Die beste Reisezeit für Florenz

Wann ist die beste Reisezeit für Florenz? In der Hauptstadt der Toskana herrscht typisches Mittelmeerklima: heiße Sommer und regnerische Winter. Wir verraten dir, wann es weniger Touristen gibt und wann du am besten nach Florenz solltest.

Wann ist das beste Wetter in Florenz und wann sind weniger Touristen in der Stadt?

Auch wenn auf den meisten Bildern von Florenz strahlender Sonnenschein zu sehen ist, gibt es durchaus auch mal Regentage. Und es gibt Monate, in denen durchgehend die Sonne scheint, es aber auch sehr heiß ist.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wann du die beste Kombination aus Sonne und angenehmen Temperaturen in Florenz hast.

Das Klima in Florenz

In Florenz herrscht typisches Mittelmeerklima. Das heißt, die Sommer sind trocken und heiß, die Winter sind regnerisch und teilweise auch kalt.

Im Juli und August sind es selten weniger als 35 Grad, es kommt häufig sogar auch mal zu 40 Grad.

In den Monaten November bis Februar regnet es häufiger, aber es gibt hin und wieder auch mal Sonnentage. Schnee und Frost kommen in Florenz selten vor. Es kann im Winter aber trotzdem kühl werden, mit Tagestemperaturen zwischen 5 und 10 Grad. Die kältesten Monate sind Januar und Februar.

Florenz Klimatabelle

Damit du dir einen schnellen Überblick über das Klima in Florenz verschaffen kannst, haben wir dir eine Florenz Klimatabelle erstellt. Darin siehst du die durchschnittlichen Regentage, Sonnenstunden und Temperaturen pro Monat.

Unsere Klimatabelle für Florenz

Die beste Reisezeit für Florenz

Weil es im Sommer sehr heiß und im Winter regnerisch sein kann, sind die besten Monate im Frühling und im Herbst. Dabei solltest du die Wochen nehmen, die möglichst nahe am Sommer sind, um eine gute Kombination aus niedriger Regenwahrscheinlichkeit und angenehmen Temperaturen zu haben.

Im Frühling sind die Monate Mai und Juni ideal für eine Städtereise nach Florenz. Dann ist es noch nicht zu heiß, aber die Regenwahrscheinlichkeit ist mit 5 bis 7 Tagen auch ziemlich gering.

Außerdem lohnt sich eine Reise nach Florenz auch zwischen Ende August und Mitte Oktober. Vor allem Ende August, wenn die meisten Touristen gerade abgereist sind und die September-Touristen noch nicht angekommen sind. Dann ist es auch nicht mehr so brütend heiß in der Stadt und weniger voll.

Nationalmuseum Bargello in Florenz
Die beste Reisezeit für Florenz hast du in den Monaten Mai und Juni sowie von Ende August bis Mitte Oktober

Das Wetter in Florenz für jeden Monat

Du weißt schon, in welchem Monat du nach Florenz reist? Dann kannst du hier gleich einsehen, was du vom Florenz Wetter in diesem Monat erwarten kannst.

Florenz Wetter im Januar

Der Januar gehört zu den regenreichsten Monaten in Florenz, auch wenn mit „regenreich“ hier 5 bis 7 Tage im Durchschnitt gemeint sind. Du kannst also auch im Januar noch einige Sonnentage erleben.

Allerdings ist es frisch: tagsüber sind es meist zwischen 5 und 10 Grad. Kleiner Trost: Im Januar sind wesentlich weniger Touristen in der Stadt, wenn auch Florenz niemals frei von Touristen ist.

Florenz Wetter im Februar

Der Februar ist ähnlich wie der Januar. Das heißt, es kommen Regentage vor und es ist mit Tagestemperaturen von rund 12 Grad ziemlich frisch. Aber die Sonne kommt trotzdem immer wieder zum Vorschein.

Auch die Touristen sind weniger und du kannst die Uffizien oder den Dom entspannter besichtigen.

Florenz Wetter im März

Im März regnet es durchschnittlich an 10 Tagen. Das ist im Vergleich zu den meisten Städten in Deutschland immer noch wenig, aber du könntest auf jeden Fall einen oder zwei Tage Regen erwischen. Die Temperaturen sind allerdings schon frühlingshaft, mit 16 Grad am Tag.

Die Stadt füllt sich im März dann langsam wieder und du solltest deine Tickets für die beliebtesten Museen in Florenz am besten im Voraus bestellen.

Florenz Wetter im April

Im April geht die Saison in Florenz richtig los, vor allem rund um Ostern. Es können tagsüber auch mal 20 Grad werden, aber auch Regentage kommen immer wieder vor.

In den Gärten der Stadt fängt es an zu blühen. Das ist auch die perfekte Zeit um den traumhaften Bardini Garten zu besichtigen, denn im April blüht der berühmte Glyzinien-Tunnel.

Glyzinien Tunnel
Eins der Highlights des Bardini Gartens ist der Glyzinien-Tunnel, der im April seine Hauptblütezeit hat

Florenz Wetter im Mai

Im Mai brauchst du in Florenz in der Regel nur noch eine leichte Jacke für den Abend. Tagsüber sind es rund 25 Grad, die Restaurant-Terrassen sind voll und die Regentage werden immer weniger.

Der Mai gehört definitiv zur besten Reisezeit für Florenz, auch wenn die Stadt dann wieder recht voll ist.

Florenz Wetter im Juni

Im Juni fängt in Florenz offiziell der Sommer an. Langärmlige Kleidung brauchst du tagsüber gar nicht mehr und viele Florentiner zieht es am Wochenende an die Strände der Toskana. Es gibt allerdings Jahre, in denen es im Juni noch einige Tage regnen kann und Jahre, wo der Regen spätestens im Mai verschwindet.

Im Juni geht in Florenz die Veranstaltungsserie Estate Fiorentina („Florentinischer Sommer“) los. Das ist eine Reihe aus abendlichen Events wie Konzerte, Theater oder Open Air Kino, die bis in den September an verschiedenen Standorten des Zentrums stattfinden.

Florenz Wetter im Juli

Im Juli gibt es dann so gut wie gar keinen Regen und die Temperaturen schießen in die Höhe. Wenn es Anfang Juli noch rund 30 Grad sind, sind es Ende Juli tagsüber nicht selten fast 40 Grad.

Deine Sightseeing-Touren solltest du dann am besten auf den Morgen oder den späten Abend verlegen. Viele Touristen schleppen sich aber auch am Nachmittag durch die überhitzte Altstadt, während die Einheimischen sich in ihren klimatisierten Büros und Wohnungen aufhalten.

Florenz Wetter im August

Florenz im August ist eine Stadt voller Touristen und nur wenigen Einheimischen. Die meisten Italiener sind im August nämlich im Urlaub, da auch viele Betriebe schließen.

Zudem ist es immer noch sehr heiß, zumindest bis zur Mitte des Monats. Dadurch dass die Einheimischen nicht da sind, ist es aber nicht so voll wie im Juli oder September.

Florenz Wetter im September

Im September ist es in Florenz immer noch trocken, aber dafür nicht mehr so heiß. Tagsüber können es immer noch rund 30 Grad werden, vor allem am Anfang des Monats.

Im Allgemeinen ist der September aber eine optimale Reisezeit für Florenz, weil es immer noch sehr sommerlich ist und noch viele kulturelle Events stattfinden.

Im September findet übrigens auch die Weinlese im Chianti statt – perfekt für einen Tagesausflug!

Florenz Wetter im Oktober

Im Oktober nehmen die Regentage langsam zu, aber du hast immer noch genügend Sonnentage. Tagsüber könntest du schon eine leichte Jacke brauchen, auch wenn es in den letzten Jahren durch den Klimawandel immer noch warm war in Florenz im Oktober.

Weil im Oktober aber die deutschen Herbstferien beginnen und die Toskana dann ein beliebtes Reiseziel ist, solltest du dein Hotel in Florenz einige Zeit im Voraus buchen.

Florenz Wetter im November

Der November in Florenz kann regnerisch sein, aber es kommen auch immer wieder Sonnentage vor. Die Tagestemperaturen liegen bei circa 15 Grad, morgens und abends können es schon unter 10 sein.

Eine warme Jacke brauchst du also auf jeden Fall. Der Touristenandrang ist im November viel geringer als in den Vormonaten und du kannst bei der Hotelbuchung auch Schnäppchen machen.

Florenz Wetter im Dezember

Im Dezember sind die Straßen der Innenstadt weihnachtlich geschmückt und es herrscht großes Shopping-Treiben. Leer ist es also nicht, da auch viele Besucher aus dem Umland oder anderen Städten Italiens kommen.

Das Wetter kann feucht und ungemütlich sein, aber auch im Dezember gibt es ab und zu sonnige Tage, mit durchschnittlich 11 Grad tagsüber.

Falls du überlegst, Weihnachten in Florenz zu verbringen: Während der Feiertage haben alle Museen und Restaurants geöffnet, langweilig wird es also nicht.

Piazza della Signoria
Florenz im Februar: Auch im Winter kannst du einige schöne Sonnentage in Florenz erleben

Wann sind die wenigsten Touristen in Florenz?

Florenz ist das ganze Jahr über gut besucht, leer ist die Stadt nie. Etwas weniger voll ist es aber in den Wintermonaten, also im November und Januar bis Februar.

Wenn du aber auch gutes Wetter und weniger Touristen haben möchtest, hier ein Florenz Geheimtipp: Ende August ist das Wetter noch super, aber die meisten Sommertouristen sind schon abgereist. Bevor die September-Urlauber kommen, hast du 1-2 Wochen Zeit um Florenz – wenn auch nur ein bisschen – leerer zu genießen.

Wann ist keine gute Reisezeit für Florenz?

Im Januar, Februar und Juni findet die Modemesse Pitti Immagine statt. In dieser Zeit sind viele Hotels nicht nur teurer, sondern auch früh ausgebucht, da das internationale Fachpublikum in die Stadt strömt. Die genauen Daten ändern sich jährlich, du kannst sie auf der Webseite einsehen.

Wir würden es außerdem nicht empfehlen, Florenz zwischen Mitte Juli und Mitte August zu besuchen. In dieser Zeit ist es mit täglich rund 40 Grad einfach zu heiß und du machst bei solchen Temperaturen schneller schlapp.

Wenn du mit Kindern in Florenz Urlaub machst, solltest du die Sommerferien auf jeden Fall meiden und vielleicht lieber in die Herbstferien ausweichen, weil es im Hochsommer unangenehm heiß werden kann.

Das waren unsere Tipps zur besten Reisezeit für Florenz!

Warst du schon mal in Florenz? Welcher Monat war das und wie war das Wetter? Oder planst du demnächst einen Reise in die Toskana? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!