Cottbus und Niederlausitz: Die besten Tipps eines Einheimischen

In unserer Heimatliebe-Serie verraten dir echte Insider ihre Geheimtipps für ihre Heimat. In diesem Artikel verrät dir Florian seine besten Tipps für Sehenswürdigkeiten, Outdoor-Aktivitäten, Restaurants und Hotels in Cottbus und der Niederlausitz.

Ob zum Wandern, Radfahren oder einfach mal die Seele baumeln lassen, in der Niederlausitz rund um Cottbus ist genau das möglich.

Aber auch für Outdoor-Muffel gibt es genug spannende und unterhaltsame Aktivitäten in der Region. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour in den aktiven Tagebau?

In diesem Artikel stellt dir unser Heimatliebe Insider Florian die besten Sehenswürdigkeiten und seine Geheimtipps für Cottbus und die Niederlausitz vor.

Tipps und Infos für deinen Urlaub in Cottbus und der Niederlausitz

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos für deine Reise nach Cottbus und in die Niederlausitz zusammengestellt.

Wo liegt Cottbus in Deutschland?

Wo liegt Cottbus?Cottbus liegt im Osten Deutschlands im Bundesland Brandenburg, nah an der Grenze zu Polen.

Nach Potsdam ist Cottbus die zweitgrößte Stadt Brandenburgs.

Du erreichst Cottbus von Berlin oder Dresden mit dem Auto in unter zwei Stunden.

Nach Prag sind es ungefähr 300 Kilometer.

Unsere Hoteltipps für die Lausitz

Hier kommen unsere Hotel-Empfehlungen für Cottbus und die Niederlausitz für jedes Budget:

Unsere Hoteltipps
Gut und günstig

Spree-Waldhotel

Reiseführer für die Lausitz

Du reist gerne mit etwas handfestem in der Tasche? Wir stellen dir unsere Favoriten der Reiseführer für Cottbus und Umgebung vor:

Reiseführer Spreewald CottbusSpreewald (mit Cottbus): Dieser Reiseführer gibt dir einen Überblick über die Region des Spreewaldes. Du erhältst Infos über alle Sehenswürdigkeiten und Hotels, Restaurants oder Cafés. Zusätzlich gibt es ein Kapitel über Cottbus.

Spreewald (mit Cottbus)

Reiseführer Cottbus SpaziergängeCottbus – die 10 schönsten Spaziergänge: Dieser Reiseführer ist eigentlich gar kein Reiseführer. Anstatt Informationen zur Stadt, zu Restaurants oder Sehenswürdigkeiten bekommst du in diesem Buch schöne Spaziergänge vorgeschlagen. Genauer gesagt 10 Rundwege durch Cottbus und Umgebung, die dich an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei führen.

Cottbus Spaziergänge

Reiseführer Spreewald und NiederlausitzSpreewald & Niederlausitz: Wenn du auf der Suche nach abwechslungsreichem Programm bist, ist der Raus & Los! Reiseführer für den Spreewald und die Niederlausitz genau das Richtige für dich. Du findest darin Ausflugstipps für Regenwetter, für Kinder oder in die Natur. On top gibt es viele Empfehlungen für Restaurants, Events oder Stadtführungen.

Raus & Los! Spreewald und Niederlausitz

Interview mit einem Einheimischen: Die besten Insidertipps für die Stadt Cottbus und die Niederlausitz

#1 Wer bist du und wieso bist du Experte für Cottbus und die Niederlausitz?

Heimatliebe Autor Florian

Hallo, mein Name ist Florian und ich bin gebürtiger Lausitzer und Hobbyfotograf.

Aus diesem Grund bin ich nicht nur auf Reisen ständig mit meiner Kamera im Anschlag unterwegs, sondern versuche auch, die schönsten Motive und Orte in meiner Heimat in Bildern festzuhalten.

Ohne den Anspruch zu erheben, jeden letzten Winkel in der Lausitz zu kennen, kann ich aber einen ganz guten Einblick geben, was es hier so zu erleben gibt.

Wer sich für Bilder von meinen Reisen und natürlich auch meiner Heimat interessiert, der kann mich gern bei Instagram oder auf meinem Blog besuchen.

#2 Wenn du die Lausitz in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Aufbruch | Freiheit | Wanderlust

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal in die Lausitz reisen?

Die Lausitz ist eine unglaublich spannende Region, die sich in ständigem Wandel befindet.

Historisch bedingte Umbrüche, der demografische Wandel oder die stetig sich ändernde Natur. Die Natur erobert sich nach dem Tagebau die Gegend Stück für Stück wieder zurück und schafft so neue Lebensräume für Tiere und Menschen.

Und das alles einen Katzensprung von Berlin oder Dresden entfernt.

Oft kennen Touristen vor allem die großen Städte im Osten, aber das Land dazwischen hat auch so viel zu bieten, vor allem ein super Kontrastprogramm zu dem Trubel, der einen in Berlin erwartet.

Deshalb: Raus aus der Stadt, rein in eine Region mit (manchmal etwas verstecktem) Charme!

Spreeaue Dissen
Die Niederlausitz bietet eine wunderschöne Natur zum Radfahren oder Wandern

#4 Was gibt es in der Lausitz, was es nirgends sonst gibt?

Ich könnte jetzt natürlich den Spreewald nennen, der ein super Ausflugsziel darstellt, darauf werden wir noch zurückkommen.

Aber was wirklich einzigartig ist, sind die liegenden Eiffeltürme der Lausitz, die sogenannten Förderbrücken mit der Bezeichnung F60.

Als Monumente der Industriekultur und mit der damaligen (und auch heute noch stattfindenden) Braunkohleförderung tief verwurzelt in der Region, sind sie sehr beeindruckend, aber auch ambivalent.

Eine dieser Förderbrücken kann man sogar besuchen und begehen. Sie steht am Bergheider See bei Lichterfeld.

Dort findet man auch noch eine weitere Einzigartigkeit der Lausitz, nämlich schwimmende Häuser! Davon gibt es inzwischen einige.

Am Gräbendorfer See hat sogar eine Tauchschule ihr Quartier in einem dieser Häuser aufgeschlagen. Und am Geierswalder See kann man sogar als Tourist mal in so einem schwimmenden Haus nächtigen. Keine Angst, seekrank wird man dabei nicht, denn sie sind gut befestigt.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Cottbus und der Niederlausitz

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man in die Lausitz kommt?

Die alten Förderbrücken sollte man auch unbedingt einmal gesehen haben. Aber nicht nur im bereits stillstehenden Zustand kann man diese Kolosse sehen. Der Bergbautourismusverein excursio bietet Touren in aktive Tagebau an, wo man diese Förderbrücken (noch) in Aktion sehen kann.

Das Thema Braunkohleabbau ist ein ziemlich kontrovers diskutiertes, aber die Region wurde durch die Energieindustrie stark geprägt und ist ein fester Bestandteil.

Aber damit es nicht zu einseitig wird kann ich auf jeden Fall auch den Spreewald empfehlen, der eine einzigartige Natur und Landschaft zu bieten hat.

Am liebsten auf den Fließen mit einem Paddelboot. Denn so kann sich jeder die Zeit nehmen, um die Natur um sich herum zu genießen.

Für Freunde fürstlicher Lebensweise empfehle ich den Branitzer Park mit Schloss in Cottbus oder auch den Park in Bad Muskau.

Hier kann man auf den Spuren des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau wandeln und seine unglaublich schön angelegten Landschaftsparks durchschreiten.

Spreewald
Beim Paddeln im Spreewald kannst du die Natur in vollen Zügen genießen

#6 Was kann man in der Lausitz machen, wenn es regnet?

Also man sagt ja, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung, aber auch ich halte mich doch lieber drinnen auf, selbst wenn die Natur im Regen umso kräftiger leuchtet.

Für Kletterfreunde kann ich die Indoor-Boulderhalle Klunker in Cottbus empfehlen, die 2020 erst eröffnet hat. Also unbedingt mal ausprobieren.

Wer andere sportliche Betätigung sucht, kann auch eines der Jump Houses in Cottbus oder Hoyerswerda besuchen oder sich im Sportpark Cottbus ein paar Tennisbälle um die Ohren hauen.

Wer eher entspannen will, dem empfehle ich einfach einen Aufenthalt in der Burger Spreetherme. Hier kann man herrlich entspannen, saunieren und einfach die Seele baumeln lassen.

Wenn ihr allerdings mit Kindern unterwegs seid, dann wartet im Spreewelten-Bad in Lübbenau mehr Abwechslung auf euch. Ein echtes Highlight für die Kleinen sind die Pinguine, mit denen man quasi Bahnen schwimmen kann, weil ihr Gehege direkt in die Badelandschaft integriert ist!

#7 Was kann man mit Kindern in der Lausitz machen?

Da ich selbst vor kurzem Papa geworden bin, beschäftige ich mich auch mehr und mehr damit, was mein Kleiner so alles machen kann, wenn er etwas größer ist.

Rund um Cottbus gibt es da den Erlebnispark Teichland, der mit Sommerrodelbahn, Irrgarten und allerlei anderem Zeitvertreib einen abwechslungsreichen Mix für die Kleinen bietet.

Wenn die Temperaturen steigen und auch die Seen so langsam eine angenehme Wassertemperatur erreichen, bietet auch der Senftenberger See eine tolle neue Aktivität für Klein und Groß, nämlich einen schwimmenden Wassersportpark.

Gleich daneben gibt es auch gute Möglichkeiten zum Campen und Ferienhäuser für Familien im Familienpark Senftenberger See. Ich habe es leider noch nicht dorthin geschafft, aber das steht ganz oben auf meiner Liste.

Ein Stück Geschichte kann man im Dorf Dissen nördlich von Cottbus erleben. Hier gibt es ein Heimatmuseum und eine originalgetreu nachgebaute Slawensiedlung, die auf eine Reise ins Mittelalter einlädt.

Etwas weiter ab vom Schuss findet sich auch eine komplette geheime Welt von Turisede, in der man mit den Kindern locker auch eine ganze Woche verbringen kann. Da lohnt glaube ich gleich ein kompletter Urlaub.

#8 Lohnt es sich auch im Winter, in die Lausitz zu reisen? Was kann man um diese Jahreszeit machen?

Hm, es kommt darauf an. Wirkliche Schneesicherheit gibt es hier nicht und meist sind die Tage eher grau und trüb. Viel los ist um diese Jahreszeit nicht und viele Gastronomen (gerade im Lausitzer Seenland) haben sogar in den Wintermonaten geschlossen.

Die Lausitz ist und bleibt aber ein guter Ort, um einfach mal runterzukommen vom Alltagsstress oder auch, wenn man in der großen Stadt wohnt.

Ein schönes Ferienhäuschen fernab vom ganzen Trubel hilft dabei. Noch ein gutes Buch in die Hand und den Kamin angemacht, so kann man auch gut ein paar Tage hier verbringen.

Wenn der Winter allerdings in unseren Breiten so richtig zuschlägt, dann lohnt ein einmaliger Ausflug in den Spreewald.

Wenn die vielen Fließe zugefroren sind, kann man dort, wo in den Sommermonaten Kähne und Paddelboote ihre Wege kreuzen, Schlittschuh laufen oder auch die Kleinen mit einem Schlitten hinter sich herziehen.

Aber auch, wenn die Fließe noch nicht zugefroren sind, die weiße Pracht aber bereits die Landschaft bedeckt, laden Glühweinkahnfahrten oder auch der Weihnachtsmarkt im Spreewaldort Lehde zum entspannten Verweilen ein.

Winter Niederlausitz
Rund um Cottbus gibt es malerische Landschaften im Winter

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Mal abgesehen von den Möglichkeiten, die man auch bei Regen hat, haben wir für uns den idealen Chilloutday entdeckt:

  • ein Boot oder Tretboot morgens am Senftenberger Hafen leihen (z.B. bei der Voigtmarine)
  • eine Runde auf dem Senftenberger See drehen oder einfach nur im Boot entspannen
  • einen Sprung ins erfrischende Nass wagen
  • durch den Kanal zum Geierswalder See schippern
  • am Leuchtturm am Geierswalder See schön dinieren
  • entspannt zum Sonnenuntergang zurückschippern

So sieht für uns ein perfekter Tag zum Entspannen in unserer Region aus. Probiert es mal aus!

Lausitzer Seenland Boot
In der Niederlausitz gibt es viele schöne Gewässer für eine entspannte Bootstour

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in der Lausitz?

Die Lausitz ist ja ziemlich flach und man kann gefühlt von einem Maulwurfhügel schon kilometerweit blicken.

Wenn es allerdings noch ein ästhetisch ansprechender Aussichtspunkt sein soll, dann am besten zum Rostigen Nagel.

Die Landmarke am Sornoer Kanal, wie der Aussichtsturm richtigerweise heißt, ist ein super Punkt, um sich einen Überblick über das Lausitzer Seenland zu verschaffen.

Rostiger Nagel Senftenberg
Der „Rostige Nagel“ ist gleichzeitig auch ein tolles Fotomotiv

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Region, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Auch architektonisch hat der Rostige Nagel einiges zu bieten und hat extrem viele Perspektiven, wie man ihn fotografisch festhalten kann.

Landschaftlich kann ich den ehemaligen Truppenübungsplatz Reicherskreuzer Heide sehr empfehlen. Im Herbst, wenn die Heide in voller Blüte steht, bildet sie zu den schwarz-weißen Birken ein sehr ansehnliches Kontrastprogramm.

Wohl kein Geheimtipp mehr, aber dennoch eine fotografische Reise wert, ist und bleibt die Rakotzbrücke im Kromlauer Park.

Die Brücke darf jedoch nicht betreten werden! Sie wurde vor Kurzem aufwendig saniert und es wäre schade, wenn dieses Verbot nicht beachtet wird. Zum Fotografieren ist die Perspektive sowieso besser vom Wasser oder Ufer aus.

Rakotzbrücke
Einfach nur malerisch und ein beliebtes Fotomotiv: die Rakotzbrücke

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Region machen kann?

Am Halbendorfer See gibt es eine Wakeboard-Anlage, an der man sich gut austoben kann.

Eine wirklich verrückte Sache, die man in Cottbus machen kann (und was ich sonst nur aus den Bergen kenne): Paragliding!

Hier gibt es eine Windenschlepp-Anlage, an der sich mutige Gleitschirmflieger auf bis zu 400m Höhe hochbringen lassen. Damit bietet sich ein super Rundumblick, der von keinem einzigen Berg versperrt wird.

An klaren Tagen soll man wohl hunderte Kilometer weit schauen können, bis Berlin oder auch bis zu den Sächsischen Bergen der Oberlausitz.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres in deiner Region? Wofür lohnt es sich, in die Lausitz zu kommen?

In der Lausitz siedeln sich nach und nach immer mehr Festivals an. Die Berliner Szene hat die unberührte Natur für sich entdeckt und stellt an verschiedenen Wochenenden im Jahr einiges auf die Beine.

Zu diesen Hipster-Festivals (was ich nicht negativ meine) zählen unter anderem das Feel Festival, das Artlake Festival und die Wilde Möhre.

Jedes ist auf seine Art einzigartig. Feel und Artlake sind dadurch besonders, dass sie am Bergheider See an der F60 stattfinden und auf den rekultivierten Kippenflächen ein temporäres Utopia schaffen, in dem man sich mehrere Tage verlieren kann.

Die Wilde Möhre ist eher klein und familiär.

Was ich aber gern an dieser Stelle empfehlen will, ist das Elbenwald Festival.

Der bekannte Shop für allerlei nerdigen Merch bekannter Marken aus Film, Fernsehen und Games hat seine Wurzeln in Cottbus. Unter dem Motto Homecoming findet im Sommer 2021 nun das erste Elbenwaldfestival in meiner Heimatstadt Cottbus statt.

Ich hoffe, dass es sich zu einer festen Größe in der lokalen Festivalszene etablieren wird, denn es bietet ja nicht nur Musik sondern auch eine kunterbunte Convention mit Lesungen, Cosplay, Workshops und pipapo.

Feel Festival
Beim Feel Festival kann man direkt am Strand des Bergheider Sees tanzen

#14 Welche Orte eignen sich am besten für einen Stadtbummel?

Es gibt wenige große Städte in der Lausitz. Als einzige Großstadt bietet Cottbus eine sehr ansehnliche Altstadt mit Shoppingmeile Sprem und vielen Cafés und Bars zum Verweilen.

Auch ein Spaziergang direkt an der Spree ist sehr angenehm.

In Senftenberg lohnt sich ein Bummel am Stadthafen und der Strandpromenade.

Essen und Trinken in Cottbus und der Niederlausitz

#15 Welche kulinarische Spezialität muss man in der Lausitz unbedingt mal probiert haben?

Mit den Kulinaria der deutschen Regionen geht ja oft ein gewisses Piefketum einher. Ich als Lausitzer kann unseren regionalen Spezialitäten dabei auch nicht so viel abgewinnen.

Ganz klassisch kann man in der Lausitzer Küche immer Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl finden.

Wer es süßer mag, greift zu Plinsen mit Zucker und Apfelmus, hier gibt es auch viele verschiedene Varianten, Hefeplinse, Quarkplinse, Buchweizenplinse etc.

Mir persönlich schmecken die ganz normalen eigentlich am besten, aber das kann und sollte jeder für sich herausfinden, welcher Plins-Typ man nun ist.

#16 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Die Cottbuser Restaurantszene hat ein paar sehr schöne Restaurants zu bieten.

Hier fällt mir als erstes das Quartier im Eberthof ein. Ich finde das Konzept genial, dass in diesem Innenhof in Cottbus gleich fünf verschiedene Lokalitäten zu finden sind und miteinander kooperieren.

Dazu zählen das südamerikanische Belessa, das asiatische Kisu, das Sweet Candy (für Süßmäuler) und noch die Cocktailbar El Chico sowie die Zigarrenlounge Locos.

Wenn man sich an einem lauen Sommerabend auf dem Innenhof einfindet und bei Live Musik den Abend genießt, kann man querbeet alles bestellen, worauf man gerade Lust hat.

Mir schmeckt dabei die Asian Fusion Küche des Kisu sehr gut mit kurz angebratenem Thunfischsteak.

Über die Cottbuser Grenzen hinaus soll es wohl aber in dem kleinen Ort Proschim einen Geheimtipp geben, den auch ich bisher noch nicht besucht habe, das Schmeckerlein.

#17 Wo gibt es das beste Eis in der Lausitz?

Auf dem Cottbuser Altmarkt. Das Da Capo bietet eine sehr gute Auswahl an Eissorten und auch die Eisbecher sind echt spitze.

Wer eher auf Eis neuer Machart steht, der hat die Möglichkeit, im Kännchenklein das handgemachte Bio-Eis auszuprobieren. Hier ist Selbstbedienung angesagt und Besucher können sich an sechs Stationen ihr eigenes Eis zapfen und danach mit allerlei bunten Toppings verzieren.

Die Sorten wechseln auch von Tag zu Tag und es ist wohl auch geplant, an einem bestimmten Tag der Woche wundersame Geschmacksrichtungen anzubieten, die sonst nirgends zu finden sind. Für experimentierfreudige Schleckermäuler also genau die richtige Adresse.

Natur erleben in der Lausitz

#18 Wo kann man in der Lausitz am besten baden? Und welches sind die besten Badestellen mit Kindern?

Das Lausitzer Seenland hat mit seinen vielen Seen auch einige Badestellen zu bieten.

Allen voran der Senftenberger See, der für Badegäste derzeit am besten erschlossen ist.

Hier findet man am Strand Großkoschen auch die besten Badestellen für Familien mit Kindern.

Wer es etwas ruhiger mag, kann sich auch ein ruhiges Plätzchen an den anderen Seen suchen. Man sollte sich vorher unbedingt informieren, welche Seen zum Baden freigegeben sind, da manche sich noch im Flutungsprozess befinden.

Abseits des Lausitzer Seenlandes bieten noch der Gräbendorfer See oder der Großsee gute Möglichkeiten zum Baden mit Kindern.

Lausitzer Seenland
Das Lausitzer Seenland bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Baden

#19 Welche ist die schönste Wanderung in deiner Region?

Puh, die Frage ist wirklich nicht leicht zu beantworten und es kommt ganz auf die individuellen Vorlieben beim Wandern an.

So richtig bergig wird es selten, aber ein paar Hügel sind schon einmal dabei. Es gibt ein paar Spots, die ich empfehlen kann.

  • die Calauer Schweiz
  • geführte Wanderungen im Muskauer Faltenbogen
  • die Lieberoser Heide
  • der Spreewald und die Moorlandschaft rund um Raddusch
  • Wanderungen um den Felixsee und das Reuthener Moor
Lieberoser Heide
Die Lieberoser Heide eignet sich bestens zum Wandern

#20 Welche ist die schönste Radstrecke in deiner Region?

Auch hier gibt es ein gefühlt endloses Netz an Radwegen, welches sich über die ganze Region erstreckt.

Ich persönlich fahre sehr gern durch das Lausitzer Seenland und beobachte dabei den Wandel in der Landschaft und die sich langsam füllenden Seen.

Ein guter Ausgangspunkt ist Großräschen. Mit dem Zug angereist, kann man dort zunächst einen Abstecher zu den IBA-Terrassen machen. Danach geht es auf gut ausgebauten Radwegen Richtung Sedlitz und Senftenberg.

Entlang des Senftenberger Sees kann man dann zum Geierswalder See fahren und die verschiedenen Verbindungskanäle entlangfahren, die die Lausitzer Seen miteinander verbinden.

IBA Terrassen
Die IBA Terrassen beherbergen inmitten des Kohle-Abbaugebietes ein Besucherzentrum

Übernachten in Cottbus und der Niederlausitz

#21 Gibt es ein besonderes Hotel in der Lausitz, das du Besuchern empfehlen möchtest?

Da ich hier wohne, kenne ich mich in der hiesigen Hotelszene ehrlich gesagt nicht so sehr aus.

Das Spreewaldtherme-Hotel bietet jedoch in idyllischer Lage ideale Voraussetzungen zur Entspannung. Und das Frühstücksbuffet ist sehr zu empfehlen.

#22 Welchen Ort empfiehlst du Besuchern deiner Region als Ausgangspunkt für ihren Urlaub?

Da sich viele interessante Orte nicht an einem Fleck befinden, empfehle ich, auf jeden Fall mobil zu sein, egal, welchen Ausgangspunkt man auswählt.

Ob mit Auto, Camper, Bahn oder Fahrrad, man sollte immer etwas Fahrtzeit einplanen, um zu seinem Ziel zu kommen.

Für Stadtbummelbegeisterte ist sicher Cottbus die erste Wahl.

Für Fahrradreisende empfehle ich, sich eher Richtung Lausitzer Seenland zu orientieren.

Auch Campingplätze laden ein, die Region an vielen Stellen zu erkunden. Für Familien ist der Familienpark am Senftenberger See eine gute Adresse.

Warst du schon mal in Cottbus und der Niederlausitz und hast weitere Tipps?

Das waren Florians Insidertipps für Cottbus und die Niederlausitz. Warst du auch schon mal dort und hast weitere Tipps für die Region? Dann schreib sie doch gerne in die Kommentare!