Traumstrand auf BaliTraumstrand auf Bali

Bali Urlaub

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub auf Bali

Alle unsere Bali Reisetipps auf einen Blick

  1. Bali hotel tipps

    Bali Hoteltipps

  2. Honeymoon Hotels Bali

    Bali Honeymoon Hotels

  3. Gunung Batur Bali

    Bali Insidertipps

Orientierung

Regionen auf Bali, die wir dir zum Übernachten empfehlen.

Bali ist eine Insel und Provinz in Indonesien, die etwa zwei Mal so groß ist wie das Saarland. Dabei gehören aber noch einige kleinere Inseln zu Bali wie beispielsweise Nusa Penida.

Bali ist in acht Bezirke sowie die Hauptstadt Denpasar aufgeteilt.

Obwohl Bali recht klein ist, hat sich die Inseln zu dem Touristenmagnet in Südostasien verwandelt.

Die meisten Touristen konzentrieren sich auf den Süden der Insel mit seinen tollen Stränden und lebhaften Städten. Der Norden ist dagegen noch etwas ursprünglicher, bietet aber eine unglaublich schöne Natur.

Unsere 5 Top Bali Highlights

Die Insel ist nicht besonders groß, aber es gibt so viele schöne Sehenswürdigkeiten auf Bali, dass du dir ganz genau überlegen musst, was du dir angucken willst. Hier sind unsere Top 5 Sehenswürdigkeiten Balis.

Aussicht auf die Jatiluwih Reisfelder

Die Jatiluwih Reisfelder

Die größten Reisfelder Balis

Die Jatiluwih Reisefelder sind ein echter Bali Geheimtipp, die meisten Touristen zieht es nämlich zu den wesentlich bekannteren Tegalalang Reisfeldern.

Eine so sattgrüne Landschaft haben wir wirklich noch nie gesehen!

Ob es nun Jatiluwih, Tegalalang oder ganz andere: ein Besuch der Reisfelder gehört auf jeden Fall zum Pflichtprogramm für deinen Bali Urlaub.

Gunung Batur Bali

Der Vulkan Batur

Sonnenaufgang auf 1.600 Metern Höhe

Eines der schönsten Erlebnisse auf Bali ist der Sonnenaufgang auf dem 1.600 Meter hohen Vulkan Batur.

Es ist nicht der höchste Berg Balis, dafür gibt es Touren, die du auch schon in 1,5 Stunden und mit einer moderaten Kondition schaffst.

Einen Haken hat die Sache allerdings: um rechtzeitig auf den Vulkan zu gelangen, musst du schon um zwei Uhr nachts aufstehen.

Affen im Monkey Forrest auf Bali bei Ubud

Der Affenwald

Affen streicheln im Monkey Forrest

Wusstest du, dass Affen auf Bali heilig sind? Jap! Gleich bei dem kleinen Ort Ubud gibt es den Monkey Forrest, wo du die Tiere aus nächster Nähe anschauen kannst.

Die Tiere sind sehr zutraulich, tatsächlich solltest du dich eher in Acht nehmen, denn die Äffchen sind ganz wild auf alles, was glitzert und funkelt.

Aussicht auf die Türmchen der Tempel von Pura Besakih auf Bali

Einen Tempel besuchen

Balinesische Kultur pur

Bali ist hinduistisch und auf der ganzen Insel findest du wunderschöne Hindu-Tempel! Um die Landeskultur besser kennenzulernen, solltest du mindestens einen angucken.

Besonders empfehlenswert sind beispielsweise der Pura Besakih, die größte Tempelanlage Balis, oder der Pura Tanah Lot, ein Tempel mitten im Meer.

Ganz wichtig ist natürlich, dass du bei deine, Besuch die Sitten der Einheimischen respektierst.

Strand und Dorf von Amed auf Bali

Amed

Das authentische Bali

In dem kleinen Küstenort Amed kriegst du einen guten Eindruck davon, wie es sich auf Bali vor dem Tourismus Hype gelebt hat.

Hier genießt du die Ruhe abseits der Touristenmassen an einsamen Stränden. Außerdem kannst du in Amed prima tauchen! Für uns noch ein echter Bali Geheimtipp.

Alle unsere Bali Insider Tipps

Die besten 3 Städte für deinen Bali Urlaub

Fangen wir gleich mal mit der wichtigsten Frage an: wo auf Bali übernachtest du auf Bali am besten? Wir zeigen dir drei tolle Städte für deinen Urlaub auf Bali.

Surfbretter am Strand von Canggu auf Bali

Canggu

Für digitale Nomaden und Surfer

Canggu hat sich in den letzten Jahren zu dem Hotspot für digitale Nomaden und Expats entwickelt. Daher gibt es hier auch unglaubliche viele Cafés und Restaurants, wo du arbeiten und richtig lecker essen kannst.

Die Atmosphäre in Canggu ist sehr entspannt, aber nicht langweilig. Obwohl Canggu beliebt ist, ist es weit weniger touristisch als beispielsweise Kuta oder Sanur.

Außerdem gilt Canggu sozusagen als das Surfer’s Paradise auf Bali.

Der Strand von Seminyak zum Sonnenuntergang auf Bali

Seminyak

Hipp und schick

Seminyak ist einer der hippsten und eher gehobeneren Orte auf Bali, das macht sich aber auch beim Preisniveau bemerkbar.

Falls du dich vor dem stereotypisch quirligen Bali und dem Roller-Chaos auf den Straßen etwas scheust, ist Seminyak ideal für dich.

Zum Surfen eignet sich Seminyak weniger. Dafür gibt es jede Menge Shopping-Möglichkeiten und Restaurants.

Blick über die Dächer von Ubud auf Bali

Ubud

Das kulturelle Zentrum

Ubud ist ein kleines Dorf ein Stück weiter im Landesinneren. Falls du tiefer in die balinesische Kultur eintauchen willst, bist du hier an der richtigen Adresse: Ubud zählt zu den eher ursprünglichen und authentischen Orten Balis.

Es gibt hier zahlreiche Tempel und du kannst beispielsweise traditionell balinesisches Kunsthandwerk shoppen.

Einen Strand gibt es nicht. Dafür bist du mitten in der Natur umgeben von Reisfeldern und dem berühmten Affenwald.

 

Unsere Hoteltipps für Bali

Jetzt kennst du schon unsere Tipps für die besten Städte zum Übernachten auf Bali, dann wollen wir dir auch gleich ein paar konkrete Hoteltipps mitgeben. Das Beste: auf Bali kriegst du traumhafte Hotels zu sehr niedrigen Preisen!

Hier sind drei Bali Hoteltipps für Canggu, Seminyak und Ubud.

Noch nicht das richtige Hotel dabei? Hier findest du noch mehr Tipps zum Übernachten auf Bali.

Die schönsten Strände auf Bali

Der Strand Nusa Dua auf Bali

Nusa Dua Beach

Gepflegter Sandstrand in Balis Süden

Nusa Dua ist ein Ort am südlichen Ende der Bukit Halbinsel, wo sich zahlreiche schöne Hotels befinden.

Das hat vor allem einen Vorteil: der Strand ist extrem sauber, da er von den angrenzenden Hotels sehr sorgfältig gepflegt wird.

Du kannst Liegen und Schirme mieten, im glasklaren Wasser baden oder auch verschiedene Wassersport Aktivitäten ausprobieren.

Kelingking Beach

Für Abenteurer

Der Kelingking Beach ist wohl der am häufigsten auf Instagram gepostete Strand auf Bali – und wir verstehen warum!

Der weiße Sandstrand vor der rauen Felsküste und dem türkis-blauen Meer ist einfach wunderschön.

Einen Haken gibt es aber, denn du erreichst die Bucht nur über einen sehr steilen Weg hinab. Wenn dir das zu abenteuerlich ist, lohnt sich aber auch schon der Blick vom Aussichtspunkt oben.

Der Balangan Strand auf Bali

Balangan Beach

Für Ruhe abseits der Touristenmassen

Der Balangan Beach gehört zu den ruhigeren Stränden Balis: hier ticken die Uhren noch anders!

Balangan ist weit weniger touristisch als beispielsweise sein Nachbarstrand Dreamland. Außer ein paar simplen Warungs gibt es nicht viel am Strand.

Bei Flut zieht es viele Surfer in die Wellen, bei Ebbe kommt dagegen das moosbewachsene Riff zum Vorschein.

Anreise nach Bali

Aus fast allen größeren Städten gibt es Flüge nach Bali. Da du aber wenigstens einen Stop Over einlegst, bist du mindestens 17 Stunden unterwegs.

Die Flugpreise variieren je nach Saison und Abflughafen stark, im Durchschnitt kannst du für den Hin- und Rückflug aber mit etwa 700 Euro rechnen.

Auf Bali kommst du am Flughafen in der Hauptstadt Denpasar (DPS) an. Von hier aus kannst du denn mit dem Bus, Taxi oder Mietwagen zu deinem Hotel weiter fahren.

Flug nach Bali auf Skyscanner buchen

Fortbewegung auf Bali

Um auf Bali von A nach B zu kommen, hast du viele verschiedene Möglichkeiten. Wir zeigen dir, welche Transportmittel sich wirklich gut eignen.

Mit dem Roller

Der Roller ist natürlich das üblichste Transportmittel auf Bali. Offiziell brauchst du einen Motorradführerschein (A), um einen Roller zu mieten. Danach gefragt wird aber nie, jedoch zahlt deine Versicherung bei einem Unfall eventuell nicht, wenn du nur mit dem Autoführerschein (B) fährst.

Polizeikontrollen sind auf Bali nicht selten, denke also unbedingt an deinen Helm. Außerdem brauchst du einen internationalen Führerschein.

Und mach dich darauf gefasst: der Verkehr ist chaotisch und es wird viel gehupt!

Mit dem Taxi

Weitaus bequemer geht es natürlich mit dem Taxi. Da musst du allerdings stark aufpassen, nicht über’s Ohr gehauen zu werden. Gerade für Reisen von Ort zu Ort lohnt sich das Taxi aber auf jeden Fall!

Einen guten Ruf haben die Taxis von Blue Bird. Alternativ kannst du auch Gojek oder Grab nutzen, die indonesischen Pendants zu Uber.

Mit dem Bus

Für Fahrten zwischen den Orten sind die Perama Busse empfehlenswert. Sie sind zuverlässig und du kannst sie vorab zu einem festen Preis buchen. Sie fahren die wichtigsten Städte wie Canggu, Kuta und Co an.

Alternativ gibt es noch die kleinen Bemos. Die Fahrt in den vollen, unklimatisierten Bussen ist immer ein wenig abenteuerlich und die Haltestellen zu finden nicht ganz einfach.Von Touristen wird meist ein höherer Fahrpreis verlangt.

Sonstige

Von einem Mietwagen raten wir dir auf Bali ab, da der Verkehr mit dem Auto noch stressiger ist und du meistens ewig lange im Stau steckst. Innerhalb eines Ortes eignet sich das Fahrrad dagegen meist prima.

Wichtige Dokumente für deinen Bali Urlaub

Bei der Einreise in Bali wird das Touristenvisum am Flughafen ausgestellt und ist für 30 Tage gültig. Dafür füllst du im Flugzeug schon das Formular aus und folgst einfach den Schildern mit der Aufschrift „Visa on Arrival“.

Es wird eine Gebühr von 35 USD (ca. 35 Euro) fällig, die du am besten bar und passend bezahlst. Sonst wird aber auch die Kreditkarte akzeptiert.

Voraussetzung für die Ausstellung ist dein Reisepass, der noch mindestens sechs Monate Gültigkeit hat, sowie ein Rückflugticket.

Falls du länger auf Bali bleibst, kannst du das Touristenvisum ganz leicht im Immigration Office gegen 20 USD auf 60 Tage verlängern.

Die beste Reisezeit für Bali

Bali hat keine Jahreszeiten: das ganze Jahr über herrschen etwa 30 Grad und auch das Wasser fällt nie unter 27 Grad.

Dafür gibt es allerdings Trocken- und Regenzeiten. Die Trockenzeit ist von Mai bis Oktober und eignet sich am besten für einen Urlaub auf Bali.

FAQ

Was musst du für Bali einpacken?

Für Bali kannst du wie für jede andere Reise nach Südostasien packen. Wir haben einen ausführlichen Artikel über unsere Packliste für Südostasien, wo du alles findest, das in den Koffer muss.

Ist Bali gefährlich?

Die Balinesen sind ein sehr friedliches Völkchen und vor allem da sich der Tourismus in Bali so stark entwickelt hat, ist die Insel ein sehr sicheres Reiseziel.

Klar, wie überall kann es an den Hotspots den ein oder anderen Taschendieb geben und du musst mit den überhöhten Touristenpreisen vorsichtig sein.

Selbst als allein reisende Frau wirst du dich auf Bali wohlfühlen.

Wie teuer ist Bali?

Bali ist ein extrem günstiges Reiseziel.

Ein Doppelzimmer in einem Mittelklasse Hotel bekommst du teilweise schon für 25 Euro pro Nacht, internationale Gerichte beim Essengehen für unter 5 Euro, lokale Gerichte für gerade mal 1 Euro und auch die meisten Sehenswürdigkeiten kosten nur 1 bis 2 Euro Eintritt.

Was finanziell am meisten ins Gewicht fällt, ist der Flug. Dieser kann zwischen 400 und 1.300 Euro kosten.

Was spricht man auf Bali?

Auf Bali wird Balinesisch und Indonesisch gesprochen. Außer in den ländlichen Gegenden kommst du aber auch prima mit Englisch zurecht.

Wie bezahlt man auf Bali?

Auf Bali bezahlst du mit indonesischen Rupiah (IDR). Für einen Euro bekommst du fast 15.000 IDR.

Bargeld kannst du ganz einfach in den meisten Hotels wechseln. Lass dich nicht von den guten Kursen der inoffiziellen Wechselstuben verlocken. Bei den flinken Fingern der Besitzer verschwinden manchmal ein paar Rupiah.

Noch einfacher ist es natürlich, wenn du einfach mit Karte bezahlst. Wir nutzen dafür die Kreditkarte der DKB, mit der du gebührenfrei im Ausland bezahlen kannst. Ausführlichere Infos zur besten Auslandskreditkarte findest du hier.

Wie lange solltest du auf Bali bleiben?

Da der Flug in eine Richtung allein schon mindestens einen Tag einnimmt, lohnt sich ein Bali Urlaub erst richtig, wenn du zwei Wochen bleibst.

Länger geht natürlich immer, denn die Insel hat wirklich sehr viel zu bieten.