Harz: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps einer Einheimischen

Die Taschen für den Kurzurlaub im Harz sind gepackt, aber du suchst noch nach ein paar richtig guten Reisetipps? Kein Problem! Wir haben eine Einheimische nach den schönsten Sehenswürdigkeiten, Wanderungen, Restaurants und mehr gefragt.

Kleine Altstädte mit historischen Fachwerkhäusern, ein scheinbar unendlich großer Wald, ein atemberaubendes Bergpanorama und einfach eine super idyllische Atmosphäre – das alles und mehr erwartet dich bei einer Reise in den Harz. Na, da wollen wir doch gleich mehr erfahren!

Der Harz ist das höchste Mittelgebirge in Norddeutschland, sein höchster Berg, der Brocken, reicht bis auf 1141 Meter hinauf. Die Region ist ziemlich groß und erstreckt sich über drei Bundesländer, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Viel Fläche heißt viele Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren und viele andere Aktivitäten.

Der Harz gehört sicherlich zu den schönsten Reisezielen Deutschlands und ist immer einen Besuch wert.

Hört sich gut an? Wir haben unsere Insiderin Nadine nach ihren Geheimtipps für den Harz gefragt. In diesem Artikel zeigen wir dir die besten Reisetipps für Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und mehr im Harz.

Tipps und Infos für einen Urlaub im Harz

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt, die du vor einer Reise in den Harz brauchst.

Unsere Hoteltipps für den Harz

Hier kommen unsere Hotel-Empfehlungen im Harz für jedes Budget:

Unsere Hoteltipps für den Harz

Ferienwohnungen im Harz

Im Harz findest du außerdem ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern:

Ferienwohnungen im Harz bei BestFewo | bei FeWo-direkt

Reiseführer für den Harz

Du reist gerne mit etwas handfestem in der Tasche? Für den Harz gibt es eine recht große Auswahl an Reiseführern. Hier sind unsere 3 Favoriten der Reiseführer über den Harz.

Reiseführer 52 kleine & große Eskapaden rund um den Harz52 kleine und große Eskapaden rund um den Harz: Dieser Reiseführer ist insbesondere was für Outdoor-Begeisterte. Egal ob du Wandern, Radfahren oder eine Bootstour machen willst, ob du viel Zeit oder nur ein paar Stunden hast, hier findest du eine passende Tour für jeden Anlass und Schwierigkeitsgrad.

52 kleine und große Eskapaden im Harz

Reiseführer Glücksorte im HarzGlücksorte im Harz: Glückskinder aufgepasst! In diesem Reiseführer findest du neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Hauptattraktionen im Harz auch solche Orte, die einfach für einen entspannten Nachmittag ideal sind und deinen Kurzurlaub im Harz abrunden – egal ob im Café, in der Natur oder in der Stadt.

Glücksorte im Harz – fahr hin und werd glücklich

Reiseführer 99 Mal Harz99x Harz, wie sie ihn noch nicht kennen: Du willst Touristenmassen meiden oder den Harz mal von einer anderen Seite kennenlernen? In diesem Buch findest du 99 Geheimtipps für versteckte Plätze und Highlights im Harz. Sehr lesenswert, sowohl für Touristen als auch für Einheimische.

99x Harz, wie sie ihn noch nicht kennen

Interview mit einer Einheimischen: Die besten Insider-Tipps für den Harz

#1 Wer bist du und wieso bist du Expertin für den Harz?

Unsere Harz Insiderin Vicki

Ich bin Vicki, Tourismus-Managerin, Reisebloggerin auf dem Blog Vickiviaja.com und Autorin. Obwohl ich inzwischen seit einigen Jahren in meiner Wahlheimat Barcelona lebe, habe ich meine Wurzeln im Harz. Denn dort bin ich aufgewachsen und habe knapp 20 Jahre meines Lebens verbracht.

Mindestens einmal im Jahr besuchen wir den Harz daher bei einem Heimatbesuch, um noch mehr wunderschöne Orte zu entdecken.

#2 Wenn du den Harz in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Harmonisch, idyllisch, abenteuerlich.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal in den Harz reisen?

Viele denken bei dem Harz oft an einen Ort für Kaffeefahrten für Senioren. Aber der Harz ist so viel mehr als das.

Es gibt einfach für jeden Reisetyp was interessantes: Spaziergänge im Grünen, Platz zum Toben für die Kids, Skigebiete, Zip-Lines und Mountainbike-Strecken, mittelalterliche Fachwerkhäuser, romantische Übernachtungsmöglichkeiten für Paare, großartiges Essen und noch vieles mehr.

#4 Was gibt es im Harz, was es nirgends sonst gibt?

Wir haben die Harzer Schmalspurbahn. Die alte Dampflok fährt täglich von Wernigerode bis hinauf auf den Brocken. Der Name ist Programm, denn der Brocken ist mit 1141 Meter der höchste Berg im Mittelgebirge und in ganz Sachsen-Anhalt.

Bestimmt hast du schon einmal ein Foto von dieser eindrucksvollen Bahn auf Instagram oder in Zeitschriften gesehen.

Sehenswürdigkeiten im Harz

#5 Welche Sehenswürdigkeiten im Harz muss man unbedingt gesehen haben?

Das kann man gar nicht so pauschal sagen, da der Harz ein großes Gebiet ist und es stark drauf ankommt, wo du dich gerade befindest. Aber hier sind drei generelle Tipps für Sehenswürdigkeiten im Harz.

Auf jeden Fall solltest du dir mindestens eine der historischen Fachwerkstädte ansehen. Da kann ich dir meine Heimatstadt Goslar natürlich ans Herz legen. Meine andere Favoriten sind außerdem Wernigerode und Quedlinburg.

Die Hauptattraktion, wenn man so will, ist natürlich die Natur im Harz. Das kann eine anstrengende Wanderung auf den Brocken sein oder ein entspannter Spaziergang durch den Nationalpark Harz. Neben Bergen und Wäldern findest du aber auch geheimnisvolle Höhlen wie die Barbarossahöhle oder die Iberger Tropfsteinhöhle.

Quedlinburg im Harz
Das idyllische Quedlingburg im Harz

#6 Was kann man im Harz machen, wenn es regnet?

Im Harz gibt es viele interessante Museen – ideal, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Besonders empfehlenswert finde ich das Zinnfigurenmuseum, das Harzmuseum in Wernigerode oder das DDR-Museum in Thale.

Der Harz hat außerdem eine sehr lange Tradition im Bergwerk. An Regentagen lohnt sich dann zum Beispiel ein Ausflug ins UNESCO Besucherbergwerk Rammelsberg in Goslar, den Lachter Stollen oder in das Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld.

#7 Was kann man mit Kindern im Harz machen?

Da ich selbst im Harz aufgewachsen bin, kann ich mit Sicherheit sagen, dass es hier für Kinder unglaublich viel zu erleben gibt. Besonders für Kinder aus der Großstadt bietet die reine Natur eine super Abwechslung. Du kannst mit den Kleinen Tierspuren auf dem Waldboden bestimmen, Blätter oder Kastanien sammeln, Fahrradfahren oder Rodeln gehen.

Wenn es mal ein etwas ausgefallenerer Ausflug sein darf, kann ich den Kletterpark Ilsenburg oder den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg empfehlen.

#8 Lohnt es sich auch im Winter, in den Harz zu reisen? Was kann man um diese Jahreszeit machen?

Der Winter ist sogar eine der Hauptreisezeiten für den Harz. Besonders für Wintersportler eignet sich ein Besuch zu dieser Jahreszeit. Denn im Harz gibt es eine große Auswahl an Skigebieten.

Aufgrund seiner Höhe fällt im Oberharz bereits Schnee, wenn es in den umliegenden Gebieten noch nicht kalt genug ist. Daher eignet sich der Harz super für’s Rodel, Schneeschuhwandern und andere Wintersportarten.

Aber auch ein Besuch in den Städten des Harzes lohnt sich während des Winters. Denn zu dieser Jahreszeit gibt es jede Menge Schlittschuhbahnen und einige der schönsten Weihnachtsmärkte ganz Deutschlands.

Winterlandschaft im Harz
Der Harz ist ein richtiges Paradies für Wintersportler!

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Das geht eigentlich überall im Harz gut – bei einem Spaziergang in der Natur oder einem Stadtbummel durch die kleinen Innenstädte. Das Dorf Hahnenklee im Oberharz ist einer dieser Orte, aber auch Bad Harzburg oder Stolberg.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt im Harz?

Für jede Attraktion im Harz gibt es wahrscheinlich einen weiteren spektakulären Aussichtspunkt. Mein persönlicher Favorit sind die Rabenklippen. Hier hast du einen ausgezeichneten Ausblick über das Eckertal.

Die Wanderung zu den Rabenklippen ist recht entspannt und du kannst sie mit einem Besuch beim Luchsgehege verbinden.

Harz Rabenklippen
Die Rabenklippen im Harz mit Blick auf den Brocken

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Region, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Der Harz ist ein echtes Paradies für Fotografen, gerade dann, wenn er sich in ein Winterwunderland verwandelt. Weil der Harz so groß ist, brauchst du dir meist auch keine Gedanken um Menschenmassen auf deinen Fotos machen.

Um Schierke und die Rappbodetalsperre gibt es beispielsweise super Fotospots für Landschaftsfotografie. Falls du es eher auf idyllische Fachwerkstraßen abgesehen hast, ist Stolberg die richtige Adresse für dich.

Titan Hängebrücke im Harz
Hängebrücke über der Rappbodetalsperre im Harz

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Region machen kann?

In Hasselfelde wartet die Cowboystadt Pullman City auf dich. Bereits beim Eintritt fühlst du dich in den Wilden Westen zurückversetzt. Gerade in einem so kleinen Örtchen wie Hassefelde erwartet man diesen Themenpark sicher nicht.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres in deiner Region? Wofür lohnt es sich, in den Harz zu kommen?

Das ist ganz klar die Walpurgisnacht. Laut alter Sagen treffen sich die Hexen nämlich jedes Jahr am 30. April auf dem Hexentanzplatz in Thale, um mit dem Teufel zu Feiern und anschließend gemeinsam zum Brocken hinaufzufliegen. Dieses Event wird im gesamten Harz mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert.

Besonders in Thale selbst ist an diesem Tag richtig was los. Aber auch an anderen Orten gibt es Feiern und „Hexenverbrennungen“, die um Mitternacht mit Ankunft der Maikönigin aufgelöst werden. Da der 01. Mai ja ein Feiertag ist, eignet sich die Zeit super für einen Besuch.

Achtung: Eine Unterkunft solltest du am besten bereits im Voraus buchen, da es zu Walpurgis viele Besucher aus ganz Deutschland in den Harz zieht.

Essen und Trinken im Harz

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man im Harz unbedingt mal probiert haben?

Typisch für den Harz ist der Harzer Roller, ein Sauermilchkäse. Durch seinen starken Geruch ist der Käse jedoch nicht bei allen Besuchern sofort beliebt. Wegen der Nähe zum Wald ist natürlich verschiedenes Wild auch immer bei den Spezialitäten dabei.

Nach einem deftigen Essen kannst du dir außerdem einen typischen Schnaps, wie den Schierker Feuerstein gönnen oder wie wär’s mit einem Harzer Dessert? Arme Ritter, heute wohl eher als French Toast bekannt, kommen beispielsweise aus dem Harz.

#15 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Eines meiner Lieblingsrestaurants im Harz ist der Harzer Schnitzelkönig bei Lautenthal. Wie du wahrscheinlich schon vermutet hast, gibt es hier vor allem Schnitzel. Und zwar in riesigen Größen. (Keine Sorge, es gibt ebenfalls vegetarische Gerichte auf der Karte.) Mein absolutes Lieblingsgericht auf der Karte ist das Schweizer-Schnitzel mit einer super leckeren Chili-Cheese-Sauce.

Meine anderen zwei Favoriten sind in Goslar: Das ist einmal die Butterhanne mit typisch deutschen Spezialitäten. Obwohl ich eigentlich sonst nicht so der Fleischesser bin, kann ich die Rinderrouladen echt empfehlen.

Außerdem das Rigoletto. Hier fühlst du dich einfach gut aufgehoben, denn der Service ist super. Ich brauche gar kein Gericht zu empfehlen, da einfach alles auf der Karte, was ich bisher probieren konnte, absolut lecker ist.

#16 Wo gibt es das beste Eis im Harz?

Als absoluter Eis-Fan habe ich schon viele Eisdielen ausprobiert. Meine Go-To-Eisdiele hat leider inzwischen geschlossen. Allerdings gibt es seit Kurzem eine großartige Alternative am Goslarer Marktplatz, nämlich das Eiscafé Caesar.

Wenn du hier vorbeischaust, solltest du unbedingt die Sorte „Omas Apfelkuchen“ probieren!

Ausflüge im Harz

#17 Wo kann man im Harz am besten baden? Und welches sind die besten Badestellen mit Kindern?

Falls du lieber in Schwimmbädern planschst, empfehle ich auf jeden Fall die Sehusa Wasserwelt in Seesen. Mit einer großen Rutsche und diversen Pools ist das ein klasse Schwimmbad für Groß und Klein.

Ich persönlich schwimme aber, lieber im See – und davon gibt es viele im Harz. Besonders beliebt sind der Okerstausee und der Kiefhölzer Teich bei Clausthal-Zellerfeld. Beide Seen sind familienfreundlich, wobei es jedoch keinen Bademeister gibt.

Okerstausee
Der Okerstausee im Harz

#18 Welche ist die schönste Wanderung in deiner Region?

Welche die schönste Wanderung im Harz ist, ist wahrscheinlich in etwa wie die Frage, welches das beste Baguette in Frankreich ist!

Ich persönlich bin ein echter Fan von dem Ort Torfhaus. Von hier aus gibt es diverse Wandermöglichkeiten, einige davon sogar bis zum Brocken hinauf. Aber auch kürzere Strecken, wie zum Beispiel der Weg über das Torfhausmoor.

Es gibt hier ausreichend Parkmöglichkeiten und gleich neben dem Parkplatz findest du viele Gaststätten, wo du dich nach deiner Wanderung stärken kannst.

Aussicht über Torfhaus im Harz im Winter
Bei einer Wanderung vom Torfhaus aus hast du eine fantastische Aussicht!

#19 Welche ist die schönste Radstrecke in deiner Region?

Fahrradfahren im Harz ist je nach Strecke nichts für schwache Nerven. Die Steigung kann viel Kraft erfordern und wirklich anstrengend werden. Deshalb bin ich meist eher im Harzvorland unterwegs.

Für trainierte Radfahrer ist besonders der Innerste-Radweg eine beliebte Option, da man unterwegs jede Menge Kulturpunkte besuchen kann. Wer die komplette Strecke abfahren möchte, ist meist mehrere Tage zwischen dem Startpunkt in Goslar und dem Zielpunkt in Sarstedt unterwegs.

#20 Welche Orte eignen sich am besten für einen Stadtbummel?

Wie schon erwähnt, gibt es im Harz viele fabelhafte kleine Städte. Da kann ich natürlich meine Heimatstadt Goslar sehr empfehlen. Aber auch Wernigerode und Quedlinburg sind beliebt für ihre romantischen Innenstädte mit Fachwerkhäusern und allerlei Shopping Möglichkeiten.

Übernachten im Harz

#21 Gibt es ein besonderes Hotel im Harz, das du Besuchern empfehlen möchtest?

Da wir in der Regel während unserer Aufenthalte im Harz bei Familie und Freunden untergebracht sind, ist es für uns schwierig, eine Unterkunft zu empfehlen.

Während unserer Hochzeit im Harz haben unsere Gäste jedoch sehr gute Erfahrungen und privat-vermieteten Ferienwohnungen über BestFewo oder Booking.com sowie mit dem Hotel Hubertus Hof an der Goslarer Kaiserpfalz gemacht.

#22 Welchen Ort empfiehlst du Besuchern deiner Region als Ausgangspunkt für ihren Urlaub?

Wie oben schon angedeutet ist Goslar ein guter Ausgangspunkt. Viele Sehenswürdigkeiten im Harz sind von Goslar aus schnell zu erreichen. Goslar hat außerdem Zuganbindungen nach Hannover, Wernigerode, Göttingen und Braunschweig und kann daher aus ganz Deutschland einfach erreicht werden.

Platz in Goslar im Harz
Das kleine Goslar ist perfekt für entspannte Bummel und als Ausgangspunkt für Touren.

Das waren Vickis Tipps für einen Kurzurlaub im Harz. Warst du vielleicht auch schon in der Region? Wo genau warst du unterwegs und was hat dir dort am besten gefallen? Hast du vielleicht noch einen guten Insidertipp in petto? Wir freuen uns riesig über deinen Kommentar!