Die Azoren-Inseln: Welche Insel passt zu dir?

Du planst einen Urlaub auf den Azoren, aber weißt nicht auf welche Insel du reisen sollst? In diesem Artikel zeigen wir dir, welche Azoren Insel zu deinen Reiseplänen passt. Alle 9 Inseln im Vergleich!

Für Wassersportler, Sonnenanbeter, Wanderlustige, Blumenkenner und und und – ein Urlaub auf den Azoren bietet für jeden was.

Doch alle 9 Inseln sind einzigartig und egal ob du Inselhopping machen willst oder auf einer Insel bleiben willst, stellt sich die Frage: Welche Azoren Insel sollst du bereisen?

Welche Insel am schönsten ist, können wir dir nicht sagen. Dafür aber welche Azoren Insel für welchen Urlaub am besten passt. In diesem Artikel vergleichen wir für dich alle 9 Azoren Inseln miteinander. Los geht’s!

Wo liegt die Inselgruppe der Azoren?

Die Azoren sind eine Gruppe aus 9 Inseln, welche gut 1370 Kilometer westlich vom europäischen Festland liegen. Verwaltungstechnisch gehören sie zu Portugal und hier wird auch Portugiesisch gesprochen.

Die Hauptinsel ist São Miguel, zu den bekannteren Inseln gehören Pico, Faial und Terceira und zu den etwas kleineren Flores, São Jorge, Graciosa, Santa Maria und Corvo.

Damit du dir das besser vorstellen kannst, haben wir dir hier eine Karte mit allen 9 Azoren Inseln vorbereitet.

Karte aller 9 Azoren Inseln

Für Schnelle: Welche der 9 Azoren Inseln passt zu dir?

Du hast gerade nicht viel Zeit, willst dich etwas überraschen lassen oder vertraust unserem Rat einfach? Gut so! Dann findest du in diesem Abschnitt einen kompakten Überblick, in dem wir die Azoren Inseln in 3 Kategorien unterteilen.

Für Naturliebhaber und Wassersportler: São Miguel, Santa Maria, Pico und Faial

Egal ob Segeln, Wellenreiten, Windsurfen, Kitesurfen, Tauchen, Schnorcheln oder Seekajak – wenn es eine Aktivität auf dem Wasser ist, kannst du sie höchstwahrscheinlich auf den Azoren betreiben. Informiere dich vorher über die beste Jahreszeit für deinen Sport. Als Faustregel gilt: Als Anfänger lieber im Sommer kommen, als Fortgeschrittener im Winter (da dann Wellen und Wind stärker sind).

Aber die grünen Inseln sind nicht nur ein Paradies für Wasserratten, sondern auch für’s Wandern und Radfahren. Du findest unzählige tolle Touren durch dschungelartige Wälder, über hohe Berge oder durch geheimnisvolle Schluchten.

Für Kulturreisen: São Miguel, Terceira und Faial

Obwohl so klein und abgelegen, haben die Azoren durchaus eine spannende Geschichte. Erfahre auf den Obst- und Tabakplantagen über die Blütezeit der Azoren, lerne über den traditionellen Walfang und das jetzt geltende Walfangverbot und warum es auf Santa Maria einen US-Militärflughafen gab.

Zwar gibt es auf den Azoren durchaus schöne Museen, als Kulturprogramm können wir dir aber auch einfach einen Bummel durch die alten Fischerdörfer empfehlen. Oder wie wär’s mit einer leckeren Weinverkostung des lokalen Verdelho-Weins?

Für Ruhe und Erholung: São Jorge, Flores, Graciosa und Corvo

Die Azoren sind ja an sich schon sehr abgelegen, aber gerade auf den kleinsten Inseln wie Graciosa oder Corvo gibt es gerade einmal ein paar Hundert Einwohner. Du kannst dir also vorstellen: Ruhe und Entspannung bekommst du hier en masse!

Trotzdem sind die Inseln nicht leblos. In den kleinen Ortschaften wohnen viele Locals, die dich trotz der häufigen Sprachbarriere mit viel Herzlichkeit und Gastfreundschaft empfangen.

#1 São Miguel: Die Alleskönnerin

São Miguel ist die größte und bekannteste der Azoren Inseln und deshalb bekommst du hier von allem etwas: Stadt und Land, Vulkane, Gewässer und ganz viel Grün. Wenn du also nur wenig Zeit hast, bekommst du auf São Miguel ein sehr vielseitiges Erlebnis. Das ist sicher auch der Grund, warum die Insel am touristischsten ist.

Auf São Miguel befindet sich außerdem die Hauptstadt der Azoren. Ponta Delgada erwartet dich mit einer schönen Altstadt, tollen Restaurants und Cafés und etwas mehr Kulturprogramm, als sonst auf den Azoren.

Besonders bekannt ist die Insel vor allem für ihre dampfenden Thermalquellen wie beispielsweise im Furnas Tal. Außerdem wird hier viel Land- und Viehwirtschaft betrieben. So werden hier reichlich Ananas gezüchtet und es gibt die einzige Teeplantage, Cha Gorreana, in Europa.

Wanderlustige zieht es mehr zur Caldeira de Sete Cidades, einem riesigen Vulkankrater im Westen der Insel. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten einen einmaligen Blick auf die Seen Lagoa Verde und Lagoa Azul.

Unsere Hoteltipps für São Miguel

Als Hauptinsel der Azoren bietet São Miguel die größte Auswahl an Hotels. Hier kommen unsere Favoriten für jedes Budget.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf São Miguel

Auf São Miguel gibt es unglaublich viel zu erleben. Hier kommen unsere 5 Must Sees, die du auf keinen Fall bei dem Azoren Urlaub verpassen darfst.

#1 Furnas Tal: Kraterlandschaft mit dem botanischen Garten Terra Nostra, dem Thermalbecken Poça da Dona Beija, dem orangenen Fluss und den Mineralquellen Caldeiras das Furnas.

#2 Cete Sidades: Riesiger Vulkankrater mit dem gleichnamigen Ort und vielen Seen. Am bekanntesten sind der Lagoa Verde und Lagoa Azul.

#3 Ponta Delgada: Inselhauptstadt mit historischem Stadtkern, Geschäften und viel Gastronomie. Perfekt zum Bummeln.

#4 Chá Gorreana: Einzige Teeplantage in Europa. Ein Spaziergang durch die grünen Teefelder lohnt sich.

#5 Cozido essen: Das „Nationalgericht“ der Azoren, ein Eintopf der mehrere Stunde im heißen Boden geköchelt wird.

Azoren Insel Sao Miguel Aussicht vom Miradouro da Vista do Rei
Top Sehenswürdigkeit auf São Miguel: Aussicht auf die Seen Lagoa Verde und Lagoa Azul

#2 Pico: Vulkane, Vulkane, Vulkane

Der Name der Insel Pico geht auf ihre Top Attraktion, den gleichnamigen Vulkan Pico zurück. Der Pico ist sogar der höchste Berg in ganz Portugal! Natürlich kannst du ihn besteigen, aber ein gewisses Maß an Kondition solltest du mitbringen.

Neben dem Pico gibt es aber noch gut 100 kleinere Vulkane auf Pico. Der schwarze Lavastein hat ihr daher auch den Namen Ilha Negra (schwarze Insel) verliehen.

Pico war außerdem bis in die 80er Jahre für den Walfang bekannt. Der wird heute zum Glück nicht mehr betrieben, dafür kannst du im Museum noch vieles über die Geschichte des Walfangs erfahren. Oder noch besser: Mach gleich eine Whale Watching Tour und sieh dir die Tiere in ihrem natürlichen Umfeld an.

Unsere Hoteltipps für Pico

Als zweitgrößte Insel findest du auch auf Pico noch jede Menge schöner Hotels. Hier kommen unsere Favoriten der Pico Hotels für jedes Budget.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Pico

Pico besteht natürlich nicht nur aus Vulkanen, es gibt noch viele andere Highlights auf Pico, hier kommen unsere Top 5.

#1 Montanha do Pico: Der 2351 Meter hohe Berg ist ein Must See in dieser Liste und namensgebend für die Insel. Eine anstrengende Wanderung, die sich jedoch vollends lohnt.

#2 Natural Pools Ponta do Admoiro: Natürliche Schwimmbecken in der Vulkanlandschaft mit Meerwasser. Perfekt für ein wellengeschütztes Bad.

#3 Gruta das Torres: Eine der längsten Lavahöhle in ganz Europa. Das Tunnelsystem umfasst insgesamt mehr als 5 Kilometer.

#4 Criação Velha: Ein Weinanbaugebiet, das einem Labyrinth gleicht. Die vielen Mauern aus Vulkanstein ringsum die Reben heißen Currais.

#5 Whale Watching in Lajes: Der Ort Lajes hat eine lange Geschichte des Walfangs. Heute ist er einfach ein super Ausgangspunkt für Whale Watching.

Der Mount Pico auf der Azoren Insel Pico
Der Pico auf der gleichnamigen Insel ist der höchste Berg Portugal – und liegt daher oft in den Wolken

#3 Faial: Stop Over zwischen Amerika und Europa

Faial ist ein echtes El Dorado für Segler und wer hätte das gedacht, aber ein Zwischenstopp auf der kleinen Azoreninsel ist quasi ein Muss für alle Segler, die den Atlantik überqueren. Davon zeugt auch die Marina in der Hauptstadt Horta: Hier verewigen sich alle Segler mit einem kleinen Bild – das bringt Glück!

Abgesehen vom Segeln ist Faial noch für was anderes bekannt. Faial wird nämlich auch die blaue Insel genannt. Denn hier wachsen überall herrlich blaue Hortensien, so weit das Auge reicht. Damit macht sie der Blumeninsel Flores definitiv Konkurrenz.

Das Highlight Faials ist definitiv die wilde Felsküste. Auf der Insel gibt es außerdem viele verlassene Gebäude und Ruinen, die langsam von der Natur zurückerobert werden. Der Charme dieser Orte macht ein super Fotomotiv!

Unsere Hoteltipps für Faial

Faial gehört zu den kleineren Inseln der Azoren. Trotzdem gibt es kleine, moderne Hotels, die oft einen besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Außerdem findest du tolle Villen mitten im Grünen. Hier sind haben wir dir eine bunte Mischung der Hotels auf Faial für alle Budgets zusammengefasst.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Faial

Faial bietet einen kunterbunten Mix an Sehenswürdigkeiten. Hier sind unsere Top 5.

#1 Horta: Horta bietet eine historische Altstadt mit bunten Herrenhäusern. Ein Must See ist der Hafen mit den Verewigungen der Segler.

#2 Morro de Castelo Branco: Ein gigantischer Felsbrocken an der rauen Küste Faials. Die kleine Wanderung ist ideal, auch wenn du nicht top fit bist.

#3 Caldeira do Faial: Krater, der gut 400 Meter tief abfällt. Vom Rand aus genießt du einen fantastischen Ausblick und bist von blauen Hortensien umgeben.

#4 Vulkan Capelinhos: 1957 sprühte der Capelinho eine Aschewolke von 30 Millionen Tonnen in die Luft. Dabei entstand eine marsähnliche Landzunge.

#5 Credos: Ein kleiner Ort, dessen Hinterland aus tiefgrünen Wiesen besteht, welche mit Hecken aus blauen Hortensien durchzogen werden. Typisch Faial!

Die Praia de Porto Pim auf der Insel Faial
Die schöne Bucht Praia de Porto Pim auf der Azoren Insel Faial

#4 Terceira: Kultur pur, Kapellen und UNESCO-Weltkulturerbe

Der Name Terceira bedeutet die Dritte und ist ganz wörtlich gemeint, denn Terceira wurde als dritte Insel der Azoren im 15. Jahrhundert entdeckt. Ein paar Jahrhunderte später, steckt die Insel voller Geschichte und Kultur.

Besonders bekannt ist die Insel für ihre Vielzahl an Baudenkmälern, von alten Burgen über kleine Kapellen, Kirchen bis hin zu wunderschönen Palästen. Das historische Flair erlebst du besonders in der Hauptstadt Angra do Heroismo. Mit ihren schönen bunten Häusern wurde die Altstadt sogar zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Auf Terceira werden aber nicht nur Kulturreisende glücklich: die Insel ist ein wahres Paradies für Wanderer, egal ob an den rauen Klippen entlang oder durch das wilde Grün im Herzen der Insel.

Unsere Hoteltipps für Terceira

Wie soeben beschrieben ist findest du auf Terceira ganz viel schöne Architektur. Genauso sind natürlich auch die Hotels. Hier sind unsere Vorschläge für Hotels auf Terceira.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Terceira

Die meisten kulturellen Sehenswürdigkeiten findest du in Angra. Wir wollen dir außerdem noch ein paar Highlights in der Natur zeigen. Hier kommen unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Terceira.

#1 Angra do Heroismo: Ein Bummel durch die Renaissance-Stadt ist ein Muss: bunte Häuslein, viele Kirchen, tolle Restaurants und Läden!

#2 Monte Brasil: Der Monte Brasil ist einer der Orte, die perfekt zum Wandern auf Terceira geeignet sind. Auf dem Weg kannst du meist Wild und exotische Vögel beobachten.

#3 Mata da Serreta: Märchenhafter Wald mit exotischen Pflanzen. Ideal zum Wandern und zum Picknicken. Außerdem gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte.

#4 Lavapools von Biscoito: Natürliche Pools, in denen du komplett ruhig baden kannst, während wenige Meter weiter das Meer gegen die Felsen knallt.

#5 Praia da Vitória: Langer Sandstrand mit seichtem Wasser, der sich perfekt zum Baden mit kleinen Kindern eignet.

Aussichtspunkt Serra do Cume
Blick über die riesige Weidelandschaft auf der Insel Terceira (© Vincent Bresmal)

#5 Flores: Die Insel der Blumen

Für die viertkleinste Insel der Azoren gilt Nomen ist Omen, denn der Name Flores bedeutet Blumen und davon findest du hier ganze Meere. Auch wenn jede der Inseln auf ihre Weise einzigartig schön ist, ist Flores einfach besonders hübsch. Gerade im Sommer erblüht die Insel im Blau der Hortensien.

Wenn du Trubel oder ein ausgefallenes Kulturprogramm für deinen Urlaub suchst, bist du auf Flores an der falschen Adresse. Dafür kommst du hier an einen Ort der Ruhe und Entspannung ohne Touristenmassen, ohne Hektik – einfach Natur in Reinform.

Neben der Blumenpracht ist Flores außerdem für seine vielen Wasserfälle bekannt. Die stürzen sich von den rauen Klippen so wild romantisch in die See – so schön, das es schön beinahe kitschig ist.

Unsere Hoteltipps für Flores

Auf Flores ist das Hotelangebot schon deutlich kleiner. Die schicke Eco-Lodge wirst du hier nicht finden, dafür aber kleine Pensionen mit familiärem Charme. Hier kommen unsere Vorschläge für Hotels auf Flores.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Flores

Das Highlight auf Flores ist schlicht die Natur. Am besten machst du dich einfach mit dem Mietauto auf Erkundungstour, denn schöne Plätze findest du hier automatisch. Wir geben dir noch 5 Tipps für Flores Attraktionen mit.

#1 Rocha do Bordoes: Eine skurrile Felsformation aus gut 200 senkrecht stehenden Basaltsäulen. Das Wahrzeichen von Flores schlechthin.

#2 Poço da Alagoinha: Ein paradiesischer See umgeben von Grün und Wasserfällen. Allerdings nicht zum Schwimmen geeignet.

#3 Sete Lagoas: Platte aus insgesamt sieben Seen. Alle Seen sind ganz unterschiedlich und nach ihren Charakteristika benannt.

#4 Faja de Lopo Vaz: Sehr abgelegener, wunderschöner Strand aus schwarzem Sand und Lavasteinen.

#5 Gruta dos Enxaréus: Eine versteckte Höhle, die du nur mit Boot oder Kanu erreichen kannst. Sie soll Piraten als Unterschlupf gedient haben.

Faja de Lopo Vaz
Atemberaubende Steilhänge umrahmen den Faja de Lopo Vaz auf der Insel Flores (© Faber)

#6 Santa Maria: Die Sonneninsel

Die südöstlichste Insel der Azoren ist weithin vor allem für Eines bekannt: Ihr sehr warmes Klima und unglaublich viele Sonnenstunden. Na, wenn das nicht nach einem schönen Urlaub klingt!

Die Insel ist aber auch geologisch ganz interessant, denn der flache und raue Westen ist ein ziemlicher Kontrast zum bergigen Osten mit seinem vielen Grün.

Santa Maria ist außerdem die älteste der Azoren Inseln. Sie ist nicht nur am frühesten entstanden, sondern wurde auch als Erste entdeckt und besiedelt. Kein Wunder also, dass Santa Maria heute voller Geschichte und Kultur steckt.

Besonders das Kunsthandwerk hat hier eine lange Tradition. Es gibt aber auch eine eigene Volksmusik und die Häuser mit ihren bunten Türrahmen und verschiedenen Schornsteinen sind einzigartig für die Insel.

Unsere Hoteltipps für Santa Maria

Santa Maria ist eine kleine Insel und die Hotelauswahl ist etwas begrenzt. Dafür gibt es aber jede Menge schöne Unterkünfte zur Selbstverpflegung. Hier kommen unsere Tipps zum Übernachten auf Santa Maria.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Santa Maria

Santa Maria bietet dir einen bunten Mix aus Naturschauspielen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Wir zeigen dir unsere Top 5.

#1 Die rote Wüste: Ein riesiger Naturpark aus lehmiger, rostroter Wüste. Diese Barreiros sind aufgrund des Klimas auf Santa Maria typisch.

#2 Praia Formosa: Wunderschöner Sandstrand umgeben von Steilküste und viel Grün. Perfekt, um sich auf der Sonneninsel ausgiebig zu bräunen.

#3 Pico Alto: Mit 587 Metern ist der Pico Alto der höchste Berg auf Santa Maria. Mit einer mäßigen Wanderung verdienst du dir eine fantastische Aussicht!

#4 Cascata do Aveiro: Ein Wasserfall in der Nähe des Ortes Maia. Wie er sich gut 110 Meter in die Tiefe stürzt, bietet er ein tolles Fotomotiv.

#5 Vila do Porto: Die älteste Stadt der Azoren aus dem Jahr 1432 erwartet dich mit alten Kirchen, kleinen Geschäften und charmanten Cafés.

Praia Formosa
Am Strand der Praia Formosa kommen Sonnenanbeter voll auf ihre Kosten (© Turismo dos Açores)

#7 São Jorge: Wo glückliche Kühe grasen

São Jorge gilt als die grünste der Azoren Inseln und ist dadurch ein wahres Paradies für Outdoor-Sport, vom Wandern bis hin zum Canyoning. Aber auch Surfer aller Levels werden bei den Wellen auf São Jorge auf ihre Kosten kommen.

Die Insel hat so einige Namen, unser Favorit ist Insel der Drachen, der durch die vielen Drachenbäume auf der Insel entstanden ist.

Echte Drachen gibt es hier zwar nicht, dafür aber jede Menge Kühe, die auf dem vielen Grün glücklich grasen. Mit der Milch wird super leckerer Käse hergestellt, der Queijo de São Jorge. Daher ist São Jorge auch die Käseinsel.

Neben der Viehwirtschaft wird hier auch ganz viel Obst angebaut und zwar in den sogenannten Fajas. Das sind kleine, super abgelegene Grünflächen zwischen dem Meer und der schwarzen Steilküste.

Unsere Hoteltipps für São Jorge

São Jorges Hotelangebot ist klein, aber fein. Große Luxusunterkünfte gibt es auch hier nicht, dafür Unterkünfte mit ganz großer Herzlichkeit. Hier kommen unsere Vorschläge für Unterkünfte auf São Jorge.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf São Jorge

Auf der grünsten Insel der Azoren gibt es natürlich jede Menge Aktivitäten und schöne Orte an der frischen Luft. Hier sind unsere Vorschläge für Sehenswürdigkeiten auf São Jorge.

#1 Faja dos Cubres: Sicher eine der schönsten Fajas auf São Jorge mit einer kristallklaren Lagune und einem kleinen Ort.

#2 Faja da Caldeira do Santo Cristo: Die schöne Welle lockt viele Surfer an. Auch zum Zusehen ein echtes Spektakel.

#3 Uniqueijo: In der Käsefabrik erfährst du alles rund um die Herstellung des typisch lokalen Käses. Die glücklich grasenden Milchkühe siehst du auf der ganzen Insel.

#4 Leuchtturm Topo: Super idyllisch gelegener Leuchtturm mit Blick auf die kleine Insel Topo. Der ideale Ort für den Sonnenaufgang.

#5 Serra do Topo: Tiefgrünes Gebirge, das quasi ein Muss für jeden Wanderliebhaber ist. Die Trails führen entlang der Küste.

Velas auf Sao Jorge Azoren
Der Hafen Velas auf der Azoren Insel São Jorge mit seinen vielen weißen Häusern und roten Dächern bildet ein schönes Postkartenmotiv

#8 Graciosa: In der Ruhe liegt die Kraft

Graciosa heißt übersetzt die Zierliche und der Name passt perfekt, denn Graciosa ist die zweitkleinste und die flachste der Azoren Inseln. Tourismus gibt es hier nur ganz wenig und insgesamt auch nur 1.800 Einwohner.

Das macht die Insel zu einem perfekten Ort für Ruhesuchende und zum Krafttanken.

Trotzdem solltest du das kleine Graciosa nicht unterschätzen, denn die Insel ist für so einige bekannt, ganz vorneweg die rund 30 charakteristischen weißen Windmühlen mit rotem Dach. Aber auch leckerer Wein und spannende Geschichten von Piraten gehören fest zur Insel Graciosa.

Unsere Hoteltipps für Graciosa

Als zweitkleinste Insel hat Graciosa nur ein sehr begrenztes Hotelangebot. Trotzdem können wir dir 3 gute Tipps geben.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Graciosa

Graciosa ist die Insel der Ruhe und Entspannung. Viele Sehenswürdigkeiten gibt es hier auch nicht, vielmehr kannst du dich hier einfach durch die schöne Natur und die niedlichen Ortschaften treiben lassen.

#1 Furna do Enxofre: Eine Vulkanhöhle mit fast 200 Metern Länge und 50 Metern Tiefe. Highlight ist der mystische unterirdische See.

#2 Praia: Ein verschlafenes Fischerdorf mit ein paar Cafés und einem Strand. Super schön, den umhertuckernden Fischerbötchen zuzusehen.

#3 Farol do Carapacho: Ein Leuchtturm in dem kleinen Örtchen Santa Cruz de Graciosa. Idyllisches Postkartenmotiv direkt an der Küste.

#4 Termas do Carapacho: Thermalbad aus natürlichen und künstlichen Becken. Das Wasser soll eine besonders heilsame Wirkung haben.

#5 Porto Alfonso: Fischereihafen in einer beeindruckenden Kulisse aus Steilküsten, die von Grau- bis hin zu Rottönen reichen.

Porto Alfonso auf der Insel Graciosa
Buntes Farbenspiel im Fischereihafen Porto Alfonso auf der Azoren Insel Graciosa

#9 Corvo: Klein, aber oho!

Die kleinste der 9 Azoren Inseln hat gerade einmal etwas mehr als 400 Einwohner. Nicht gerade eine Metropole also! Viele der Einwohner leben als Selbstversorger von der Land- und Viehwirtschaft. Man könnte also durchaus sagen, dass du auf Corvo eine kleine Reise in die Vergangenheit erlebst.

Die wunderschöne Landschaft ist geprägt von grünen Wiesen, dem Vulkan Monte Gordo und dem See Lagoa do Caldeirão an dessen Fuß. Beim Wandern in der Kraterlandschaft solltest du aber ein bisschen Vorsicht walten lassen, da der Boden recht sumpfig werden kann.

Wenn du mal Lust auf etwas Gesellschaft hast, gibt es das kleine idyllische Dorf Vila do Corvo. Hier gibt es ein paar nette Cafés, ein Museum und jede Menge schöner Gassen zum Bummeln.

Unser Hoteltipp für Corvo

Das Hotelangebot auf Corvo ist wie die Insel selbst: klein, aber fein. Hier kommt unser Hoteltipp für Corvo.

Joe & Vera’s Vintage Place: Familiäre Pension im Ort Vila do Corvo ganz nah am Meer und mit sehr leckerem Frühstück.

Top 5 Sehenswürdigkeiten auf Corvo

Auch wenn Corvo sehr klein ist, gibt es die ein oder andere Sehenswürdigkeit, die du dir ansehen solltest. Hier kommen unsere Tipps für Ausflüge auf Corvo.

#1 Miradouro do Caldeirão: Aussichtspunkt in den rund 300 Meter tiefen Krater mit dem tiefblauen See im Tal.

#2 Windmühlen von Corvo: Im Örtchen Vila do Corvo stehen einige dieser typischen Windmühlen. In Betrieb ist aber keine mehr.

#3 Vila do Corvo: Der größte Ort auf Corvo, wo nahezu alle Einwohner der Insel leben. Die kleinen Pflasterstraßen laden zum Flanieren ein.

#4 Miradouro do Porto: Von diesem Aussichtspunkt hast du einen prima Blick auf den Ort Vila do Corvo bis hin zur Nachbarinsel Flores.

#5 Centro de Interpretação: Museum über die Geschichte und das kulturelle Erbe Corvos.

Blick auf den Krater auf der Insel Corvo
Blick auf die 300 Meter tiefe Caldera auf der Azoren Insel Corvo

Welche Azoren Insel ist die schönste im ganzen Land?

Das war unser Vergleich aller 9 Azoren Inseln. Welche Insel gefällt dir am besten? Und welche passt am besten zu deinen Reiseplänen? Hast du vielleicht schon die ein oder andere Azoren Insel besucht? Erzähl uns gerne mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!