Chiang Mai Tipps: Unser Guide für die Stadt im Norden Thailands

Wir lieben Chiang Mai und kommen seit einigen Jahren im Winter für mehrere Monate hierher. Planst du auch eine Reise nach Chiang Mai? Perfekt! Dann haben wir hier alle Infos, die du brauchst: die besten Insider-Tipps, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und alle wichtigen Infos, damit du dich einfach in der Stadt zurecht findest.

„Wo sind denn die Chiang Mai Tipps auf eurem Blog? Ihr seid doch jedes Jahr dort!“

Diese Frage wurde uns schon ziemlich oft gestellt und tatsächlich haben wir es erst nach unserem dritten Jahr in Chiang Mai geschafft, endlich diesen Artikel zu schreiben. Verrückt!

Aber was lange währt, wird ja bekanntlich super. Wir haben in diesem Artikel die geballte Ladung an Infos über Chiang Mai gepackt.

Wir verraten dir hier unsere ganz persönlichen Chiang Mai Tipps. Wir zeigen dir, was du unbedingt gesehen und erlebt haben musst, wie du dich in Chiang Mai am besten von A nach B bewegst und wo du am besten übernachtest. Eben alles, was du wissen musst.

Bist du bereit? Dann mal los.

Lies alle unsere Artikel über Chiang Mai

Chiang Mai Reiseplanung: Hilfreiche Infos

Wie viele Tage solltest du für Chiang Mai einplanen?

Die Antwort ist nicht ganz so einfach, denn in der Stadt gibt es so viel zu tun, dass du Wochen bleiben könntest, ohne das dir langweilig wird.

Da du aber wahrscheinlich nicht so viel Zeit hast und Chiang Mai nicht dein einziges Reiseziel in Thailand ist, würden wir dir raten, mindestens drei volle Tage für einen Besuch in Chiang Mai einzuplanen. Optimal wären aber eher 5 volle Tage.

Wo in Chiang Mai solltest du übernachten?

In 90 Prozent der Fälle ist die Antwort auf diese Frage: in der Altstadt oder in der Nähe der Altstadt.

Unsere Wahl würde auf das Hotel Nidhra Lana fallen. Wenn du auf dein Budget achten musst, dann empfehlen wir dir die Villa Thai Orchid. Und wenn du es dir so richtig gut lassen gehen möchtest, schau dir unbedingt das Tamarind Village an.

Warum die Altstadt eine gute Wahl für eine Unterkunft ist und welche anderen Optionen du hast, verraten wir dir in unserem unseren Hoteltipps für Chiang Mai:

Chiang Mai: Wo übernachtest du am besten?

Anreise nach Chiang Mai

Chiang Mai liegt im Norden von Thailand und ist etwa 700 Kilometer von der Hauptstadt Bangkok entfernt.

Am einfachsten erreichst du Chiang Mai über den internationalen Flughafen der Stadt. Alternativ gibt es natürlich auch Bus- und Zugverbindungen nach Bangkok und in andere thailändische Orte.

Mit dem Flugzeug nach Chiang Mai

Der internationale Flughafen von Chiang Mai liegt nur wenige Kilometer südwestlich der Altstadt. Auf unsere Karte im Beitrag erkennst du ihn am Flugzeug-Symbol. Es gibt eine große Auswahl an Inlandsflügen und Flügen in andere asiatische Länder.

Qatar Airways fliegt seit kurzem von Doha direkt nach Chiang Mai. Das ist definitiv eine sehr gute Alternative, wenn du aus Deutschland direkt nach Chiang Mai und nicht über Banfkok fliegen möchtest.

Inlandsflüge nach Bangkok gibt es bis zu 4 mal pro Stunde. Tickets gibt es oft schon für umgerechnet 30 Euro. Thai Airways, Bangkok Airways und Vietjet fliegen zum großen Flughafen Suvarnabhumi. Lion Air, Air Asia und Nok Air fliegen den Flughafen Don Mueang in Bangkok an.

Innerhalb Thailands gibt es außerdem eine Menge Direktflüge in Richtung Süden. Du kannst also Chiang Mai auch perfekt mit einem Badeurlaub auf den Inseln verbinden.

Interessante internationale Verbindungen führen u.a. nach Yangon und Mandalay in Myanmar, sowie nach Kuala Lumpur, Singapur und Hongkong.

Mit dem Bus nach Chiang Mai

Busse sind die günstigste Variante, um von Chiang Mai nach Bangkok oder in andere Städte zu fahren.

Die Fahrt nach Bangkok dauert etwa 10 Stunden und kostet je nach Busunternehmen umgerechnet 10 bis 20 Euro. Der Busbahnhof befindet sich 3 Kilometer östlich der Altstadt.

Hier kannst du deine Bustickets direkt kaufen oder online unter 12go.asia.

Mit dem Zug nach Chiang Mai

Eine Zugfahrt ist definitiv die romantischste Art, nach Chiang Mai zu reisen. Zwischen Bangkok und Chiang Mai verkehren sowohl Tag- als auch Nachtzüge, die zwischen 11 und 14 Stunden brauchen.

Nachtzüge haben den großen Vorteil, dass du eine Übernachtung sparst und wenn du nicht gerade in der 3. Klasse reist, kann man in den Zügen durchaus ganz gut schlafen.

Der Bahnhof befindet sich etwa 3 Kilometer östlich der Altstadt. Tickets kaufst du direkt dort oder online auf 12go.asia. Für eine Fahrt in der 2. Klasse zahlst du umgerechnet etwa 20 bis 30 Euro.

Wie kommst du in Chiang Mai von A nach B?

Die Altstadt von Chiang Mai lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden. Für die Sehenswürdigkeiten außerhalb der Altstadt und Ausflüge in die Umgebung wird es aber zu Fuß schwierig.

Du hast in Chiang Mai aber eine große Auswahl an Verkehrsmitteln zur Verfügung.

Roller mieten in Chiang Mai

Viele Reisende mieten sich für ihre Zeit in Chiang Mai einen Roller. Mit einem Roller bist du definitiv am flexibelsten. Auch wenn der Verkehr im ersten Moment etwas überfordernd wirkt, kommt man auch in der Stadt relativ schnell damit zurecht.

Ein Roller kostet pro Tag ca. 300 Baht (8 Euro). Es gibt eine Menge Rollervermieter, dennoch kann es in der Hauptsaison auch mal etwas schwieriger werden, kurzfristig einen Roller zu bekommen.

Empfehlenswerte Roller-Vermieter in Chiang Mai sind u.a.:

  • Bikky (2x in der Huaykaew Road)
  • Cat Motors (208 Manee Nopparat Road)
  • Happy Days Shop (88 Chaiyapoom Road)
  • Mango Bikes (Siri Mangkalajarn Road, Soi 1)
  • Smile motorbike & car rental (Rachadamnoen Road, Soi 2)

Einen Helm bekommst du bei der Ausleihe natürlich mit dazu. In Chiang Mai ist es üblich, den Helm einfach auf dem Lenker abzulegen, wenn du deinen Roller parkst. In Deutschland wäre der Helm wahrscheinlich nach 5 Minuten weg, in Chiang Mai hat uns bislang noch niemand den Helm geklaut.

Achtung: Du brauchst einen internationalen Führerschein, um in Thailand Roller zu fahren. Während das in anderen Teilen des Landes kaum kontrolliert wird, hat die Polizei in Chiang Mai das offenbar als ihr Geschäftsmodell identifiziert.

Kontrolliert wird oft und an vielen Stellen. Wenn du ohne korrekten Führerschein angetroffen wirst, zahlst du 500 Baht Strafe (ca. 13 Euro). Lass dir unbedingt eine Quittung dafür geben und nimm die dann immer mit. Wenn du einmal die Strafe gezahlt hast, musst du sie in den nächsten Tagen nicht noch einmal zahlen, wenn du die Quittung vorzeigst.

Am besten ist es natürlich, einen internationalen Führerschein dabei zu haben. Damit kommt man meistens durch. Einige Polizisten prüfen aber auch, ob auf dem Führerschein ein Kreuz beim Motorrad ist. Wenn du das nicht hast, kann eventuell trotzdem eine Strafe fällig werden.

Unser Tipp: Nimm dir ein Tuch mit, dass du unter dem Helm aufziehen kannst. Schließlich sind die Helme nicht neu. Was du in Thailand noch dabei haben solltest, erzählen wir dir übrigens in unser ausführlichen Packliste für Südostasien.

Die berühmten Red Taxis in Chiang Mai

Sie sind im Stadtbild von Chiang Mai allgegenwärtig: rote Pick-Up-Trucks, auf denen hinten Passagiere sitzen. Die sogenannten Songthaews oder auch Red Taxis fahren quer durch Chiang Mai und bringen dich zu jedem Ziel.

So funktioniert’s: Um in ein Red Taxi zu steigen winkst du den Fahrer am Straßenrand einfach heran. Du sagst ihm, wo du hin möchtest und der Fahrer wird dann entweder Ja sagen oder Nein, falls er z. B. gerade Passagiere in eine andere Gegend fährt.

Wenn der Fahrer Ja sagt, steigst du ein und er wird dir dann Bescheid sagen, wenn du an deinem Ziel bist. Falls du weißt, wo du genau hinmöchtest, kannst du auch den Haltewunschknopf drücken, der sich im Inneren am Dach befindet.

Nach dem Aussteigen bezahlst du den Fahrer. Eine Fahrt kostet 30 Baht (75 Cent) pro Person. Wenn du eine besonders weite Strecke fährst oder zu sehr später Stunde unterwegs bist, wird es eventuell teurer. Das wird dir der Fahrer aber vorher sagen.

Wenn nichts Spezielles vereinbart wurde, gibst du dem Fahrer einfach 30 Baht. Du zahlst deine Fahrt aber erst, wenn dich das Red Taxi zu deinem Ziel gebracht hast.

Die Fahrer der Songthaews sprechen in der Regel kein Wort Englisch. Am besten, du suchst dir einen Zielort aus, den der Fahrer kennt. Sehr gut geeignet sind z. B. bekannte Tempel oder die Tore rund um deie Altstadt. Hilfreich ist es auch, wenn du einen konkreten Straßennamen nennen kannst.

Chiang Mai Sammeltaxi
So sieht ein Sammeltaxi in Chiang Mai aus
Chiang Mai Red Taxi
Und so sieht es dann aus, wenn man drin sitzt.

Tuk Tuk fahren in Chiang Mai

In Chiang Mai gibt es auch Tuk Tuks, die vor allem Touristen von A nach B transportieren. Den Fahrpreis machst du mit dem Fahrer vorher aus. Unserer Erfahrung nach sind Tuk Tuks aber meistens das teuerste Verkehrsmittel.

Bangkok Tuk Tuk
Tuk Tuk

Taxis in Chiang Mai

Klassische Taxis sind in Chiang Mai kaum verbreitet und dienen vor allem dazu, um Reisende vom Flughafen zu ihrem Hotel zu bringen. Im Stadtbild sieht man kaum Taxis, weshalb es auch unüblich ist, eines am Straßenrand anzuhalten.

Mehr zum Transport vom Flughafen in die Stadt findest du im nächsten Kapitel.

Durch Chiang Mai mit Uber und Grab

Eine sehr gute Alternative zu den Red Taxis ist eine Fahrt mit einem Uber. Dazu installierst du dir die Uber App und kannst dir dann darüber einen Fahrer rufen.

In der Regel ist innerhalb von 5 Minuten ein Fahrer da und bringt dich dann zu deinem Zielort, den du vorher in der App angegeben hast. Den ungefähren Fahrpreis siehst du, bevor du deinen Fahrer rufst.

Die Bezahlung erfolgt ganz bequem per Kreditkarte über die App. Du kannst aber auch Barzahlung auswählen, wenn du deine Kreditkartendaten nicht bei Uber eingeben möchtest.

Eine sehr gute Alternative zu Uber ist die App Grab, die in Thailand auch sehr verbreitet ist. Prinzipiell funktioniert das dort alles genauso wie bei Uber.

So kommst du vom Flughafen in Chiang Mai in die Stadt

Die bequemste Option, um vom Flughafen in die Stadt zu kommen, ist das Taxi. Im Ankunfts-Terminal findest du verschiedene Taxi-Schalter.

Sobald du an den Gepäckbändern und am Zoll vorbei bist, drehst du dich nach links und läufst einfach bis zum Ende des Flughafengebäudes. Dort findest du auf der linken Seite den Taxi-Stand.

Dort sagst du, wo du hinmöchtest und bekommst dann einen Zettel mit dem Fahrpreis ausgehändigt. Eine Fahrt in die Altstadt kostet in der Regel fix 150 THB.

Mit dem Zettel gehst du vor die Tür, wo dann schon die Taxifahrer auf dich warten. Den Fahrpreis zahlst du dann direkt an den Fahrer.

Günstiger ist es mit einem Red Taxi, die dich für 100 THB zu deinem Ziel bringen.

Du kannst dir natürlich auch einen Fahrer via Uber bestellen. Der Preis ist aber meistens etwas höher als mit dem Taxi. Wenn am Taxistand eine lange Schlange ist, ist Uber aber manchmal eine sehr zeitsparende Alternative.

Unsere liebsten Chiang Mai Sehenswürdigkeiten

Chiang Mai ist neben Bangkok definitiv die Stadt in Thailand, in der du am meisten sehen und erleben kannst. Vor allem an Tempeln mangelt es in Chiang Mai nicht.

Wir zeigen dir in diesem Abschnitt, welche Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai du unbedingt sehen musst. Auf der Karte siehst du, wo sich die einzelnen Orte genau befinden.

Im nächsten Abschnitt schauen wir uns dann an, was es in der Umgebung von Chiang Mai noch so zu entdecken gibt.

Chiang Mai Sehenswürdigkeiten

Die Tempel in der Altstadt bei einem Spaziergang oder einer Stadtführung entdecken

In Chiang Mai kannst du dich an Tempeln komplett sattsehen, wenn du das gerne möchtest? Man sagt, es gibt mehr als 300 Tempel in Chiang Mai, nachgezählt haben wir allerdings nicht.

Viele Tempel befinden sich in der Altstadt. Die Altstadt von Chiang Mai ist quadratisch und komplett von einer alten Stadtmauer und einem kleinen Kanal umgeben.

In der Altstadt gibt es einige Tempel, die du unbedingt gesehen haben musst. Unsere Favoriten stellen wir dir jetzt vor.

Wat Phra Singh

Der Wat Phra Singh liegt fast direkt im Westen der Altstadt und gilt als der bedeutendste Tempel in Chiang Mai. Das größte Heiligtum ist eine kleine Buddha-Statue namens Phra Sihing. Jedes Jahr zum thailändischen Neujahrsfest Songkhran wird diese Statue in einer großen Prozession durch die Straßen von Chiang Mai getragen.

Wat Chedi Luang und Wat Phan Tao

Der Wat Chedi Luang ist für uns einer der schönsten Tempel in Chiang Mai. Auf der Anlage mitten im Zentrum der Altstadt gibt es mehrere beeindruckende Bauwerke. Am auffälligsten ist definitiv die alte, halb verfallene Stupa mit ihren zahlreichen Elefanten-Skulpturen.

uf dem gleichen Gelände liegt auch der Wat Phan Tao. Die Haupthalle des Tempels ist aus Teakholz gefertigt und unterscheidet sich von vielen anderen Tempeln in der Stadt. Zum Lichterfest Loi Krathong findest im Wat Phan Tao jedes Jahr eine sehr beeindruckende Zeremonie statt.

Wat Chiang Man

Der Wat Chiang Man befindet sich im Nordosten der Altstadt. Der Tempel wurde im Jahr 1297 erbaut und ist somit der älteste Tempel in Chiang Mai. Die Anlage ist nicht besonders groß, aber trotzdem sehr sehenswert.

Unser Tipp für die Tempel in der Altstadt

Wir haben uns bei unserem ersten Besuch in Chiang Mai für eine halbtägige Stadtführung durch die Altstadt entschieden und können dir das wirklich wärmstens ans Herz legen.

Man lernt die Stadt viel intensiver kennen, da man von einem Guide super spannende Infos über die einzelnen Tempel bekommt und ihn eben auch über die thailändische Kultur Löscher in den Bauch fragen kann.

Die halbtägige Stadtführung war sogar auf Deutsch! Für einen ersten Eindruck ist das also perfekt! Mehr Infos zu der Tour findest du hier:

Private Stadtführung durch Chiang Mais Altstadt

Loi Krathong Chiang Mai Tempel
Zeremonie im Wat Phan Tao während des Loi Krathong Festes
Buddha-Statue in der Altstadt von Chiang Mai
Buddha-Statue in der Altstadt von Chiang Mai
Tempel von Innen
Tempel von Innen

Loi Krathong und Yi Peng: Das Lichterfest in Chiang Mai

Reist du im November nach Thailand? Perfekt! Dann solltest du bei deiner Reiseplanung unbedingt darauf achten, dass du zum Loi Krathong in Chiang Mai bist.

Das Lichterfest Loi Krathong ist eine der wichtigsten Feierlichkeiten in Thailand. In Chiang Mai ist Loi Krathong besonders groß und beeindruckend, da hier zeitgleich das Yi Peng Festival stattfindet, bei dem Tausende von leuchtenden Ballons in den Himmel steigen.

Loi Krathong in Chiang Mai ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis. Wir waren jetzt drei Jahre am Stück zu Loi Krathong in Chiang Mai und es war jedes Mal wieder schön.

Loi Krathong findet immer in der Vollmondnacht im 12. Monat des thailändischen Mondkalenders statt. Das genaue Datum variiert also von Jahr zu Jahr.

Hier findest du die Loi Krathong Termine für die kommenden Jahre:

2018: 22. November
2019: 13. November
2020: 1. November
2021: 20. November
2022: 9. November

Lichterfest Chiang Mai
Das war unser erstes Lichterfest in Chiang Mai im Jahr 2015
Loy Krathong in Chiang Mai
Loy Krathong in Chiang Mai

3D-Museum Chiang Mai: Art in Paradise

Hast du schon einmal von einem 3D-Museum gehört? Wir auch nicht, bevor wir das „Art in Paradise“ in Chiang Mai entdeckt haben.

Im 3D-Museum in Chiang Mai kannst du ganz besondere Urlaubsfotos schießen. Auf zwei Etagen gibt es zahlreiche Motive, in denen du selbst für Fotos posieren kannst. Das macht echt Spaß!

Achtung: Du solltest das 3D-Museum nicht alleine besuchen. Der Reiz des Museums liegt tatsächlich darin, dass du dort Fotos machst und dafür brauchst du natürlich auch jemanden, der dich fotografiert.

Wenn du dir noch nicht vorstellen kannst, was es mit den 3D-Bildern auf sich hat, lassen wir doch einfach mal unsere Fotos sprechen.

Unser Tipp: Die Tickets kosten vor Ort 400 THB (ca. 10 Euro). Wir haben unsere Tickets online bei GetYourGuide gekauft. Dort sind sie 25 % günstiger. Du musst das Ticket nicht ausdrucken. Es reicht, wenn du das Ticket auf dem Handy vorzeigst.

Hier kannst du die Tickets online buchen

Infgos
Adresse

199/9 Chang Klan Road

Öffnungszeiten

Täglich 9:00 bis 20:30 Uhr

Eintritt

400 THB / online 300 THB

3D-Museum in Chiang Mai
3D-Museum in Chiang Mai
3D-Museum in Chiang Mai
3D-Museum in Chiang Mai
3D-Museum in Chiang Mai
3D-Museum in Chiang Mai

Walking Street: Nachtmarkt in Chiang Mai

Eine der bekanntesten Touristenattraktionen in Chiang Mai ist die sogenannte Walking Street. Jeden Samstag und Sonntag kurz vor Sonnenuntergang verwandeln sich einige Straßen in Chiang Mai zu einem riesigen Nachtmarkt.

Zu kaufen gibt es hier vor allem Souvenirs, Kunsthandwerk, Klamotten und vor allem ganz viel leckeres Essen. Die Walking Street ist definitiv kein Geheimtipp und richtet sich vor allem an Touristen. Trotzdem lohnt sich ein Bummel über den Nachtmarkt.

Unser Tipp: Geh am besten möglichst früh auf den Markt. Gegen 17:00 Uhr ist es noch vergleichsweise leer, später schieben sich die Massen durch die Straßen. Eventuell sind zwar einige Händler noch am Aufbauen, aber es lässt sich zu dieser Zeit einfach viel entspannter bummeln.

Jeden Samstag findet die Walking Street in der Wua Lai Road außerhalb der Altstadt statt. Die Straße beginnt am Chiang Mai Gate an der südlichen Stadtmauer der Altstadt.

Sonntags findet der Nachtmarkt in der Altstadt auf der Ratchadamnoen Road statt. Die Straße verläuft vom Tha Pae Gate im Osten der Altstadt einmal quer in Richtung westlicher Altstadt.

Chiang Mai Nachtbasar

Anders als die Walking Street ist der Nachtbasar in Chiang Mai jeden Abend ab etwa 17 Uhr geöffnet. Du findest ihn etwas östlich der Altstadt gelegen in den Straßen vor dem Ping-Fluss.

Dort ist es es ab dem späten Nachmittag bis in die späten Abendstunden sehr wuselig und die Straßen sind voller Verkaufsstände. Du findest dort leckeres einheimisches Streetfood, Klamotten und Produkte aus der Region.

Halbtages- und Tagesausflüge von Chiang Mai aus

Nicht nur Chiang Mai selbst ist eine Reise wert, auch die Umgebung von Chiang Mai hat einige tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Auf der Karte bekommst du eine erste Orientierung, wo sich die Ausflugsziele befinden.

Chiang Mai Ausflüge
Ausflugsziele rund um Chiang Mai

Wat Phra That Doi Suthep

Der Wat Phra That Doi Suthep ist der wohl bekannteste Tempel in Chiang Mai und einen Besuch dort solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Der Doi Suthep befindet sich etwas außerhalb des Stadtgebietes auf dem gleichnamigen Berg. Besonders beeindruckend ist die vergoldete Chedi im Zentrum der Tempelanlage.

Wir empfehlen dir, den Doi Suthep in den Abendstunden rund um den Sonnenuntergang zu besuchen. Die Lichtstimmung ist dann besonders schön und wenn die Mönche sich zum Sonnenuntergang zum Gebet um die goldene Kuppel versammeln, herrscht eine ganz besondere Stimmung auf der Anlage.

Hinweis: Bitte sei respektvoll, setz dich in der Zeit, in der die Mönche beten, ebenfalls auf dem Boden, sei ruhig und halte einen respektvollen Abstand.

Neben der Tempelanlage ist auch die Aussicht auf Chiang Mai atemberaubend. Oben am Tempel gibt es eine Aussichtsplattform mit Blick auf die Stadt und auch auf dem Weg nach oben gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte.

Auf dem Weg nach unten kommt ihr an mehreren kleinen Autobuchten vorbei. Es lohnt sich dort anzuhalten und die Aussicht auf das erleuchtete Chiang Mai zu genießen.

Anreise zum Wat Phra That Doi Suthep

Den Doi Suthep erreichst du am besten mit einem geliehenen Motorroller. Über Serpentinen geht es etwa eine halbe Stunde bergauf. Die Strecke ist wirklich toll zu fahren.

Hinweis: Nach Sonnenuntergang wird es oben auf dem Berg ziemlich kühl. Nimm dir also unbedingt einen Pullover oder eine Jacke mit, wenn du in den Abendstunden zum Tempel fährst. Auch wenn es tagsüber in der Stadt sehr warm ist, kann es oben auf dem Berg abends sehr kühl werden.

Oben am Parkplatz angekommen, hast du die Wahl zwischen einem Fahrstuhl und einigen Hundert Treppenstufen bis zum Tempel. Der Fahrstuhl kostet 50 THB, Treppenlaufen ist kostenlos.

Wenn du nicht selbst mit dem Roller fahren möchtest, kommst du mit einem Red Taxi zum Doi Suthep. Vom Chiang Mai Zoo fahren Red Taxis für 40 THB zum Doi Suthep, aber auch an den meisten Tempeln der Stadt wirst du Red Taxis finden, die dich zum Doi Suthep bringen möchten.

Es ist auch möglich, ein Red Taxi komplett zu mieten. Für einen Ausflug zum Doi Suthep zahlst du je nach Verhandlungsgeschick etwa 500 THB.

Wat Phra That Doi
Wat Phra That Doi Suthep
Aussichtspunkt auf dem Doi Suthep Tempel
Vom Tempel hast du eine tolle Aussicht auf Chiang Mai. Daher ist die Aussichtsplattform des Tempels auch für Fotos sehr beliebt!

Chiang Mai Grand Canyon

Der Grand Canyon in Chiang Mai? Klingt komisch, ist aber so. Etwa 20 Kilometer südwestlich von Chiang Mai befindet sich ein ehemaliger Steinbruch. Der Vergleich mit dem Grand Canyon ist definitiv etwas übertrieben, dafür kann man im Chiang Mai Grand Canyon super baden gehen.

Es gibt einen kleinen Strand, an dem man ins Wasser kann und wer mutig ist, kann sich von einer der Klippen in die Tiefe stürzen.

Nach einigen Unfällen herrscht mittlerweile Schwimmwestenpflicht. Die Westen kannst du vor Ort ganz einfach ausleihen.

Das absolute Highlight ist aber der Wasserpark im hinteren Bereich des Canyons. Erinnerst du dich noch an die TV-Sendung „Takeshi’s Castle“, bei der in den 90er-Jahren Kandidaten verrückte Parcours absolvieren mussten? Daran hat uns der Wasserpark erinnert und ein Besuch ist definitiv ein riesiger Spaß.

Mit dem Roller bist du von Chiang Mai in etwa 30-45 Minuten am Grand Canyon.

Infos
Öffnungszeiten

Täglich 9:00 bis 19:00 Uhr

Eintritt

Grand Canyon: 100 THB
Wasserpark: 450 THB

Grand Canyon in Chiang Mai
Links kannst du von einer Plattform ins Wasser springen oder es dir im Wasser auf einer der schwimmenden Bambusmatten bequem machen.

Ganztages-Ausflug zum Weißen Tempel in Chiang Rai

Chiang Rai liegt etwa 200 Kilometer nordöstlich von Chiang Mai. In der Gegend um Chiang Rai gibt es eine Menge zu sehen und man kann hier durchaus mehrere Tage verbringen.

Wenn du nicht so viel Zeit hast, lohnt sich aber definitiv auch ein Tagesausflug zum weißen Tempel, dem Wat Rong Khu. Dieser ist komplett anders als alle anderen Tempel, die wir bislang besucht haben. Der Wat Rong Khu ist komplett weiß und bis ins kleinste Detail mit teilweise Verzierungen geschmückt.

Und als wäre das noch nicht ungewöhnlich genug, findest du im Tempel dann Wandmalereien von Michael Jackson, Superman und Meister Yoda.

Wir haben von Chiang Mai einen Tagesausflug zum Tempel gemacht. Wenn du auch Lust hast, den weißen Tempel in Chiang Rai mit eigenen Augen zu sehen, lies unbedingt unseren Artikel über unseren Tagesausflug. Erfahrungsbericht Tagesausflug nach Chiang Rai von Chiang Mai aus

Buch eine Tagestour von Chiang Mai nach Chiang Rai

Elefanten Camp

Zuerst ein mal die wichtigste Informationen: Hier geht es nicht um das Elefantenreiten, sondern darum, durch den Besuch in einem Elefanten-Camp, die dort lebenden Elefanten zu unterstützen.

Elefanten haben in Thailand (und auch anderen asiatischen Ländern) ein schweres Leben, denn mit ihnen kann man Geld verdienen. Touristen informieren sich nicht richtig und buchen das Reiten von Elefanten, ohne zu wissen, dass sie damit das Foltern der Tiere unterstützen.

Elefanten sind Wildtiere und um sie zu sanften Dickhäutern zu machen, wird ihr Willen grausam gebrochen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, warum du nicht auf Elefanten reiten solltest, schau dir diese Berichte an:

Die Wahrheit über das Elefantenreiten in Asien
Elefantenreiten: Geschäfte auf dem Rücken der Tiere

In der Nähe von Chiang Mai gibt es einige Elefanten-Camps, die sich auf die Fahne geschrieben haben, eben solche Elefanten aus der Gefangenschaft zu retten. Leider sind nicht alle der Camps in der Nähe von Chiang Mai auch empfehlenswert, denn auch mit dem „Retten der Elefanten“ lässt sich gutes Geld verdienen.

Wir haben uns gegen einen Besuch eines Elefanten-Camps entschieden, eben weil wir nach langer Recherche nicht mehr so richtig zwischen gut und schlecht unterscheiden konnten. Das heißt aber nicht, dass wir dir von einem Besuch abraten möchten. Wir möchten dich nur dazu ermutigen, dir das Camp sehr bewusst auszusuchen.

Wenn du uns ein Elefanten-Camp empfehlen kannst, hinterlass uns doch gerne einen Kommentar!

Ziplining

Falls du mit dem Wort Ziplining nichts anfangen kannst, hier die Erklärung: Du kannst dir das ein bisschen wie einen großen Kletterpark vorstellen, nur dass du dort nicht unbedingt kletterst, sondern über eine Seilverbindung von einem zum anderen Punkt rutschst.

Das Wort Seilrutsche oder Seilbahn passt eigentlich prima, um Ziplining zu beschreiben.

Ca. 60 Minuten außerhalb von Chiang Mai gibt es gleich mehrere Anbieter für Ziplining. Der bekannteste (aber auch teuerste) ist Flight of the Gibbon. Es gibt aber auch noch Jungle Flight und Dragon Flight.

Da Basti unter Höhenangst leidet und für ihn solche Ausflüge eher eine Qual sind, haben wir es selbst nicht ausprobiert. Von Freunden haben wir aber ausschließlich Gutes davon gehört.

Jenny hat Ziplining auch schon in ihrem Heimatort Traben-Trarbach öfters gemacht und kann es dir nur wärmstens ans Herz legen.

Du wirst in Chiang Mai mit einem Minivan abgeholt, zur Zipline gebracht und verbringst dort dann einige Stunden bis du wieder nach Chiang Mai zurückgebracht wirst.

Unser Programmvorschlag für 4 Tage in Chiang Mai

Damit es dir leichter fällt, deinen Urlaub in Chiang Mai zu planen, wollen wir dir hier einfach mal erzählen, wie wir unsere Zeit in der Stadt verplanen würden.

Chiang Mai selbst ist absolut sehenswert, aber auch in der Umgebung gibt es unheimlich viel zu entdecken. Du wirst also wahrscheinlich nur 1-2 Tage tagsüber in Chiang Mai sein und an den restlichen Tagen Ausflüge in die Region machen.

Tag 1: Stadtführung in der Altstadt + Besuch des Doi Suthep Nationalpark

Vormittags: 3 stündige Tour mit einem deutschsprachigen Guide durch die Altstadt + Lunch in der Altstadt

Für einen ersten Eindruck der Altstadt buchst du dir für 3 Stunden einen deutschsprachigen Guide, der dir die wichtigsten Tempel zeigt und dir tolle Anekdoten und Geschichten zur Stadt erzählt. Wir haben die Tour gemacht und fanden es sehr cool, da man die Altstadt viel intensiver kennenlernt.

Außerdem hat unser Guide uns sehr viel über die thailändische Kultur und den Buddhismus erzählt und uns sogar ein bisschen Thai beigebracht: Nach der Stadtführung kannst du es dir in einem der vielen Restaurants in der Altstadt gut gehen lassen.

Nachmittags: Mit dem Roller zum Doi-Suthep Nationalpark: Wasserfall und Tempel

Du mietest dir einen eigenen Roller (oder lässt dich mit einem Red Taxi fahren) und machst dich auf den Weg in den Doi-Suthep Nationalpark. Dein Ziel: Kurz vor Sonnenuntergang bei dem Tempel Wat Phra That sein.

Wenn du noch Zeit und Lust hast, kannst du auf dem Weg noch einen Besuch beim Monthathan Wasserfall einplanen. Dafür solltest du etwa 1 Stunde zusätzlich kalkulieren.

Von der Stadt hoch zum Tempel sind es ca. 20 km. Da du die meiste Zeit in Serpentinen den Berg hochfährst, solltest du mindestens 40 Minuten für die Anreise einplanen.

Entlang der Serpentinen-Straße findest du dann auf 1/3 der Strecke das Schild „Waterfall“. Dort musst du dann rechts in die Straße einbiegen, am kleinen Kassen-Häuschen den Eintritt bezahlen (100 Baht pro Person + 20 Baht pro Roller) und der Straße noch mal ein paar wenige Kilometer folgen. Vom Parkplatz aus sind es dann noch mal ein paar Gehminuten bergauf.

Nachdem du den Wasserfall besucht hast, geht es dann weiter bergauf bis zum Wat Phra That Doi Suthep.

Abends: Dinner in der Altstadt

Zurück in der Altstadt, kannst du z. B. bei der Cowboyfrau (siehe unsere Restauranttipps für Chiang Mai) oder an einem der Essensstände am Nachtbasar (siehe Sehenswürdigkeiten) zu Abendessen.

Tag 2: Ganztagesausflug zu einem Elefanten-Camp

Wenn du dich für den Besuch eines Elefantencamps entscheidest, solltest du einen ganzen Tag dafür einplanen.

Dafür wirst du morgens an deiner Unterkunft in Chiang Mai abgeholt und verbringst einen Tag mit Elefanten.

Tag 3: 3D Museum oder Flight of the Gibbon Zipline + Kochkurs

Am 3. Tag gibt es gleich zwei Aktivitäten. Vormittags geht es ins 3D-Museum, um ein paar ganz besondere Urlaubsfotos zu schießen. Dafür solltest du etwa 2,5 Stunden einplanen.

Hast du keine Lust auf 3D und willst lieber etwas Action? Dann kannst du dich am dritten Tag an einer Zipline durch die Luft schwingen. Dafür solltest du etwa 5 Stunden einplanen.

Den Nachmittag nutzt du, um noch ein bisschen durch die Stadt zu bummeln und natürlich lecker zu essen.

Tag 4: Grand Canyon Waterpark oder kulinarische Stadtführung

Apropos essen. Wie wäre es an Tag 4 mit einer kulinarischen Stadtführung. Wir machen solche Führungen unglaublich gerne, weil wir so oft noch ganz besondere Gerichte kennen lernen, die wir von alleine wahrscheinlich nie probiert hätten.

Eine solche Tour kannst du z. B. hier buchen: Street Food Tour durch Chiang Mai.

Hast du mehr Lust auf etwas Erfrischung? Dann schwing dich auf den Motorroller und verbringe den Tag im Chiang Mai Grand Canyon.

Du willst mehr noch tolle Tipps für Chiang Mai?

Das war unsere geballte Ladung an Tipps für Chiang Mail. Warst du auch schon mal in Chiang Mai und hast einen Tipp, den du los werden möchtest? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar.