Blick auf finnischen SeeBlick auf finnischen See

Unsere Reiseberichte über Finnland

Reiseinfos für Finnland im Überblick

Wo liegt Finnland?

Finnland gehört zu den nördlichsten Ländern der Welt, ein Drittel Finnlands liegt sogar nördlich des Polarkreises.

Das Land hat seine längste Staatsgrenze mit Russland im Osten, im Norden grenzt es an Norwegen und im Nordwesten an Schweden.

Die restlichen Grenzen sind mit dem Meer, wobei der Westen und Süden Finnlands an der Ostsee grenzt und der Süden am Finnischen Meerbusen.

Wie groß ist Finnland?

Finnland ist ungefähr so groß wie Deutschland, mit einer Fläche von 338.448 km² (zum Vergleich: Deutschlands Fläche beträgt 357.376 km²).

Wie viele Einwohner hat Finnland?

Dafür, dass Finnland nur ein bisschen kleiner ist als Deutschland, ist es im Vergleich sehr dünn besiedelt: Nur etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 16,26 Einwohner pro km² (zum Vergleich: In Deutschland „quetschen“ wir uns mit 231 Einwohnern pro km² zusammen.) Damit ist Finnland eins der am dünnsten besiedelten Länder Europas.

Was ist die Hauptstadt von Finnland?

Die Hauptstadt Finnlands ist Helsinki, die nördlichste Hauptstadt eines Mitgliedsstaates der EU. Helsinki hat 635.181 Einwohner (Stand 2016) und ist mit Abstand die größte Stadt des Landes.

Welche Sprachen spricht man in Finnland?

In Finnland spricht man überwiegend Finnisch, knapp 6% der Bevölkerung hat Schwedisch als Muttersprache. Offiziell ist Helsinki zweisprachig, mit Finnisch als Mehrheitssprache und Schwedisch als Minderheitssprache.

Das bedeutet, dass Straßennamen, Ansagen in den öffentlichen Verkehrsmitteln usw., sowohl auf Finnisch als auch auf Schwedisch sind. Englisch wird aber sehr viel gesprochen, für Reisende ist es also kein Problem sich zu verständigen.

Wie komme ich nach Finnland?

Finnland kannst du aus Deutschland am schnellsten mit dem Flieger erreichen. Aus Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München kannst du Helsinki bequem mit Finnair oder Easyjet erreichen, die Flugdauer beträgt 2-3 Stunden.

Alternativ kannst du Finnland auch über dem Landweg erreichen: Über Polen, die baltischen Staaten und Russland sind es aber über 3000 km. Etwas kürzer ist es mit der Fähre aus Tallin oder aus Schweden.

Wann ist die beste Reisezeit für Finnland?

Finnland gilt allgemein als kühles Land, aber das gilt nur für bestimmte Regionen. Der Norden ist auch im Sommer in der Tat ziemlich kühl, aber sonnig. Der Süden mit Helsinki kann dagegen schön warm werden, mit Temperaturen um die 28 Grad und allerlei Bademöglichkeiten in den Binnenseen.

Generell lässt sich also sagen, dass Finnland für Sightseeing und Freizeitaktivitäten am besten in den Sommermonaten zu bereisen ist, also Juni, Juli und August. Der Juni ist dabei am günstigsten, wenn der Touristenandrang noch nicht so groß ist und die Sonne am längsten zu sehen ist.

Wenn du aber ein begeisterter Wintersportler bist, dann lohnen sich natürlich die Wintermonate Januar bis März. Je nördlicher du dann reist, desto kälter wird es aber: Im Januar kann das Thermometer bis zu -40 Grad anzeigen.

Sandoesund CampingKobba KlintarDom von HelsinkiAlte Markthalle, HelsinkiTraditionelles Haus in Mariehamn