Berlin mit Kindern

Die besten Aktivitäten und praktische Tipps mit Kindern in Berlin

Fernsehturm Berlin mit Kind

Kurz und knackig: Unsere Highlights für Berlin mit Kindern

  • Berlin ist ein super Reiseziel mit Kindern. Kinder jeden Alters werden Berlin lieben.
  • Im Vergleich zu London oder Paris ist Berlin ein günstiges Städtereiseziel für Familien.
  • Unsere Highlights mit Kindern in Berlin: Bootstour auf der Spree, Technikmuseum und Berliner Fernsehturm!
  • Mit Kindern in Berlin übernachtet ihr am besten im aletto Hotel Kudamm: super Lage und Preis-Leistung-Verhältnis. Etwas exklusiver und extrem stylisch ist das Michelberger Hotel.

Lohnt sich ein Urlaub mit Kindern in Berlin?

Berlin gehört mit zu den beliebtesten Zielen für einen Städtetrip in Europa. Doch lohnt sich die Stadt auch für Familien, die mit Kindern reisen?

Wir finden: auf jeden Fall! Natürlich sind wir etwas voreingenommen – einige aus unserem 22places Team leben mit ihrer Familie in Berlin. Du bekommst also die volle Portion Expertise für deinen Urlaub mit Kindern in Berlin.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Berlin, die auch Kindern viel Spaß machen. Außerdem gibt es jede Menge Aktivitäten mit Kindern, die du entweder bei schlechtem Wetter drinnen machen kannst oder bei bestem Sommerwetter eben draußen.

Berlin ist eine sehr grüne Stadt, du findest also viele Parks und Freiflächen, wo du dich mit deinen Kids auch mal entspannen kannst und unzählige Spielplätze, auch in der Innenstadt.

Auch wenn es in Berlin sehr wuselig und turbulent zugeht, lohnt sich eine Reise mit Kindern nach Berlin definitiv!

Unsere 22 Sehenswürdigkeiten mit Kindern in Berlin im Überblick

  1. Bootstour
  2. Bus fahren
  3. Fernsehturm
  4. Zoo & Aquarium
  5. Tierpark
  6. Legoland
  7. Berlin Dungeon
  8. Parks mit Spielplätzen
  9. Naturkundemuseum
  10. Technikmuseum
  11. Computermuseum
  12. ANOHA
  13. Studio of Wonders
  14. Gärten der Welt
  15. FEZ
  16. Freizeitpark Lübars
  17. Freizeitpark Plötzensee
  18. Waldhochseilgarten Jungfernheide
  19. Surfen im Wellenwerk
  20. Holland Park
  21. Filmpark Babelsberg
  22. Tropical Islands

Klassische Berlin Highlights, die auch Kindern gefallen

Das sind die Aktivitäten in Berlin, die du super mit Kindern unternehmen kannst, ohne dass bei den Kleinen Langeweile aufkommt.

Eine Bootstour über die Spree

Berlin Bootsfahrt auf der Spree mit der Reederei Hadynski
Eine Stadtrundfahrt mit dem Boot über die Spree ist mit Kindern in Berlin immer eine gute Idee!
  • Perfekt für: Kinder in jedem Alter
  • Wie viel Zeit einplanen: 1 Stunde
  • Kosten: 19 Euro, Kinder 10 Euro, unter 6 frei
  • Online-Ticket: Bootstour auf der Spree

Eigentlich mag doch fast jedes Kind gerne Boot fahren, oder? Deshalb ist Bootfahren auf der Spree die perfekte Aktivität mit Kindern in Berlin.

Ihr könnt gemeinsam einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ganz entspannt vom Wasser aus begutachten. Die klassischen Sightseeing-Bootstouren auf der Spree führen an vielen Berliner Sehenswürdigkeiten wie z. B. dem Berliner Dom, der Museumsinsel oder dem Reichstag vorbei.

Für Kinder empfehlen wir euch die einstündige Bootstour. Bei längeren Touren kommt bei Kindern eher Langeweile auf.

Während der Fahrt erzählt euch ein Guide ein paar spannende und lustige Fakten zu Berlin. An Bord gibt es auch eine Toilette und die Möglichkeit Getränke und kleine Snacks zu bestellen.

Zur Bootstour auf der Spree mit Live-Kommentar

Stadtrundfahrt mit dem Bus durch Berlin

Hop-on/Hop-off mit City Sightseeing in Berlin
Mit einem Hop-on/Hop-off  Bus ist Sightseeing mit Kindern deutlich entspannter
  • Perfekt für: Kinder ab 3 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 1 Stunde
  • Kosten: ab 28 Euro (Hop-On/Hop-Off), 100er-Bus mit ÖPNV-Fahrschein
  • Online-Ticket: Stadtrundfahrt mit Bus

Der Klassiker unter den Touren in Berlin ist natürlich der Hop-On/Hop-Off Bus, den es eigentlich in jeder Stadt gibt. Damit macht ihr auf keinen Fall etwas falsch und die Fahrt mit einem Doppelstock-Sightseeing-Bus gefällt deinen Kids mit Sicherheit super.

Doch mit der Buslinie 100 der BVG hat Berlin noch ein Ass im Ärmel. Der 100er-Bus gehört zum öffentlichen Nahverkehr in Berlin und seine Route führt an so vielen Sehenswürdigkeiten in Berlin vorbei, dass man das Gefühl hat, in einem Hop-On/Hop-Off-Bus zu sitzen.

Der 100er-Bus hält unter anderem am Alexanderplatz, Berliner Dom, Brandenburger Tor, Reichstag und vielem mehr. Ihr braucht nur ein einfaches Ticket für den ÖPNV. Das ist auf jeden Fall die günstigere Alternative zur klassischen Stadtrundfahrt.

Achtung: Der 100er-Bus ist kein Geheimtipp in Berlin. Er ist meist recht voll, fährt unregelmäßig und steht wegen diverser Baustellen immer im Stau. Trotzdem ist die Fahrt mit der Buslinie 100 immer noch eine Empfehlung wert! 

Zum Hop-On/Hop-Off Bus mit City Circle

Berliner Fernsehturm

Blick auf den Fernsehturm Berlin
Der Fernsehturm ist die Top-Sehenswürdigkeit in Berlin
  • Perfekt für: Kinder ab 3 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 2 Stunden
  • Kosten: ab 24,50 Euro, Kinder 14,50 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Fernsehturm Berlin

Der Fernsehturm ist das markanteste Wahrzeichen Berlins und gehört zu den beliebtesten Aussichtspunkten in Berlin. Mit 368 Metern ist er sogar das höchste Gebäude Deutschlands.

Von der Aussichtsplattform in 203 Metern habt ihr einen fantastischen 360-Grad-Blick auf Berlin. Eine Etage weiter oben könnt ihr im Drehrestaurant sogar was essen und währenddessen dreht sich die Plattform.

Wir würden bei einem Urlaub mit Kindern auf das Restaurant verzichten und nur die Aussichtsplattform ansteuern. Für eure Kids ist die Fahrt mit dem Aufzug vermutlich schon ein Erlebnis: Der Lift fährt 6 Meter pro Sekunde und ist in weniger als 40 Sekunden oben.

Es gibt verschiedene Ticket-Optionen für den Fernsehturm. In unserem ausführlichen Artikel über den Berliner Fernsehturm findet ihr alle Tipps dazu.

Auf jeden Fall solltet ihr euer Ticket vorher reservieren, da die Warteschlange für den spontanen Besuch viel zu lang ist:

Zum Ticket ohne Anstehen für die Aussichtsplattform

Zoologischer Garten & Aquarium

Eingang Elefantentor im Berliner Zoo
Der Eingang Elefantentor zum Zoo in Berlin ist schon ein Highlight
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: mindestens 2 Stunden
  • Kosten: 17 Euro (Kombiticket: 24 Euro), Kinder 8,50 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Zoo & Aquarium

Wir sind wirklich keine großen Fans von Zoos oder Aquarien und haben eben diese eher gemieden. Doch wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, sind Zoo und Tierpark nunmal eine gute Option. Den Kids gefällt es und das ist, was zählt.

In Berlin gibt es gleich zwei Optionen: den Zoologischen Garten in der City West und den Tierpark im Ostteil der Stadt. Zum Tierpark kommen wir gleich nochmal.

Der große Vorteil vom Zoo ist definitiv die Lage: direkt am Ku´damm, also mitten im Herzen der City West! Außerdem könnt ihr zusätzlich noch das Aquarium anschauen. Je nach Wetterlage entscheidet ihr einfach spontan – bei Regen ins Aquarium und bei Sonnenschein lieber in den Zoo.

Da der Zoo nicht so groß ist, müsst ihr nicht mal den ganzen Tag einplanen. Es reichen auch 1-2 Stunden, um ein bisschen was zu sehen. Wenn ihr euch für das Kombiticket aus Zoo und Aquarium entscheidet, solltet ihr mindestens 4 Stunden einplanen.

Tierpark

Giraffen im Tierpark
Der Tierpark ist eine coole Outdoor-Aktivität mit kleinen Kindern in Berlin
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: mindestens 1/2 Tag
  • Kosten: 15,50 Euro, Kinder 7,50 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Tierpark Berlin

Der Tierpark befindet sich im Ortsteil Friedrichsfelde. Das klingt weit weg oder? Naja, geht so. Mit der U5 (U-Bahn) braucht man vom Alexanderplatz nur knapp 30 Minuten.

Trotzdem wollen wir euch den Tierpark ans Herz legen. Denn was für den Zoo die Lage ist, ist für den Tierpark die Fläche!

Der Tierpark ist einfach immens groß und mit 160 Hektar sogar der größte Landschaftstierpark Europas. Da haben auch die Tiere einfach mehr Platz, die Gehege sind größer und es gibt allgemein mehr Grünflächen. Deshalb lohnt es sich auch, für den Tierpark einen ganzen Tag Zeit einzuplanen.

Hinweis: Der Eintritt in den Tierpark ist 1-2 Euro günstiger als in den Zoo.

Legoland Discovery Centre

Eingang von Legoland Discovery Center
Das Legoland im Sony Center am Potsdamer Platz ist eine schöne Sehenswürdigkeit in Berlin für Kinder (© debu55y)
  • Perfekt für: Kinder ab 4 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 2 Stunden
  • Kosten: 21 Euro, unter 3 Jahren frei
  • Online-Ticket: Legoland Berlin

Im Legoland werden die Kids auf jeden Fall Spaß haben, soviel ist sicher. Ob auf dem Indoor-Spielplatz oder im 4D-Kino – hier ist für jedes Kind was dabei.

Die älteren Kids können sich im Ninjago City Adventure beim Klettern beweisen. Die ganz Kleinen können sich im Duplo Bauernhof austoben. Und Miniaturwelt oder Drachenbahn machen allen Spaß.

Einziges Manko für uns: Kinder von 3 bis 14 Jahren zahlen den vollen Preis! Das ist für eine größere Familie ein teurer Spaß.

Zum Ticket für das Legoland Berlin ohne Anstehen

Berlin Dungeon

Berlin Dungeon
Auf ins Grusel-Abenteuer vom Berlin Dungeon (© heikoo119)
  • Perfekt für: Kinder ab 8 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 1 Stunde
  • Kosten: ab 28 Euro, Kinder 21,50 Euro
  • Online-Ticket: Berlin Dungeon

Wenn ihr mit größeren Kindern in Berlin seid, könnt ihr sie vielleicht mit einem Besuch im Berlin Dungeon vom Sightseeing-Programm überzeugen.

Im Berlin Dungeon taucht ihr ein in die schaurige Geschichte Berlins und erlebt die Vergangenheit der Stadt interaktiv.

Einige Highlights des Berlin Dungeons: Folterkammer, Fahrstuhl des Grauens oder Pest-Straße! Viel mehr wollen wir gar nicht verraten.

Um Wartezeiten zu vermeiden, solltet ihr euer Ticket vorab kaufen:

Zum Ticket für das Berlin Dungeon ohne Anstehen

Spielplätze und familienfreundliche Parks in Berlin

Wenn ihr die klassischen Sehenswürdigkeiten in Berlin abgeklappert habt, braucht ihr sicher eine Verschnaufpause. Oder wollen sich eure Kids auf einem Spielplatz mal ordentlich austoben?

In Berlin gibt es viele innerstädtische Parks und Spielplätze, die sich für eine Pause vom Sightseeing anbieten.

Coole Spielplätze und Parks in Berlin

Park am Gleisdreieck in Berlin
Im Park am Gleisdreieck gibt es viele Möglichkeiten zur Erholung vom Berlin-Sightseeing (© chrissi)

In Berlin gibt es an jeder Ecke einen Spielplatz oder Park, sodass ihr die Qual der Wahl habt. Wir machen es euch etwas einfacher und stellen unsere liebsten Spielplätze in Berlin vor.

Ein guter Startpunkt für die ganze Familie ist der Park am Gleisdreieck, wenige Meter von Potsdamer Platz entfernt. Der Park ist eine ehemalige Bahn-Brachfläche und hat sich mittlerweile zu einem beliebten Spot für Hobbysportler, Familien und Touristen entwickelt.

Der Park am Gleisdreieck ist sehr weitläufig, mit Spielplätzen und Flächen für verschiedene Sportarten. Übrigens ist das Technikmuseum (unsere Nr. 10) nur wenige Gehminuten entfernt, das lässt sich super verbinden.

Das war unser Top-Tipp für eine Pause vom Sightseeing in Berlin. Es gibt noch mehr Parks, die sich gut für eine Pause mit den Kids lohnen.

Unsere Tipps für schöne Parks in Berlin:

  • Viktoriapark in Kreuzberg: Vom höchsten Punkt habt ihr einen tollen Ausblick auf die Stadt. Es gibt auch einen Spielplatz und viel Platz zum Entspannen. Das Highlight ist der Wasserfall!
  • Volkspark Friedrichshain: Beliebter Park mit mehreren Spielplätzen, Sportanlagen, dem Märchenbrunnen, einem Wasserbecken zum Plantschen und viel schattigen Plätzchen. Im Sommer könnt ihr noch ins Freiluftkino gehen.
  • Tempelhofer Feld: Berlins beliebteste Freifläche des stillgelegten Flughafens Tempelhof. Hier findet ihr immer ein schönes Plätzchen zum Spielen, Spazieren, Picknicken, Grillen, Fahrrad fahren oder Skaten.

Neben Parks gibt es auch besondere Spielplätze in Berlin, die euren Kids garantiert gefallen werden.

Unsere Tipps für coole Spielplätze in Berlin:

  • Märchenspielplatz Schöneberg: Liebevoll angelegter Spielplatz mit Märchenburg aus Holz und vielen Klettermöglichkeiten für Kinder jeden Alters. In der Nähe gibt es Cafés und Restaurants (zu Google Maps).
  • Weltspielplatz Treptower Park: Riesiger Spielplatz, in dem die verschiedenen Kontinente spielerisch abgebildet sind. Im Treptower Park, direkt an der Spree gegenüber der Insel der Jugend (zu Google Maps).
  • Abenteuerspielplatz Humboldthain: Großer Spielplatz im Volkspark Humboldthain mit Rutschen, Klettermöglichkeiten und viel Raum zum Spielen (zu Google Maps).
  • Spielplatz am Klausenerplatz: Niedlicher Petterson und Findus Spielplatz mit roten Schwedenhäuschen gegenüber vom Schloss Charlottenburg (zu Google Maps).
  • Spielplatz am Arkonaplatz: Großer Spielplatz mit schattigen Plätzen und vielen Cafés und Restaurants drumherum. Immer Freitags ist Wochenmarkt am Arkonaplatz (zu Google Maps).

Museen in Berlin, die Kinder lieben werden

Berlin ist ein Eldorado für Museumsgänger! Berlin-Besucher können aus 175 Museen in Berlin auswählen. Darunter sind einige Museen, die garantiert auch euren Kids gefallen werden. Hier kommen unsere liebsten Museen für Kinder in Berlin.

Naturkundemuseum

Naturkundemuseum Berlin
Das riesige Skelett vom Brachiosaurus ist das Highlight für Kinder im Naturkundemuseum (© alfredo.machus)
  • Perfekt für: Kinder ab 4 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 2-3 Stunden
  • Kosten: 8 Euro, Kinder 5 Euro, unter 6 Jahren frei
  • Online-Ticket: Naturkundemuseum

Das Museum für Naturkunde oder nur Naturkundemuseum ist eines der beliebtesten Museen für Kinder in Berlin.

Hier könnt ihr in die Welt der Dinosaurier eintauchen und einige echte Skelette anschauen, darunter auch ein 13 Meter hohes Brachiosaurus-Skelett.

Publikumsliebling des Naturkundemuseums ist Tristan Otto – das Original-Skelett eines Tyrannosaurus-Rex. Da kommen nicht nur kleine Dino-Fans ins Staunen.

Um Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, solltet ihr eure Tickets mit Zeitfenster vorher online buchen.

Zum Zeitfenster-Ticket für das Naturkundemuseum

Unser Tipp: An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei!

Deutsches Technikmuseum

Deutsches Technikmuseum Berlin
Das Technikmuseum ist eine top Aktivität mit Kindern in Berlin
  • Perfekt für: Kinder ab 3 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 2 Stunden
  • Kosten: 8 Euro, unter 18 Jahren frei

Das Deutsche Technikmuseum am Gleisdreieck ist ein Must-See für den Urlaub mit Kindern in Berlin. Denn Langeweile kommt in diesem Museum auf keinen Fall auf.

Ihr taucht hier mit euren Kids in die Kulturgeschichte der Technik ein: von Heißluftballons über Dampfloks bis hin zu Hochseeschiffen und Computern.

Direkt am Eingang hängt ein originaler Rosinenbomber aus der Zeit der Berliner Luftbrücke 1948/49. Da bekommen die meisten Kids schon große Augen.

In der Dauerausstellung des Science Centers Spektrum ist Anfassen ausdrücklich erwünscht! Zum Beispiel können Kids hier Experimente mit Strom oder Lichteffekten spielerisch austesten.

Unser Tipp: An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei!

Computerspielemuseum

Computerspielemuseum Berlin
Das Computerspielemuseum ist nicht nur ein Highlight für Kinder – auch die Eltern haben hier ihren Spaß! (© Computerspielemuseum, Foto: Jörg Metzner)
  • Perfekt für: Kinder ab 6 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 1-2 Stunden
  • Kosten: ab 11 Euro, Kinder 7 Euro, unter 6 Jahren frei
  • Online-Ticket: Computerspielemuseum

Das Computerspielemuseum ist eher ein Insidertipp unter den Berliner Museen. Aber vor allem wenn ihr mit älteren Kindern in Berlin unterwegs seid, lohnt sich das Museum.

Wie der Name schon vermuten lässt, geht es um Computerspiele!

Die Eltern kommen auf ihre Kosten, weil sie eine Zeitreise in ihre Jugend erleben, mit Retrospielen aus den Anfängen der Computerspiel-Industrie. Eure Kids können sich bei Spielen der neuesten Technik ausleben oder sich wundern, was die Eltern früher für eigenartige Spiele gespielt haben.

Auch hier lohnt es sich, das Ticket vorher online zu buchen. Bei Tiqets ist das Ticket teurer als im Ticket-Shop des Museums, dafür seid ihr flexibel und könnt kostenfrei stornieren.

Zum Ticketshop des Computerspielemuseum
Zum Online-Ticket für das Computerspielemuseum bei Tiqets

ANOHA - Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin

Anoha - Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin
Die Kinderwelt des Jüdischen Museums ist ein Paradies zum Ausprobieren und Toben (© ANOHA, Foto: Yves Sucksdorff)
  • Perfekt für: Kleinkinder
  • Wie viel Zeit einplanen: 1-2 Stunden
  • Kosten: freier Eintritt, Zeitfenster-Ticket buchen
  • Online-Ticket: ANOHA Zeitfenster-Ticket

In der Kinderwelt ANOHA, die sich direkt gegenüber des Jüdischen Museums befindet, können sich kleine und große Kinder gleichermaßen austoben. Das ANOHA ist wie eine super Indoor-Aktivität bei schlechtem Wetter, bei der man auch etwas lernt.

Im Mittelpunkt steht eine riesige, runde Arche aus Holz, in der Tiere (aus Holz) aus aller Welt ihren Platz gefunden haben. Besonders schön ist, dass die Kids hier überall spielen, klettern und sich ausleben können.

Und das Beste: Der Eintritt ins ANOHA ist frei. Ihr müsst aber einen Zeitfenster-Slot im Voraus buchen, dann habt ihr den Eintritt sicher. Es gibt auch wenige Restkarten an der Tageskasse für den spontanen Besuch. Mit einem Online-Ticket seid ihr aber auf der sicheren Seite.

Zur Buchung des kostenlosen Zeitfensters für ANOHA

Hinweis: Montags ist das ANOHA geschlossen.

Studio of Wonders

Studio of Wonders Kulissen
Bunte Kulissen für das perfekte Selfie im Studio of Wonders (© Studio of Wonders)
  • Perfekt für: Teenager
  • Wie viel Zeit einplanen: 1 Stunde
  • Kosten: 19,90 Euro, Kinder 14,90 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Studio of Wonders

Das Studio of Wonders ist der perfekte Ort für Teenager und ältere Kids, die schon sehr smartphone-affin sind.

In 30 verschiedenen Kulissen könnt ihr lustige oder verrückte Fotos machen. Das ist dann übrigens auch schon alles, worum es im Studio of Wonders geht: das perfekte Foto für Insta und Co.

Ihr solltet auf jeden Fall ein voll aufgeladenes Handy dabei haben oder besser noch eine Powerbank zum Laden einpacken. Das Studio of Wonders wird euren Handy-Akku zum Glühen bringen.

Zum Online-Ticket für Studio of Wonders

Geheimtipps für Berlin mit Kindern

Wenn ihr im Sommer mit Kindern nach Berlin reist oder auch mal Tipps für Regentage sucht, kommen hier noch ein paar echte Geheimtipps für Berlin.

Gärten der Welt

Orientalischer Garten in den Gärten der Welt
Der Orientalische Garten in den Gärten der Welt
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: einen ganzen Tag
  • Kosten: 4 Euro, Kinder 2 Euro, unter 6 Jahren frei

Die Gärten der Welt befinden sich etwas außerhalb der Innenstadt im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

2017 fand hier die Internationale Gartenausstellung (IGA) statt und seitdem ist der Park um einige Attraktionen reicher. Neben den Themengärten wie Japanischer Garten oder Orientalischer Garten sind die Highlights für Familien vor allem die Fahrt mit der Seilbahn. Ja richtig gehört, Berlin hat eine Seilbahn!

Außerdem gibt es noch eine Bobbahn, schöne Spielplätze und den Aussichtsturm auf dem Wolkenhain (nur im Sommer geöffnet).

Wenn ihr mit der Seilbahn fahren wollt, lohnt sich das Kombiticket (Eintritt Gärten der Welt + Seilbahn).

Unser Tipp: Besonders schön sind die Gärten der Welt zum Kirschblütenfest im Frühling, wenn die vielen Kirschbäume in voller Pracht blühen.

FEZ Freizeitpark

FEZ Berlin
Das FEZ Berlin ist eine super Aktivität für den Urlaub mit Kindern in Berlin

Die Abkürzung FEZ steht für Freizeit- und Erholungszentrum und genau das kann man im FEZ machen.

Ob Kinderkino, Indoor-Spielhalle, Schwimmbad, Badesee, Museum oder Theaterbühnen – das FEZ ist perfekt für Familien mit Kindern jeden Alters.

Für den Park an sich ist der Eintritt frei, für einige Attraktionen oder Museen müsst ihr Tickets kaufen.

Freizeitpark Lübars

Freizeitpark Lübars
Weitblick von der Lübarser Höhe im Freizeitpark Lübars

Der Freizeitpark Lübars im Norden der Stadt ist ein echter Geheimtipp für Familien in Berlin.

Falls ihr hier aber eine Achterbahn erwartet, seid ihr auf dem Holzweg. Lübars ist eher wie ein Dorf mitten in der Großstadt.

Aber auch das ist Berlin: Der Ausblick vom höchsten Punkt des Parks (ganze 85 Meter hoch) auf die angrenzenden Wohnviertel mit Hochhäusern ist speziell, aber irgendwie total schön.

Bei gutem Wetter können eure Kids den vielen Paraglidern zujubeln, die sich dort den Hügel runterstürzen. Oder selber einen Drachen steigen lassen. Es gibt auch einen schönen Spielplatz und in der Alten Fasanerie einen Hofladen und einige Tiergehege.

Strandbad Plötzensee

Strandbad Plötzensee
Das Strandbad Plötzensee im Wedding ist unser Geheimtipp für Familien im Sommer in Berlin
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: 3 Stunden
  • Kosten: ab 7,50 Euro, Kinder 5 Euro, unter 5 Jahren frei

Das Strandbad Plötzensee im Berliner Stadtteil Wedding ist für uns eine super Aktivität mit Kindern im Sommer.

Es wurde vor einigen Jahren aufwendig renoviert und hat sich zu einem beliebten Treffpunkt der Berliner im Sommer entwickelt.

Das Strandbad bekommt die Balance zwischen Freibad-Feeling und Berliner Coolness super hin. Egal ob Sandburgen bauen am Strand, schwimmen im See oder mit Cocktail in der Hand im Sand tanzen – hier geht alles und deshalb ist das Strandbad für die ganze Familie ein gutes Ziel.

Unser Tipp: Direkt neben dem Plötzensee ist der Volkspark Rehberge ein lohnendes Ziel, mit Spielplätzen und sogar einigen Wildtieren.

Waldhochseilgarten Jungfernheide

Waldhochseilgarten Jungfernheide
Kletterspaß im Waldhochseilgarten Jungfernheide
  • Perfekt für: Kinder ab 6 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 1-2 Stunden
  • Kosten: 27 Euro, Kinder 21-24 Euro

Jetzt geht´s hoch hinaus! Im Kletterpark Waldhochseilgarten Jungfernheide könnt ihr mit euren Kids in bis zu 17 Metern Höhe in den Bäumen klettern.

Es gibt verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, je nachdem wie hoch hinaus ihr euch traut. Für die ganz kleinen Kinder gibt es einen Spielplatz als Zeitvertreib.

Um Wartezeit zu vermeiden, solltet ihr vorher ein Zeitfenster-Ticket online reservieren.

Achtung: Der Waldhochseilgarten ist in den Wintermonaten geschlossen.

Surfen im Wellenwerk

Surfen im Wellenwerk Berlin
Die perfekte Welle unter einem Hallendach surfen – kein Problem im Wellenwerk Berlin (© Wellenwerk, Foto: Ivo Nagel)
  • Perfekt für: Kinder ab 6 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 2-3 Stunden
  • Kosten: ab 59 Euro, Kinder 49 Euro
  • Online-Ticket: zum Surf-Kalender

Surfen in Berlin? Ja richtig gehört! Das Wellenwerk ist eine Surfhalle und eine super Indoor-Aktivität für Berlin bei Regen.

Bei molligen 26 Grad Wassertemperatur können hier Anfänger wie Fortgeschrittene gleichermaßen ihr Talent auf der künstlichen Welle unter Beweis stellen.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Außerdem gibt es Kinder-Sessions für Kinder von 6-14 Jahren.

Ihr könnt eine 90-minütige Anfänger-Session wählen oder auch einen 3-stündigen Surfkurs buchen und bekommt dann einen erfahrenen Guide an die Seite. Leih-Equipment ist bei beiden Optionen im Preis inklusive.

Ausflüge mit Kindern in Berlin

Wenn ihr nicht nur ein Wochenende in Berlin unterwegs seid, sondern längeren Berlin-Urlaub geplant habt, dann kommen hier noch ein paar Tipps für Ausflüge mit Kindern in und um Berlin.

Holland-Park

Holland Park Berlin
Die Indoor-Spielewelt im Holland-Park ist ein super Ausflugsziel mit Kindern in Berlin
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: 1-3 Stunden
  • Kosten: Eintritt frei, Attraktionen kosten extra
  • Online-Ticket: Holland-Park

Der Holland-Park ist wie ein Mini-Freizeitpark mit Gartencenter, Kletterhalle, Indoor-Spielplatz, Rutschenturm, Spielplätzen und für jede Altersstufe ist etwas dabei. Der Eintritt in den Park ist grundsätzlich frei, für die einzelnen Attraktionen müsst ihr aber gesondert Tickets kaufen.

Vor allem am Wochenende und in den Ferien kann es sehr voll werden. Dann ist es eher nervig als erholsam, also weicht lieber auf einen Besuch unter der Woche aus.

Tickets könnt ihr online kaufen, es ist aber ratsam lieber vor Ort zu schauen, was ihr wirklich machen wollt. Es gibt diverse Kombitickets, sodass sich ein genauer Preis-Vergleich lohnt. Vor Ort gibt es auch Ticket-Automaten, da müsst ihr nicht so lange warten wie an der Kasse.

Hinweis: Der Holland-Park in Schwanebeck (zu Google Maps) befindet sich schon in Brandenburg und ist eigentlich nur mit dem Auto zu erreichen. Es fährt auch ein Bus dort hin, aber so richtig praktikabel ist das nicht.

Filmpark Babelsberg in Potsdam

Stuntshow im Filmpark Babelsberg
Eines der Highlights im Filmpark Babelsberg ist die Stuntshow (© Filmpark Babelsberg, Foto: Manfred Thomas)
  • Perfekt für: Kinder ab 4 Jahren
  • Wie viel Zeit einplanen: 5 Stunden
  • Kosten: 23 Euro, Kinder 17 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Filmpark Babelsberg

Im Studio Babelsberg wurden viele internationale Filme und Serien produziert. Das lässt das Filmliebhaber-Herz höher schlagen. Aber der Filmpark Babelsberg hat noch viel mehr zu bieten.

Ihr könnt euch Kulissen von Western- oder Mittelalterfilmen anschauen oder direkt bei einer Outdoor Filmset-Tour teilnehmen. Für die ganz Kleinen gibt es einen coolen Abenteuerspielplatz. Weitere Aktivitäten im Filmpark Babelsberg sind die Stuntshow oder das 4D-Actionkino.

Babelsberg ist ein Stadtteil von Potsdam. Es bietet sich an, einen Tagesausflug nach Potsdam zu machen und noch ein paar weitere Sehenswürdigkeiten in Potsdam anzuschauen.

Der Filmpark Babelsberg ist ein saisonaler Freizeitpark, der nur von April bis Oktober geöffnet hat.

Unser Tipp: Am besten sichert ihr euch die Tickets vorab online, denn an der Tageskasse vor Ort sind die Tickets einige Euro teurer.

Tropical Islands in Brandenburg

Tropical Islands
Die Halle vom Tropical Islands sieht man schon von Weitem
  • Perfekt für: Kinder jeden Alters
  • Wie viel Zeit einplanen: mindestens einen Tag
  • Kosten: ab 47 Euro, Kinder ab 37,50 Euro, unter 4 Jahren frei
  • Online-Ticket: Tagestickets für Tropical Islands

Nur 60 Kilometer von Berlin entfernt könnt ihr einen Kurzurlaub in den Tropen einlegen, ganz ohne stressigen Flug. Das Tropical Islands in Krausnick im südlichen Brandenburg ist eine riesige Indoor-Wasserwelt in einer ehemaligen Luftschiffhalle. Schon von außen sind die Dimensionen der Halle beeindruckend.

Die tropische Indoor-Urlaubswelt hat wirklich für jeden in der Familie was zu bieten: Die Eltern können in der Saunalandschaft entspannen, die Kids den Rutschenturm oder die „Südsee“ unsicher machen und für die Kleinsten gibt es auch viele Angebote.

Ihr könnt direkt im Tropical Islands übernachten oder auf die vielen Optionen außerhalb der Traglufthalle ausweichen. Die Unterkünfte außerhalb des Tropical Islands sind deutlich günstiger und nur wenige Meter vom Tropical Islands entfernt.

Der Trip ins Tropical Islands ist ein teures Vergnügen – aber hey, immer noch günstiger als ein Flug in die Tropen!

Unser Tipp: Am Wochenende strömen viele Berliner Familien ins Tropical Islands, dann wird es sehr schnell sehr voll. Am besten plant ihr euren Besuch unter der Woche und außerhalb der Ferienzeit. Für die Anreise empfiehlt sich ein Auto. Parkplätze sind genug vorhanden.

Übernachten mit Kindern in Berlin - unsere Hoteltipps

Familienzimmer im Michelberger Hotel Berlin
Cooles Familienzimmer im Michelberger Hotel an der Oberbaumbrücke (© Michelberger Hotel Berlin)

Das Hotelangebot in Berlin ist vielfältig und ausgefallen, für jeden Geschmack ist was dabei. Es gibt auch viele Hotels in Berlin, die sich gut mit Kindern eignen.

Wir stellen euch unsere Favoriten für Hotels in Berlin mit Kindern vor, in verschiedenen Kategorien.

Günstige Familienhotels

Du willst dein Reisebudget nicht schon für die Unterkunft komplett auf den Kopf hauen? Dann sind hier unsere Tipps für günstige Hotels in Berlin, die sich gut mit Kindern eignen.

#1 martas Gästehaus Hauptbahnhof

Einfaches Gästehaus mit liebevoll eingerichteten Familienzimmern günstig und zentral gelegen.

Babybetten bis 2 Jahre auf Anfrage möglich. Kinder bis 17 Jahre übernachten im Zimmer der Eltern kostenlos.

Zum martas Gästehaus am Hauptbahnhof

#2 aletto Hotel Kudamm 

Das aletto ist ein Familienhotel in Berlin mit geräumigen Zimmern mit bis zu 6 Betten oder Verbindungstüren. Ideal für größere Familien. Die Lage am Kudamm ist super! Es gibt auch ein aletto am Potsdamer Platz.

Babybetten bis 2 Jahre kostenfrei und Kinder bis 14 Jahre übernachten im Zimmer der Eltern kostenfrei.

Zum aletto Hotel Kudamm

Klassische Familienhotels

Du willst mit deinen Kindern in Berlin übernachten, ohne großen Schnickschnack? Dann sind diese klassischen Familienhotels in Berlin unser Tipp für dich:

#1 Novotel am Tiergarten

Novotel Hotels sind familienfreundliche Hotels mit super Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Novotel am Tiergarten überzeugt durch die Lage zwischen City West und Brandenburger Tor.

Es gibt Familienzimmer und Aufbettungen und Kinder bis 17 Jahre übernachten im Zimmer der Eltern kostenlos.

Übrigens: Es gibt noch zwei weitere Novotels in Berlin, das Novotel Suites am Potsdamer Platz und das Novotel Berlin Mitte.

Zum Novotel am Tiergarten

#2 Meininger Hotel Berlin Alexanderplatz

Das Meininger ist ein stylisches Hostel und überzeugt durch die Vielzahl verschiedener Zimmer-Optionen. Von Zweibettzimmer mit Doppelbett über Mehrbettzimmer mit Etagenbett ist alles dabei. Ideal für Familien mit mehr als 2 Kindern. Preis-Leistung ist hier top!

Zum Meininger Hotel Alexanderplatz

Stylische Familienhotels

Du suchst kein 08/15 Hotel, sondern willst mit deinen Kids in Berlin stilvoll und besonders übernachten? Dann sind das unsere Hoteltipps für dich:

#1 Lulu Guldsmeden

Das Lulu Guldsmeden ist ein kinderfreundliches Boutique-Hotel in der Nähe vom Potsdamer Platz.

Es gibt coole Familienzimmer mit Maisonette-Ebene und Schaukel im Zimmer. Zustellbett bis 2 Jahre kostenlos und Kinder bis 6 Jahre übernachten kostenlos im Zimmer der Eltern.

Zum Lulu Guldsmeden

#2 Michelberger Hotel 

Das Michelberger ist ein fancy Design Hotel an der Oberbaumbrücke und eines der coolsten Hotels in Berlin. Im Band-Zimmer übernachten Familien mit zwei Kindern auf zwei Schlafebenen.

Die Lage ist perfekt, um die Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg zu erkunden. Achtung: keine Babybetten verfügbar.

Zum Michelberger Hotel

Restaurants für Familien und Kindercafés in Berlin

Holzmarkt Berlin
Holzmarkt 25: entspannt an der Spree sitzen und vorbeifahrende Schiffe beobachten

Generell könnt ihr in Berlin gut mit Kindern essen gehen. Die meisten Restaurants sind super auf Kinder eingestellt und haben fast immer Hochstühle da.

Die Vielfalt und Dichte an Restaurants ist riesig und das Essen gehen ist nicht so teuer wie in anderen europäischen Metropolen. Außerdem gibt es Lokale in Berlin, die besonders gut für Familien geeignet sind.

Hier sind unsere Restauranttipps für Familien und Kindercafés in Berlin:

  • Alois S.: gemütliche Tapas-Bar in Prenzlauer Berg mit direktem Zugang zu einem kleinen Spielplatz.
  • Luftgarten: Weitläufiger Biergarten auf dem Tempelhofer Feld mit ganz viel Platz zum Toben für die Kids. Nur im Sommer geöffnet.
  • Holzmarkt 25: Typisch Berlin! Kunst, Kultur, Wohnen, Urban Gardening, Essen, Trinken & Tanzen – und das alles zusammen am Ufer der Spree. Ein Spielplatz für Groß und Klein und ständig im Wandel.
  • Kaden Kugelbahn Café: Schönes Kindercafé mit vielen unterschiedlichen Kugelbahnen aus Holz zum Spielen.
  • Kindercafé Spielzimmer: Klassisches Kindercafé in Prenzlauer Berg mit Indoorspielplatz und Bällebad für die ganz Kleinen. Kinder zahlen Eintritt von 2 Euro pro Stunde.
  • Familiencafé Zaunkönig: Gemütliches Café im Wedding mit leckeren Torten und einem kleinen Indoorspielplatz für die Kids. Die Atmosphäre ist entspannt, hier kommen auch die Eltern auf ihre Kosten.

Praktische Tipps für einen entspannten Urlaub mit Kindern in Berlin

Zum Abschluss haben wir noch ein paar praktische Hinweise für dich, die eure Reise mit Kindern nach Berlin erleichtern werden.

#1 Wie viel Zeit sollte man für Berlin mit Kindern einplanen?

Egal, ob Kurzurlaub übers Wochenende oder eine ganze Woche Berlinurlaub mit Kindern – euch wird garantiert nicht langweilig!

Berlin hat viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für die ganze Familie. Da man sich mit Kindern etwas mehr Zeit lässt, empfehlen wir 4-5 Tage für einen entspannten Familienurlaub in Berlin.

Unser Tipp: Da es am Wochenende in vielen Attraktionen sehr voll wird, solltet ihr einen Berlinurlaub mit Kindern möglichst unter der Woche planen, dann ist einfach weniger los.

#2 Welche Tickets brauchen Kinder im öffentlichen Nahverkehr in Berlin?

Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit dem ÖPNV-Ticket der Eltern mit. Von 6 bis 14 Jahren benötigen Kinder ein ermäßigtes Ticket und ab 14 Jahren gelten die normalen Tarife für Erwachsene.

Für eine Familie mit mehreren Kindern ab 6 Jahren lohnt sich der Kauf der 24-Stunden Karte (ab 8,80 Euro), da hier bis zu drei Kinder von 6-14 Jahren kostenlos mitfahren.

Wenn ihr viele Attraktionen in Berlin anschauen wollt, lohnt sich eventuell auch der Kauf eines touristischen Citypasses, wie der Berlin Welcome Card. Mehr dazu im nächsten Punkt.

#3 Lohnt sich die Berlin WelcomeCard mit Kindern?

Die Berlin Welcome Card ist das offizielle Touristenticket der Stadt mit Rabatten von 25% – 50% bei circa 180 Attraktionen wie dem Fernsehturm, Tierpark, Berlin Dungeon, Stadtrundfahrten, Bootstouren oder Museen.

Es gibt den Pass mit einer Gültigkeit von 48 Stunden bis zu 6 Tagen.

Mit der Berlin Welcome Card habt ihr außerdem freie Fahrt mit Bus und Bahn – und das Beste: drei Kinder bis 14 Jahre fahren kostenlos mit.

Hier findet ihr alle Infos zur Berlin Welcome Card

#4 Kann man in Berlin gut mit Kinderwagen oder Reisebuggy unterwegs sein?

Berlin ist grundsätzlich gut mit Kinderwagen oder Reisebuggy geeignet. Die Gehwege in der Innenstadt sind oft sehr breit und barrierefrei. Manchmal durchkreuzen Baustellen den Weg, dann kann es schwieriger werden.

In der Theorie ist auch der ÖPNV in Berlin weitestgehend barrierefrei nutzbar. Allerdings kann es vorkommen, dass Aufzüge kaputt oder in Wartung sind und es dann keine Alternative zur Treppe gibt.

Zur Rush Hour morgens und am späten Nachmittag wird es voll in Berlins Bussen und Bahnen, dann ist es mit Kinderwagen nicht immer leicht. Die Stoßzeiten am besten meiden.

Hast du noch mehr Tipps für Berlin mit Kindern?

Da waren unsere Highlights für Familien in Berlin. Hast du noch Aktivitäten für Kinder in Berlin in petto? Dann hinterlasse uns gerne ein Kommentar, wir freuen uns!