Blick über AthenBlick über Athen

Städtereise nach Athen

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub in Athen

Warum sich eine Städtereise nach Athen unbedingt lohnt

  • Die Menschen in Athen sind unheimlich freundlich. Du kannst dich auf ganz viel Gastfreundschaft freuen.
  • Nirgendwo sonst kannst du dich dem Alten Griechenland so nah fühlen.
  • Athen ist bei all der Geschichte aber trotzdem eine richtig coole Stadt mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten und Szenebars.
  • Athen ist eine Stadt für Sonnenanbeter: Sagenhafte 3.000 Stunden im Jahr scheint hier die Sonne.

Akropolis und Parthenon

Das Wahrzeichen schlechthin

Blick auf Berg mit Tempelruine zum Sonnenuntergang

Bei Athen denken viele sofort an die Akropolis und den Parthenon, der auf ihrem Gipfel thront. Nicht ohne Grund, denn die Akropolis ist das berühmteste Wahrzeichen der Stadt und darf bei einem Städtetrip nach Athen einfach nicht fehlen.

Der steinerne Hügel beherbergt neben dem Parthenon auch viele andere wichtige griechische Gebäude wie den Erechtheion und den alten Athena-Tempel.

Alle Infos für deinen Besuch der Akropolis

Weitere schöne Sehenswürdigkeiten in Athen

Neben der Akropolis gibt es aber noch zahlreiche andere Highlights, die du bestaunen kannst. Unsere 3 liebsten Sehenswürdigkeiten stellen wir dir hier vor.

Römische Agora

Antike Agora

Politisches Zentrum der Alten Griechen

Direkt unter der Akropolis liegt die Antike Agora. Sie war einmal der Marktplatz der Griechen.

Hier fanden die allerersten demokratischen Versammlungen und beinahe das gesamte soziale Leben statt. Bei deinem Streifzug durch die Agora findest du Ruinen von Schulen, Theatern, Gerichtsgebäuden und Tempeln.

Olympieion

Olympieion

Mit dem größten Tempel Griechenlands

Auf dem Olympieion steht der einst größte Tempel Griechenlands. Man glaubt es kaum, aber der Tempel des olympischen Zeus stellte sogar den Parthenon in den Schatten.

Von den ursprünglichen 104 Säulen sind heute leider nur noch 15 übrig. Die vermitteln dir aber trotzdem ein gutes Bild, wie riesig der Tempel einst gewesen sein muss.

Panathinaikou Stadion

Panathinaikou Stadion

Sportfans aufgepasst!

Für die Sportfans unter uns sollte das Panathinaikou Stadion eine der coolsten Sehenswürdigkeiten in Athen sein. Hier fanden 1896 die allerersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt.

Auch schon in der Antike wurde ein Vorgänger des Panathinaikou Stadion für sportliche Wettkämpfe genutzt.

Gasse Anafiotica

Alle Sehenswürdigkeiten

Museen, Viertel und Aussichtspunkte

Athen hat natürlich nicht nur antike Bauwerke, sondern auch ein paar coole andere Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Schau dir zum Beispiel mal den wunderschönen Nationalgarten an, schlendre durch die hübschen Gassen von Plaka und Anafiotika oder genieß die Aussicht vom Philopappos Hügel.

Unsere 22 Sehenswürdigkeiten in Athen

Athen bietet dir unzählige Hotels und Ferienwohnungen und das auch noch zu einem humanen Preis. Im Vergleich zu anderen europäischen Städten sind die Hotelpreise nämlich selbst in der Hochsaison noch gut bezahlbar.

Also auf nach Athen! Wir helfen dir bei der Auswahl der richtigen Unterkunft und zeigen dir, welches Viertel in Athen perfekt für dich geeignet ist.

5 interessante Fakten über Athen

  • Athen ist eine der ältesten Städte der Welt. Die Entstehung wird auf 3000 Jahre vor Christus datiert.
  • Jeder verbindet Athen automatisch mit Demokratie. Die Stadt hat aber schon so ziemlich jede Regierungsform erlebt, die es gibt.
  • Athen war nicht immer die Hauptstadt von Griechenland. Für ein paar Jahre nahm Nafplio diesen Platz ein.
  • Athen hat mehr Theaterbühnen als der Broadway in New York und West End in London zusammen.
  • Die Olympischen Spiele der Antike wurden nicht in Athen, sondern auf der Halbinsel Peloponnes abgehalten.

Ausflüge ab Athen

Auch um Athen herum häufen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten, von dir besichtigt zu werden.

Das sind unsere 3 Favoriten unter den Ausflügen ab Athen:

Orakel von Delphi

Delphi

Sagenumwobenes Orakel

Schon allein die beeindruckende Berglandschaft um den berühmten Ort ist einen Besuch wert.

Die Ausgrabungen von Delphi übertreffen diese aber noch. Einige Säulen vom Tempel des Apollon und Orakel von Delphi stehen heute noch und ergeben ein wunderschönes Bild vor der beeindruckenden Landschaft.

Epidaurus Theater in Argolis

Argolis

Eine der schönsten Regionen Griechenlands

Ein weniger überlaufener Ausflug als Delphi aber mindestens genauso beeindruckend ist Argolis.

Die Gegend ist wunderschön mit Bergen, grünen Feldern, Olivenhainen und dem tiefblauen Meer. Antike Ausgrabungen wie Amphitheater und Königsgräber hat sie natürlich auch reichlich zu bieten.

Metéora

Metéora

Berglandschaft mit zahlreichen Klöstern

Metéora ist eine spektakuläre Berglandschaft mitten in Griechenland. Die Felsen ragen wie in einer Filmkulisse aus der Erde.

Auf mehreren Gipfeln der Berge wurden wunderschöne Klöster erbaut, bei denen man sich fragt, wie man da überhaupt hochkommen soll.

Anreise nach Athen

Flug nach Athen

Für Flüge zum internationalen Flughafen Eleftherios Venizelos hast du zahlreiche Fluggesellschaften zur Auswahl, die dir Direktverbindungen von Deutschland nach Athen bieten.

Starte einfach mal einen Flugpreisvergleich bei Skyscanner und schau nach, welche Optionen du für Flüge nach Athen hast.

Versuche einen frühen Flug zu erwischen. Da der Flug nur etwa drei Stunden dauert, hast du so auch gleich noch etwas vom Anreisetag.

Vom Flughafen nach Athen

Der Athener Flughafen liegt etwas außerhalb von Athen. Um nach der Ankunft in die Innenstadt zu kommen, hast du die Wahl zwischen Metro, Bus, Taxi und Privattransfer.

Mit der Metro kommst du in etwa 40 Minuten in die Innenstadt von Athen. Mit dem Expressbus brauchst du etwa eine Stunde, zahlst aber 3-4 Euro weniger als mit der Metro.

Am schnellsten kommst du mit dem Taxi oder einem privaten Transfer in die Innenstadt. Dafür zahlst du dann aber auch deutlich mehr als für die anderen beiden Alternativen.

Mit dem Kreuzfahrtschiff nach Athen

Mit dem Kreuzfahrtschiff legst du im Hafen von Priäus an. Von dort aus kommst du ziemlich schnell in die Innenstadt.

Innerhalb von knapp 20 Minuten bist du mit der Metro in der Innenstadt oder du steigst am Hafen direkt in einen Hop-on/Hop-off-Bus ein, und fährst schonmal zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Athen.

Fortbewegung in Athen

In Athen kommst du eigentlich überall gut zu Fuß hin, da alle Sehenswürdigkeiten direkt in der Innenstadt stehen.

Es gibt aber trotzdem eine Metro, die Tram und Busse, die dich überall dorthin bringen, wo du hinwillst.

Für alle Verkehrsmittel brauchst du nur ein einziges Ticket. Die Ticketpreise sind auch relativ günstig:

  • Einzelfahrschein (90 Minuten gültig): 1,20 Euro
  • Tagespass (24 Stunden gültig): 4,10 Euro
  • 3-Tage-Touristenticket: 20 Euro
  • 5-Tage-Ticket: 8,10 Euro

Hinweis: Bis auf das 3-Tage-Touristenticket sind alle Tickets für alle Verkehrsmittel mit Ausnahme der Fahrt zum oder vom Flughafen gültig. Beim 3-Tage-Touristenticket ist zusätzlich zu allen Verkehrsmitteln jeweils eine Fahrt vom und eine zum Flughafen mit dabei.

FAQs

Wann ist die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Athen?

Die Hochsaison in Athen dauert von April bis Oktober. Während der Sommerferienzeit ist in Athen am meisten los. Den Juli oder August würden wir dir also nicht unbedingt empfehlen.

Diese Touristenmengen kannst du super vermeiden, wenn du einfach eine Städtereise im März, April oder Oktober unternimmst. Über die Oster- und Herbstferien ist zwar etwas mehr los, aber wesentlich weniger als im Sommer.

Mit Temperaturen um die 20 Grad sind das Frühjahr und der Spätherbst auch eine super Zeit für Sightseeing.

Wie viel Zeit sollte ich für einen Urlaub in Athen einplanen?

Schon an nur einem Tag kannst du dir einen guten Überblick über Athen verschaffen und ein oder zwei Highlights besuchen. Du hast mehr Zeit? Umso besser, es gibt viel zu entdecken!

Um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Athen zu besuchen und ein paar Mal lecker essen zu gehen, sind vier Tage eine gute Zeit.

Falls du noch den einen oder anderen Ausflug nach Delphi oder Metéora oder eine Bootstour machen möchtest, plane besser sechs oder sieben Tage ein.

Werde ich in Athen bargeldlos zurecht kommen?

In den größeren Geschäften und bei den Sehenswürdigkeiten kannst du mit Karte zahlen. Bei vielen Restaurants oder kleineren Shops ist das allerdings nicht möglich. Bargeldlos solltest du in Athen nicht unterwegs sein.

Geldautomaten findest du nahezu überall. Achte aber darauf, an einem offiziellen Automaten einer Bank Geld abzuheben. Einige der Automaten, die zu keiner Bank gehören, berechnen teils horrende Gebühren fürs Abheben.

Bei den Bankautomaten zahlst du zwar auch Gebühren, aber die sind nicht allzu hoch.

Wie teuer ist Athen?

Athen ist ein ziemlich günstiges Pflaster, nur ein paar Museen und die Akropolis sind preisliche Ausreißer nach oben. Hier haben wir einen Überblick für dich, mit welchen Kosten du in Athen rechnen musst:

Flug nach Athen und zurück: 150 bis 500 Euro
Übernachtung in einem guten Mittelklasse-Hotel: 80 bis 170 Euro
1-Liter-Flasche Wasser am Kiosk: 1 Euro
Espresso an der Kaffeebude: 1 Euro
Cappuccino im Café: 4 Euro
Koulouri (Sesamring): 0,50 bis 1 Euro
Abendessen im Restaurant: 8 bis 20 Euro
Gyros Pita an der Bude: 3 Euro
Glas Wein: 3 bis 5 Euro
0,4-Liter Bier: 2,50 bis 5 Euro
Akropolis: Im Sommer 24 Euro, im Winter 12 Euro
Sonstige Sehenswürdigkeiten und Museen: 5 bis 12 Euro
Metro-Ticket: 1,20 Euro

Was sollte ich für meine Städtereise nach Athen unbedingt einpacken?

Auch wenn es im Sommer in Athen sehr heiß werden kann, solltest du auf jeden Fall festes Schuhwerk dabei haben. Die Akropolis ist definitiv nicht für Flip-Flops geeignet.

Sonnencreme und eine Kopfbedeckung dürfen ebenfalls in deinem Gepäck nicht fehlen.

Ansonsten musst du beim Packen nicht allzu viel bedenken. Falls du was vergisst, bekommst du in Athen eigentlich alles, was es in Deutschland auch gibt.

Auch einen Adapter brauchst du nicht, alle deutschen Stecker passen in Athener Steckdosen.

Wie kann ich mich in Athen verständigen?

In Athen triffst du eigentlich keinen Griechen, der nicht zumindest ein wenig Englisch verstanden hat. Mit Englisch kommst du ganz locker zurecht.

Ab und zu triffst du auch mal Griechen, die ein wenig Deutsch sprechen, aber die sind eher selten.

Insgesamt sind die Leute in Athen aber ausschließlich nett und hilfsbereit. Wenn dich mal jemand nicht versteht, wird schnell jemand herbeigerufen, der weiterhelfen kann.

Ist Athen eine sichere Stadt?

Kurz und knapp: Athen ist ein sicherer Ort.

Dort, wo sich viele Menschen herumtreiben, wie zum Beispiel an der Akropolis, in der Metro, in Cafés oder auf größeren Plätzen, solltest du natürlich trotzdem genauso auf deine Tasche aufpassen wie vor dem Dom in Köln oder auf dem Grand Place in Brüssel.

Nach deiner Athen Städtereise vielleicht noch ein anderes Reiseziel?

  1. Kolosseum in Rom

    Rom

  2. Panoramablick über Istanbul

    Istanbul

  3. Stadtmauer von Dubrovnik

    Dubrovnik

  4. Stadtschloss in Weimar

    Weimar