Blick auf die AzorenBlick auf die Azoren

Urlaub auf den Azoren

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub auf den Azoren

Orientierung

Azoreninseln Karte

Wo liegen die Azoren?

Die insgesamt neun Azoren-Inseln werden in drei Gruppen aufgeteilt: die nordwestliche Gruppe mit Corvo und Flores, die zentrale Gruppe mit Faial, Pico, São Jorge, Graciosa und Terciera und die südöstliche mit Santa Maria und und der Hauptinsel São Miguel.

Die Azoren liegen fast genau in der Mitte zwischen Amerika und Europa. Um genauer zu sein ca. 1.370 Kilometer von der Algarve an Portugals Küste entfernt.

Damit sind sie also weit und breit nur von der rauen See umgeben.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf den Azoren

Die Azoren bieten eine unglaubliche Vielfalt an Aktivitäten von Wandern über Badeurlaub, Wassersport und ein wenig Kulturprogramm.

Azoren Insel Sao Miguel Aussicht vom Miradouro da Vista do Rei

Caldeira das Sete Cidades

Die bekanntesten Seen der Azoren

Die Caldeira das Sete Cidades ist eine riesige Kraterlandschaft mit den beiden Seen Lagoa Verde und Lagoa Azul. Bei guten Lichtverhältnissen schimmert der eine See grün und der andere blau.

Hier findest du tolle Aussichtspunkte, wie den Miradouro da Vista do Rei, und gute Wandermöglichkeiten.

 

Der Mount Pico auf der Azoren Insel Pico

Montanha do Pico

Der höchste Berg Portugals

Der Montanha do Pico ist der höchste Berg Portugals. Er hat eine Höhe von rund 2.351 Metern.

Mit guter Kondition und gutem Schuhwerk kannst du den Pico erklimmen und mit ein bisschen Glück ein spektakuläres Panorama genießen.

Einige Hartgesottene wandern im Dunkeln hoch, um den Sonnenaufgang zu erleben.

Terra Nostra Park auf Sao Miguel

Terra Nostra Park

Botanischer Garten mit Thermalbecken

Die Flora und Fauna auf den Azoren ist sowieso schon absolut vielfältig. Aber dank der besonderen Lage des botanischen Gartens finden hier viele exotische Pflanzen optimale Bedingungen.

Außerdem bietet der Park ein großes Thermalbecken, das angenehm warme Wasser lässt deine Muskeln sofort entspannen.

Aufgang von den Gruta das Torres auf der Azoren Insel Pico

Gruta das Torres

Eine der längsten Lavahöhlen Europas

Wenn du in die Lavahöhle hinabsteigst, erwartet dich dort eine Welt wie auf einem anderen Planeten.

Das Tunnelsystem ist ganze 5 Kilometer lang und nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Das lohnt sich aber auf jeden Fall.

Besonders beeindruckend ist die allumfassende Dunkelheit, wenn der Guide die Teilnehmer bittet, alle Lampen auszumachen.

Praia Formosa

Praia Formosa

Ein Sandstrand auf den Azoren

Die Praia Formosa ist einer der wenigen Sandstrände auf den Azoren und daher ein beliebter Badestrand und gehört für uns sogar zu den schönsten Stränden Portugals.

Noch mehr Tipps für die coolsten Sehenswürdigkeiten auf den Azoren findest du in unserem Artikel.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf den Azoren

Welche Azoren-Insel ist am schönsten?

Wir können und wollen uns gar nicht festlegen, welche die schönste Azoren-Insel ist. Jede der neun Azoren-Inseln hat ihre Vorzüge! Je nachdem, was du in deinem Azoren Urlaub vorhast, eignet sich die eine Insel besser als die andere.

Wandern auf den Azoren zum Canario Miradouro mit toller Aussicht

Für Naturliebhaber und Wassersportler

São Miguel, Santa Maria, Pico und Faial

Die Azoren sind ein Paradies für Outdoorfans. Die Inseln bieten tolle Wandermöglichkeiten und schöne Routen für Radfahrer durch mystische Schluchten oder urwaldartige Wälder.

Du bist begeisterter Wassersportler? Egal ob Tauchen, Segeln oder Surfen: Auf den Azoren bist du dafür goldrichtig.

 

Ananasplantage Augusto Arruda

Für Kulturliebhaber

São Miguel, Pico, Terceira und Faial

Im Vergleich zum restlichen Portugal oder zu anderen europäischen Reisezielen beginnt die Geschichte der Azoren zwar deutlich später, ist dafür aber nicht weniger spannend.

Bummel durch die alten Fischerdörfer und erfahre mehr über die Geschichte des Walfangs. Auch eine Besichtigung auf der einzigen Teeplanatage Europas, mit anschließender Tee-Verkostung gehört zu einer de beliebtesten Aktivitäten auf den Azoren.

Sattgrüner Wald auf den Azoren

Für Ruhesuchende

São Jorge, Flores, Graciosa und Corvo

Wer umgeben von grüner Natur ist, lebt gesünder. Das ist wissenschaftlich bewiesen und die Azoren sind dafür das perfekte Reiseziel.

Wilde sattgrüne Natur soweit das Auge reicht! Vor allem auf den kleineren Azoreninseln genießt du einen Urlaub mit absoluter Entschleunigung und Entspannung.

Noch mehr über die einzelnen Azoren-Inseln findest du in unserem Artikel:

Welche Azoren-Insel passt zu dir?

Übernachten auf den Azoren: Unser Hoteltipps

Schöne Hotels gibt es auf den Azoren reichlich, uns gefällt aber gut, dass es keine großen Hotelbunker gibt.

In unserem Artikel Welche Insel passt zur dir? findest du Hoteltipps auf den einzelnen Azoren-Inseln.

Hier haben wir dir für die Hauptinsel São Miguel unsere Hoteltipps rausgesucht:

Wie kommst du am besten auf die Azoren?

Da die Inseln klein, abgelegen und noch relativ unbekannt sind, kann die Anreise auf die Azoren je nachdem wann und auf welche Insel du fliegst etwas länger dauern.

Die größeren Inseln Sao Miguel, Pico, Terceira und Faial werden täglich angeflogen z. B. von der portugiesischen Airline TAP. Um auf die kleineren Inseln zu gelangen, musst du auf Kleinflugzeuge zurückgreifen, die von der Airline SATA betrieben werden und zwischen den Inseln verkehren.

In der Regel musst du mindestens ein Mal in Lissabon oder Porto umsteigen. Nur in den Sommermonaten gibt es ab und zu Direktflüge ab Frankfurt nach Ponta Delgada auf São Miguel.

Flüge finden auf Skyscanner

Wie lange fliegt man auf die Azoren?

Die reine Flugzeit von Frankfurt nach Ponta Delgada beträgt etwa 4,5 Stunden. Wenn du aber einen oder gleich mehrere Zwischenstopps hast oder zu einer kleineren Insel weiterreist, kannst du wesentlich länger unterwegs sein.

Fortbewegung auf den Azoren

Einmal angekommen stellt sich natürlich die Frage, wie du vor Ort von A nach B kommst. Hier sind unsere Tipps zur Fortbewegung auf den Azoren.

Mit den Öffis oder dem Rad auf den Azoren

Auf den größeren Inseln wie São Miguel, Pico und Terceira gibt es durchaus ein passables Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Bezahlen geht ganz einfach, nämlich einfach direkt beim Fahrer, und günstig sind die öffentlichen Verkehrsmittel auf den Azoren noch dazu.

Hier findest du eine Übersicht über die Busfahrpläne auf allen neun Azoren-Inseln.

Zum Busfahrplan auf den Azoren

Auf den kleinen Inseln, wie beispielsweise Corvo (wo es ehrlich gesagt auch gar keine Busse gibt), kannst du viele Strecken auch mit dem Rad zurücklegen. Dabei genießt du auch noch die wunderbare Landschaft. Aber zugegeben, das funktioniert wirklich nur für die kurzen Strecken.

Mit dem Mietwagen auf den Azoren

Wir würden dir auf jeden Fall zu einem Mietauto für deinen Azorenurlaub raten. Damit bist du am flexibelsten und außerdem sind viele Ausgangspunkte für Wanderungen einfach zu weit weg von jeder Zivilisation.

Einen Mietwagen kannst du dir auf jeder der Inseln nehmen. Allerdings kannst du ein und denselben Mietwagen nicht von einer zur anderen Insel mitnehmen.

Die Mietwagen-Preise variieren stark je nach Saison. Deshalb hört man von einigen Azoren Reisenden sehr positive Erfahrungen, während andere von sehr hohen Mietwagenpreisen berichten. Generell gilt: Je früher du buchst, desto besser. Und noch besser natürlich, wenn du nicht gerade zur Hochsaison im Sommer reist.

Einen guten Vergleich über alle Mietwagen Angebote findest du zum Beispiel auf Check24.

Zum Mietwagenvergleich auf Check24 

Die beste Reisezeit für die Azoren

Nicht umsonst werden die Azoren als Wetterküche Europas bezeichnet: In der einen Sekunde noch strahlender Sonnenschein, fällt plötzlich Regen und Nebel kriecht über die Berghänge.

Das wechselhafte Wetter und die hohe Feuchtigkeit hast du auf den Azoren das ganze Jahr über, generell gibt es im Sommer aber weniger Regentage. Die Winter sind mild, die Sommer warm, aber nicht exzessiv heiß.

Wenn du richtigen Badeurlaub machen willst, eignen sich die Sommermonate Juli und August mit bis zu 30 Grad am besten. Zum Wandern kannst du ganzjährig auf die Azoren kommen.

Die wichtigsten Fragen zu den Azoren

Welche Sprache spricht man auf den Azoren?

Die Azoreninseln gehören verwaltungstechnisch zu Portugal, daher wird auf den Inseln natürlich auch Portugiesisch gesprochen. Falls du kein Portugiesisch sprichst, kommst du in den meisten (gerade größeren) Orten auch prima mit Englisch durch.

In den kleinen Fischerdörfern wird es manchmal schwieriger. Aber bei der Herzlichkeit der Einheimischen verfliegt schnell jede Scheu, sich mit Händen und Füßen gestikulierend zu verständigen.

Wie lange solltest du auf den Azoren bleiben?

Reist du auf eine der Inseln – wahrscheinlich auf die Hauptinsel São Miguel – solltest du mindestens 7 Tage einplanen. Besuchst du eine zweite Insel, wie z. B. Pico, plane am besten mindestens 10 Tage ein.

Du kannst aber gut und gerne auch mehrere Wochen auf den Azoren verbringen, denn auf den neun super schönen Inseln gibt es unglaublich viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Falls du mehrere Inseln bereisen möchtest, raten wir dir die kleinen Flugzeuge zwischen den Inseln zu nutzen. Die Fährfahrt ist zwar sehr schön, kostet aber wesentlich mehr Zeit.

Was muss man für einen Azoren Urlaub einpacken?

Wegen des wechselhaften Wetters raten wir zum klassischen Zwiebellook, damit du für alle Wetterlagen gewappnet bist. Von Short und Shirt bis hin zu Hoodie und Windstopper-Jacke sollte ein bisschen von allem ins Gepäck.

Auf jeden Fall an bequeme Schuhe denken, die Azoren sind das Wanderparadies schlechthin!

Wie teuer sind die Azoren?

Stellt sich schließlich noch die Frage, wie teuer ein Urlaub auf den Azoren ist.

Zu vielen Posten wie Flügen und Tickets zu Attraktionen ist es schwer, eine Aussage zu treffen, weil die Preise so unterschiedlich sind und noch dazu mit den Saisonen stark variieren.

Generell kannst du aber mit ähnlichen Preisen wie auf dem portugiesischen Festland rechnen und die liegen deutlich unter den deutschen.

Essengehen ist oft wesentlich günstiger und gerade wenn du in lokale Restaurants gehst, bekommst du für wenig Geld leckeres Essen und gute Portionen.

Wie kommst du von Insel zu Insel?

Um zwischen den Inseln zu verkehren hast du zwei Möglichkeiten: Fliegen oder mit der Fähre fahren.

Mit der Fähre über den offenen Ozean zu fahren, ist natürlich ein wunderbares Erlebnis. Allerdings dauert die Fahrt auch wesentlich länger. In den Wintermonaten verkehren zudem nur noch Fähren zwischen den größeren Inseln wie Sao Miguel, Pico und Faial. Eine Übersicht aller Fährverbindungen findest du hier.

Zu den Fahrplänen der Fähre auf den Azoren

Wesentlich schneller kommst du mit den kleinen Flugzeugen der Airline SATA von Insel zu Insel, und zwar zu jeder Insel und meist mehrmals täglich. Die Preise für einen Flug von Ponta Delgada (Sao Miguel) nach Horta (Faial) starten beispielsweise bei etwa 130 Euro für den Hinflug.

Flüge finden auf Skyscanner

Was ist der beste Azoren-Reiseführer?

Wir haben auf Reisen immer gerne etwas handfestes dabei, in das wir im Café oder abends blättern können. Diese zwei Azoren Reiseführer können wir dir empfehlen:

Azoren Reiseführer MM Verlag: Dieser Azoren Reiseführer bietet dir Infos zu mehr als 180 Orten und Aktivitäten auf allen neun Inseln, 44 Wanderungen, 29 Karten und jede Menge Bilder die Reiselaune machen. Für alle, die sich ein ausführlicher Reiseprogramm wünschen.

Marco Polo Azoren Reiseführer: Nicht mehr viel Platz im Reisegepäck? Mit nur 152 Seiten ist der Marco Polo Reiseführer ideal zum Mitnehmen und enthält trotzdem Tipps zu allen wichtigen Azoren Sehenswürdigkeiten sowie zu Land und Leuten.