Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Cádiz und unsere Tipps

Du planst einen Urlaub in Cádiz und fragst dich, was du dort alles unternehmen solltest? Von Strandurlaub bis Sightseeing ist alles dabei: wir zeigen dir die Top 10 Cádiz Sehenswürdigkeiten mit hilfreichen Tipps für Hotels, Ausflüge und mehr.

Neben Málaga und Sevilla geht das Städtchen Cádiz im äußersten Westen Andalusiens ein wenig unter. Dabei gilt die Küstenstadt als eine der ältesten Städte Europas und soll vor rund 3000 Jahren gegründet worden sein.

Aber Cádiz hat nicht nur eine tausendjährige Geschichte zu bieten, sondern auch eine lebhafte Altstadt, gute Restaurants und schöne Strände.

Wir zeigen dir die zehn schönsten Sehenswürdigkeiten in Cádiz und geben dir einige hilfreiche Tipps für deinen Urlaub.

Karte der Top 10 Cádiz Sehenswürdigkeiten

Bevor wir gleich ins Detail gehen und dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Cádiz zeigen, haben wir erst mal noch eine Karte für dich, die dir helfen wird, dich besser orientieren zu können.

Natürlich kannst du die Karte auch herunterladen und jederzeit offline angucken.

Karte der Cádiz Sehenswürdigkeiten als PDF herunterladen

Karte der 10 schönsten Cádiz Sehenswürdigkeiten
Hier siehst du alle Top Cádiz Attraktionen auf einer Karte

Die 10 besten Cádiz Sehenswürdigkeiten

Starten wir mit der wichtigsten Frage: Was kannst du in Cádiz eigentlich unternehmen? Hier kommen die Top 10 der schönsten Cádiz Sehenswürdigkeiten.

#1 Kathedrale von Cádiz

Die Kathedrale ist die Top Sehenswürdigkeit in Cádiz und liegt noch dazu direkt am Meer.

Das markanteste Merkmal ist die goldene Kuppel, die sich stark gegen die weiße Fassade der Kirche und der Häuser in der Altstadt von Cádiz abhebt. Am schönsten glänzt die Kuppel in den Abendstunden.

Also pack die Kamera ein und genieße den Blick auf die Kathedrale und das Meer zum Sonnenuntergang.

Du kannst außerdem auf den Westturm der Kathedrale hinaufsteigen. Von dort aus hast du einen tollen Ausblick auf die Altstadt von Cádiz und über die See. Am Fuß der Treppe liegt der Eingang zu einem Museum der Kathedrale.

Eintritt

6 Euro

Standort
Altstadt von Cádiz
Das Highlight in der Altstadt von Cádiz ist die Kathedrale mit der goldenen Kuppel

#2 Playa la Caleta

Da Cádiz ja direkt am Meer liegt, kannst du deinen Cádiz Urlaub gut mit einem Badeurlaub verbinden.

Die Playa la Caleta ist einer der beliebtesten Stadtstrände in Cádiz, da du den Strand von der Altstadt aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichen kannst.

Besonders groß ist die Playa la Caleta nicht, dafür gibt es feinen goldenen Sand und seichtes Wasser, was zum Relaxen und Baden einlädt. Außerdem hast du vom Strand aus einen tollen Blick auf die Festungen Castillo de San Sebastián und Castillo de Santa Catalina.

Rund um den Strand findest du viele tolle Restaurants, Chiringuitos (Strandimbisse) und Bars, um dich während deines Strandtags zu stärken oder für einen Sundowner am Abend.

Wegen der guten Infrastruktur und des seichten Wassers eignet sich der Strand auch prima für Familien. Im Sommer ist er auch mit Rettungsschwimmern besetzt.

Eintritt

frei

Standort
Playa la Caleta in Cádiz
Playa la Caleta ist eine der beliebtesten Stadtstrände in Cádiz

#3 Torre Tavira

Der wohl beste Aussichtspunkt in Cádiz ist der Torre Tavira und zwar aus zwei Gründen: einerseits befindet er sich wirklich genau im Stadtzentrum und andererseits ist er mit 45 Metern Höhe das höchste Bauwerk in Cádiz. Von der Aussichtsplattform ganz oben überblickst du die gesamte Altstadt und das Meer.

Aber auch das Innere des Turms ist sehr sehenswert, denn im zweiten Stock gibt es beispielsweise eine tolle Ausstellung über die Stadtgeschichte von Cádiz.

Im ersten Stock werden dagegen die Bilder der Kameras auf der Turmspitze live auf die Wände projiziert. Super cool!

Eintritt

7 Euro

Standort
Torre Tavira Cádiz
Der Torre Tavira ragt im Stadtbild von Cádiz deutlich hervor

#4 Plaza de San Juan de Dios

Zu seiner Blütezeit war Cádiz eine der bedeutendsten Handelsstädte in Europa und die Plaza de San Juan de Dios war einer der Hauptplätze, wo Waren aus aller Welt gehandelt wurden. Der Platz war sozusagen das Herzstück der Stadt.

Das ist auch heute noch so, denn rund um die Plaza befinden sich viele Cafés, Bars und Restaurants. Du kannst hier gut Essen gehen oder auch bis spät abends noch das ein oder andere Glas Vino trinken. Dazu zeigen hier fast immer ein paar Straßenkünstler ihr Können.

Du solltest mindestens einmal über den Platz flanieren. Die vielen Palmen, der Springbrunnen in der Mitte und schöne Gebäude wie das Rathaus oder die Kirche San Juan de Dios rund herum machen ihn sehr sehenswert.

Eintritt

frei

Standort
Plaza de San Juan de Dios Cádiz
Die Plaza de San Juan de Dios ist das Herzstück der Stadt

#5 Römisches Theater

Da Cádiz eine der ältesten Städte Europas ist, fehlen archäologische Ausgrabungsstellen natürlich nicht.

Mit 20.000 Plätzen für Besucher gehört das Römische Theater in Cádiz sogar zu den größten in Europa. Wir hätten da eigentlich eher auf Rom getippt!

Entdeckt wurde die Ruine allerdings erst sehr spät, vor ungefähr 30 Jahren. Seitdem wird immer noch ausgegraben, aber den größten Teil des Theaters kannst du bereits besuchen.

Eintritt

frei

Standort
Römisches Theater in Cádiz
Das Römische Theater in Cádiz gehört zu den größten in Europa

#6 Barrio El Pópulo

Das Viertel El Pópulo in der Altstadt ist das älteste Viertel und der Stadtteil in Cádiz, den du einfach unbedingt gesehen haben musst.

Hier befinden sich die meisten Càdiz Sehenswürdigkeiten, von denen wir dir auch schon berichtet haben, wie zum Beispiel die Kathedrale, das römische Theater oder die Plaza de San Juan de Dios.

Mit seinen historischen Gebäuden und Gassen hat El Pópulo aber darüber hinaus auch einen ganz einzigartigen Charme zu bieten. Außerdem befinden sich drei alte Stadttore in dem Viertel und durch eines ist schon Christoph Kolumbus zu seiner zweiten Weltumsegelung aufgebrochen.

El Pópulo ist übrigens ein prima Stadtteil zum Essengehen, denn hier gibt es unglaublich viele Restaurants und Cafés.

Unser Tour-Tipp: Stadtrundgang mit El Pópulo und Kathedrale

Barrio El Pópulo in Cádiz
Barrio El Pópulo ist das älteste Viertel in Cádiz

#7 Gran Teatro Falla

Das Gran Teatro Falla ist das kulturelle Herzstück von Cádiz: hier finden Theateraufführungen, Musicals und Konzerte statt.

Perfekt zum Cádiz Urlaub passt natürlich eine Vorstellung des traditionellen Flamenco.

Aber auch, wer so gar nichts mit Theater anfangen kann, sollte sich einfach das schöne Gebäude mal ansehen. Es gehört zu einen der ersten Bauten mit orientalischen Elementen in ganz Spanien. Denn nach der maurischen Besetzung von Andalusien waren jegliche arabische Einflüsse lange Zeit in Spanien verpönt.

Übrigens: Benannt ist das Theater nach Manuel de Falla, dem wohl bekanntesten Komponisten aus Cádiz.

Eintritt

frei

Standort
Gran Teatro Falla Cádiz
Das Gran Teatro Falla sieht durch die orientalischen Elemente besonders außergewöhnlich aus

#8 Mercado Central de Cádiz

Foodies aufgepasst, jetzt kommt eure liebste Sehenswürdigkeit in Cádiz: der Mercado Central de Cádiz! In der großen Markthalle gibt es alles, was das Herz begehrt: von frischem Fisch hin zu regionalem Gemüse und Fleisch.

Der Markt eignet sich prima für alle, die lokale spanische Küche ausprobieren wollen – Gazpacho, Tapas und noch viele weitere Leckereien warten auf dich.

Aber auch wenn du auf dein Einkaufsbudget achten musst oder einfach in Kontakt mit den Einheimischen kommen willst, ist der Mercado Central ideal.

Neben der Markthalle liegt übrigens gleich die Plaza de las Flores, wo sich ein Stand mit den schönsten und farbenprächtigen Blumen an den nächsten reiht.

Unser Tour-Tipp: Stadtrundgang mit Marktbesuch

Öffnungszeiten

Sonntags geschlossen

Eintritt

frei

Standort
Mercado Central de Cádiz
Ein Besuch des Mercado Central de Cádiz gehört zu den Highlights bei deinem Cádiz Besuch (@ efesenko)

#9 Castillo de San Sebastián

Die Festung San Sebastián ist im wahrsten Sinne des Wortes die letzte Bastion von Cádiz, denn sie liegt inmitten des Meeres, nur durch eine Promenade mit der Altstadt verbunden.

Die Ursprünge der Festung sind kaum zu glauben: Venezianische Seefahrer strandeten auf dem Felsvorsprung und da sie mit der Pest infiziert waren, erlaubte man ihnen nur, dort zu bleiben. Aus den Ruinen eines Leuchtturms erbauten sie das, was später einmal die Verteidigungsanlage von Cádiz werden sollte.

Das Highlight des Castillo ist der Spaziergang über die Promenade, die das Festland mit dem kleinen Eiland verbindet. Hier hast du einen einmaligen Blick über das Meer und auf die gesamte Altstadt von Cádiz.

Am besten kommst du zum Sonnenuntergang, dann ist das Panorama noch romantischer.

Achtung: Momentan kannst du die Festungsanlage aufgrund von Renovierungsarbeiten bis auf Weiteres nicht von Innen besichtigen.

Eintritt

frei (Promenade)

Standort
Castillo de San Sebastián in Cádiz
Von der Promenade des Castillo de San Sebastián kannst du einen schönen Blick über das Meer und Cádiz genießen

#10 Parque Genovés

Die grüne Lunge von Cádiz ist der Parque Genovés und für uns der perfekte Ort, um einen ruhigen Spaziergang und eine Verschnaufpause vom Sightseeing in Cádiz einzulegen. Er grenzt direkt an die Altstadt und an das Meer.

Der Park hat tatsächlich eine sehr lange Geschichte und sogar Gustave Eiffel, Erbauer des Eiffelturms in Paris, hat an dem Park mitgewirkt.

Der Parque Genovés ist voll mit künstlichen Wasserfällen, Brunnen, Skulpturen und Pflanzen verschiedenster Arten. Uns gefallen besonders die Bäume, die in verrückten Formen zugeschnitten sind, wie zum Beispiel in Spiralen.

Eintritt

frei

Standort
Parque Genovés Cádiz
Der Parque Genovés ist die grüne Lunge von Cádiz

Die besten Stadtführungen in Cádiz

Du kannst Cádiz prima bei einem Spaziergang durch die Stadt selbst erkunden. Am meisten erfährst du aber bei einer geführten Tour, da ein erfahrener Guide einfach viel mehr über die Stadt weiß.

Auch siehst du so versteckte Ecken abseits der üblichen Touristenpfade.

Hier sind unsere Tipps für Stadtführungen in Cádiz.

Stadtführung zu den Highlights von Cádiz
3-stündige geführte Fahrradtour durch Cádiz
Kulinarische Tour durch Cádiz mit Tapas 

Schöne Ausflüge ab Cádiz

Es gibt nicht nur schöne Sehenswürdigkeiten in Cádiz, sondern auch rund um die Stadt. Wir zeigen dir die schönsten Ausflugsziele ab Cádiz.

Playa de Bolonia

Cádiz hat selbst einige Strände in unmittelbarer Umgebung wie z. B. die Playa la Caleta. Wenn du aber Lust hast auf einen naturbelassenen Sandstrand ohne Touristenscharen hast, können wir dir die Playa de Bolonia empfehlen.

Mit dem Auto ist der Strand etwas mehr als eine Stunde Fahrt entfernt. Aber die Fahrt lohnt sich, denn es erwartet dich einer der schönsten Strände in Andalusien.

Außerdem genießt du eine fantastische Aussicht: Marokko ist so nah, dass du die Windräder auf der afrikanischen Seite zählen kannst. Den besten Ausblick hast du von der 30 Meter hohen Wanderdüne.

Aber aufpassen, an der Playa de Bolonia machen es sich noch andere Gäste gemütlich, nämlich Kühe. Kein Witz! Naja, die wollen eben auch einfach einen Tag am Strand verbringen.

Playa de Bolinia in Andalusien
Die Playa de Bolonia gehört zu den schönsten Stränden in Spanien

Gibraltar

Wenn du in Cádiz bist, kannst du auch ganz schnell einen Abstecher nach Großbritannien machen – naja, irgendwie. Denn die britische Exklave Gibraltar liegt nur 90 Minuten mit dem Auto von Cádiz entfernt.

Die Halbinsel war seit jeher wegen ihrer strategischen Lage an der Meerenge zwischen Afrika und Europa stark umkämpft. Das merkst du besonders, wenn du die Main Street in Gibraltar entlang schlenderst, wo sich niedliche Häuser in verschiedensten Baustilen aneinander reihen.

Die Top Attraktion ist der Fels von Gibraltar. Mit der Seilbahn kannst du auf mehr als 400 Meter Höhe hinauffahren und genießt von dort aus eine atemberaubende Aussicht bis nach Marokko.

Noch jemandem gefällt es übrigens in Gibraltar sehr gut: Auf dem Felsen leben rund 250 süße Berberäffchen. Aber pass gut auf, denn die Tiere haben jegliche Scheu vor Touristen verloren und sind auf alles aus, was glänzt und glitzert.

Achtung: Für die Einreise nach Gibraltar brauchst du deinen Personalausweis

Unser Tour-Tipp: Private Tagestour nach Gibraltar und Bolonia

Fels von Gibraltar in Andalusien
Der Fels von Gibraltar ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Andalusien

Jerez de la Frontera

Etwa eine halbe Stunde von Cádiz entfernt findest du die Stadt Jerez de la Frontera. Da sich hier der nächste Flughafen zu Cádiz befindet, kannst du eine Besichtigung von Jerez ganz einfach mit der An- oder Abreise verbinden.

Jerez vereint so ziemlich all das, woran wir bei Andalusien denken: ein mediterranes Stadtbild mit einigen der nobelsten Paläste Spaniens, die Wiege des leckeren Sherry Weins und leidenschaftlicher Flamenco in den Straßen.

Wofür Jerez aber besonders bekannt ist, sind die edlen Dressurpferde. Die werden täglich in der Königlich-Andalusischen Reitschule trainiert und tanzen mehrfach pro Woche durch die Manege. Du kannst sowohl eine Vorstellung angucken oder auch die Reitschule mit den Stallungen und dem Kutschenmuseum im Rahmen einer Führung besichtigen.

Unser Tour-Tipp: Private Tagestour nach Jerez mit Pferdeshow

Jerez de la Frontera
Die Alcázar ist eine weitere bekannte Sehenswürdigkeiten von Jerez de la Frontera (© efesenko)

Wie kommst du nach Cádiz?

Cádiz selbst hat keinen eigenen Flughafen. Der nächste Flughafen, der aus Deutschland angeflogen wird, ist der von Sevilla, was 120 Kilometer entfernt ist. Ein Direktflug dauert aus Deutschland etwa drei Stunden.

Der Flughafen von Jerez liegt näher, allerdings gibt es leider nur aus Hannover Direktflüge nach Jerez.

Málaga ist der am besten vernetzte Flughafen Andalusiens. Den erreichst du aus fast allen deutschen Städten. Allerdings sind es aus Málaga etwa 235 Kilometer bis nach Cádiz.

Über die Flugpreise können wir kaum eine Aussage treffen, da die Preise stark von der Saison abhängen. Grundsätzlich gilt natürlich: je früher du buchst, desto günstiger. Wir buchen unsere Flüge immer über Skyscanner, da wir hier prima die Preise vergleichen können.

Flüge nach Cádiz auf Skyscanner finden

Transfer ab dem Flughafen Sevilla

Für Sevilla sind Bus und Zug vergleichbar. Beide brauchen etwa 1 Stunde 45 Minuten nach Cádiz, der Bus ist ein bisschen günstiger.

Zunächst einmal nimmst du in jedem Fall vom Flughafen in Sevilla einen Bus der Linie EA in Richtung Plaza Armas. Für die Flughafen Strecke gibt es ein extra Einzelticket für 4 Euro. Mehr Infos findest du hier.

Für den Zug steigst du bei der Haltestelle Estación Santa Justa aus und weiter geht es in einem Renfe MD Zug für 16,65 Euro. Das Ticket kannst du auf der Renfe Website online vorab kaufen.

Für den Bus fährst du ein paar Stationen weiter und steigst bei der Haltestelle Prado San Sebastián aus. Vom Busbahnhof aus gibt es einen weiteren Bus direkt nach Cádiz für 14,10 Euro. Die Busse fahren alle zwei Stunden ab und auch hier gibt es Tickets vorab auf der Website von Comes.

Mit dem Auto aus anderen Städten Andalusiens

Wenn du eine Andalusien Rundreise oder einfach nur einen Tagesausflug nach Cádiz machst, dann solltest du das Auto nehmen.

In der Altstadt von Cádiz kannst du allerdings nur schwer parken. Einen großen Parkplatz findest du aber direkt am Hafen, der Parkplatz Muelle Reina Sofia.

Das Parken kostet hier 8 Euro für 24 Stunden und zur Altstadt sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Hier findest du noch weitere Parkplätze in Cádiz.

Fortbewegung in Cádiz

Cádiz ist klein, insbesondere wenn du dich als Tourist auf die Altstadt konzentrierst. Du kannst die Stadt also prima zu Fuß erkunden. Wenn du aber Ausflüge in andere Ecken Andalusiens machen möchtest, kommen hier unsere Tipps:

Mit dem Mietwagen

Für Ausflüge ab Cádiz ist der Mietwagen auf jeden Fall das beste Fortbewegungsmittel.

Den bekommst du direkt am Flughafen von Sevilla oder Jerez. Aber auch in Cádiz selbst gibt es Mietwagen-Stationen.

Wir buchen unsere Mietautos immer über Check24. Da gibt es unserer Meinung nach den besten Überblick und obendrein eine Bestpreisgarantie.

Mietwagen finden auf Check24

Unser Tipp: Wenn du mit einem Mietwagen in Cádiz ankommst, achte am besten darauf, dass dein Hotel auch über einen Parkplatz verfügt, denn in der Altstadt ist das Parken ziemlich kompliziert. Alternativ kannst du einen öffentlichen Parkplatz nutzen, zum Beispiel den Parkplatz Muelle Reina Sofia.

Mit dem Zug

Das Schienennetz ist in Andalusien ziemlich schlecht ausgebaut. Aus Cádiz erreichst du nur Sevilla und Jerez gut mit dem Zug.

Andere Städte, wie Málaga oder Granada haben keine direkten Zugverbindungen mit Cádiz, weshalb du stundenlang fahren müsstest. Da ist der Mietwagen definitiv die bessere Alternative.

Wie lange bleiben in Cádiz?

Um die wichtigsten Cádiz Sehenswürdigkeiten zu besuchen, solltest du zwei ganze Tage einplanen. Du schaffst das sicher auch in einem, allerdings willst du bestimmt auch Zeit haben um einfach das andalusische Flair zu genießen, entspannt durch die Altstadt zu schlendern oder durch die spanische Küche zu schlemmen.

Natürlich kannst du auch ein paar Tage länger bleiben, dann hast du zum Beispiel auch Zeit, einen ganzen Tag am Strand zu verbringen oder Ausflüge in die Umgebung von Cádiz zu machen.

Unsere Hoteltipps für Cádiz

Da die Altstadt von Cádiz fast gänzlich vom Rest der Stadt abgetrennt ist, empfehlen wir dir, schon ein Hotel in der Altstadt zu nehmen.

Natürlich haben wir dir gleich mal ein paar Empfehlungen herausgesucht.

Hier sind unsere Hoteltipps für Cádiz für jedes Budget.

Die beste Reisezeit für Cádiz

Wann du am besten nach Cádiz reist, hängt ein bisschen davon ab, was du dort unternehmen willst. Grundsätzlich empfehlen wir dir aber, deine Reise zwischen April und Oktober zu planen.

Du willst vor allem Sightseeing in Cádiz machen? Dann sind die Frühlings- und Herbstmonate von April bis Mai und September bis Oktober ideal. Es hat angenehme Temperaturen von 20 bis 25 Grad und es regnet nur selten – ideal um die Stadt zu erkunden, ohne sich einen Hitzschlag einzuhandeln.

Andererseits liegt die Stadt auch am Meer und es gibt einige tolle Strände in Cádiz. Wenn du also auch Strandurlaub in Cádiz machen willst, kommst du am besten zwischen Juni und September. Die Sommermonate sind natürlich die heißesten mit Temperaturen um die 30 Grad.

Kennst du noch mehr Cádiz Sehenswürdigkeiten?

Das waren unsere Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten in Cádiz. Aber warst du vielleicht selbst schon in der Stadt? Was ist dein Lieblingsort in Cádiz und hast du noch einen Tipp, der hier nicht fehlen darf? Verrate uns mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!