10 echte Insider-Tipps für Florenz: Die Highlights abseits der Touristenpfade

Florenz ist das ganze Jahr über gut besucht und man könnte denken, dass es keinen einzigen touristenfreien Ort gibt. Gibt es aber doch! Wir verraten dir 10 richtig gute Florenz Geheimtipps von einer Insiderin.

In Florenz wimmelt es nur so vor Touristen und überall herrscht großer Andrang.

Trotzdem gibt es immer noch Highlights, die viele Touristen noch nicht kennen.

Unsere Insiderin Rebecca ist in Florenz geboren und kennt die unbekannten Attraktionen, an denen Touristen ahnungslos vorbeilaufen. In diesem Artikel teilt sie ihre Florenz Geheimtipps.

Farmacia Santa Maria Novella: Europas älteste Apotheke

Apothekerschrank in der Officina Profumo Farmaceutica Santa Maria Novella
Die wunderschöne Apotheke gehört zu den ältesten Florenz Sehenswürdigkeiten (© simona171)

Die Farmacia Santa Maria Novella ist die älteste Apotheke Europas und ist seit 800 Jahren durchgehend in Betrieb. Wahnsinn!

Die prunkvollen Räume mit gewölbten Decken verstecken sich hinter einem ganz unscheinbaren Eingang in der Via della Scala, im Zentrum von Florenz. Wenn du nichts von der Apotheke weist, wirst du sehr wahrscheinlich einfach daran vorbei spazieren.

Früher wurde die Apotheke von Mönchen betrieben, die aus den Erzeugnissen ihres Gartens Heilsalben und Medikamente herstellten.

Heute kannst du hier neben denselben Arzneimitteln auch Parfüme, Kosmetik oder ätherische Öle kaufen. Natürlich alles nach den alten Rezepturen hergestellt.

Die Apotheke kannst du aber auch einfach nur so besichtigen, sie ist definitiv einen Besuch wert und es ist eigentlich nie voll hier. Also ein echter Insider Tipp für Florenz!

Serre Torrigiani: Cocktails im verwunschenen Garten

Tische zwischen Pflanzen
Das Serre Torrigiani Bistrot ist ein Geheimtipp im Herzen von Florenz (© Orlando Caponetto)

Der Torrigiani Garten ist ein privater Park in der wuseligen Altstadt von Florenz, der nur selten für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Durch die hohen Mauern, die den gesamten Garten umgeben, wirkt er wie verwunschen und von außen gibt es keinerlei Blick hinein.

Vor wenigen Jahren wurde aber eine Ecke des Gartens öffentlich gemacht und eine wunderschöne Bar mit Restaurant eröffnet, die Serre Torrigiani. Du schlüpfst quasi durch einen schmalen Zugang in der Mauer in eine versteckte Welt aus Pflanzen, Lichterketten, uralten Bäumen und Jazz-Tönen.

Hier und da steht ein schmiedeeiserner Tisch mit Stühlen und auf einer Wiese gibt es Sofas mit kleinen Nachttischlampen. Ein Traumort!

Die Preise sind gesalzen und du solltest unbedingt im Voraus reservieren. Aber mindestens einmal sollte man die Serre Torrigiani mal gesehen haben!

Hinweis: Im Sommer unbedingt Mückenspray auftragen. Die vielen Pflanzen sind ein Paradies für Mücken!

The Student Hotel Rooftop Bar

Rooftop Pool
Auf dem Dach des Student Hotel kannst du mit Blick auf den Dom sehr leckere Cocktails trinken (© The Student Hotel)

Das sehr stylische Student Hotel in Florenz steht direkt am Rande der Altstadt und bietet eine wunderschöne Rooftop Bar mit Pool und Blick auf den Dom.

Dabei ist der eigentliche Insider Tipp nicht das Hotel, sondern die Tatsache, dass du auch auf den Rooftop darfst, wenn du kein Hotelgast bist.

Du musst lediglich eine Tischreservierung haben, nach der du unten vor dem Fahrstuhl gefragt wirst.

Oben im 6. Stock kannst du auf bequemen Sofas zum Sonnenuntergang sehr leckere Cocktails trinken und auch zu Abend essen. Der umwerfende Blick wirkt sich aber auf die Preise aus: Ein Cocktail kostet 12 Euro, ein Glas Wein um die 8 Euro. Aber es lohnt sich trotzdem!

Du suchst noch nach dem passenden Hotel für einen Trip nach Florenz? Dann schau mal in die folgenden beiden Artikel rein:

Le Murate: Kultur im ehemaligen Gefängnis

innenhof mit tischen
Das Caffé Letterario lädt jeden Abend zum Aperitivo im Innenhof des ehemaligen Gefängnisses (©Le Murate Caffé Letterario)

Le Murate ist ein Gebäudekomplex in der Altstadt, der ganz früher mal ein Kloster war und vom 19. bis 20. Jahrhundert ein Gefängnis.

Heute wurden die Gefängniszellen zu Wohnungen, Cafés und Kulturräumen umgebaut und es lohnt sich absolut mal vorbeizuschauen.

In den beiden Innenhöfen kannst du dich im Caffè Letterario auf einen Kaffee hinsetzen oder im Kunstzentrum Murate Art District eine Wechselausstellung besichtigen.

Abends sind die Innenhöfe der Murate kunstvoll beleuchtet und es finden Live Musik oder andere kulturelle Veranstaltungen statt.

Unser Tipp: Im Caffé Letterario wird jeden Abend am 19:30 Uhr ein All-You-Can-Eat Büffet aufgebaut, mit leckerer florentinischer Küche.

Orti del Parnaso: Der Stadtpark mit Ausblick

Park mit Ausblick
Am Eingang aus der Via Trento in die Gärten Orti del Parnaso eröffnet sich ein toller Blick auf Florenz
Skulptur im Garten
Die steinerne Schlangenskulptur schlängelt sich den Hügel hinab

Orti del Parnaso heißt so viel wie „Gärten des Parnass“, was ein Gebirge in Griechenland ist.

Das Gebirge ist der griechischen Mythologie zufolge Schauplatz der Tötung einer Riesenschlange und genau die findest du in diesem kleinen, recht unbekannten Park in Florenz.

Die meterlange Skulptur schlängelt sich durch den Park, den Hügel hinunter und von oben hast du einen tollen Blick auf die Monumente von Florenz.

Du kannst die Orti del Parnaso aus einem weiteren wunderschönen Park am Fuße des Hügels erreichen, die Giardini dell’Orticoltura. Oder aber auch von oben aus der Via Trento, was noch schöner ist, denn dann betrittst du ihn gleich mit dem traumhaften Blick über Florenz.

Der Park ist übrigens auch ein super Tipp, wenn du in Florenz Urlaub mit Kindern machst.

Clet: Verkehrsschilder mal anders

Verkehrsschild
Der Straßenkünstler Clet hinterlässt in ganz Florenz seine Spuren

Wenn du durch Florenz spazierst, kann es sein, dass dir einige Verkehrsschilder etwas seltsam vorkommen. Schuld daran ist der französische Straßenkünstler Abraham Clet, der Florenz zu seiner Wahlheimat gemacht hat.

Clet hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunst für alle sichtbar zu machen und verwandelt quasi über Nacht die Straßenschilder der Stadt so, dass sie eine komplett neue Bedeutung annehmen.

So wird ein Sackgassen-Schild mal zu einem gekreuzigten Jesus oder ein Einfahrtsverbot zu einem Fallbeil.

Der Künstler hat sein Atelier im Viertel San Niccolò im Zentrum und mit etwas Glück kannst du ihm dort auch bei seinem nächsten Projekt zusehen.

Il Pizzaiuolo: Die beste neapolitanische Pizza in Florenz

Neapolitanische Pizza

In Florenz gibt es unzählige Pizzerias, aber nicht alle sind gut. Eine Top Adresse für original neapolitanische Pizza ist Il Pizzaiuolo, in der Via de Macci.

Das Restaurant wird von einem neapolitanischen Ehepaar betrieben und die Pizzas werden im echten Holzofen zubereitet. Es geht laut und lebhaft zu und die Preise sind trotz der super Qualität richtig günstig: Eine Pizza Margherita kostet nur 6 Euro.

Du musst aber unbedingt reservieren, denn im Pizzaiuolo ist es immer voll.

Weinfenster: Ein Glas Wein To Go

Rund 180 solcher Weinfenster gibt es in der Altstadt von Florenz

Eine Tradition, die jahrhundertelang in Vergessenheit geraten war, wurde während der Corona-Pandemie wiederbelebt: die Buche del Vino, die Weinfenster.

Das sind rund 180 kleine Fenster mit Holztürchen, die du überall in den Gebäuden der Altstadt auf Hüfthöhe finden kannst.

Da im 16. Jahrhundert Weinverkäufer, die mit großen Weinfässern unterwegs waren, gern und oft ausgeraubt wurden, entstanden diese kleinen Fensterchen, die den sicheren Weinverkauf garantierten.

Kaum jemand wusste noch, wofür diese Fenster in den Häuserwänden gut waren und die meisten wurden zugemauert oder als Briefkästen umfunktioniert. Als dann die Corona-Abstandsregeln zum Thema wurden, entdecken einige Lokalbetreiber die Fensterchen neu.

So kannst du zum Beispiel an der Außenwand der Osteria delle Belle Donne in der Via delle Belle Donne ein Glas Wein aus einem Weinfenster bestellen, sowie in der Via di Santo Spirito bei Babae.

Giardino Bardini: Der schönste Renaissance Garten

Glyzinien Tunnel
Eines der Highlights des Bardini Gartens ist der Glyzinien-Tunnel

Unter den Florentinern ist er kein Geheimtipp, aber dafür für Touristen: Der wunderschöne Garten Giardino Bardini. Er liegt auf einem Hügel auf der anderen Flussseite und bietet einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

Wenn du im Frühling in Florenz bist, ist ein Besuch im Garten ein Muss. Der steil abfallenden Park ist im Renaissance Stil angelegt, mit Brunnen, Spazierwegen und Statuen und vor allem wunderschönen Blumenbeeten.

Ein Highlight ist ein mit Blauregen behängter Spazierweg, der im April seine Hauptblütezeit hat. Und natürlich der traumhafte Blick auf Florenz.

Der Eintritt zum Park kostet 10 Euro und du kannst damit gleich auch den Boboli Garten besichtigen, welche zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Florenz gehört.

Unser Insider Tipp: Der Garten hat zwei Eingänge, oben auf dem Hügel in der Straße Costa San Giorgio und am Fuße des Gartens, in der Via de Bardi. Nimm unbedingt den oberen Eingang, damit du den steilen Garten von oben nach unten besichtigen kannst. 

La Strozzina: Digital Art und zeitgenössische Kunst

Innenhof mit Säulen
Der Innenhof des Palazzo Strozzi ist frei begehbar und ein echter Insider Tipp für Florenz (© Giovanni Sighele, CC BY 3.0)

Wenn du in Florenz mal eine Abwechslung zur Renaissance oder zum Mittelalter haben möchtest, dann solltest du dir unbedingt das Programm im Palazzo Strozzi ansehen.

Der prächtige Palast mitten in der Altstadt beherbergt ausschließlich Wechselausstellungen.

Vor allem das Untergeschoss, die Strozzina, bietet immer wieder Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und Digital Art. Hier gab es schon Exponate von Ai Wei Wei, Jeff Koons oder Andy Warhol.

Auch der Innenhof des Palazzos ist immer wieder Schauplatz einer spannenden Kunstinstallation. Die kannst du dir gratis anschauen, denn der Innenhof ist frei zugänglich.

Das waren unsere besten Geheimtipps in Florenz!

Kennst du Florenz schon und hast noch mehr Florenz Insider Tipps parat? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!