Amsterdam Sehenswürdigkeiten

Was musst du in Amsterdam gesehen haben? Das sind unsere Must-Sees

Die Brouwersgracht

Kurz und knackig

  • Wir zeigen dir 5 Sehenswürdigkeiten in Amsterdam, die du wirklich gesehen haben musst und nicht verpassen darfst!
  • Unsere Top 5 Amsterdam Sehenswürdigkeiten liegen alle in der Innenstadt. Sie sind also easy zu Fuß zu erreichen.
  • Zu jedem Must-See bekommst du unsere ganz persönlichen Tipps, damit deine Zeit in Amsterdam unkompliziert und perfekt wird.
  • Zum Schluss beantworten wir in unserem FAQ alle Fragen, die für dein Sightseeing in Amsterdam wichtig sind.

Amsterdam Grachten

Die Grachten sind das Herz von Amsterdam
Die Grachten sind das Herz von Amsterdam

Was musst du wissen? Die Grachten machen Amsterdams Stadtbild aus. Ganze 165 Grachten gibt es hier. Kleine Brücken führen übers Wasser, links und rechts reihen sich Giebelhäuser aneinander und überall fahren und liegen Boote. 

Lohnt es sich? An den Amsterdamer Grachten kommst du nicht vorbei! Und das ist auch gut so. Beim Bummeln durch die Stadt kannst du ihren besonderen Charme genießen. Die Brouwersgracht ist übrigens unumstritten die schönste Gracht in Amsterdam.

Unser Tipp: Mach auf jeden Fall eine Grachtenrundfahrt in Amsterdam! Vom Wasser aus siehst du die Stadt noch mal aus einem anderen Blickwinkel. Die beste Grachtenfahrt ist unserer Meinung nach die Open Boat Tour.

Anne-Frank-Haus

Das Anne-Frank-Haus musst du dir unbedingt ansehen
Das Anne-Frank-Haus ist sehr bewegend (© Anne-Frank-Huis)

Was musst du wissen? Das Anne-Frank-Haus ist eine ergreifende historische Sehenswürdigkeit. Während des Zweiten Weltkrieges versteckte sich Anne Frank mit ihrer Familie zwei Jahre lang hier und schrieb ihr berühmtes Tagebuch.

Lohnt es sich? Wir wissen gar nicht, wo wir anfangen und aufhören sollen. Wir haben das Haus schon mehrfach besucht und sind jedes Mal sehr bewegt. Ob es sich lohnt, ist die falsche Frage. Das Anne-Frank-Haus musst du gesehen haben. Nirgendwo sonst hast du die Möglichkeit, ergreifende Geschichte so nah und echt zu erleben. 

Unser Tipp: Buche dein Ticket unbedingt weit im Voraus! Die Nachfrage ist nämlich sehr hoch und es gibt kein Tageskontingent an der Kasse! Spontan kommst du hier nicht rein und das Museum ist oft schon Wochen im Voraus ausgebucht. 

Anne-Frank-Haus Tickets online buchen

Mehr Infos zur Besichtigung findest du hier:

Kunstmuseen

Das Rembrandthuis ist unser liebstes Kunstmuseum in Amsterdam
Das Rembrandthuis ist unser liebstes Kunstmuseum in Amsterdam

Was musst du wissen? Amsterdam ist bekannt für seine berühmten Künstler und seine tollen Kunstmuseen. Du kannst zwischen über 10 Kunstmuseen in Amsterdam wählen. Die beliebtesten drei sind das Rijksmuseum, das Rembrandthuis und das Van Gogh Museum.

Lohnt es sich? Wir haben schon einige der Kunstmuseen in Amsterdam besucht. Gefallen haben sie uns alle gut. Aber so richtig überzeugt hat uns vor allem das Rembrandthuis – das Haus, in dem Rembrandt gelebt, gemalt und unterrichtet hat. Echt authentisch, tolle ausgestellte Werke und ein super Audioguide!

Rembrandthuis Tickets online buchen

Mehr zum Rijksmuseum findest du hier:

9 Straatjes

9 Straatjes in Amsterdam
Einer von vielen kleinen Läden in den 9 Straatjes

Was musst du wissen? Die Negen Straatjes (Neun Straßen) liegen in der Amsterdamer Innenstadt und sind ein Paradies für individuelles Shoppen und kleine Cafés mit holländischem Gebäck und Kaffee.

Lohnt es sich? In den originellen Pop-up-Stores, Plattenläden, Schmuckboutiquen und Secondhand-Shops in den 9 Straatjes gibt es eine riesige Auswahl an ausgefallenen Lieblingsstücken und Souvenirs. Das solltest du dir nicht entgehen lassen.

Unser Tipp: Auf der Berenstraat , die zu den 9 Straatjes zählt, findest du den Secondhand-Shop Episode. Einer unserer absoluten Favoriten und ein cooler Amsterdam Geheimtipp!

Rotlichtviertel

Das Rotlichviertel in Amsterdam ist echt spannend anzusehen
Das Rotlichtviertel in Amsterdam ist echt spannend anzusehen

Was musst du wissen? Der älteste und berüchtigtste Teil von Amsterdam ist De Wallen – das Rotlichtviertel. Bei Tag kannst du hier skurrile Museen besuchen und einen Kaffee trinken gehen. Bei Nacht verwandelt sich das Viertel. Neonreklamen gehen an und Strip-Clubs, Eckkneipen und Live-Shows öffnen ihre Türen.

Lohnt es sich? Der Mix aus Rotlichtmilieu und alltäglichem Leben macht das Viertel echt besonders. Und überraschenderweise sind die Museen hier wirklich gut. Das Red Light Secrets-Museum war super interessant und wir haben uns zu keinem Moment unwohl gefühlt. 

Unser Tipp: Schaust du dir das Viertel am Abend oder bei Nacht an, solltest du deine Kamera lieber in der Tasche lassen. Weder die Türsteher noch die Frauen in den Fenstern möchten gern fotografiert werden. Die ein oder andere Kamera ist schon in der Gracht gelandet.

Noch mehr zum Rotlichtviertel Amsterdam findest du hier:

Top 5 Amsterdam Sehenswürdigkeiten auf der Karte

Zur besseren Orientierung haben wir die unsere Top 5 Amsterdam Sehenswürdigkeiten nochmal in einer Karte eingezeichnet.

Amsterdam Sehenswürdigkeiten auf der Karte
Amsterdam Sehenswürdigkeiten auf der Karte

Mehr Sehenswertes in Amsterdam

Hast du nach den 5 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam noch Zeit? Dann haben wir hier noch mehr Highlights für dich:

Blick auf Königspalast
Der Königspalast ist allein von außen schon echt schön
  • Königspalast: Im Palast kannst du royalen Prunk und Gemälde und Skulpturen der berühmtesten niederländischen Künstler sehen. Ticket kaufen
  • Oude Kerk: Super schöne Kirche und das älteste Gebäude in Amsterdam. Ticket kaufen
  • Heineken Experience: Coole Brauereiführung, wenn du mehr über das beliebte Bier erfahren möchtest. Ticket kaufen
  • Johan Cruijff Arena: Für Fußballfans, die Lust auf eine Stadionführung haben. Ticket kaufen
  • A’dam Lookout: Coolster Aussichtspunkt in Amsterdam mit 60-Grad-Blick über den Hafen und das historische Zentrum. Reicht dir das nicht, kannst du mit Europas höchster Schaukel über dem Abgrund schweben. Ticket kaufen

Kostenlose schöne Orte in Amsterdam

Neben den 9 Straatjes und dem Rotlichtviertel hat Amsterdam noch mehr kostenlose Sehenswürdigkeiten zu bieten. Diese empfehlen wir dir:

Innenhof mit Wiese und Blumen
Der Begijnhof gilt als der schönste Innenhof in Amsterdam
  • Der Dam: Öffentlicher Platz in der Innenstadt. Wir lieben es, hier in einem Café in der Sonne zu sitzen.
  • Begijnhof: Geschichtsträchtiger Ort in Amsterdam, mit alten Häusern. Ein richtig schöner Fotospot.
  • Schwimmender Blumenmarkt: Hobbygärtner finden hier alles, wonach ihr grünes Herz verlangt. Aber auch mit weniger grünem Daumen ist der Blumenmarkt ein schöner, wenn auch etwas wuseliger Ort. Ein Abstecher von den 9 Straatjes hier her lohnt sich.
  • Vondelpark: Weitläufiger Park mit großen Grünflächen, vielen Picknick-Tischen und sechs Spielplätzen. Super mit Kindern!

Noch mehr Amsterdam Aktivitäten findest du hier:

Praktische Tipps für dein Amsterdam Sightseeing

#1 Was musst du in Amsterdam gesehen haben?

Amsterdam hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass es sich absolut lohnt, öfter hinzureisen. 5 Highlights in Amsterdam, die du aber definitiv gesehen haben musst, sind:

  • die Grachten
  • das Anne-Frank-Haus
  • das Rembrandthuis
  • die 9 Straatjes
  • das Rotlichtviertel

Wir haben uns ganz bewusst für diese 5 Attraktionen entschieden, damit du in kurzer Zeit alle Seiten von Amsterdam kennenlernen und erleben kannst.

Hast du mehr Zeit, kannst du dir natürlich individuell noch andere tolle Sehenswürdigkeiten aus unseren Tipps heraussuchen – egal ob mehr Highlights, spannende Amsterdam Museen oder auch coole Amsterdam Stadttouren.

#2 Wie viel Zeit brauchst du in Amsterdam?

Plane nicht zu wenig Zeit für Amsterdam ein. Die Stadt hat viel zu bieten und ein Wochenende vergeht wie im Flug. 3 bis 4 Tage sind optimal.

Und wenn du keine 4 Tage Zeit hast? Kein Problem. Die wichtigsten Amsterdam Sehenswürdigkeiten kannst du auch an 1 Tag in Amsterdam schaffen. Dann ist allerdings Power-Sightseeing angesagt.

#3 Welcher Amsterdam Citypass lohnt sich fürs Sightseeing?

Die I Amsterdam City Card ist unser persönlicher Favorit unter den Amsterdam Citypässen.

Sie bietet dir alles, was dich bei deinem ersten Amsterdam-Besuch interessiert: Eine große Auswahl an Attraktionen inklusive Ausflüge, Aussichtsplattformen und eine Kanalfahrt.

Außerdem ist ein Ticket für den ÖPNV enthalten und du kannst dir für einen Tag ein Fahrrad leihen.

Mehr Infos zu den Amsterdam City Pässen haben wir hier für dich:

#4 Kannst du Amsterdam zu Fuß erkunden?

Ja. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen in der Innenstadt von Amsterdam und sind easy zu Fuß zu schaffen.

Für Sehenswürdigkeiten, die außerhalb liegen, wie zum Beispiel die Johan Cruijff Arena oder der Keukenhof, nimmst du am besten den ÖPNV.

Und wie funktioniert das mit dem ÖPNV in Amsterdam?

Spontan den ÖPNV in Amsterdam zu nutzen, ist echt einfach. Du musst vorab nicht mal ein Bahnticket irgendwo kaufen.

Halte in der Bahn einfach deine EC-Karte bei Antritt der Fahrt an das Kartenlesegerät und check somit ein. Sobald du aussteigst, hältst du deine Karte wieder dran, um auszuchecken und der Betrag für die Fahrt wird von deinem Konto abgebucht. Mega fortschrittlich.

Mit der City Card I Amsterdam ist das Ticket für den ÖPNV inklusive (mehr dazu hier).

#5 Wann lohnt sich der ÖPNV in Amsterdam?

Öffentliche Verkehrsmittel lohnen sich in Amsterdam vor allem, um Sehenswürdigkeiten etwas außerhalb zu erreichen. Für unsere 5 Top-Sehenswürdigkeiten in Amsterdam brauchst du weder Bus noch Bahn.

Möchtest du dir Highlights außerhalb des Zentrums ansehen, dann kannst du für etwa 3 Euro pro Einzelfahrt in die Metro oder Tram springen.

Wenn du aber häufiger fährst, lohnt sich ein GVB-Ticket ab 9 Euro. Du kannst bei den GVB-Mehrtageskarten aus einer Dauer von 1-7 Tagen auswählen.

Zum GVB-Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel

Beim Ein- und Aussteigen in die Tram musst du dein Ticket immer an den Kartenleser halten. Das Gleiche gilt für die Drehkreuze an den U-Bahnhöfen.

#6 Lohnt sich der Hop-on/Hop-off-Bus in Amsterdam?

Der Hop-on/Hop-off-Bus lohnt sich nur, wenn du bei Regen in Amsterdam bist. Ansonsten eher nicht. Der Bus fährt nämlich leider nicht durch das historische Zentrum. Dort liegen aber nun mal die bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Amsterdams.

Dafür lohnt sich das Hop-on/Hop-off-Boot umso mehr! Mit dem Boot fährst du über sämtliche Grachten der Stadt und kannst immer wieder ein- und aussteigen, wann und wo du willst.

Du verbindest die Grachtenfahrt direkt mit deinem Sightseeing und kommst super entspannt von A nach B.

Hop-on/Hop-off-Boot Ticket online buchen

Mehr Infos zum Hop-on/Hop-off in Amsterdam findest du hier:

#7 Fahrräder in Amsterdam leihen?

Amsterdam ist bekannt für seine unzähligen Radfahrer. Die sind aber auch echt schnell auf den engen, verwinkelten Straßen unterwegs. Und neben den Radfahrern sind da auch Autos und unzählige Fußgänger kreuz und quer.

Manchmal hat man schon für’s Laufen in Amsterdam nicht genug Augen. Das Radfahren ist da noch eine Stufe stressiger und gefährlicher.

Deshalb raten wir dir persönlich vom Radfahren in Amsterdam ab.

Möchtest du aber trotzdem nicht auf eine Runde mit dem Fahrrad verzichten, dann ist eine geführte Radtour durch Amsterdam der sicherste Weg.

#8 Sind Coffeeshops eine klassische Sehenswürdigkeit in Amsterdam?

Als klassische Sehenswürdigkeit würden wir die Coffeeshops in Amsterdam nicht bezeichnen. Du verpasst nämlich nichts, wenn du nicht reingehst.

Allerdings ist Amsterdam eben auch echt berühmt für seine vielen Coffeeshops, in denen du legal Softdrugs konsumieren darfst.

Und wenn wir mal ehrlich sind, ist es irgendwie auch ein bisschen lustig.

Hast du also Interesse mal einen Coffeeshop zu besuchen, dann schau dir vorher unseren Guide für mehr Infos an:

 

Das waren unsere 5 Top-Sehenswürdigkeiten in Amsterdam!

Welche Amsterdam Sehenswürdigkeit findest du unverzichtbar? Hast du auch coole Tipps? Dann schreib uns gern einen Kommentar. Wir freuen uns!