Diese Seite ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Die hier gezeigten Fotolocations in Polen stammen von verschiedenen Fotografen. Kennst du auch einen spannenden Fotospot in Polen? Dann schick uns deine Location zu.

Fotospots in Warschau

Die polnische Hauptstadt Warschau hat eine Menge zu bieten. Hübsche Parks und Paläste, eine malerische Altstadt und sozialistische Architektur bieten für Fotografen eine ganze Menge Fotomotive.

Mehr zu Warschau findest du in unserem Artikel: Warschau: Sehenswürdigkeiten und Tipps.

Kulturpalast Warschau
Kulturpalast Warschau

Fotospots an der Polnischen Ostsee

Wanderdünen bei Łeba

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Steflei Fotografie.

In der Nähe der Stadt Łeba an der polnischen Ostseeküste gibt es sehr hohe Wanderdünen zu bestaunen. Sie liegen im „Slowinski National Park“. Die Lontzkedüne ist die Größte, sie ist 42m hoch.

Wer also echtes Saharafeeling haben möchte, ist hier genau richtig. Die Sandformationen, die karge Landschaft und teilweise auch Baumreste, die am Strand aus den weiter gewanderten Dünen abgestorben wieder heraus schauen, bieten tolle Fotomotive.

Tipps zum Fotografieren

Aufgrund des Sandes ist es wichtig, seine Kameraausrüstung gut zu schützen und so zu verpacken, dass man sie bequem tragen kann, da das Laufen im Sand schon genug anstrengt.

Man sollte ein wenig Kondition mitbringen, um die Düne besteigen zu können. Sonnenschutz und wetterfeste Kleidung können ebenfalls nicht schaden, wenn man auf der Düne steht und ein Gewitter aufzieht, dauert es unter Umständen sehr lange, bis man eine Stelle zum Unterstellen findet.

Auf der anderen Seite der Dünen erstreckt sich ein langer weißer Sandstrand (ohne Schwimmmeister). Beste Reisezeit ist bei schönem Wetter und außerhalb der polnischen Ferienzeiten, da man so mehr Ruhe hat.

Teile der Düne dürfen nicht betreten werden, da man sich in einem Nationalpark befindet. Günstig ist es, die Dünen kurz nach einem Regenguß zu besuchen, da man so viel besser im feinen Sand laufen kann.

Anfahrt & Lage

Der Ort ist nicht mit dem Auto zu erreichen. Es bietet sich ein Parkplatz am Nationalparkeingang aus Richtung Łeba an, von dem aus eine Bimmelbahn in 20 Minuten direkt an den Rand der großen Düne fährt.

Man kann sich auch Fahrräder leihen, oder laufen. Dies dauert allerdings erheblich länger. Die Strecke vom Parkplatz bis zur Düne ist etwa 7 km lang und führt durch einen Wald, ist also schattig.

Wanderdünen Łeba
Wanderdünen bei Łeba

Łeba Dünen
Wanderdünen bei Łeba

Darłowo

Darłowo ist ein kleines Örtchen an der polnischen Ostsee. Für einen kleinen Fotoausflug sind die Altstadt von Darłowo und der Hafen interessant. Am Hafen befindet sich auch ein etwas eigenartig aussehendes Türmchen, das ein schönes Fotomoti abgibt.

Anfahrt & Lage

Darłowo befindet sich in der Woiwodschaft Westpommern direkt an der polnischen Ostsee.

Darłowo Leuchtturm
Darłowo

Strand in Ustronie Marskie

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Damian Benke.

Ustronie Marskie ist ein Seebad an der polnischen Ostsee in der Nähe von Kolobrzeg. Der Ort verfügt über einen 10 Kilometer langen Sandstrand, an dem zahlreiche Buhnen ins Meer führen.

Ustronie Marskie
Ustronie Marskie

Leuchtturm und Hafen Kolobrzeg

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Damian Benke.

Kolobrzeg, zu deutsch Kolberg, ist ein Ort an der polnischen Ostseeküste. Der 26 Meter hohe Leuchtturm im Hafen ist das Wahrzeichen von Kolobrzeg. Der Leuchtturm kann besucht werden und bietet einen tollen Blick über das gesamte Hafenareal.

Kolobrzeg
Kolobrzeg

Mühlenbake Swinemünde

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Patrick Zanker.

Die Mühlenbake von Swinemünde sowie die Hafeneinfahrt des dortigen Hafens bieten super Fotomotive. Sie sieht ein bissche aus wie eine Mischung aus Leuchtturm und Windmühle und mehr oder weniger ist sie das auch.

Tipps zum Fotografieren

Langzeitbelichtungen mit Graufilter, Fotografieren zur blauen Stunde sowie das Fotografieren von einfahrenden Schiffen. Stativ, Graufilter usw. verstehen sich ja von selbst.

Anfahrt & Lage

Zum Leuchtturm bzw. zur Mühlenbake kommt ihr nur zu Fuß. Dies bedeutet Ausrüstung gut einpacken und gegen Wasser schützen. Je nach Höhe der Wellen können diese ganz schön schwappen.

Vor dem Strand gibt es einen großen Parkplatz, wo man bequem parken kann. Dann über einen kleinen Fußweg, welcher durch den Wald führt, zum Strand gehen.

Swinemünde
Leuchtturm Swinemünde

Mühlenbake Swinemünde
Mühlenbake Swinemünde

Fotospots im Inland

Kazimierz, Krakau

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Pistazieneis.

Kazimierz ist ein kleiner Stadtteil von Krakau in Polen, der durch seine jüdische Vergangenheit geprägt ist. So findet man hier viele Synagogen und Restaurants mit koscherem Essen.

Auf den ersten Blick scheint die Zeit in Kazimierz stehengeblieben zu sein; alte, leerstehende Häuser, Wände, die abröckeln und selten sieht man Leuchtreklamen oder Plakate, die das Gesamtbild stören.

Sieht man jedoch genauer hin, spürt man die kreativen Energie der jungen „Bohemes“, die sich hier wohlfühlen. Nachts spielt man auf dem Marktplatz folkloristische Musik mit Gitarre, Trompete und Akkordeon, viele urige, kleine Bars laden in die Altbauten ein und in jeder Gasse gibt es Kunst und Selbstgemachtes zu bewundern.

In der Szeroka Straße findet man ein Restaurant, dessen Aussenbereich mit einer Treppe ein Drehort aus dem Film „Schindlers Liste“ war. In dieser Ecke Kazimierz gibt es viele kleine Details zu entdecken.

Anfahrt & Lage

Am günstigsten fliegt man von Deutschland aus mit Wizzair nach Kattowitz und nimmt dann den Bus (etwa eine Stunde Fahrt) bis Krakau. Die Busse stehen direkt draußen vor dem Flughafen und kosten 3,50 € pro Fahrt. Von Krakau aus erreicht man Kazimierz zu Fuß in etwa 20 Minuten vom Busbahnhof.

Kazimierz
Kazimierz

Rathaus und Schiefer Turm von Torun

Diese Fotolocation wird vorgestellt von: Damian Benke.

Das Altstädtische Rathaus wurde nach dem Vorbild des Berliner Rathauses gebaut und ist eines der prachtvollsten Gebäude von Torun. Vor dem Rathaus befindet sich ein Denkmal für Nikolaus Kopernikus.

Der 40 Meter hohe Rathausturm kann bestiegen werden und bietet eine schöne Aussicht über Torun.

Der Schiefe Turm von Torun gehört zur mittelalterlichen Befestigung der Stadt und ist um 1,46 Meter zum Lot geneigt.

Der Turm stammt aus dem 13. Jahrhundert und diente als Gefängnis und später als Waffenschmiede. Heute befindet sich darin ein Café.

Schiefer Turm von Torun
Schiefer Turm von Torun

Rathaus Torun
Rathaus Torun

Florian-Krygier-Stadion, Stettin

Das Florian-Krygier-Stadion in Stettin ist ein Fußballstadion mit osteuropäischem Charme – etwas heruntergekommen, aber dennoch langsam auf dem Sprung in die Moderne. Das Stadion fasst ca. 18.000 Zuschauer und ist die Heimat von Pogon Stettin, die in der ersten polnischen Liga (Ekstraklasa) spielen.

Das Stadion ist komplett mit Sitzplätzen bestückt und hat lediglich auf der Gegengeraden eine Überdachung.

Tipps für einen Stadionbesuch in Stettin

Die Heimspiele von Pogon Stettin finden in der Regel Samstags oder Sonntags statt. Für den Besuch von Fußballspielen des polnischen Erkstraklasa benötigt man eine sog- Karta Kibica. Das ist eine Art Fanausweis mit Foto und gespeicherten Personalien. Die Karta Kibica kann man sich an einem Schalter hinter dem Heimblock ausstellen lassen. Man benötigt dazu zwingend einen Personalausweis. Das Foto für die Karte wird direkt vor Ort gemacht. Anschließend kann man sich wie gewohnt sein Ticket kaufen.

Tipps zum Fotografieren

Man sollte sich vor dem Spiel etwas Zeit nehmen und auch das Stadionumfeld besichtigen. Die Nebenplätze und die Kassengebäude haben durchaus ihren Charme.

Am besten man kauft sich Tickets für die Blöcke 3-6. Das sind Plätze auf Höhe der Mittellinie, wo man sowohl den Heimblück als auch den Gästeblock gut im Blick hat.

Anfahrt & Lage

In der Nähe des Bahnhofs von Stettin fährt die Straßenbahn 7. Nach ca. 10 Minuten kommt man zur Station Karlowicza, die in der Nähe des Stadions liegt. Alternativ kann man auch ein Taxi nehmen, was ebenfalls nicht teuer ist.

Florian-Krygier-Stadion, Stettin
Florian-Krygier-Stadion, Stettin

Stettin
Nebenplatz

2 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Liebe Jenny und lieber Basti,
    ich finde es großartig, dass Polen bei eurer Sammlung der schönsten Orte zum Fotografieren in Europa auch Polen dabei ist. Ich habe mich schwer in das Land und vor allem in die Ostseeküste verliebt und kann eure Tipps total gut nachvollziehen. Wenn ihr noch einmal im Land seid, dann schaut euch Gdansk, Sopot und Gdynia noch einmal an. Dann könnt ihr bestimmt noch ein paar Spots hinzufügen. :)
    Viele Grüße
    Anna

    • Hallo Anna,

      wir sind auch immer gerne in Polen. Von Berlin aus ist es ja auch nicht so weit. Jenny war schonmal in Gdans, ich leider noch nicht. Krakau und Breslau stehen auch noch auf unserer Liste. Es gibt noch eine ganze Menge zu entdecken. :)

      Liebe Grüße
      Sebastian

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here