Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Sehenswürdigkeiten in Marokko stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen spannenden Fotospot in Marokko? Dann schick uns deine Location zu.

Djemaa el Fna, Marrakesch

Der Djemaa el Fna ist der zentrale Marktplatz im Herzen von Marrakesch und ein Quell unterschiedlichster Fotomotive. Der Djemaa el Fna vereint alles, was Marokko und Marrakesch ausmacht: Wuseliges Markttreiben, exotische Gerüche und leckeres Essen, Akrobaten und Schlangenbeschwörer – aber auch Touristennepp und Terror.

Tagsüber geht es auf dem Platz noch recht ruhig zu. Orangenverkäufer und Henna-Malerinnen dominieren das Straßenbild. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit wird es jedoch geschäftig. Wie aus dem Nichts entsteht in kürzester Zeit ein riesiger Essensmarkt mit unzähligen Ständen, die marokkanische Leckereien anbieten.

Tipps zum Fotografieren

Für Fotografen eignet sich der Platz für Panoramaufnahmen. Insbesondere am Abend lohnt es sich in eines der umliegenden Cafés zu gehen und den Djemaa el Fna von einer der Dachterassen zu fotografieren. Hier empfiehlt es sich, ein Stativ dabei zu haben.

Ein weiteres bleibtes Fotomotiv sind die Händler, Kleinkünstler und Schlangenbeschwörer. Für solche Aufnahmen ist aber in jedem Fall ein Trinkgeld fällig, welches unbedingt im voraus ausgehandelt werden sollte. Ungefragtes Fotografieren wird überhaupt nicht gern gesehen und der Unmut darüber wird lautstark zum Ausdruck gebracht.

Anfahrt & Lage

Der Djemaa el Fna befindet sich mitten im Zentrum von Marrakesch und kann eigentlich gar nicht verfehlt werden.

Djemaa el Fna
Djemaa el Fna

Djemaa el Fna
Djemaa el Fna bei Nacht

Dünen der Erg Chebbi Wüste

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Melanie.

Die Dünen der Erg Chebbi Wüste in Marokko leuchten je nach Tageslicht in den unterschiedlichsten Orange- und Rottönen! Sand so weit das Auge reicht, einfach herrlich!

Tipps zum Fotografieren

Morgens beim Sonnenaufgang zeigen sich recht „harte“ Kontraste. Die der Sonne zugewandten Seiten der Dünen erstrahlen in gleißendem hellgelb während die im Schatten liegenden Seiten fast schwarz erscheinen. Ich mochte viel lieber die sanften Ocker-, Aprikot- und Orangetöne die das Licht der untergehenden Sonne malte.

Anfahrt & Lage

Die Sanddünen von Erg Chebbi erreichst Du am besten mit einem eigenen Mietwagen. Von Marrakesch aus solltest Du aber pro Weg 2 Tage inklusive einer Zwischenübernachtung auf der Strecke rechnen. Die Wüste ist also kein typisches Tagesausflugsziel.

Ebenfalls würde ich Dir zu einer Mehrtagestour mit dem Kamel raten. Dann hast Du auch die Möglichkeit in der Wüste zu übernachten – wenn Du möchtest sogar direkt unter dem funkelnden Sternenhimmel der Sahara.

Dünen der Erg Chebbi Wüste
Dünen der Erg Chebbi Wüste

Dünen der Erg Chebbi Wüste
Dünen der Erg Chebbi Wüste

Kasbah des Oudaias, Rabat

Die Kasbah des Oudaias gehört zu den malerischsten Plätzen der marokkanischen Hauptsadt Rabat. Hinter hohen Festungsmauern verbirgt sich ein Labyrinth aus verwinkelten Gassen zwischen blau und weiß gestrichenen Häusern.

Das Farbenspiel in den Gassen der Kasbah bietet unzählige Fotomotive. Weitere Motive bieten ein Park und die Aussicht von den Festungsmauern auf den Atlantik.

Anfahrt & Lage

Die Kasbah des Oudaias befindet sich an der nördlichen Spitze der Medina. Der Haupteingang ist das große Oudaia Tor, das von der Avenue Al Marsa zu erreichen ist. Innerhalb der Kasbah kann man gemütlich flanieren, auf die Angebote der selbsternannten Guides kann man verzichten.

Kasbah des Oudaias
Kasbah des Oudaias

Kasbah des Oudaias
Kasbah des Oudaias

Essaouira

Essaouira an der Atlantikküste ist eine der schönsten Städte in Marokko.

Hafen von Essaouira

Der Hafen von Essaouira ist einer der lebhaftesten Orte der malerischen Küstenstadt. Insbesondere wenn die Fischer am Vormittag ihren Fang ausladen, ist hier ein wahres Gewusel. Die blauen Fischerboote und die farbenfrohen und in die Jahre gekommenen Fischkutter geben tolle Motive ab.

Tipps zum Fotografieren

Wer die Fischer beim Entladen ihres Fangs ablichten möchte, sollte am späten Nachmittag kommen. Ohne zu Fragen sollte man die Fischer jedoch nicht fotografieren, das wird in der Regel nicht gern gesehen.

Um ein Bild der zahlreichen, aneinander geketteten Fischerboote zu machen, bietet sich der späte Nachmittag an. Das Licht ist dann am schönsten und am Hafen von Essaouira kehrt langsam Ruhe ein.

Vom Turm der Scala du Port kann man den Hafen von oben fotografieren. Dabei empfiehlt sich ein Teleobjektiv. Nach dem Fotografieren sollte man unbedingt in einem der kleinen Restaurants am Hafen den Fang des Tages probieren.

Anfahrt & Lage

Der Hafen von Essaouira befindet sich neben der Scala du Port direkt vor den Toren der Altstadt und ist von der Innenstadt fußläufig zu erreichen.

Hafen von Essaouira
Hafen von Essaouira

Hafen von Essaouira
Hafen von Essaouira

Hafen von Essaouira
Hafen von Essaouira

Scala du Port

Die Scala du Port befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hafen von Essaouira. Die alte Festungsanlage ist selbst ein schönes Fotomotiv, vielmehr ist sie jedoch als Aussichtspunkt relevant. Vom Turm der Scala du Port hat man einen tollen Blick auf die Altstadt von Essaouira, die sich oberhalb der massiven Stadtmauer direkt am Meer erstreckt.

Der neben der Scala du Port liegende Hafen von Essaouira kann vom Turm ebenfalls gut fotografiert werden. Hier sollte man aber ein Teleobjektiv mitnehmen.

Anfahrt & Lage

Die Scala du Port befindet sich westlich der Altstadt von Essaouira und ist von dort aus fußläufig zu erreichen.

Scala du Port
Ausblick auf Essaouira von der Scala du Port

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here