt es in 13 Räumen einen Überblick über die Kunstgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Ab 2018 soll hier auch das teuerste Gemälde der Welt hängen: Das Bild „Salvator Mundi“ von Leonardo da Vinci wurde von einem saudischen Prinz für die Rekordsumme von 450 Millionen Dollar ersteigert. Kann man ja mal machen.

Das Louvre Abu Dhabi ist sehr gut besucht und die Schlangen an den Kassen sind relativ lang. Wir waren sehr früh kurz nach der Öffnung da, da ging es noch. Als wir fertig waren, stand am Eingang aber schon eine sehr lange Schlange.

Wir empfehlen dir deshalb, deine Tickets unbedingt schon vorher online zu kaufen. Das kostet nicht mehr und du kannst dann einfach an der Schlange vorbei spazieren. Du kannst die Tickets ganz einfach auf dem Smartphone vorzeigen und musst sie nicht mal ausdrucken.

Infos
Öffnungszeiten

Di-So: 10:00 bis 20:00 Uhr
Mo: geschlossen

Eintritt

60 AED (14 Euro)
Ermäßigt 8,50 Euro

Anfahrt

Mit dem Taxi oder mit dem Bus 94 bis zur Station: Louvre Abu Dhabi (Saadiyat Island).

Das Louvre in Abu Dhabi
Das Louvre in Abu Dhabi
Kunst im Louvre
Kunst im Louvre

Etihad Towers: Observation Deck at 300

Die Etihad Towers sind ein Ensemble von insgesamt 5 Hochhäusern. Im Turm Nr. 2 befindet sich auf 300 Metern Höhe eine Aussichtsplattform: das Observation Deck at 300.

Von dort oben hast du den besten Ausblick über Abu Dhabi. Das Ticket für die Fahrt in die 74. Etage kostet 90 AED (ca. 20 Euro).

Davon können aber 55 AED als Verzehrgutschein in der Bar oben angerechnet werden. Dafür bekommst du z. B. ein Glas Wein oder eine Tasse Kaffee.

Ein kleines bisschen günstiger ist es, wenn du dein Ticket vorher online buchst. Dann sparst du etwa 4 AED.

Zu den Online-Tickets für die Etihad Towers

Unser Tipp: Wenn du im Jumeirah At Etihad Towers Hotel übernachtest, kannst du die Aussichtsplattform kostenlos besuchen. Das Hotel ist sowohl von der Lage als auch vom Standard her eine gute Wahl und so kannst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Aktuelle Zimmerpreise im Jumeirah At Etihad Towers Hotel 

Infos
Öffnungszeiten

Täglich: 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt

90 AED (20 Euro)

Adresse

Corniche West Street, Opp Emirates Palace Hotel

Aussicht auf Abu Dhabi
Aussicht von den Etihad Towers auf Abu Dhabi

Emirates Palace Hotel

Direkt gegenüber der Etihad Towers befindet sich das Emirates Palace Hotel, das als eines der besten und luxuriösesten Hotels der Welt gilt.

Anders als das Burj al Arab in Dubai kannst du das Emirates Palace Hotel ganz einfach besuchen, auch ohne in einem der Restaurants einen Tisch zu buchen.

Die prunkvolle Eingangshalle mit ihrer riesigen Kuppel wirkt ehrlich gesagt auch nicht wie eine Hotellobby, sondern mehr wie eine Touristenattraktion.

Wir konnten die Faszination für das Gebäude nicht so richtig teilen. Vielleicht hätten wir uns ja einen Capuccino mit 35 Karat-Goldstaub im Café bestellen sollen? Hmmmm, nein.

Unser Tipp: Teilweise sind die Zimmerpreise im Emirates Palace Hotel gar nicht soooo teuer. Wir haben während unseres Besuch mal die aktuellen Preise gecheckt und da hätte man schon ab 250 Euro ein Doppelzimmer bekommen. Im Vergleich zum Burj Al Arab ist das ein echtes Schnäppchen.

Aktuelle Zimmerpreise im Emirates Palace Hotel

Infos
Öffnungszeiten

Rund um die Uhr

Eintritt

Frei

Anfahrt

West Corniche Road

Emirates Palace Hotel
Emirates Palace Hotel

Qasr Al Watan Palast

Der Qasr Al Watan Palast ist der Präsidentenpalast von Abu Dhabi und erst seit 2019 der Öffentlichkeit zugänglich. Bei Besuchern der Stadt ist er sehr beliebt, denn mit seinen weißen Kuppeln, goldenen Türen und wunderschönen Gartenanlagen ist der prunkvolle Palast wirklich sehenswert.

Der Palast ist der Sitz des Staatskabinetts und oberster Gerichtshof der Vereinigten Arabischen Emirate. Herzstück des Palastes ist die riesige, mit Mosaiken geschmückte „Great Hall“, mit einer 37 Meter breiten Kuppel.

Zum Rundgang gehören außerdem noch die Besichtigung der prunkvollen Empfangssäle, die Palastbibliothek, die Sammlung der diplomatischen Geschenke von dagewesenen Staatsoberhäuptern, die Antiquitätensammlung und die riesigen Gartenanlagen.

Der Eintritt zum Palast kostet 60 AED (circa 15 Euro), 30 AED für Kinder bis 17 Jahre.

Zum Ticket für den Qasr Al Watan Palast

Unser Tipp: Täglich findet vor dem Palast um 19:30 Uhr die ziemlich beeindruckende Lichter- und Soundshow „Palace in Motion“ statt. Dabei werden 15 Minuten lang Videoinstallationen auf die Fassade des Palastes projiziert. Es lohnt sich also den Palast am späten Nachtmittag zu besuchen, damit du deinen Rundgang mit der Show beenden kannst.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 - 20:00 Uhr

Eintritt

60 AED

Website

Qasr Al Watan

Qasr Al Watan Palast Fassade mit Wasserspiegelung
Die weiße Fassade soll Reinheit und Freiheit symbolisieren (Foto: Qasr Al Watan)

Qasr Al-Hosn

Das Qasr Al-Hosn ist ein altes Fort und das älteste Gebäude in Abu Dhabi. Es wurde 1761 erbaut und beherbergt heute ein Museum über die Geschichte der Emirate. Ausgestellt sind Artefakte, die bis zu 8000 Jahre alt sind.

Das Gebäude besteht aus Korallenstein und ist mit Sand, Kalk und Muscheln aus der Region dekoriert. Die Böden und Decken bestehen aus Mangrovenholz.

Besonders interessant ist das Belüftungssystem des Qasr Al-Hosn: Dabei handelt es sich um das antike  Belüftungssytem „Barjeel“, bei dem die Räume des Palastes auf natürliche Weise mit der Meeresbrise belüftet und gekühlt werden.

Info
Öffnungszeiten

9:00-20:00 Uhr

Eintritt

30 AED

Adresse

Sheikh Rashid bin Saeed Al Maktoum Street

Märkte in Abu Dhabi

Wenn du auf der Suche nach wirklich authentischen, orientalischen Märkten bist, müssen wir dich leider enttäuschen.

Wie eigentlich alles in Abu Dhabi wirken auch die Märkte in der Stadt sehr künstlich und aufgesetzt. Lediglich der Fischmarkt war da eine Ausnahme.

Al Mina Fischmarkt

Direkt am Hafen von Abu Dhabi befindet sich ein kleiner Fischmarkt, der ganz sehenswert ist. Hier wird der frische Fang des Tages angeboten und das Beste: Du kannst hier nicht nur gucken, sondern auch selbst einen Fisch kaufen.

Deinen Fisch bringst du dann zu einem der Grillrestaurants am Rand des Fischmarkts und bekommst ihn dann nach deinen Wünschen zubereitet.

Der Al Mina Fischmarkt ist jetzt kein absolutes Must-See, da gibt es an vielen Orten auf der Welt größere und spannendere Märkte. Wenn du aber mal ein kleines bisschen Authentizität in der Stadt schnuppern möchtest, dann ist hier ein guter Ort.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich: 7:00 bis 22:00 Uhr

Eintritt

Frei

Adresse

Al Meena

Fischmarkt in Abu Dhabi
Fischmarkt in Abu Dhabi

World Trade Center Souk

Das World Trade Center ist eine große Shopping Mall, die neben den üblichen Geschäften auch einen Souk, also einen traditionellen Markt, beinhaltet.

Hier gibt es Gewürze, traditionelle Textilien und vor allem viele Souvenirs für Touristen. Besonders spannend ist der Markt nicht, da er scheinbar nur für Touristen gemacht ist.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 10:00 bis 22:00 Uhr

Eintritt

Frei

Adresse

Hamdan Bin Mohammed St

World Trade Center Souk
World Trade Center Souk

Ferrari World

Die Ferrari World ist ein riesiger Freizeitpark auf Yas Island in der Nähe des Flughafens von Abu Dhabi. Von 25 Hektar sind 8 Hektar überdacht und damit der größte überdachte Themenpark der Welt.

Hier dreht sich alles um die Rennfahrt: Von einer richtigen Rennstrecke, zu einer riesigen Gokart-Bahn und Drag-Racing-Piste gibt es hier alles, was das Rennfahrer-Herz begehrt. Hinzu kommen Renn-schnupperkurse, Fahrschulen, ein Show- und Theaterkomplex und eine Ferrari-Ausstellung mit historischen und den neusten Modellen.

Das Highlight von Ferrari World ist aber die schnellste Achterbahn der Welt, mit einer Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h.

Ein Tagesticket kostet ca. 70 Euro pro Person.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 11:00 bis 20:00 Uhr

Eintritt

ab 295 AED (ca. 65 Euro)

Adresse

Yas Island

Ausflüge ab Abu Dhabi

Wenn du alle Sehenswürdigkeiten in Abu Dhabi gesehen hast, gibt es auch rundherum noch einiges zu entdecken.

Du kannst zum Beispiel eine Wüstentour unternehmen oder einen Tagesausflug ins nahe gelegene Dubai.

Wir haben einen eigenen Artikel zu den schönsten Ausflugszielen ab Abu Dhabi, in dem du die spannendsten Ziele findest:

Die besten Ausflüge ab Abu Dhabi

Unser persönliches Fazit

Wir würden Abu Dhabi allenfalls für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien empfehlen oder vielleicht für einen Tagesausflug von Dubai aus.

Wir würden nicht noch ein zweites Mal nach Abu Dhabi reisen.

Ja, die Moschee ist wunderschön und extrem beeindruckend. Ja, der Louvre ist architektonisch ebenfalls nicht so ganz schlecht. Dann hört es aber leider schon auf, denn der Rest von Abu Dhabi war für uns eher pure Tristesse.

Wir sind allgemein keine großen Fans von künstlich hochgezogenen Städten und konnten schon Dubai nicht viel abgewinnen.

Trotzdem wollten wir Abu Dhabi eine Chance geben und die Bilder, die man so kennt, sehen ja doch immer sehr vielversprechend aus.

Abu Dhabi hat letztes Jahr ja auch ein paar unheimlich attraktive Image-Filmchen veröffentlicht, um den Tourismus im Land anzukurbeln.

Leider vermitteln die aber nicht, dass die Stadt (mal abgesehen von der Moschee und dem Louvre) sonst eigentlich ziemlich hässlich ist.

Natürlich ist unsere Meinung, wie immer, sehr subjektiv, und wir möchten alle, die Abu Dhabi als ihr nächstes Reiseziel auserkoren haben, dazu ermuntern, sich selbst ein Bild zu machen.

Abu Dhabi hat uns aber leider das Gefühl gegeben, dass in der Stadt niemand wirklich Zuhause ist und so wirkte die Stadt auf uns einfach nur trist und ungemütlich.

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen krass, aber wir haben das Gefühl, dass wir das einfach mal sagen müssen.

Wenn man die Imagevideos des Landes und die Bilder leicht bekleideter Influencerinnen in Abu Dhabi so sieht, könnte man ja fast auf die Idee kommen, das Land wäre weltoffen und liberal. Ist es aber nicht.

Als Frau hat sich Jenny in Abu Dhabi überhaupt nicht wohl gefühlt. Es kam gar nicht so selten vor, dass Jenny einfach ignoriert wurde und manche sich partout nur mit Basti unterhalten haben.

Das ewige, sehr unangenehme Anstarren auf der Straße kommt dann natürlich auch noch dazu. Dabei hat Jenny hier immer lange, weite Kleidung getragen.

Und auch eine noch so schöne Moschee verliert ihren Glanz, wenn man sie als Frau nur vollverschleiert betreten darf und schon durch eine sehr ruppige und respektlose Behandlung am Eingang daran erinnert wird, wie es um die Rechte der Frauen in diesem Land bestimmt ist.

Damit hier keiner unsere Zeilen missversteht: Wir haben überhaupt kein Problem damit, uns an die Gepflogenheiten eines Landes anzupassen.

Im Gegenteil! Wir achten sogar sehr penibel darauf und kommunizieren das auch so für unsere Leser in unseren Beiträgen! Es geht hier lediglich um das Gefühl, dass wir vor Ort hatten.

Natürlich gibt es hier auch viele sehr nette Menschen, wir wollen da gar nicht alle über einen Kamm scheren.

Trotzdem überwog für uns immer ein unangenehmes Gefühl. Wir haben uns einfach nicht Wohl und Willkommen gefühlt.

Für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien kann man hier mal einen Tag bleiben, sich die Moschee und den Louvre anschauen, und dann weiterziehen.

Für einen längeren Aufenthalt gibt es unserer Meinung nach definitiv bessere Reiseziele.

Wir wissen, dass es auch Fans der Arabischen Emirate gibt und das ist völlig in Ordnung – wir gehören nur einfach nicht dazu!

Warst du auch schon mal in Abu Dhabi?

Wie hat es dir dort gefallen? Welchen Eindruck hat das Land bzw. die Stadt auf dich gemacht und hast du vielleicht sogar zusätzliche Tipps, die du unseren Lesern mit auf den Weg geben möchtest. Dann freuen wir uns über deinen Kommentar!