Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Fotolocations in Italien stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen spannenden Fotospot in Italien? Dann schick uns deine Location zu.

Wir haben die Sehenswürdigkeiten und Fotospots auf dieser Seite nach Regionen sortiert, sodass du einen schnelleren Überblick über die verschiedenen Orte bekommst.

Südtirol

St. Jakob in Kastelaz

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Paul Mehnert.

St. Jakob in Kastelaz ist eine Kirche in Südtirol auf dem Kastelaz-Hügel oberhalb von Tramin. Die Kirche ist für ihre romanischen Fresken bekannt.

Tipps zum Fotografieren

Die beste Zeit zum Fotografieren bietet sich in den Morgenstunden, wenn sich die aufgehende Sonne über die Berge im Osten erhebt. Den besten Blick hat man an diversen Punkten entlang der Via Lago di Caldaro (Kaltererseestraße).

Zu empfehlen ist ein Teleobjektiv.

Anfahrt & Lage

Von Bozen aus entweder über die mautpflichtige A22 oder über die berühmte Weinstraße – Strada Provinciale 14.

Kastelaz Kirche
Kirche St. Jakob in Kastelaz

Rifugio Lagazuoi, Cortina

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Andreas Schwarzlmüller.

Rifugio Lagazuoi ist eine Hütte in 3000 Meter Höhe in Cortina (Italien). Mit der Seilbahn kann man bis kurz vor der Hütte fahren und muss anschließend 5 Minuten Bergauf gehen. Die Hütte bietet eine riesengroße Plattform und einen unglaublichen Weitblick. Überall nur Berge und Landschaft. Einfach traumhaft.

Unbedingt Kamera und Stativ mitnehmen. Dort oben geht aber im Winter viel Wind, daher ein gutes Stativ mitnehmen.

Rifugio Lagazuoi
Rifugio Lagazuoi

Drei Zinnen in den Dolomiten

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Andreas.

Die drei Zinnen in den Dolomiten sind ein wunderbares Ziel für den der das Wandern mit dem Fotografieren verbinden möchte. Die drei Zinnen sind aus unterschiedlichster Perspektive gut abzulichten.

Tipps zum Fotografieren

Man sollte sich über den Sonnenstand genau informieren, und die Jahreszeit beachten. Es gibt Zeiten an denen die Zinnen wunderschön im Abendlicht goldgelb erstrahlen. Siehe auch GPS Koordinate unten.

Da die Zinnen kein Geheimtipp sind und sogar von hinten mit dem Auto recht leicht zu erreichen sind, sollte man sich auch die Zeit nehmen die Umgebung zu erkunden. Zahlreiche auch einfache Klettersteige bieten weitere Blickrichtungen.

Anfahrt & Lage

Lage: Dolomiten, Süd-Tirol. GPS: 46°37’09.0″N 12°18’14.5″E

Mit dem Auto bis Sexten und dann in einer Mehrstündigen Wanderung zu den Zinnen und zurück ins Tal.

Oder, für Faule, der Parkplatz auf der Rückseite, GPS: 46°36’44.4″N 12°17’46.9″E

Oder im Abendlicht aus dem Tal heraus, GPS: 46°38’21.2″N 12°13’51.5″E

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Drei Zinnen
Drei Zinnen

Schloss Wolfsthurn

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Mikiitaly.

Das Barocke Schloss Wolfsthurn in Mareit beherbergt das Südtiroler Jagd- und Fischereimuseum.

Es liegt im Ridnauntal nicht weit von Sterzing entfernt. Am Talende befindet sich zusätzlich ein Bergbaumuseum, das besichtigt werden kann und ebenfalls zahlreiche tolle Motive bietet.

Mehr Informationen zu einem Besuch vor Ort findest du auf der Webseite des Schlosses Wolfsthurn und des Bergbaumuseums.

Tipps zum Fotografieren

Da das Tal in von Osten in Richtung Westen verläuft, ist der beste Zeitpunkt zum fotografieren am Morgen oder am Abend.

Anfahrt & Lage

Auf der Autobahn fährt man bis nach Sterzing und dann in das Ridnauntal (ca. 7 km).

Schloss Wolfsthurn
Schloss Wolfsthurn

Kleiner Ifinger

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Trebron0815.

Der Kleine Ilfinger ist ein Berg in Südtirol mit einer Höhe von 2.552 Metern. Er ist nur durch eine kleine Scharte vom Großen Ilfinger getrennt, der aber nur knapp 30 Meter höher ist.

Eine Wanderung zum Kleinen Ilfinger ist eine tolle Gipfeltour ohne Kletterei. Wanderstöcke sind sehr zu empfehlen.

Tipps zum Fotografieren

Da man die Tour sicherlich nicht zur blauen Stunde anfängt oder abschließt wäre ein Polfilter ratsam.

Anfahrt & Lage

Eine ausführliche Wanderwegbeschreibung findet man auf dieser Seite: Gipfeltour auf den Ilfinger.

Höhenunterschied: 702 Meter
Höhenlage: 1.904 bis 2.554 Meter
Weglänge: jeweils 5,4 km (hin und zurück)
Gehzeit: Aufstieg 2,5 Stunden, 1,5 Stunden

Kleiner Ifinger
Kleiner Ifinger

Blick vom Puflatsch auf Langkofel und Plattkofel

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Sannimade.

Langkofel und Plattkofel klingt ziemlich lustig, ist es aber gar nicht. Dafür sind die beiden Berge in den Dolomiten wunderschön. Einen tollen Blick auf den Langkofel und den Plattkofel hat man vom Puflatsch aus.

Einfach mit dem Puflatschlift hochfahren und die Aussicht genießen.

Puflatsch
Blick vom Puflatsch

Lombardei

San Vito, Lago di Como

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Tom Hummel.

Mein Fotospot liegt in der Gegend um San Vito, das liegt am Westufer des Sees zwischen Menaggio und Dongo.

Die Sonne geht auf der gegenüberliegenden Seeseite auf, daher ist die beste Zeit morgens. Aber auch in der Abendstimmung lassen sich tolle Fotos machen. Wenn man Glück hat, ist der See früh morgens völlig glatt.

San Vito
San Vito

Venetien

In diesem Abschnitt findest du Fotolocations in der Region Venetien. Ausführliche Informationen zu Venedig findest du in unseren Artikeln über die Stadt:

Rialtobrücke

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Steffen.

Die Rialtobrücke ist eines der bekanntesten Bauwerke in Venedig. Sie führt über den Canal Grande und auf ihr befinden sich mehrere kleine Geschäfte.

Tipps zum Fotografieren

Die Rialtobrücke ist eines der bekanntesten Bauwerke in Venedig. Sie führt über den Canal Grande und auf ihr befinden sich mehrere kleine Geschäfte.

Anfahrt & Lage

Mit dem Vaporetto bis zur Haltestelle Rialto fahren.

Rialtobrücke
Rialtobrücke

Rialtobrücke
Rialtobrücke bei Nacht

Ponte dell’Accademia

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Andreas Schwarzlmüller.

Die Ponte dell’Accademia ist eine Brücke über den Canal Grande in Venedig. Der Blick über den Kanal ist hier besonders schön, weshalb es ein bekanntes Fotomotiv ist. Wenn du mal in Venedig bist, schau auf jeden Fall dort vorbei.

Tipps zum Fotografieren

Ein Stativ ist auf jeden Fall wichtig und wenn man eine Belichtungsreihe (so wie hier) machen will, benötigt man einen oder mehrere ND Filter. Uhrzeit je nach Stimmung, die du einfangen willst. Dieses Foto wurde am Abend gegen 20 Uhr aufgenommen.

Ponte dell’Accademia
Ponte dell’Accademia, Venedig

Burano

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Steffen.

Burano ist eine Insel in der Lagune von Venedig. Sie besticht besonders durch die vielen kunterbunten Fischerhäuser, welche sich in den Kanälen spiegeln.

Die Insel ist nicht besonders groß. Einfach ein wenig auf ihr spazieren gehen und man entdeckt eine Vielzahl an wunderschönen Fotomotiven.

Anfahrt & Lage

Mit einem Vaporetto kann man von Venedig aus direkt zur Insel fahren.

Burano
Burano

Festung Osoppo

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Tatjana.

Die Festung von Osoppo in Venetien umfasst Überreste von Verteidigungsanlagen verschiedener Epochen – von den Kelten bis zum 19. Jahrhundert.

Anfahrt & Lage

Die Autobahn A23 über die Ausfahrt Gemona/Osoppo verlassen und in Richtung Osoppo/Gemona del Friuli weiterfahren. Nach der Ausfahrt in der Nähe der Staatsstraße SS13 die Regionalstraße SR463 „del Tagliamento“ in Richtung Osoppo/San Daniele del Friuli weiterfahren und an der ersten Lichtampel-Kreuzung nach rechts in die Via Fabris biegen.

Nach circa 150 Metern beginnt rechts der Aufstieg zur Festung von Osoppo.

Festung Osoppo
Festung Osoppo

Ligurien

Cinque Terre

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Jasper van Berkel.

Ein Muss für Fotografen, 5 herrliche bunte Dörfer, direkt am Meer. Schöne Wanderwegen zwischen den Dörfer.

Cinque Terre
Cinque Terre

Toskana

In diesem Abschnitt findest du Fotolocations in der Toskana. Ausführliche Informationen zu Florenz findest du in unseren Artikeln über die Stadt:

Stadtmauer von Lucca

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Markus Bartz.

Lucca ist eine Stadt in der Toskana mit einer alten Stadtmauer auf der man um die Altstadt wandern kann. Hier hat man viele Möglichkeiten für tolle Bilder. Auf jeden Fall sollte man einen der Türme besteigen, um die grandiose Aussicht der Stadt zu geniessen.

Lucca
Lucca

Il Giardino di Daniel Spoerri

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Carmen.

Daniel Spoerri, 1930 in Rumänien geboren hat mit „Il Giardino di Daniel Spoerri“ einen beeindruckenden Skulpturengarten in der Toskana geschaffen. Il Giardino di Daniel Spoerri befindet sich in dem kleinen Ort Seggaino, ca. 80 km südlich von Siena. Zur Zeit gibt es 103 Skulpturen von verschiedenen Künstlern auf dem großen Parkgelände zu sehen.

Die Kunstobjekte sind nicht unbedingt direkt sichtbar für den Besucher, sondern müssen in dem weitläufigen Gelände entdeckt und „erlaufen“ werden.

Im Sommer ist es vor allem in der Mittagszeit sehr heiß, weshalb eher der frühe Morgen oder der späte Nachmittag zu empfehlen sind.

Anfahrt & Lage

Der Skulpturengarten liegt in der Toskana auf halbem Wege zwischen Florenz und Rom.

Il Giardino di Daniel Spoerri
Il Giardino di Daniel Spoerri

Il Giardino di Daniel Spoerri
Il Giardino di Daniel Spoerri

Rom

Campo Verano

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Random Noise.

Der Cimitero Monumentale del Verano ist der größte Friedhof in Rom, der die Grabstätten zahlreicher berühmter Persönlichkeiten beheimatet. Der Friedhof hat mehrere Eingänge und schließt, wenn es dämmert.

Cimitero Monumentale del Verano
Cimitero Monumentale del Verano

Orangengarten

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Caro.

Der Giardino degli Aranci/Orangengarten ist eine Art kleiner Park auf einem Hügel Roms mit einer Plattform, von der aus man über die Stadt blicken kann.

Natürlich hat der Garten schon den Weg in diverse Reiseführer gefunden, jedoch finde ich ihn wunderschön und nicht überlaufen wie andere Orte in Rom.

Wenn man den von hohen Steinmauern geschützten Park betritt, sieht man die majestätisch wirkenden hohen Äste der Pinien und blickt geradewegs auf die Spitze vom Petersdom. Die Atmosphäre, wenn sich langsam alle Lichter im Abendrot zeigen und man von weitem den Verkehr hört, finde ich am schönsten.

Tipps zum Fotografieren

Zu welcher Tageszeit es sich am besten eignet, Fotos zu machen, ist natürlich auch Geschmacksache. Ich persönlich liebe die Abendstimmung im Orangengarten, wenn die Sonne langsam unter geht. Aber auch spät abends ist es toll, da die Fotos im dunkeln etwas mystischeres bekommen.

Anfahrt & Lage

Mit der Metrolinie B bis nach Circo Massimo fahren. Von dort aus sind es circa 10-15 Minuten zu Fuß, geht ja bergauf! (Es fahren aber auch Busse näher heran).

Orangengarten
Orangengarten

Apulien

Santa Maria Di Leuca

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Mike.

Santa Maria di Leuca ist eine Foto-Location am untersten Ende Italiens, im Absatz des Stiefels in der Region Apulien. Hier fließen Adria und Ionisches Meer zusammen.

Die Lichtervhältnisse in dem kleinen Ort sind überragend und ein Garant für gute Fotos. Am Besten ist das Licht am späten Vormittag und abends bei Sonnenuntergang.

Anfahrt & Lage

Von Lecce, SS16, dann auf die SS275 bis zum Ende.

Santa Maria Di Leuca
Santa Maria Di Leuca

Sizilien

Stromboli

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Andreas.

Stromboli ist ein aktiver Vulkan in Sizilien, der alle paar Stunden mit bis zu 100 Meter hohen Ausbrüchen aufwartet, die aus drei Öffnungen kommen.

Tipps zum Fotografieren

Wirklich nah ran kommt man nur mit einem Vulkanführer. Diese sind auf der Insel oder im Netz reichlich verfügbar. Bei kritischer Lage wird er jedoch aus Sicherheitsgründen kurzfristig geschlossen.

Am Ende der Küstenstraße gibt es eine Pizzeria von der man aus die Feuerrutsche mit Ihren Ausbrüchen oberhalb sehr gut aus sehen kann. Gerne denke ich an die Nacht unter dem Sternenhimmel mit Vulkanausbrüchen zurück.

Boote fahren auch um die Insel, schön zu sehen aber schlecht fürs Fotografieren mit Stativ und längeren Belichtungszeiten.

Anfahrt & Lage

Mit dem Flieger nach Sizilien (z.B.: Catania) dann mit dem Auto, Bus oder Transfer zur Nordspitze der Insel und dann mit dem Boot nach Stromboli.

Die Fähren fahren in der Nebensaison nur bedingt nach Plan – also Vorsicht.

Die Wanderung auf den Vulkan ist in der Hitze Siziliens mit ca. 900 Höhenmetern und Fotorucksack nicht leicht – aber lohnenswert.

Stromboli Vulkan
Vulkan auf Stromboli

Tal der Tempel, Agrigento

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Ulli.

Das Tal der Tempel von Agrigento ist eine Ausgrabungstätte mit alten griechischen Tempelanlagen. Beeindruckend sind die gut restaurierten Tempel, die große der Anlage und der super Ausblick, der sich von den Tempeln aus bietet.

Tipps zum Fotografieren

Hier empfiehlt es sich früh morgens oder abends zu kommen. Das Licht ist besser und die Anlage ist nicht überlaufen.

Achtung: es gibt wenig Schatten und auch nur 2 kleine Restaurationen, an denen Getränke verkauft werden. Da die Anlage sehr groß ist, empfiehlt es sich Sonnenschutz und Getränke mitzunehmen.

Anfahrt & Lage

Das Tal der Tempel liegt im Süden von Agrigento und ist sehr gut ausgeschildert. Südlich vom Tal der Tempel gibt es Parkplätze, die durch einen Nebeneingang den direkten Zugang zur Anlage ermöglichen.

Es fahren auch Linienbusse dorthin.

Agrigento
Agrigento

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here