Florenz City Pass

Lohnt sich der Florenz Turbopass? Alle Vor- und Nachteile

Hand mit Florenz City Pass

Kurz und knackig: Unsere Tipps für den Florenz Turbopass

  • Der Florenz Turbopass bietet ein gutes Rundum-Paket an Aktivitäten in Florenz, inklusive freien Eintritt in die Uffizien.
  • Bei den Tagestouren bekommst du 25-30% Rabatt, Stadtführungen sind gratis.
  • Die Kuppel des Dom von Florenz, Palazzo Pitti oder der Boboli Garten sind im Pass allerdings nicht enthalten.
  • Die Firenze Card oder der Florenz Digital Pass können unter Umständen gute Alternativen sein.

Du willst wissen, ob sich ein Florenz Citypass für dich lohnt? Lies weiter, um mehr über Preise, Rabatte sowie Vor- und Nachteile des Florenz Turbopasses zu erfahren. Außerdem stellen wir dir noch die Alternativen vor.

Was beinhaltet der Florenz City Pass?

Hand mit Florenz City Card
Mit dem Florenz City Pass hast du freien Eintritt in mehrere Museen in Florenz

Mit dem Florenz City Pass von Turbopass hast du freien Eintritt in verschiedene Museen und Aktivitäten in Florenz. Du kannst den Pass für 1, 2 oder 3 Tage kaufen.

Es sind zwar nicht alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Florenz enthalten, aber es ist doch ein ziemlich breites Spektrum an Attraktionen mit dabei.

Unter anderem kannst du folgende Museen in Florenz mit dem Pass gratis besichtigen:

  • Uffizien
  • Galleria dell’Accademia
  • Leonardo Interactive Museum
  • Palazzo Strozzi
  • Archäologisches Nationalmuseum
  • Museo degli Innocenti

Außerdem sind auch einige Touren enthalten:

  • Stadtführung zu Fuß
  • Stadtführung mit dem Rad
  • Tagestour nach Siena, San Gimignano und Pisa
  • Tagestour nach Cinque Terre
  • Weinverkostung im Chianti

Die Stadtführungen sind gratis, bei den Tagestouren bekommst du mit dem Pass 30% Rabatt.

Vorteile des Florenz City Passes

Diese Vorteile hast du, wenn du Florenz mit dem City Pass erkundest:

#1 Du sparst mit dem Florenz City Pass Geld

Wenn du in Florenz Touren machen oder mehrere Museen besuchen willst, sparst du mit dem Pass Geld.

Wenn du in zwei Tagen die Uffizien, die Accademia und noch zwei weitere Museen des Passes besuchst, dazu noch einen geführten Stadtrundgang machst, hättest du ohne Pass rund 100 Euro ausgegeben.

Mit dem 2-Tage-Turbopass kostet das 77 Euro. Du sparst also in etwa 25%.

#2 Du musst die Tickets nicht einzeln suchen

City Pässe sind echt bequem, weil du quasi einfach nur aus einem Pool an Aktivitäten dein Tagesprogramm zusammenstellen kannst. Du brauchst dann beim Tourguide oder am Eingang zum Museum nur noch deinen Florenz Pass vorzeigen.

Zeitgebundene Tickets für die Uffizien und die Accademia reservierst du direkt beim Kauf des Passes. Damit kommst du dann mit dem Pass bequem mit Schnelleinlass rein.

#3 Es sind auch Tagestouren enthalten

Geführte Tagestouren in andere schöne Orte der Toskana können wir nur empfehlen.

Die ganze Region ist einfach unheimlich sehenswert und wenn du genug Zeit hast, lass dir einen Ausflug ab Florenz auf keinen Fall entgehen.

Im Florenz City Pass sind geführte Tagestouren nach Siena, Pisa oder Weinproben in der Chianti-Region enthalten.

Ins malerische Cinque Terre nach Ligurien geht auch eine Tour.

Solche Tagestouren kosten normalerweise rund 75 – 100 Euro. Mit dem Florenz City Pass bekommst du darauf 30% Rabatt.

Blick von Pienza auf das Val d'orcia
Mit dem Florenz Turbopass kannst du verschiedene Tagestouren in den Rest der Toskana machen

Nachteile des Florenz City Passes

Nichtsdestotrotz hat der Pass auch ein paar Mankos:

#1 Es sind nicht alle wichtigen Florenz Highlights enthalten

Die Domkuppel, der Boboli Garten, Palazzo Pitti oder das Museo Galileo sind im Florenz Turbopass nicht enthalten.

Das sind aber bedeutende Highlights, die zu einem Florenz Besuch schon dazu gehören.

Du müsstest du also noch Tickets zusätzlich kaufen.

#2 Der Pass lohnt sich nur, wenn du auch Touren machst

Der Florenz Turbopass beinhaltet zwar die Uffizien und die Accademia, also die zwei wichtigsten Kunstmuseen in Florenz, aber es fehlen andere bedeutende Museen.

Wenn du also nur Museen, aber keine der Angebote für Stadtführungen und Touren in Anspruch nehmen willst, dann lohnt sich dieser Pass nicht.

Dafür ist die Firenze Card, die ein reiner Museumspass ist, besser geeignet.

Lohnt sich der Florenz City Pass?

Wir haben mal ein Rechenbeispiel für 2 typische Tage in Florenz als Erstbesucher erstellt:

Mit Florenz City Pass (2 Tage)Ohne Florenz City Pass
Uffizieninklusive29 Euro
Galleria dell'Accademiainklusive16 Euro
Domkuppelnicht enthalten30 Euro
Palazzo Strozziinklusive15 Euro
Stadtführunginklusive25 Euro
Gesamtpreis107 Euro115 Euro

Das Ersparnis ist zwar nicht riesig, aber du deckst mit dem Pass zumindest ein gutes Maß an Highlights ab.

Möchtest du noch weitere Highlights sehen, die nicht im Pass enthalten sind, lohnt er sich nicht mehr.

Die Domkuppel ist im Turbopass nicht enthalten, dafür müsstest du ein separates Ticket kaufen. Wir haben den Besuch aber in unser Rechenbeispiel eingefügt, weil es auf jeden Fall zu einem Florenz Besuch dazu gehört.

Tickets für die Domkuppel musst du im Voraus buchen, da hier immer viel Andrang herrscht:

Ticket für die Domkuppel (stornierbar)
Ticket für die Domkuppel (nicht stornierbar)

Du kannst alternativ aber auch einfach nur so in den Dom, ohne auf die Kuppel zu steigen. Der Eintritt ist frei!

Dom mit Kuppel und Stadt
Der Aufstieg auf die Domkuppel ist im Turbopass nicht inklusive, trotzdem lohnt er sich!

Wann lohnt sich der Florenz City Pass nicht?

In den folgenden Fällen lohnt sich der Florenz City Pass nicht:

#1 Wenn du keinen Stadtrundgang und keinen Ausflug machen willst

Vor allem bei Touren zahlt sich der Florenz Pass schnell aus.

Wenn du keine Tour in Florenz planst, musst du sehr viele Museen besuchen, damit sich der Pass lohnt. Dafür lohnt sich die Firenze Card mehr, da diese auch eine viel größere Auswahl an Museen hat.

Auch wenn du sowieso schon planst, den Rest der Toskana mit dem Mietwagen zu erkunden, lohnt sich der Pass nicht mehr.

#2 Wenn du zwischen 18 und 25 Jahre alt bist

Wenn du zwischen 18 und 25 bist, hast du in alle staatlichen Museen reduzierten Eintritt: Für die Uffizien und Accademia zahlst du 6 Euro, für die anderen staatlichen Museen nur 2 Euro.

Je nachdem, welche Museen du besuchen willst, solltest du also vorher nochmal durchrechnen, ob sich der Florenz City Pass für dich lohnt.

#3 Wenn du auch Highlights sehen willst, die nicht im Pass enthalten sind

Wenn du in Florenz auch Highlights wie den Boboli Garten oder Palazzo Pitti willst, zahlt sich der Pass nicht mehr aus. Dann würdest du mit dem Florenz Turbopass sogar mehr Geld ausgeben, als für Einzeltickets.

#4 Wenn du mit Kindern in Florenz bist

Kinder bezahlen den Turbopass auch, obwohl sie in vielen Museen freien Eintritt haben.

Wenn du also Florenz mit Kindern besuchst, lohnt sich der Pass wahrscheinlich eher nicht.

Alternativen zur Florenz City Card

Falls im Turbopass nicht die Sehenswürdigkeiten enthalten sind, die dich interessieren, dann gibt es einige gute Alternativen:

#1 Der Florence Digital Pass

Der Florence Digital Pass kostet 105 Euro und ist drei Tage gültig. Er beinhaltet drei der teuersten Florenz Highlights mit Schnelleinlass:

  • Uffizien
  • Galleria dell’Accademia
  • Domkomplex, inklusive Aufstieg zur Kuppel
  • App für selbstgeführte Tour

Dazu gibt es noch eine Audioguide App für einen selbstgeführten Stadtrundgang auf Deutsch mit über 70 Sehenswürdigkeiten.

Einzeln würden Tickets für die Uffizien, die Accademia, den Domkomplex, sowie eine App für eine selbstgeführte Tour insgesamt 104 Euro kosten.

Den 1 Euro Preisunterschied zahlst du dafür, dass du nicht alle Tickets einzeln kaufen musst.

Zum Florence Digital Pass

#2 Uffizi + Accademia Pass

Wenn du nur in die Uffizien und die Galleria dell’Accademia willst, dann lohnt sich dieser Pass für 47 Euro.

Beide Highlights kosten einzeln zwar insgesamt nur 45 Euro. Dazu bekommst du aber auch noch die Audioguide App auf Deutsch, mit der du Florenz auf eigene Faust erkunden kannst.

Wenn du zum Beispiel nur 1-2 Tage in der Stadt bist und auf jeden Fall in die beiden Museen willst, lohnt sich der Pass allemal.

Zum Uffizien + Accademia Pass

#3 Firenze Card

Die Firenze Card für 85 Euro ist ein reiner Museumspass und für 72 Stunden ab erstmaliger Nutzung gültig.

Damit hast du eine wirklich große Auswahl an Museen, innerhalb und außerhalb von Florenz. Insgesamt sind es rund 60 Museen, die du damit gratis besichtigst.

Die Uffizien, Accademia & Co. sind natürlich auch alle enthalten.

Die Firenze Card lohnt sich, wenn du innerhalb der drei Tage mindestens 5-6 Museen besichtigen willst.

Zur Firenze Card

#4 Uffizien Passepartout

Das Uffizien Passepartout ist ein Kombiticket für fünf Museen:

  • Uffizien
  • Palazzo Pitti
  • Boboli Garten
  • Archäologische Nationalmuseum
  • Museum Opificio delle Pietre Dure

Es kostet 38 Euro und ist für 5 aufeinanderfolgende Tage gültig. Der Preis ist schon sehr gut und selbst wenn du noch ein Einzelticket für eine weitere Sehenswürdigkeit kaufst, zahlst du immer noch weniger als für die meisten Pässe.

Dadurch dass er fünf Tage gültig ist, hast du auch genug Zeit und musst nicht von einem Museum zum anderen hetzen.

Du bekommst das Ticket nur auf der offiziellen Webseite der Uffizien.

Unser Fazit zum Florenz Turbopass

Der Florenz Turbopass lohnt sich, wenn du möglichst viele der angebotenen Touren und Tickets in Anspruch nimmst. Wenn du deinen Aufenthalt in Florenz nach den Angeboten des Passes gestaltest, zahlt er sich schnell aus.

Wenn du allerdings auch andere Sehenswürdigkeiten besuchen willst, die nicht im Pass enthalten sind, solltest du dich lieber nach Alternativen umsehen oder Einzeltickets kaufen.

Das waren unsere Tipps für den Florenz City Pass

Hast du den Pass schon mal genutzt oder hast du noch Fragen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!