Die 5 schönsten Thermalbäder in Budapest

Du planst einen Wellnesstag in einer Therme in Budapest, aber kannst dich nicht entscheiden in welcher? Wir zeigen dir die fünf schönsten Thermalbäder Budapests mit praktischen Tipps und Empfehlungen für Thermenhotels.

Die Thermen Budapests sind in ganz Europa bekannt und bei einem Städtetrip nach Budapest gehört ein Wellnesstag in einem der Thermalbäder zu einer der beliebtesten Aktivitäten in Budapest. Stellt sich nur noch die Frage, in welche Therme du gehen sollst.

Da helfen wir gerne weiter: in diesem Artikel zeigen wir dir unsere Top 5 der schönsten Thermalbäder in Budapest und geben dir praktische Tipps, was du in den Thermen beachten musst.

Was sind eigentlich Thermalbäder?

Thermalbäder speisen sich aus natürlichen heißen Quellen. Dadurch enthält das Wasser besonders viele Mineralien und ihm wird eine heilende Wirkung zugeschrieben wie beispielsweise bei Hautkrankheiten, Atemwegs- und Gelenkbeschwerden. Thermalbäder gehören in Budapest daher sogar zur gängigen medizinischen Praxis.

Abgesehen davon sind die Thermen einfach perfekt für Entspannung und Wellness. Auch im Winter bleiben die Becken bei Temperaturen zwischen 21 und 40 Grad konstant warm.

Thermalbäder sind nicht vergleichbar mit den Spaß- und Schwimmbädern, wie wir sie kennen. Es sind aber auch keine klassischen Spas. Die meisten haben einen medizinischen Thermalbereich und dann noch „normale“ Becken z. B. zum Bahnen schwimmen. Viele bieten zusätzlich auch verschiedene Saunen, Massagen oder medizinische Behandlungen an.

Die Badekultur in Budapest geht sage und schreibe etwa 2.000 Jahre zurück. Es gibt mehr als hundert Quellen und ganze 21 Heilbäder in Budapest.

Karte der schönsten Thermen Budapests

Damit du gleich einen besseren Überblick hast, wo sich die Thermen in Budapest befinden, haben wir dir erst mal eine Karte zusammengestellt. So siehst du gleich, welches Badehaus am nächsten zu deinem Hotel ist.

Karte der Thermalbäder in Budapest
Alle Budapest Thermalbäder auf einer Karte

Unsere Top 5 Budapest Thermen

Los geht es mit unseren fünf Favoriten der Thermalbäder in Budapest.

Széchenyi Thermalbad

Szechenyi Spa in Budapest
Das Széchenyi Spa Budapest ist riesig und so ruhig wie auf dem Foto, geht es dort selten zu
  • große Auswahl an Becken und Behandlungen
  • Spind im Ticket inklusive
  • Specials wie ColorBath und Bier Spa
  • viele Leute

Das Széchenyi Bad ist das bekannteste und größte Thermalbad Budapests. Es liegt im Stadtteil Pest und verfügt über die tiefsten und heißesten Thermalquellen. Das Széchenyi Spa ist nicht eifnach nur ein Thermalbad, sondern gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest.

Das Gebäude aus dem Jahr 1913 ist im neobarocken Stil gehalten und erinnert an einen Palast. Du kannst in insgesamt 15 Becken, zwei Saunen, einem Dampfbad und einen Heißraum das volle Wellnessprogramm auskosten. Auch der Außenbereich ist beeindruckend und großzügig.

Es werden Massagen und sogar medizinische Behandlungen angeboten.

Ganz im Sinne der Budapester Bierkultur kannst du hier sogar ein Bier Spa machen. Freitagabend gibt es außerdem das ColorBath, bei dem während des Badens eine coole Lichtshow inszeniert wird. Die Samstagabende Sommer sind für ihre Sparties, was kurz für Spa und Party in der Therme steht, bekannt.

Dadurch, dass es das bekannteste Bad der Stadt ist, geht es hier oft sehr lebhaft zu. Wenn du auf der Suche nach Ruhe und Entspannung bist, empfehlen wir dir eher ein anderes Bad.

Eintritt

ca. 15 Euro

Gellért Thermalbad

Gellért Thermalbad in Budapest
Dank des 36 Grad warmen Wassers bietet das Wellenbecken des Gellért Thermalbads Budapest zu jeder Jahreszeit ein paradiesisches Badeerlebnis (© Botond)
  • extrem schöne Architektur
  • breites Angebot an Massagen und Anwendungen
  • Wellenbecken im Außenbereich
  • Eintritt relativ teuer

Neben dem Szechényi gehört das Gellért Bad zu den berühmtesten Badehäusern in Budapest. Du findest es auf der Buda-Seite direkt am Fuß des Gellértbergs, aus dem auch das Thermalwasser kommt.

Das ganze Gebäude ist im Jugendstil gehalten und hat etwas von einem schicken Herrenhaus. Das Highlight ist ein Becken, das sich in in einer Säulenhalle mit filigranen Balkonen und detaillierten Mosaiken befindet. Allein wegen der tollen Architektur ist das Gellért schon sehenswert.

Neben dem Thermalbecken gibt es noch fünf Heißluftkammern, Saunen und Dampfräume. Außerdem kannst du verschieden Behandlungen wie Schlammbäder oder Unterwassermassagen ausprobieren.

Im Außenbereich erwartet dich das erste Wellenbecken Budapests und ein weiteres Heilbad. Mit etwa 18 Euro finden wir den Eintritt zwar recht teuer, allerdings lohnt es sich unserer Meinung nach trotzdem.

Eintritt

18 Euro

Mit Budapest Card

20 Prozent Rabatt

Szent-Lukács-Heilbad

Außenpool im Szent-Lukács-Heilbad in Budapest
Das Szent-Lukács-Heilbad ist weniger überlaufen als andere Thermalbäder Budapests, so kannst du dort super entspannen (© Christo, CC BY-SA 4.0)
  • Salzkammer
  • Rooftop Fitness Area
  • Ruhige Lage

Das Lukács Bad ist im Vergleich zum Gellért und Széchenyi Bad weniger bekannt, da es etwas weiter abseits auf der Budaer Stadtseite liegt.

Das Badehaus hat einige Besonderheiten wie die Salzkammer, die eine heilende Wirkung bei Asthma und Allergien hat. Auf der Dachterrasse befindet sich zudem eine Fitness Area, von wo du im Sommer während deines Work-Outs den Blick auf Budapest genießen kannst.

Daneben gibt es die typischen Thermalbäder, ein Tauchbecken, ein Kneipp-Becken, ein Freizeitbecken und verschiedene Saunen. Der Außenbereich befindet sich in der Mitte des Gebäudes und ist damit schön ruhig und abgeschirmt von der Stadt.

Wenn du Lust hast, kannst du dir als Mitbringsel noch eine handgemachte Seife oder eine Schlammpackung im Spa Shop mitnehmen. So hast du auch zuhause ein wenig Wellness-Feeling.

Mit der Budapest Card erhältst du freien Eintritt ins Lukács Thermalbad.

Eintritt

ca. 10 Euro

Mit Budapest Card

einmal freier Eintritt

Rudas Thermalbad

Rudas Thermalbad in Budapest
Vom Pool des Rudas Thermalbads genießt du einen traumhaften Ausblick auf Budapest
  • Frauentag und Nacht Spa
  • Nicht so viele Leute
  • Rooftop Pool
  • Kleinere Auswahl an Becken

Das Rudas Bad gehört eher zu den Budapest Geheimtipps unter den Thermalbädern der Stadt. Es ist etwas kleiner, aber dafür auch nicht so bekannt bei Touristen. Wenn dir also beispielsweise das Széchenyi zu voll ist, empfehlen wir dir das Rudas Bad.

Das Herzstück des Rudas Bads ist das Türkische Bad und das stammt tatsächlich noch original aus der Zeit der Türkischen Besatzung.

Besonders cool ist der Außenpool auf der Dachterrasse, wo du beim Baden einen fantastischen Ausblick auf den Stadtteil Pest genießt. Für 60 Euro kannst du den Bereich auch privat mieten – nicht ganz billig, aber garantiert ein besonderes Erlebnis.

Außerdem bietet das Rudas einige Specials: dienstags ist beispielsweise Frauentag und es dürfen nur Ladies in die Therme. Freitag und Sonntag kannst du auch nachts in das Rudas Thermalbad und du kannst vom Rooftop Pool die Lichter Budapests angucken.

Eintritt

ca. 16 Euro

Palatinus Bad

Eingang zum Palatinus Bad
Das Palatinus Bad in Budapest ist kinderfreundlich und daher super für Familien geeignet
  • Familienfreundlich
  • Das erste Freiluft-Thermalbad
  • Medizinische Becken
  • Oft sehr lebhafte Atmosphäre

Das Palatinus Bad ist eher untypisch für ein Thermalbad, da es viel mehr von einem Spaßbad hat als die meisten Thermen in Budapest.

Eingerahmt von der Donau liegt das Palatinus auf der schönen Margareteninsel und ist das erste Freiluft-Thermalbad Budapests. In den Sommermonaten erwarten dich draußen verschiedene Pools, darunter z. B. ein Thermalbecken, ein Wellenbecken und eines, wo du Bahnen schwimmen kannst. Alles in allem erinnert es uns sehr an Freibad Atmosphäre.

Im Innenbereich gibt es wie in den anderen Thermalbäder auch ein medizinisches Becken, dazu drei Saunen und ein Tauchbecken. Außerdem kannst du Massagen und medizinische Anwendungen dazu buchen.

Was wir besonders cool finden: in den meisten Thermalbädern dürfen Kinder unter 14 Jahren aus medizinischen Gründen nicht baden. Das Palatinus hat aber extra Kinderbecken, sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich. Draußen gibt es sogar einen Rutschenpark, den die Kids sicher lieben werden.

Eintritt

ca. 9 Euro

Mit Budapest Card

20 Prozent Rabatt

Thermenhotel in Budapest

Thermenhotel Ensana Thermal Margaret Island
Im Budapest Thermenhotel Ensana bekommst du das perfekte Rundum-Paket: Übernachten im 4-Sterne Hotel und Entspannen in einer Therme (© Ensana s.r.o.)

Wenn du das volle Wellnessprogramm möchtest, können wir dir außerdem das 4-Sterne Thermenhotel Ensana Thermal Margaret Island. Das hat nicht nur den Vorteil, dass dein Bett nur ein paar Stockwerke von der Sauna entfernt ist. Die Atmosphäre im hoteleigenen Thermalbad ist auch etwas privater.

Das Ensana hat eine eigene Thermalquelle. Neben dem medizinischen gibt es noch verschiedene anderen Becken, einen Außenbereich, mehreren Saunen und sogar eine Salzgrotte. Außerdem steht dir ein ganzes Team für Massagen und medizinische Behandlungen zur Verfügung.

Das Hotel befindet sich auf der schönen Margareteninsel. Hier übernachtest du umgeben von der Donau und ganz viel Grün. Wirklich ein wunderbarer Ort, um ein bisschen Ruhe zu genießen. Gleichzeitig ist das Zentrum Budapests aber auch nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Die Zimmer sind schlicht, aber modern eingerichtet und schön geräumig. Außerdem bietet das Hotel auch mehrere Restaurants, wo du dich durch die internationale Küche genauso wie durch typisch Budapester Gerichte schlemmen kannst.

Zur Buchung im Ensana Thermenhotel

Suchst du ein besonderes Hotel in Budapest? Wir zeigen dir unsere Top 11 Design & Boutique Hotels in Budapest.

Allgemeine Tipps für deinen Besuch einer Budapester Therme

Zum Abschluss haben wir noch ein paar Tipps für dich, damit du für deinen Besuch im Thermalbad in Budapest bestens vorbereitet bist. Los geht’s!

#1 Tickets vorab online buchen

Die Thermen sind in Budapest ein echtes Highlight und besonders die bekanntesten beiden, das Széchenyi und das Géllert Bad, sind immer gut besucht. Daher empfehlen wir dir, dein Ticket unbedingt bereits vorab online zu kaufen.

#2 Besuche die Thermalbäder außerhalb der Stoßzeiten

Wenn du keine Lust auf viele Besucher hast, empfehlen wir dir möglichst früh morgens und an Werktagen ins Thermalbad zu gehen. Ab Mittag strömen die meisten Badefreudigen in die Thermen. Auch dann wird es im Szechényi oder im Gellért Bad nicht leer sein, aber du kannst zumindest den größten Andrang vermeiden.

#3 Diese Badesachen brauchst du im Thermalbad

Die Thermalbäder sind auf spontane Besucher bestens vorbereitet und du kannst alles in den Shops kaufen. Also keine Panik, wenn du doch etwas vergessen hast.

Natürlich fühlst du dich mit deinen eigenen Sachen am wohlsten. Diese Dinge solltest du ins Thermalbad unbedingt mitnehmen:

  • Badekleidung
  • Flip-Flops / Badelatschen (in vielen Bädern Pflicht)
  • Handtuch
  • Badekappe (in vielen Bädern Pflicht)
  • ggf. Sonnencreme und Hut
  • ggf. Bademantel
  • Schmuck

#4 Plane ausreichend Zeit ein

Ein Besuch im Thermalbad soll für Entspannung sorgen, daher solltest du dir auf jeden Fall ausreichend Zeit nehmen, um die verschiedenen Becken und Saunen in Ruhe auszuprobieren. Wir empfehlen dir, mindestens einen halben Tag einzuplanen.

#5 Was musst du vor Ort beachten?

Nach dem Eintritt geht es erst mal zum Umziehen. Die meisten Bäder verfügen über öffentliche Umkleideräume für Männer und Frauen. Gegen einen Aufpreis von ungefähr 2,50 Euro kannst du auch eine private Kabine benutzen.

Deine Wertsachen kannst du in einem Spind verstauen. Bei vielen Bädern ist die Nutzung eines Spinds schon im Ticket enthalten, bei manchen musst du den noch einmal für 2,50 Euro hinzubuchen.

Essen und Trinken ist in der Nähe der Pools nicht gern gesehen. Wenn du aber beispielsweise kurz auf einer Liege einen kleinen Snack isst, wird sich keiner daran stören. Es gibt in den Bädern aber auch immer ein Restaurant oder ein Café vor Ort.

#6 Eignen sich Thermen in Budapest als Familienausflug?

Die meisten Thermalbäder sind erst für Jugendliche ab 14 Jahren. Aus unserer Liste können wir dir nur das Palatinus Bad für einen Familienausflug empfehlen, da es hier extra Kinderbecken im Innen- und Außenbereich sowie einen Rutschenpark gibt.

Warst du schon mal in einer Therme in Budapest?

Das waren unsere Tipps für die besten Thermen Budapests. Hast du schon mal einen Wellnesstag in einem Thermalbad in Budapest gemacht? Wie hat es dir gefallen? Berichte uns gerne mehr davon in den Kommentaren, wir freuen uns darauf!