Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Fotolocations und Sehenswürdigkeiten in Bolivien stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch eine fotogene Sehenswürdigkeit in Bolivien? Dann schick uns deine Location zu.

Albi

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Albi in Südfrankreich wird auch die rote Stadt genannt. Ein Fotospaziergang durch das Bischofsviertel ist sehr lohnenswert. Wunderschöne alte Gebäudeund über allem thront die Kathedrale Sainte-Cécile. Das gesamte Bischofsviertel gehört nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Albi
Albi

Arbois

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Arbois ist eine kleine Stadt im französischen Département Jura in der Region Franche-Comté. Arbois verfügt über wunderschöne alte Gebäude. Der aussergewöhnliche Flusslauf mit zahlreichen, alten Steinbrücken Brücken bietet viele Fotomotive! Die Häuser sind größtenteils direkt ans Wasser gebaut.

Arbois
Arbois

Bergerac

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Bergerac ist eine Stadt in der französischen Region Aquitanien. In der Stadt gibt es viele Statuen, die sich als Fotmotive eignen. Außerdem befinden sich in der Altstadt zahlreiche Fachwerkhäuser.

Bergerac ist eine Hochburg für gutes Essen, besonders Ente…“Canard in allen Variationen“. Die Lokale sind sehr stark frequentiert, und am besten bestellt man vor! Bergerac ist außerdem durch seine Weine bekannt.

Bergerac
Bergerac

Beuvron-en-Auge

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Beuvron-en-Auge mit seinen 240 Einwohnern ist das mit Abstand schönste Dorf des Pays d’Auge. Das dorf besteht nahezu komplett aus Fachwerkhäusern des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Normandie als Ganzes enthält viele Häuser mit diesem architektonischen Stil, in Beuvron-en-Auge ist eine der größten Ansammlungen dieser Art.

Für Fotografen ist das Dorf eine tolle Foto-Location. Es ist romantisch und ein richtiger Augenschmaus. Neben den Fachwerkhäusern lohnt es sich auch einen Blick auf die hübsche kleine Kirche und Chapelle Clermont zu werfen. Wer möchte probiert ein Gläschen Calvados, während oder nach dem Fotospaziergang.

Beuvron en Auge
Beuvron en Auge

Chapel St. Christopher im Crozes Hermitage

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Ein verwundeter Ritter Gaspard de Sterinberg kam von den Kreuzzügen des 13. Jahrhunderts zurück, suchte Zuflucht auf dem Hügel, pflanzte Reben, für sich und seine Besucher und lebte dort als Einsiedler, daher der Name“ der Ort, wo der Eremit lebt. „Sein Aufenthalt wird durch die kleine, leere Kapelle St. Christopher in der Nähe des Gipfels gefeiert.

Hermitage ist eines der älteren Weinanbaugebiete der Welt. Die alten Griechen pflanzten Reben schon etwa 600 vor Christus. Der wunderschöne Blick auf die Rhone von der Kapelle aus wirkt faszinierend!

Chapel
Chapel St. Christopher im Crozes Hermitage

Chateau La Rochefoucauld

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Das Chateau La Rochefoucauld ist ein prachtvolles Schloss im Südwesten von Frankreich.

Die Familiengeschichte der La Rochefoucaulds geht bis ins Jahr 1019 zurück. Nur vier andere Familien in Frankreich können sich auf ein solches Alter berufen.

Das Schloss befindet sich direkt in der gleichnamigen Stadt mit direktem Parkplatz!

Chateau
Chateau La Rochefoucauld

Cité de Carcassonne

Cité de Carcassonne
Cité de Carcassonne

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jenny Block.

Das Spiel „Carcassonne“ hat tatsächlich ein reales Vorbild! Es handelt sich um eine mittelalterliche Festungsstadt. Sie hat von außen das typische Erscheinungsbild einer Burg, innen befindet sich eine Altstadt mit Läden und Restaurants.

Bei Sonnenlicht, insbesondere Abendlicht, ergeben sich tolle Schattenspiele von den architektonischen Details der Burggebäude.

Col du Galibier

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Col du Galibier zählt zu den bekanntesten klassischen Anstiegen der Tour de France. Er ist 2645 m hoch und somit der fünfthöchste asphaltierte Alpenpass. Wunderschön die Bergwelt mit einem atemberaubenden Blick auf die verschiedenen Gipfel! Der Galibier verbindet St.-Michel-de-Maurienne und Briacon.

Die Route des Grandes Alpes verläuft über den Col du Galibier. Einen noch besseren Blick hat man, wenn man auch die restlichen Höhenmeter noch per Fuß erklimmt.

Col du Galibier
Col du Galibier

Côte de Granit Rose

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die Côte de Granit Rose ist ein Küstenabschnitt in der Bretagne. Übersetzt bedeutet es Küste mit rosafarbenen Granit!

Die Küste bietet sich für Naturfotografen an. Ein interessantes Motiv ist zudem ein Haus, was in den Felsen liegt. Das Haus zwischen den Felsen ist eine Sehenswürdigkeit, aber in privatem Besitz! Wunderschöne Natur und nicht nur eine tolle Foto-Location, sondern auch herrlich zum Wandern und Entspannen.

Die Côte de Granit Rose erstreckt sich zwischen den Orten Paimpol Trébeurden.

Côte de Granit Rose
Côte de Granit Rose

Der Elefant von Nantes

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: ViennaTraveller.

Ein einzigartiges Kunstprojekt lädt im Herzen der Stadt Nantes in der Bretagne zur Fotosafari ein: „Les Machines de l’ile“ (Die Maschinen der Insel) sind von Designern und Architekten geschaffene überlebensgroße bewegliche Fabelwesen, eindeutig von Jules Verne und Leonardo da Vinci inspiriert.

Hauptattraktion ist der große Elefant, der bis zu 50 Personen auf eine Rundreise durch das Gelände mitnehmen kann. Die Liste der Figuren wird jährlich erweitert. In der näheren und weiteren Umgebung gibt es zahlreiche weitere Kunstprojekte zu entdecken.

Das Areal ist grundsätzlich das ganze Jahr über von 10 bis am Abend geöffnet, es gibt allerdings wechselnde Öffnungszeiten und fallweise Ruhetage. Ein besonders reizvolles Fotosujet ist natürlich der große bewegliche Elefant, der mehrmals täglich auf Rundreise geht.

Wer selbst darauf mitfahren will, sollte die Tickets dafür am besten im Voraus im Internet reservieren. Man kann den Elefanten aber auch einfach auf seiner Tour begleiten (ca. 30 Minuten) und aus allen Winkeln ablichten.

Wer in den Hallen fotografieren will, sollte an einem sonnigen Tag um die Mittagszeit kommen, da gibt es die besten Lichtverhältnisse. Ein starkes Weitwinkelobjektiv ist von Vorteil, sowie ein Tele für Detailaufnahmen.

Der „Maschinenpark“ befindet sich auf einem ehemaligen Werftgelände im Zentrum der Stadt Nantes an der Loire. Die Adresse lautet: Parc des Chantiers, Boulevard Léon Bureau, Nantes, France.

Elefant Nantes
Der Elefant von Nantes

Dol en Bretagne

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die interessante Stadt Dol en Bretagne ist eine ehemalige Bischofsstadt mit ca. 5000 Einwohnern. Dol hat viele architektonische Schätze unter anderem die Kathedrale Saint-Samson, ein Schmuckstück der bretonischen Gotik, viele mittelalterliche Wohnhäuser und einiges andere mehr.

Einen herrlichen Blick hat man vom Mont-Dol auf die gesamte Bucht des Mont-Saint-Michel. Den sollte man sich nicht entgehen lassen.

Dol en Bretagne
Dol en Bretagne

Dune du Pyla

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Nathalie Fiskal.

Die Dune du Pyla ist eine Wanderdüne in Frankreich, die sie sich jedes Jahr verändert. Sie ist die größte Wanderdüne Europas & liegt mitten in einem Naturschutzgebiet.

Zu jeder Tageszeit gibt es tolle Motive zu entdecken.

Besonders hervorzuheben sind aber die wunderschönen Sonnenuntergänge – von der Düne aus sieht man die Sonne im Meer versinken.

Kurz vor Sonnenuntergang hat man auch ein tolles Licht um Portraits zu fotografieren.

Die Düne liegt an der Atlantikküste bei Arcachon, einfach der Beschilderung folgen.

Dune du Pyla
Dune du Pyla

Felsenhäuser in Graufthal

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Das kleine Dorf Graufthal in Elsass entstand im 12. Jahrhundert. Mehrere in die hohen Felsen aus rosa Sandstein gegrabene Höhlen dienten den Mönchen als Lager, bevor sie nach und nach in Wohnhäuser umgewandelt wurden: Die Felsen dienten als Rückwand und das Gestein als Decke und Boden.

Nur die hellblauen Vorderfassaden sind von Menschenhand erbaut. Die letzte Höhlenbewohnerin Catherine Ottermann verstarb 1958. In diesen 1984 unter Denkmalschutz gestellten Höhlenhäusern befindet sich heute ein Museum, daß das Umfeld der letzten Einwohnerin bildhaft wiedergibt.

Von außen können die Häuser jederzeit besichtigt und fotografiert werden.

Felsenhäuser
Felsenhäuser in Graufthal

Futuroscope Poitiers

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Futuroscope ist ein Themenpark in Frankreich, der sich vor allem mit Medientechnologien beschäftigt. Einige der Gebäude auf dem Parkgelände sind architektonisch sehr interessant. Zudem gibt es am Abend regelmäßig Lasershows und Feuerwerke, die für Fotografen dankbare Motive sind.

Für den Besuch des Parks sollte man am besten zwei Tage einplanen.

Futuroscope
Futuroscope Poitiers

Gordes

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Luberon ist mit zahlreichen Bergdörfern übersät: Gordes ist eines davon. Ein Ort in der Provence mit nur 2.000 Einwohnern und viel Charme und einer der schönsten Orte Frankreichs überhaupt!

Besonders sehenswert ist die Altstadt, die an einem Berghang gebaut ist und vor allem von unterhalb ein sehr schönes Motiv ist.

Gordes
Gordes

Gordes
Gordes

Gordes
Gordes

Douarnanez

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Douarnenez ist eine Gemeinde im Westen Frankreichs im Département Finistère in der Region Bretagne! Der Fischereihafen ist ein schöner Ort zum Fotografieren. Neben Booten und Fischern ist hier auch sonst ein reges Treiben. Oftmals halten Musiker im Freien kleine Konzerte ab.

Douarnanez
Douarnanez

Le Mans

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Le Mans, im Nordwesten Frankreichs ist Hauptstadt des Départements Sarthe in der Region Pays de la Loire. Als französische Autorennstrecke bestens bekannt. Nicht nur Autorennen sprechen für die Stadt Sie hat noch mehrere wunderschöne Dinge zu bieten. Unter anderem eine wunderschöne Altstadt, die zu Fuß oder per Pferdekutsche zu sehen ist!

Le Mans
Le Mans

La Rochelle

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

La Rochelle ist eine westfranzösische Hafenstadt und Hauptstadt des Départements Charente-Maritime in der Region Poitou-Charente. La Rochelle hat Geschichte geschrieben. 1372 fand eine große Seeschlacht statt!

Eine sehr interessante und besuchenswerte Stadt mit viel Charme und altertümöichen Sehenswürdigkeiten. Das maritime Museum ist auch interessant, genauso wie das große Aquarium in La Rochelle! Unbedingt auch den Turm im Hafen besichtigen. Eine wunderbares Panorama! Den Jachthafen sehr interessangt. Man glaubt es gar nicht, wie viele große Jachten da liegen!

La Rochelle
La Rochelle

Honfleur

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die Normandie ist einer der schönsten Landesteile Frankreichs. Der wohl schönste Hafen befindet sich im Städtchen Honfleur, einer Hafenstadt mit etwa 8000 Einwohnern. Im elften Jahrhundert wurde die Stadt zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Mittlerweile hat sich Honfleur zu einer kleinen Touristenattraktion der Normandie entwickelt.

Honfleur hat wunderschöne alte Häuser, der Hafen ist klein aber malerisch. Im Ort befindet sich eine Holzkirche, wie sie bei uns selten ist!

Honfleur
Honfleur

Kathedrale in Reims

Reims
Reims

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die Kathedrale von Reims ist ein grandioses Meisterwerk der gotischen Kunst. Sie ist auch die Krönungskirche der französischen Könige, und eines der ersten Bauwerke, das in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde.

2011 feiert Notre Dame von Reims ihr 800-jähriges Jubiläum. Der Staat als Eigentümer führt regelmäßig umfangreiche Restaurierungsarbeiten durch, um gegen die Spuren, die der Zahn der Zeit hinterlässt, anzukämpfen.

Die Kathedrale ist nicht nur von außen ein tolles Fotomotiv, auch der Innenraum mit seinen Seitenschiffen ist sehr sehenswert.

La Pointe de Cap Ferret

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

La Pointe de Cap Ferret ist eine Landzunge am Atlantik in Frankreich. Für Fotografen ist sie ein schönes Motiv mit wunderschönem Sandstrand und herrlich blauem Wasser. Die Landzunge ist stark frequentiert von Motorrädern!

La Pointe de Cap Ferret
La Pointe de Cap Ferret

Lorraine Mondial Air Ballons in Chambley

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Alle zwei Jahre findet in der Lorraine eine Montgolfiade, ein Festival im Heißluftballonfahren, statt. Dann bietet sich Fotografen eine wunderschöne Vielfalt von Ballonen in den schillerndsten Farben und jedenfalls sehr sehenswert!

Das Festival findet auf dem Gelände eines ehemaliegen Millitärflughafens statt und wird auch abends durchgeführt, wenn es das Wetter zulässt. Wenn man Pech mit dem Wetter hat, bleiben die Ballons leider am Boden, wie es bei uns der Fall war.

Das Festival findet immer in ungeraden Jahren im Juli bzw. August statt. Die nächste Ausgabe ist vom 24. Juli bis 2. August 2015.

Montgolfiade
Montgolfiade

La Salette

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

La Salette ist ein kleiner Ort mit nur 74 Einwohnern, über 1800 m hoch in den französischen großen Alpen gelegen! Der Ort ist eine berühmte Pilgerstätte und verfügt über ein schönes Kloster. Von La Salette aus hat man wunderschöne Aussichten in die Berge.

Wir sind leider erst im November dort gewesen. Es war schon sehr frostig und voller Rauhreif und nebelig. Ein sagenhaftes Panorama bietet sich dagegen bei gutem Wetter.

La Salette
La Salette

Mont St. Michel

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Mont Saint Michel ist ein wahrer Anziehungspunkt in der Haut Normandie. Heute ist er renaturiert. Am Berg oben befindet sich ein Kloster.

Laut Wikipedia lebten und arbeiteten bis in die 1960er Jahre Benediktinermönche, seit 2001 leben dort Ordensleute der „Fraternité Monastique de Jérusalem“, und der Mont hat sich wieder zu einer großen Touristenattraktion und auch erneut – noch in geringem, aber wachsenden Umfang – zu einem Pilgerort entwickelt, unter anderem im Zusammenhang mit dem Jakobsweg.

Er wird jährlich von etwa 3,5 Millionen Menschen besucht. Der Berg und seine Bucht gehören seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Außerdem wird er auch seit 1998 als Teil des Welterbes Jakobsweg in Frankreich aufgeführt.

Zum Fotografieren sollte man möglichst früh morgens dort sein. Tagsüber ist es total übervölkert!

Vor der Insel befindet sich ein großer Parkplatz. Danach fährt man mit Shuttlebussen auf die Insel. Natürlich kann man auch laufen.

Tipps zum Fotografieren

Der Ort ist ein echter Besuchermagnet, es ist daher mit vielen anderen Touristen zu rechnen. Möchte man bis zur Abtei hoch gehen, muss man viele Stufen laufen. Es empfiehlt sich daher, bequeme Schuhe zu tragen. Ich habe auf die Schlepperei des Stativs verzichtet – es gibt genug Mäuerchen als Stativersatz.

Da die Insel logischerweise von Salzwasser (und Watt) umgeben ist, hat man durch die Verdunstung oft eine diesige Sicht auf den Mont. Um die Insel herum finden viele Bauarbeiten statt, da man die Versandungen lösen möchte, damit die Insel wieder ständig von Wasser umspült wird. Eine Wattwanderung um den Mont herum sollte man nur mit Führung unternehmen, wegen auftretender Treibsände. Der Mont wird nachts schön angestrahlt, es empfehlen sich daher auch Nachtaufnahmen.

Toll ist auch ein etwas bewölkter Tag, weil man dann die Schatten der Wolken, die recht schnell ziehen, auf dem Sand verfolgen kann – ein tolles Fotomotiv.

Man sollte darauf achten, die Zeiten von Ebbe und Flut im Blick zu halten um bösen Überraschungen aus dem Weg zu gehen.

Mont St. Michel
Mont St. Michel

Montagne des Singes in Kintzheim

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Affenberg in Kintzheim im Elsass macht viel Spaß für jung und alt! Von Frühjahr bis zum Sommer, wenn die kleinen Affenbabys auf die Welt kommen, ist es besonders interessant, die kleinen Berberaffen, die da im Wald leben zu beobachten!

Die Berberaffen leben aber ganzjährig im Freien! Am besten immer 2 Runden laufen, beobachten und etwas Ruhe bewahren, es gibt einfach entzückende Bilder!

Montagne des Singes
Montagne des Singes

Paris

In Paris gibt es natürlich eine ganze Menge toller Orte zum Fotografieren. Eine Auswahl stellen wir dir in diesem Abschnitt vor.

Montparnasse Tower

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Paul Eis.

Vom Montparnasse Tower, den man in Paris nicht übersehen kann, hat man aus 210m einen einzigartigen Ausblick auf den Eiffelturm und ganz Paris. Nachdem man mit dem Aufzug in wenigen Sekunden im 56. Stock angekommen ist, muss man noch die letzten drei Stockwerke mit der Treppe besteigen.

Die Aussichtsplattform auf dem Dach ist die höchste in Paris und sehr fotografenfreundlich gestaltet.

Der Montparnasse Tower liegt sehr zentral in Paris und kann über die Metrolinien 4, 6, 12 und 13 erreicht werden. Es gibt auch einen Tiefgarage.

Man kann sowohl Panoramafotos machen, als auch einzelne Details der Stadt fotografieren. Wenn man am Abend fotografieren will, sollte man das Stativ nicht vergessen. Zu beachten ist allerdings das eingeschränkte Recht für die Veröffentlichung von Fotos des beleuchteten Eiffelturms.

Montparnasse Tower
Aussicht vom Montparnasse Tower

Moulin Rouge

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jonas Banken.

Moulin Rouge
Moulin Rouge

Das Moulin Rouge, was auf deutsch rote Windmühle bedeutet, ist das wohl bekannteste Varieté Europas und liegt mitten im Herzen von Paris.

Mit mehreren Hunderttausend jährlichen Besuchern und einem enormen Champagnerumsatz ist es auf dem ganzen Kontinent berühmt und berüchtigt für seine ausgefallenen Tanzaufführungen.

Besonders in den Abendstunden erwarcht das Moulin Rouge zum Leben. Dann wird die große Windmühle beleuchtet und Besucher strömen hinein. Wer also die Atmospähre dieses Gebäudes einfangen möchte, sollte während der blauen Stunde kommen.

Am besten schaut man sich die Location schon tagsüber einmal an, um Abends genau zu wissen, von wo fotografiert werden soll.

Toll bieten sich hier auch Langzeitbelichtungen an, die zum einen das Licht schön zur Geltung kommen lassen und zweitens dann die vielen Besucher verschwimmen oder ganz verschwinden.

Das Moulin Rouge ist unter der Adresse 2 Boulevard de Clichy, 75018 Paris leicht zu finden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Parc de la Villette

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jenny Block.

Parc de la Villette in Paris ist eine Wonne an Architektur und Kunst! Es macht riesigen Spaß, diesen Park zu erkunden mit seinen tollen Gebäuden und Skulpturen. Ein wahres Paradies an Fotomotiven!

Eine wirklich empfehlenswerte Uhrzeit gibt es vermutlich nicht; praktisch ist, dass der Park zu jeder Tages- und Nachtzeit öffentlich zugänglich ist.

Ich war mitten am Tag dort, bei Sonnenschein mit ein paar wenigen Wolken, und das hat sich wunderbar gemacht, weil es tolle Schattenformationen von den Gebäuden gab und sich zum Beispiel tolle Effekte in der Spiegelung des La Géode ergaben (die große Spiegelkugel; darin befindet sich ein Kino).

Park Paris
Park

Pont Alexandre III

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die Pont Alexandre ist eine der wohl schönsten Brücken in Paris. Der Name der Brücke erinnert an Zar Alexander III. (1845–1894), der 1891 gegenüber Sadi Carnot, dem französischen Staatspräsidenten, den Abschluss eines Defensivbündnisses angeregt hatte, aus dem sich die die Anfang 1894 besiegelte Französisch-Russische Allianz entwickelte.

Die Brücke wurde als Teil der Weltausstellung 1900 geplant. Nach einem Wettbewerb mit 108 Teilnehmern wurden Jean Résal und Amédée Alby mit der konstruktiven Planung beauftragt.

Pont Alexandre III
Pont Alexandre III

Notre Dame de Fourviere in Lyon

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Die Notre Dame de Fourviere ist eine katholische Kirche, die hoch über Lyon thront. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Fotografen bietet sich vom Hügel aus ein wunderschönes Panorama über ganz Lyon.

Abend ist die Notre Dame de Fourviere wunderschön beleuchtet. Bemerkenswert ist zudem das Lichterfest ( Fete de Lumiere) in Lyon, bei dem jedes Jahr ein gigantisches Spektakel stattfindet. Berühmt ist Lyon auch, durch die vorzügliche Küche!

Notre Dame de Fourviere

Bordeaux

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Bordeaux ist eine wundervolle Stadt, die wohl am meisten Berühmtheit wegen ihres Weines erreicht hat. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Aquitanien. Die weltgrösste Weinmesse findet jährlich in Bordeaux statt. Darüber hinaus hat sie viele interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Für Fotografen ist besonders der Place de la Bourse am Abend interessant. Dann finden auf dem Platz Wasserspiele mit Nebel und verschiedenen Farben statt. Es empfiehlt sich dafür ein Stativ dabei zu haben.

Bordeaux

Place Stanislas in Nancy

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Place Stanislas ist ein herrlicher, klassizistischer Platz im Zentrum der farnzösischen Stadt Nancy. Er wurde in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Der Platz ist selbst bei Regen interessant zum Fotografieren. Er ist wunderschön mit tollenVerzierungen an den Eisentoren, die den Platz umgeben!

Place Stanislas
Place Stanislas

Pointe de St. Mathieu

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Laut der Legende sollen Händler aus dem Léon, die den Leichnam des Heiligen Mathäus nach Hause brachten, vor dieser Landspitze wundersam vor dem Schiffbruch gerettet worden sein.

Im 6. Jahrhundert gründet Tanguy hier ein erstes Kloster, um die Reliquien des Heiligen aufzubewahren. Die romanische Fassade, die Steingewölbe des Chors und die Arkaden des Kirchenschiffs sind heute noch von der Abtei übrig!

Schön ist es, hier in der Abenddämmerung spazieren. Zu dieser Tageszeit und vom Leuchtturm beschienen wirkt die Abtei am schönsten. Die Kapelle Notre-Dame-de-Grâce birgt ein kleines Museum mit einigen Überresten der ehemaligen Abtei.

Pointe de St. Mathieu
Pointe de St. Mathieu

Lourdes

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Lourdes ist einer meistbesuchten Wallfahrtsorte der weltweit und liegt in Südwestfrankreich unweit spanischen Grenze. Die Wallfahrt nach Lourdes begann, als insgesamt 18 Marienerscheinungen vom 11. Februar bis zum 16. Juli 1858 bescheinigt wurden.

Es ist unheimlich ermutigend, wenn man sieht, wieviele Mensche nach einem Strohalm greifen und stundenlange Anfahrten und Wartezeiten für ein Bad und für die Führung zum Felsen in Kauf nehmen!

Lourdes
Lourdes

Sacré-Cœur de Paray-le-Monial

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Sacré-Cœur de Paray-le-Monial ist eine spätromanische Basilika in der gleichnamigen Stadt im Département Saône-et-Loire in der Region Burgund.

Die Fassade der zweitürmigen Basilika spiegelt sich im davor liegenden See, sodass man als Fotograf hier viele tolle Aufnahmen machen kann.

Sacré-Cœur de Paray-le-Monial
Sacré-Cœur de Paray-le-Monial

Schiffshebewerk in Saint-Louis Arzviller

Schiffshebewerk
Schiffshebewerk

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Dieses Schiffshebewerk ersetzt 17 Schleusen und ist in Europa einzigartig! Durch das Schiffshebewerk wird ein Höhenschied von 44,55 Metern überwunden. Es können Fahrten und Führungen mitgemacht werden, was sich für das Fotografieren auch empfiehlt.

Der Schrägaufzug, der die 17 Schleusen ersetzt ist von Mai bis Oktober geöffnet. Montags ist das Schifsshebewerk geschlossen.

St. Enimie im Gorges du Tarne

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

St. Enime gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Es liegt in der Schlucht Gorges du Tarn, die ein „Mekka“ für alle Kanuten ist!

Vom Hochplateau kann man sehr schön ins Tal schauen und einen Teil des Flusses und von St. Enime einsehen. Im weiteren Verlauf der Gorges du Tarn gibt es auch einen Auschichtstum, um im Tal den Verlauf des Flusses zu sehen und auch Kanuten zu beobachten. Der Verlauf der Strasse ist teils eng und führt als Schneise durch die Felsen!

St. Enimie
St. Enimie

St. Enimie

Storchenpark in Hunawihr

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

In Hunawihr im Elsass befindet sich eine Storchenaufzuchtstation mit zahlreichen Jungstörchen, die sehr sehenswert ist. In der Station sind auch andere Tiere zu sehen, teilweise finden an den Becken auch spezielle Vorführungen statt.

Vor allem die Fütterung der Störche und die Möglichkeit, sie im Flug zu fotografieren, ist interessant.

Storchenpark
Storchenpark in Hunawihr

Biarritz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Biarritz ist eine französische Gemeinde im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Aquitanien. Die Küste ist geprägt von bizarren Felsen und weißem Sandstrand. Die rauen Wellen des Atlantik sind ein Paradies für Surfer und für Fotografen ein Blick, der das Herz öffnet.

Biarritz
Biarritz

Strand von L’Espiguette, Camargue

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jenny Block.

Der Meeresstreifen am südlichen Rand des Naturschutzgebietes der Camargue mag auf den ersten Blick simpel aussehen, doch durch die Weitläufigkeit des Strandes von L’Espiguette und die Winde vor Ort ergeben sich tolle Formationen im Sand.

Es gibt ein bisschen weiter im Landesinneren auch Flamingos, Stiere und Pferde zu sehen; dafür ist die Camargue bekannt. Auch Tierfotografen kommen hier also auf ihre Kosten.

Ich war am späten Nachmittag dort und fand das Licht der schon tiefer stehenden Sonne total toll, um die Strukturen im Strandsand zu fotografieren und mich davon zu abstrakten Bildern veleiten zu lassen.

Wie voll es dort im Sommer ist kann ich nicht beurteilen, da ich im März dort war. Zu der Jahreszeit zumindest war es schön leer.

L’Espiguette liegt bei Le Grau-du-Roid. Es gibt dort einen Campingplatz („Camping de L’Espiguette“), und wenn man an dem vorbei weiter Richtung Wasser fährt, kommt irgendwann ein riesiger Parkplatz, wo man das Auto abstellen kann. Direkt dahinter ist das Meer.

L’Espiguette
L’Espiguette

Viadukt von Millau

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Das Viadukt ist mit knapp 2,5 km die längste Schrägseilbrücke der Welt und besitzt eine maximale Pfeilerhöhe von 343 m. Das Viadukt von Millau gilt zur Zeit auch als höchste Brücke der Welt.

Wir sind damals über die Autobahn gefahren und habe die nächste Ausfahrt genommen und haben die Brücke von unten betrachtet. Auf diese Weise hat man eine sehr schöne Perspektive.

Viadukt Millau
Viadukt von Millau

Volerie des Aigles in Kintzheim

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Unweit unter der Hohkönigsburg liegt Kintzheim. Oberhalb des Dorfes in den Ruinen der Burg Kintzheim kann die Adlerwarte besichtigt werden. Falken, Adler, Geier, Kondor und andere Greifvögel sind in den Freigehegen aus nächster Nähe zu bewundern.

Absolut sehenswert sind die Flugvorführungen der Greifvögel am Nachmittag. Bei schlechtem Wetter können die Vorführungen ausfallen!

Volerie des Aigles
Volerie des Aigles

Zoo von Amneville

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Judy.

Der Zoo von Amneville ist ein privater Zoo, der ganz toll angelegt ist. Besonderes ist vor allem, dass man die Tiere in fast allen Anlagen von drei Seiten sehen kann.

Gleich neben dem Zoo ist ein Hotel. wenn man da nächtigt, kann man die Karten auch verbilligt bekommen. Der Eintritt ist jedoch nicht ganz billig, aber wenn man die Anlage sieht, wie schön die Tiere untergebracht sind, bezahlt man das aber gerne. Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt!

Zoo Amneville
Zoo von Amneville

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here