Frankfurt: Die besten Tipps einer Einheimischen

Wer kennt eine Stadt am besten? Na klar, jemand der dort lebt! Für unsere Heimatliebe-Reihe haben wir Yvonne interviewt. Die Einheimische gibt dir ihre ganz persönlichen Tipps und Empfehlungen für Frankfurt am Main.

Na klar, irgendwie zählt Frankfurt am Main zu den größten und bekanntesten Städten Deutschlands.

Um genau zu sein, ist Frankfurt sogar die fünftgrößte Stadt der Bundesrepublik. Und doch ist sie nicht unbedingt das erste Reiseziel, wenn man an einen Städtetrip denkt.

Yvonne ist eine waschechte Frankfurterin und zeigt uns in unserem Heimatliebe-Interview, dass Frankfurt doch eigentlich sehr sehenswert ist!

Für viele gilt Frankfurt als das Finanzzentrum Deutschlands, doch die Stadt hat einiges mehr zu bieten. Neben den typischen Sehenswürdigkeiten wie dem Römer, dem Goethe-Haus oder dem Eisernen Steg, gibt es viel zu entdecken.

Hast du schon mal den Frankfurter Apfelwein probiert oder eine Äppler-Bike-Tour gemacht? Nein? Dann sei gespannt!

Tipps und Infos für einen Urlaub in Frankfurt

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt, die du vor einer Reise nach Frankfurt brauchst.

Unsere Hoteltipps für Frankfurt

Hier kommen unsere Hotel-Empfehlungen in Frankfurt für jedes Budget:

Hoteltipps
Gut & günstig

The niu Coin
Moxy

Sternehotels

Leonardo Hotel
Roomers

Ferienwohnungen in Frankfurt

In Frankfurt und Umgebung findest du außerdem ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern, zum Beispiel bei Airbnb:

 Ferienwohnungen in Frankfurt bei Airbnb

Reiseführer für Frankfurt

Möchtest du noch mehr Informationen für deinen Urlaub in Frankfurt und Umgebung? Dann können wir dir diese Reiseführer empfehlen:

Glücksorte in Frankfurt – fahr hin und werd glücklich: Zwischen der glitzernden Skyline und den azurblauen Windungen des Mains finden sich viele Orte für wahre Glückskinder. Hier gibt’s die besten Tipps. 

Reise Know-How CityTrip Frankfurt: Informiert kurz und knapp über Sehenswürdigkeiten, die auf einer Reise nach Frankfurt nicht fehlen dürfen.

Interview mit einer Einheimischen: Die besten Insider-Tipps für Frankfurt

#1 Wer bist du und wieso bist du Experte für Frankfurt?

Frankfurt Insiderin Yvonne

Ich bin Yvonne und gebürtige Frankfurterin.

Ich bin in einem Vorort aufgewachsen, für das Studium ging ich dann nach Mannheim, Freiburg und Schweden, bevor ich nach meiner Weltreise 2018 für zwei Jahre in die Heimat nach Frankfurt zog.

Ich bin Reisebloggerin, Autorin und Fotografin.

Auf meinem Blog Lovelyforliving teile ich seit 2010 jede Menge Tipps für den nächsten Backpacking-Trip, für Langzeitreisen und Individualreisen.

Zudem findet ihr hilfreiche Tipps für Alleinreisende, für nachhaltigeres reisen und das nächste Outdoor-Abenteuer! Für weitere Tipps folgt mir einfach auf Instagram, auf Pinterest oder schaut auf meinem Blog vorbei.

#2 Wenn du Frankfurt in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Vielseitig, offen, ehrlich.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Frankfurt reisen?

Frankfurt hat so viel mehr zu bieten als sein Ruf und ist zu einer Stadt mit sehr viel Lebensqualität geworden.

Es gibt viele urige Bars, traditionelle hessische Apfelweinkneipen, familiengeführte Restaurants, eine lebendige Kunstszene, viele Ecken zum Erkunden und jede Menge tolle Cafés und Restaurants mit Gerichten aus aller Welt.

Römerberg Frankfurt
Römerberg

#4 Was gibt es in Frankfurt, was es nirgends sonst gibt?

Frankfurt hat eine beeindruckende Skyline, wie es sie auf diese Art in Deutschland nicht gibt.

Fahrt ihr mit dem Zug ein, könnt ihr gleich einen Blick darauf erhaschen. Andernfalls empfehle ich euch eine Bootstour oder einen Spaziergang am Main zum Eisernen Steg.

Besonders schön ist es, den Sonnenuntergang mit Blick auf die Skyline zu genießen. Das geht entspannt vom Mainufer aus oder von der Bar „Oosten“ am Osthafen.

Skyline Frankfurt
Frankfurter Skyline

Sehenwürigkeiten und Aktivitäten in Frankfurt

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Frankfurt kommt?

Frankfurt wurde nach dem Krieg komplett wieder neu aufgebaut.

Besonders lohnenswert ist ein Spaziergang zum Römerberg, durch die Altstadt und die neue Altstadt bis hin zum Dom.

Zudem müsst ihr natürlich die Skyline vom Eisernen Steg aus gesehen haben und bei der Alten Oper vorbei gehen.

Unser Tipp: Ein Stadtrundgang mit einem Einheimischen

Eiserner Steg Frankfurt
Eiserner Steg

#6 Was kann man in Frankfurt machen, wenn es regnet?

Alte Oper Frankfurt
Alte Oper

Frankfurt hat unzählige Museen, bei denen ihr euch zu vielen verschiedenen Themen informieren könnt.

Empfehlenswert sind hier in die Schirn Kunsthalle, das Museum für Kommunikation oder das Museum für Moderne Kunst.

Auch ist natürlich in Johann Wolfgang von Goethes Geburtsort ein Besuch im Goethehaus lohnenswert.

Wer es ein wenig aufregender mag, kann in Frankfurt eine Mission in einem der Escape Rooms lösen oder sich ein Theaterstück in der alten Oper, im Schauspielhaus oder im Englischen Theater anschauen.

#7 Was kann man mit Kindern in Frankfurt machen?

Mit Kindern könnt ihr bei gutem Wetter zum Schaukeln und Skaten in den Skatepark am Osthafen oder in den Palmengarten gehen.

Bei schlechtem Wetter gibt es folgende Möglichkeiten: Schwarzlicht-Minigolfen, schwimmen im „Rebstockbad“ oder ein Ausflug ins Naturmuseum Senckenberg.

Auch empfehlenswert ist ein Besuch des Dialogmuseums, bei denen blinde und sehbehinderte Menschen die Gruppen durch einen lichtlosen Parkour führen und somit die Sinne anregen und stärken.

Im Winter könnt ihr in die Eissporthalle gehen, um Schlittschuhe zu fahren.

#8 Wenn du einmal den Drang verspürst, aus der Stadt hinauszufahren, wo fährst du hin?

Taunus
Wandern im Taunus

Um Frankfurt herum gibt es viele Gebiete in der Natur, die sich für einen Tagesausflug anbieten. Allen voran, kann ich euch eine Wanderung im Taunus empfehlen.

Ob ein Rundgang nach Königstein, ein Spaziergang durch den Wald oder eine Wanderung auf den Feldberg – die Natur und der Ausblick sind herrlich.

Zudem gibt es viele Radwege, die für eine längere Tour einladen. Hier lohnt sich ein Ausflug am Main entlang bis nach Seligenstadt, Eltville oder bis hin zur Weinstraße nach Rüdesheim oder Nierstein.

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Bei schönem Wetter könnt ihr in den Palmengarten gehen, der mit Grünflächen, Gewächshäusern und einem schönen Blick auf Frankfurt lockt.

Außerdem könnt ihr euch entspannt mit einer Decke direkt an’s Wasser in die Nähe vom Maincafé mit Skyline-Blick setzen, mit dem Fahrrad entlang des Grüngürtels fahren, im Lilu am Wasser entspannen oder einen Ausflug zur Schwanheimer Düne im Naturschutzgebiet machen.

 

Palmengarten Frankfurt
Frankfurter Palmengarten

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Frankfurt?

Einen herrlichen Blick über Frankfurt bekommt ihr vom MainTower, der knapp 200 Meter hoch ist.

Oder aber gratis von der höchsten Etage des Einkaufszentrums Myzeil, mitten in der Stadt auf der Zeil.

Der für mich schöne Aussichtspunkt in Frankfurt mit einem schönen Blick über die ganze Stadt ist vom Frankfurter Dom.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Ein cooler Ort zum Fotografieren ist die Klassikstadt in Fechenheim. Mit der S- Bahn seid ihr in ca. 15 Minuten auf der Hanauer Landstraße, von wo aus ihr knapp 10 Minuten zur Klassikstadt lauft.

Hier findet ihr nicht nur eine tolle Kulisse zum Fotografieren, sondern könnt auch ins Oldtimer Museum gehen.

Wer nicht so weit fahren möchte, kann zum Fotografieren auf den Campus der Goethe-Universiät im Westend gehen.

Zum Fotografieren des Sonnenuntergangs mit Skyline-Blick empfehle ich euch einen Spot am Osthafen oder auf dem Lohrberg.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

Im Sommer könnt ihr mit dem Äppler-Bike mit 8-16 Personen und einem (nüchternen) Tour-Guide durch Frankfurt fahren. Das Fahrrad ist besonders bei Gruppen oder für Junggesellenabschiede beliebt, deswegen müsst ihr unbedingt vorab buchen – es gibt nämlich nur ein einziges Rad in ganz Frankfurt!

Alternativ könnt ihr eine Sightseeing Tour durch Frankfurt mit dem Ebbelwei-Express machen. Dabei seht ihr nicht nur etwas von der Stadt, sondern es gibt auch regionale Spezialitäten an Bord.

Unser Tipp: Buche eine Sightseeing-Bootsfahrt durch Frankfurt

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Frankfurt zu kommen?

Mainufer Frankfurt
Mainufer

Das wohl beste und meist besuchte Fest in Frankfurt ist das jährlich stattfindende Museumsuferfest am letzten Wochenende im August. An drei Tagen gibt es entlang des südlichen und nördlichen Mainufers kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt, unzählige Bühnen mit Musik für jeden Geschmack und ihr könnt bis nachts die Museen am Museumsufer besuchen.

#14 Gibt es ein Museum in Frankfurt, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Für Fotografie- und Film-Begeisterte lohnt sich natürlich ein Besuch im deutschen Filmmuseum, das in einer historischen Villa am Museumsufer liegt oder eine Führung im Fotografie Forum Frankfurt (FFF) in der Braubachstraße. Auch lohnt sich ein Besuch im Kunstmuseum Städel sehr, das zeitgenössische, klassische und moderne Kunst zeigt.

#15 Durch welches Stadtviertel schlenderst du am liebsten und warum?

Viele sind große Fans vom Stadtteil Sachsenhausen. Ich persönlich mag am liebsten Bornheim, oder Bernem wie die Frankfurter sagen, und die dazu gehörige Berger Straße. Hier fühlt es sich manchmal an, wie auf dem Dorf und im Sommer, als sei man kurzzeitig im Urlaub.

Ihr könnt von der oberen bis zur unteren Berger Straße laufen, bis in die Innenstadt. In Bornheim Mitte gibt es mittwochs und samstags einen Markt und entlang der Berger Straße findet ihr traditionelle Ebbelwei-Kneipen (Apfelweinkneipen), verschiedene, kleine Restaurants und Cafés sowie jede Menge Läden, die zum Stöbern einladen.

Essen und Trinken in Frankfurt

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Frankfurt unbedingt mal probiert haben?

Wer nach Frankfurt kommt, muss folgendes probieren: lokalen Apfelwein (entweder pur, süß-gespritzt mit Limo gemischt oder ein sauer-gespritzter mit Sprudelwasser), Mispelchen (Apfelbranntwein Calvados mit einer eingelegten Mispel) und natürlich Grüne Soße (eine kalte Soße, die aus sieben verschiedenen Kräutern auf Joghurt-Basis besteht).

Mispelchen
Frankfurter Kultgetränk: Mispelchen

#17 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Eines meiner Lieblingsrestaurants ist das Vevay – ein veganes Restaurant in der Innenstadt. Empfehlenswert sind die Ravioli und der täglich wechselnde, vegane Kuchen. Auch die vegane Crème brûlée auf Kokos-Basis ist sehr lecker!

Mein Arbeitskollege gab mir den ultimativen Tipp für das italienische Restaurant Pasta Davini. Hier müsst ihr unbedingt vorab reservieren, denn meist wird es voll. Es gibt Saison-frische Produkte, eine wechselnde Karte und ein sehr gemütliches Ambiente mit italienischem Essen. Ich hatte Bruschetta als Vorspeise und selbstgemachte Gnocchi und war begeistert!

Wer in Frankfurt ist, kommt natürlich nicht an einem Besuch in einer Apfelweinschenke vorbei. Hier kann ich euch Apfelwein Solzer in Bornheim oder das Ebbelwoi Unser in Sachsenhausen empfehlen. Probieren müsst ihr hier die grüne Soße und den Apfelwein aus einem Bembel (einem Tonkrug).

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Frankfurt hat viele Burger-Läden zur Auswahl: sehr gute Burger findet ihr bei Bully’s Burger, Die Kuh, die lacht oder aber auch bei Traumkuh. Fast in allen Burger-Läden gibt es mittlerweile auch vegetarische und vegane Alternativen.

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Eis von Mint
Leckeres Eis aus dem „Mint“

Viele schwören auf Eis Christina im Nordend. Dort ist es im Sommer bei gutem Wetter allerdings sehr voll.

Das für mich beste Eis gibt es aber bei Mint auf der Berger Straße (hier kann ich euch Mango Kokosnuss empfehlen). Einen Artikel zu den verschiedenen Eis-Optionen in Frankfurt findet ihr auf meinem Blog.

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Für ein leckeres Frühstück oder einen ausgiebigen Brunch habt ihr in Frankfurt eine sehr große Auswahl an Cafés.

Mein Lieblingscafé für das Frühstück am Wochenende oder den Nachmittags-Kaffee ist das Glauburg Café in der Glauburgstraße.

Die Inhaber und Kollegen sind sehr freundlich und zuvorkommend und auch an stressigen Tagen stets gut gelaunt. Hier gibt es den Frankfurter Kaffee von Wacker’s, ein großes Brunch-Buffet und bei gutem Wetter könnt ihr draußen sitzen. Am besten vorher reservieren!

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Jeden Freitag Abend ab 17 Uhr findet am Friedberger Markt eine After-Work-Party statt.

Ihr könnt euch Getränke vom Kiosk um die Ecke oder Wein am Stand holen und neue Leute kennenlernen. Der Friedberger Markt wird gegen 22 Uhr geräumt.

Danach könnt ihr beispielsweise ins AMP weiterziehen, eine alternative Bar am Willy-Brandt-Platz mit guten DJs und einem großen Außenbereich.

Zum Feiern kann ich euch für sehr gute elektronische Musik die Pracht im Bahnhofsviertel oder das Silbergold empfehlen. Die Getränke sind ein bisschen teurer, dafür gibt es jedoch auch keinen Eintritt. Wer mehr Lust auf Mainstream-Musik hat, der kann im Legends, Gibson oder Berliner Keller feiern.

Hotels in Frankfurt

#22 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern in Frankfurt?

Das Scandic Hotel am Museumsufer kann ich euch empfehlen. Von dort aus seid ihr schnell am Bahnhof, aber in einer besseren Gegend, seid sehr schnell am Zentrum und in nicht mal 5 Minuten am Main.

Auch das Motel One mit einem stylischen und gemütlichen Ambiente direkt am Römer kann ich euch empfehlen. Das Hotel liegt sehr zentral für die Erkundung der Stadt.

Das waren Yvonnes Tipps für ihre Heimatstadt Frankfurt. Warst du vielleicht sogar schon einmal in Frankfurt? Wie hat es dir dort gefallen? Wir freuen uns über deinen Kommentar.