Garmisch-Partenkirchen: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps von zwei Einheimischen

Du liebst die Berge und kannst von schönen Seen und der Natur gar nicht genug bekommen? Dann auf nach Garmisch-Partenkirchen! Zwei echte Insider zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tipps für Garmisch-Partenkirchen.

Garmisch-Partenkirchen ist der perfekte Ausgangspunkt, wenn du auf die Zugspitze möchtest, in den Bayerischen Alpen wandern gehen willst oder einfach nur die Berge um dich herum genießen möchtest.

Line und Sebastian haben ihr Zuhause in der schönen Alpenstadt gefunden und stellen dir hier ihre besten Insidertipps für Garmisch-Partenkirchen vor.

In diesem Artikel bekommst du die besten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Hotels und Restaurants in Garmisch-Partenkirchen.

Tipps und Infos für einen Urlaub in Garmisch-Partenkirchen

Bevor wir mit unseren Tipps für Garmisch-Partenkirchen starten, haben wir noch ein paar allgemeine Reisetipps für deinen Urlaub in Garmisch-Partenkirchen.

Wo liegt Garmisch-Partenkirchen in Deutschland?

Karte zu Orientierung, wo Garmisch-Partenkirchen in Deutschland liegt

Garmisch-Partenkirchen befindet sich im Bundesland Bayern ganz im Süden von Deutschland, an der Grenze zu Österreich.

Von München fährst du mit dem Auto eine gute Stunde. Auch nach Innsbruck ist es nur eine Stunde Fahrzeit.

Garmisch-Partenkirchen befindet sich in den Bayerischen Alpen direkt an der Zugspitze. Auch ins Allgäu kommst du in anderthalb Stunden Autofahrt.

Zum Schloss Neuschwanstein, welches eines der schönsten Sehenswürdigkeiten in Bayern ist, brauchst du circa eine Stunde.

Hotel-Tipps für Garmisch-Partenkirchen

Hier kommen unsere Hotel-Empfehlungen für Garmisch-Partenkirchen in allen Preisklassen.

Gut und günstig
Luxuriös

Interview mit zwei Einheimischen: Die besten Geheimtipps für Garmisch-Partenkirchen

#1 Wer seid ihr und wieso seid ihr Experten für Garmisch-Partenkirchen? 

Line und Sebastian von Off The Path
Line und Sebastian von Off The Path (©️ offthepath)

Wir sind Line und Sebastian vom Abenteuer-Reiseblog Off The Path und bereisen die Welt auf der Suche nach unvergesslichen Erlebnissen.

Die letzten 4 Jahre haben wir in Garmisch-Partenkirchen gelebt und konnten hier so einige Abenteuer vor der Haustür erleben. Von Wanderungen und Schlittenabfahrten, über Paddeltouren auf dem SUP-Board bis hin zu einer Übernachtung im Iglu auf Deutschlands höchstem Berg.

Auf unserem Blog findest du auch noch viel mehr Tipps für besondere Erlebnisse und Aktivitäten in Garmisch-Partenkirchen.

#2 Wenn ihr Garmisch-Partenkirchen in drei Worten beschreiben müsstet, welche wären das?  

Abenteuerlich, idyllisch, traditionell. 

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Garmisch-Partenkirchen reisen? 

Aussicht auf Garmisch Partenkirchen
Von den umliegenden Bergen hast du eine tolle Aussicht auf Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Garmisch-Partenkirchen bietet zu jeder Jahreszeit etwas: Im Sommer laden die Berge und Täler ringsherum zum Wandern, Mountainbiken, Radfahren und Klettern ein.

Im Winter verwandelt sich die Region in eine wunderschöne Schneelandschaft, die du auf Skiern, beim Snowboarden, Langlaufen oder Rodeln erkunden kannst.  

Auch Wassersportler und Abenteurer kommen in der Region voll auf ihre Kosten. Wie wäre es mit einem Wildwasser-Kajakkurs auf der Loisach? Oder mit einen Gleitschirm Tandemflug von der Alpspitze? Ein echter Adrenalinkick ist hierbei garantiert.

#4 Was gibt es in Garmisch-Partenkirchen, was es nirgends sonst gibt?

Seilbahn auf die Zugspitze
Die Fahrt auf die Zugspitze ist definitiv eines der Highlights in Garmisch-Partenkirchen

Das ist ganz klar die Zugspitze – mit 2.962 Metern Deutschlands höchster Berg. Die haben wir übrigens nicht nur im Sommer bestiegen, sondern auch schon im Winter bei Eis und Schnee. Dabei haben wir eine grandiose Aussicht auf die verschneiten Alpen genossen. 

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Garmisch-Partenkirchen

#5 Welche Sehenswürdigkeiten in Garmisch-Partenkirchen muss man unbedingt gesehen haben? 

Blick auf den Eibsee und die Zugspitze
Postkarten-Idylle: Der Eibsee mit dem Zugspitz-Panorama im Hintergrund

Für uns ist das ganz klar die Zugspitze. Statt aber wie die meisten mit der Gondel hochzufahren, würden wir empfehlen, die Zugspitze im Rahmen einer Hüttentour über das Reintal zu besteigen – natürlich nur, sofern du die nötige Zeit, Fitness, Erfahrung und Ausrüstung mitbringst. Wir haben auch einen ausführlichen Artikel mit Tipps für die Besteigung der Zugspitze geschrieben.

An zweiter Stelle kommt für uns der Eibsee, der mit seiner türkisen Wasserfarbe und dem Wettersteinmassiv im Hintergrund an einen Bergsee in Kanada erinnert.

Du kannst im See baden, um ihn herumspazieren oder dir vor Ort ein SUP-Board leihen. Damit kommst du auch an Ecken gepaddelt, an denen du den Eibsee ganz für dich alleine hast.

Ebenfalls beeindruckend ist die Partnachklamm, eine enge Schlucht mit tobenden, türkisen Wassermassen. Da sie sehr touristisch ist, kommst du am besten früh morgens oder am späten Abend. Dann tauchen Sonnenstrahlen die Klamm in ein goldenes Licht. Das sorgt für magische Stimmung und schöne Bilder.

Übrigens kannst du die Partnachklamm auch von oben – von der Eisernen Brücke aus – bestaunen.

Wenn du die Zeit mitbringst, lohnt sich auch der Aufstieg zum Wank – am besten zum Sonnenaufgang. Von oben genießt du eine 360°- Aussicht und blickst nicht nur auf die Zugspitze und Garmisch-Partenkirchen, sondern auch aufs wilde Obere Isartal, den Starnberger See und bei guter Sicht sogar bis nach München.  

#6 Was kann man in Garmisch-Partenkirchen machen, wenn es regnet? 

Bei Regen kannst du nach all den Abenteuern am besten in der Sauna entspannen. Dafür können wir dir das besonders schöne Boutique Hotel Werdenfelserei mit Blick auf die umliegenden Berge empfehlen. Das Hotel bietet auch ein Tagesticket für ihren Wellnessbereich. Besonderes Highlight ist natürlich der beheizte Pool auf der Dachterrasse des Hotels, von der du direkt auf die Zugspitze schaust.

Alternativ lädt das Museum Werdenfels ein: Es erzählt die Geschichte und Kultur des Werdenfelser Landes. Hier befindet sich übrigens auch das originale und ganze 150 Kilogramm schwere Gipfelkreuz der Zugspitze.

Im Richard-Strauss-Institut erfährst du hingegen alles über  das Leben und die Werke des berühmten Komponisten, der seine letzten Jahre in Garmisch-Partenkirchen verbrachte. 

#7 Was kann man mit Kindern in Garmisch-Partenkirchen machen?  

Die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen
Die Partnachklamm ist auch für Kinder ein echtes Highlight in Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Die Partnachklamm haben wir eben schon erwähnt. Sie ist auch für den Urlaub mit Kindern ein Tipp! Die Klamm ist leicht begehbar und die Farben, Geräusche und dunklen Tunnel zwischendurch sorgen für jede Menge Abwechslung. Oberhalb der Klamm wartet zudem die Kaiserschmarrn-Alm, die das perfekte Ziel für einen Tagesausflug bietet und jeden glücklich macht – Eltern inklusive!  

Ebenfalls toll ist der Genuss-Erlebnisweg. Er führt auf 3 Kilometern Länge von der Bergstation der Alpspitzbahn zur Station der Kreuzeckbahn und geht größtenteils leicht bergab.

Gleich zu Beginn wartet mit dem AlpspiX ein echtes Highlight: Von hier blickt man runter ins 1.000 Meter tiefergelegene Höllental. Danach läuft man an 18 Stationen vorbei, die die Wanderung zu einem spannenden Erlebnis für Kinder machen. 

Direkt am Olympiastadion, welches mit seiner riesigen Skisprungschanze für Kinder ebenfalls sehenswert ist, befindet sich eine Sommerrodelbahn. Auf einer Länge von 850 Metern überwindest du hier einen Megakreisel, viele Kurven und einen Höhenunterschied von 41 Metern. Für Kinder, die noch mehr Action benötigen, wartet außerdem ein Trampolin zum Auspowern. 

#8 Lohnt es sich auch im Winter, nach Garmisch-Partenkirchen zu reisen? Was kann man um diese Jahreszeit machen?  

Winterlandschaft bei Garmisch-Partenkirchen
Die traumhafte Winterlandschaft in Garmisch-Partenkirchen eignet sich super für Wintersportler aller Art (©️ offthepath)

Absolut! Bei Garmisch-Partenkirchen liegt das Skigebiet Garmisch Classic, das die drei Skiberge Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze miteinander vereint.

Auch die berühmte Kandahar-Abfahrt befindet sich hier. Sie ist jedes Jahr Schauplatz des bekannten Kandahar Rennens: 92% Gefälle sorgen für einen ordentlichen Adrenalinkick! Aber auch blaue und rote Pistenabschnitte gehören zum Skigebiet, genauso wie ein Kinderland für die Kleinen. 

Alternativ lässt sich die Region auf einer Skitour, beim Langlaufen oder Winterwandern erkunden. Wir lieben es, unsere Rodel zu schnappen und entweder zur Tannenhütte auf den Wank oder zur St. Martinshütte am Grasberg zu wandern und anschließend über die verschneiten Forstwege hinunterzusausen. 

Ziemlich cool und einzigartig ist auch das Iglu-Dorf auf der Zugspitze. Hier übernachtest du in einem Hotel aus Eis und Schnee, das jedes Jahr aufs Neue im Winter erbaut wird. Es befindet sich auf 2.600 Metern Höhe und bietet neben einem Restaurant und einer Bar auch Eiskunst und sogar einen Outdoor-Whirlpool unterm Sternenhimmel! 

#9 Welchen Ort könnt ihr zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?  

Kühe auf dem Wank
In der ruhigen Natur rund um Garmisch-Partenkirchen triffst du häufiger mal eher auf Kühe als auf andere Menschen (©️ offthepath)

Für uns sind die Berge und die Natur der beste Ort zum Durchatmen. Dabei reicht es schon, wenn du nur ein paar Hundert Meter nach oben steigst: Zum Beispiel zur Tannenhütte auf den Wank. Oder du fährst zum Eibsee. 

Zum Seele baumeln lassen empfehlen wir auch den zuvor bereits erwähnten Wellnessbereich der Werdenfelserei. Ob in der Sauna, im Pool auf der Dachterrasse oder beim Lesen eines Buches im Ruheraum und Blick auf die Berge – hier kommst du garantiert runter. 

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Garmisch-Partenkirchen?  

WInterlandschaft auf dem Wank zum Sonnenaufgang
Die Aussicht vom Wank zum Sonnenaufgang ist unser absoluter Geheimtipp für Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Wir lieben den Wank. Denn von hier oben blickst du auf die Zugspitze und genießt eine 360°Aussicht auf die Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen, das wilde Obere Isartal und den Starnberger See. Bei guter Sicht kannst du sogar bis nach München schauen. Besonders schön finden wir den Ausblick zum Sonnenaufgang.

Im Vergleich zur Zugspitze ist der Gipfel auch nicht so überlaufen und die Gondelfahrt ist günstiger. 

#11 Ein Hobbyfotograf fragt euch nach coolen Orten zum Fotografieren in eurer Region, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickt ihr ihn hin? 

Das schöne Reintal bei Garmisch-Partenkirchen
Das Reintal ist nur eins von vielen Fotomotiven in Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Direkt neben dem Eibsee befindet sich der Untersee, den du beispielsweise mit dem SUP Board oder über einen schmalen Wanderpfad erreichst. Am Ostufer des Sees hängt von einem der Bäume ein Seil hinunter, mit dem du dich ins Wasser fallen lassen kannst. Das ist mit der Zugspitze im Hintergrund ein geniales Fotomotiv! 

Um die Zugspitze noch prominenter im Bild zu haben, begibst du dich am besten zum Riessersee. Besonders schön ist das Motiv übrigens im Herbst. Dann ist der Gipfel schneebedeckt und die Blätter bunt gefärbt. 

Bei Farchant findest du die ziemlich unbekannten Kuhfluchtwasserfälle: Dahinter verstecken sich genau genommen drei Wasserfälle, die mit einer gesamten Fallhöhe von circa 270 Metern zu den höchsten Deutschlands zählen – hier lassen sich tolle Bilder mit Langzeitbelichtung machen.  

Ein ebenfalls schönes Fotomotiv bietet das Kirchdorf Wamberg, das sich in Richtung Krün befindet. Hinter der Kirche thront die Zugspitze und auch Garmisch-Partenkirchen ist zu sehen. 

Noch etwas weiter und du kommst zum Sylvensteinspeicher, der ähnlich wie der Eibsee an ein Fotomotiv aus Kanada erinnert. Gerade mit der Drohne machst du hier atemberaubende  Aufnahmen von oben, wie beispielsweise von der Faller-Klamm-Brücke. 

Und falls du schon einmal in der Ecke bist, lohnt es sich, noch weiter zum Ahornboden nach Österreich zu fahren. Gerade im Herbst, wenn sich die Blätter der Bäume orange-braun färben, schießt du hier spektakuläre Bilder.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in Garmisch-Partenkirchen machen kann?  

Paraglider über Garmisch-Partenkirchen
Paragliding ist ein beliebter Sport in Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Eine Übernachtung im Iglu auf Deutschlands höchstem Berg ist unserer Meinung nach schon ziemlich verrückt – aber auch teuer. Etwas günstiger aber mindestens genauso verrückt ist ein Tandem-Gleitschirmflug.

Wir sind damals vom Osterfelderkopf gestartet, direkt unter der Alpspitze. Es gibt übrigens auch die Möglichkeit, im Winter zu fliegen.

Hast du das Fliegen für dich entdeckt, kannst du es in der Gleitschirmschule Garmisch-Partenkirchen sogar richtig lernen! 

#13 Welches ist das beste Event des Jahres in eurer Region? Wofür lohnt es sich, nach Garmisch-Partenkirchen zu kommen?  

Das wohl bekannteste Event in Garmisch-Partenkirchen ist das Neujahrsspringen, der traditionell zweite Stopp der Vierschanzentournee. Mindestens genauso berühmt sind die Oberammergauer Passionsspiele, die sogar als das bekannteste Passionsspiel weltweit gelten.

In Garmisch-Partenkirchen findet auch das Richard Strauss Festival statt, das ebenfalls ganz im Zeichen des Komponisten steht.

Essen und Trinken in Garmisch-Partenkirchen

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man in Garmisch-Partenkirchen unbedingt mal probiert haben?  

Schweinshaxe ist ein typisches Gericht aus Garmisch-Üartenkirchen
Lecker Haxe mit Knödeln und Apfelblaukraut ist eine klassische Spezialität in Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Ganz klar Haxe! Traditionell wird die Schweinshaxe hier in Dunkelbier gebraten und mit gemischten Knödeln sowie Apfelblaukraut serviert – lecker! 

#15 Welches sind eure drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?  

Kaffee und Kuchen in der Rösterei Wild Kaffee
Kaffee und Kuchen in der Rösterei Wild Kaffee (©️ offthepath)

Für echte bayerische Küche empfiehlt sich das Restaurant Zum Wildschütz: Hier bekommst du eine buchstäblich sauleckere Schweinshaxe, die noch dazu groß und vergleichsweise günstig ist.

Im Café Süße Augenblicke warten hingegen leckere Kuchen und den besten Kaffee bekommst du in der Rösterei Wild Kaffee.  

Für einen gemütlichen Abend samt Drinks in cooler Atmosphäre empfehlen wir die Bar Cuatro Hombres, die sich in einer ehemaligen Autowerkstatt befindet.  

#16 Wo gibt es das beste Eis in Garmisch-Partenkirchen?  

Das unserer Meinung nach beste Eis gibt es beim Eiscafé Bellini. Wir sind große Spaghetti-Eis Fans und das schmeckt hier echt gut. Zwar befindet sich die Eisdiele an einer Hauptstraße, dafür hat sie aber einen kleinen gemütlichen Außenbereich und liegt direkt neben einem Spazierweg.  

#17 Wo kann man am besten frühstücken?  

Eine gute Frühstücksauswahl bekommst du im Café Bar Berge: Ob klassisch Brot und Brötchen mit Aufschnitt und Käse, Eier, Müsli, Bowls oder Croissants, hier ist alles dabei. 

Ausflüge in die Natur bei Garmisch-Partenkirchen

#18 Wo kann man in eurer Region am besten baden? Und welches sind die besten Badestellen mit Kindern?  

Eibsee im schönen Herbstlicht
Der Eibsee ist nur einer von vielen Badeseen in der Umgebung von Garmisch-Partenkirchen (©️ offthepath)

Super zum Baden im Allgemeinen, aber auch mit Kindern eignen sich der Eibsee, der Barmsee und der Grubsee. Letztere befinden sich etwas außerhalb von Garmisch-Partenkirchen in Richtung Krün, sind dafür aber auch weniger besucht.

Wenn du nicht ganz so weit fahren möchtest, kannst du auch hoch zum Pflegersee. Das Wasser erreicht im Sommer Temperaturen von 19 bis 23 Grad und die natürlichen Liegeplätze des Strandbads laden zum Relaxen ein.  

#19 Welche ist die schönste Wanderung in eurer Region?  

Wanderung zur Zugspitze
Die Wanderung zur Zugspitze ist einfach einzigartig (©️ offthepath)

Die schönste, aber gleichzeitig auch weiteste Wanderung führt hoch auf die Zugspitze. Die einfachste Strecke schlängelt sich über die Partnachklamm und das Reintal hoch zur Knorrhütte und dann weiter auf den Gipfel.

Zwar kann man die Tour auch an einem Tag schaffen, wir würden aber empfehlen, daraus eine dreitägige Hüttenwanderung zu machen, bei der man anschließend übers Gatterl nach Ehrwald in Österreich absteigt.   

#20 Welche ist die schönste Radstrecke in Garmisch-Partenkirchen?  

Fahrradfahren in Garmisch-Partenkirchen
Zum Geroldsee kannst du super mit dem Fahrrad radeln (©️ offthepath)

Von Garmisch-Partenkirchen führt eine schöne Radtour zum Geroldsee: Hier radelst du durch das Tal zwischen Estergebirge und Wettersteingebirge und genießt immer wieder tolle Bergaussichten.

Dabei kannst du dich entscheiden, ob du es etwas gemütlich angehst und dem Radweg entlang der Bundesstraße folgst oder ob du einen Teil der Strecke über das Alte Gsteig und den Gschwandtnerbauer zurücklegst.

Alternativ geht es auch über eine schmale Forststraße etwas steiler durch den Wald. Insgesamt meisterst du bei dieser Radtour rund 27 Kilometer.  

#21 Welche Orte in eurer Region empfiehlt ihr für einen Tagesausflug? 

Line mit Hund am Murnauer Moos Rundwanderweg
Am Murnauer Moos gibt es einen sehr schönen Rundwanderweg (©️ offthepath)

Ganz in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen befindet sich das Murnauer Moos, welches das größte zusammenhängende Moorgebiet Mitteleuropas ist. Das Naturschutzgebiet lädt zum Wandern ein, wie beispielsweise entlang des Murnauer Moos Rundwanderweges.   

Ziemlich cool ist außerdem ein Mini-Roadtrip entlang der beiden Mautstraßen zwischen Wallgau und Vorderriß sowie zwischen Jachenau und dem Walchensee.

Ähnlich wie der Eibsee hat auch der Walchensee türkisblaues Wasser und wird gerne als die Bayerische Karibik bezeichnet.

Des Weiteren bietet die Region gleich zwei sehenswerte Schlösser: Schloss Linderhof und Schloss Neuschwanstein. Letzteres gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands.  

Übernachten in Garmisch-Partenkirchen

#22 Gibt es ein besonderes Hotel in Garmisch-Partenkirchen, das ihr Besuchern empfehlen möchtet?  

Ganz klar die Werdenfelserei! Hier trifft Tradition auf Moderne, es duftet überall nach Zirbenholz, die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und die Lage des Hotels ruhig am Kurpark und trotzdem zentral ist perfekt.

Außerdem genießt du hier nicht nur ein reichhaltiges Frühstück am Morgen, sondern auch leckere Drinks am Abend – oder du lässt es dir im Wellnessbereich des Hotels gutgehen.  

Das waren die besten Tipps für Garmisch-Partenkirchen von unseren Insidern Line und Sebastian!

Hast du noch mehr Tipps oder Fragen für einen Urlaub in Garmisch-Partenkirchen? Welche Garmisch-Partenkirchen Geheimtipps willst du noch ergänzen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!