In unserer Serie #heimatliebe möchten wir den vielen wundervollen Orten in Deutschland eine Plattform geben. Pro Stadt interviewen wir einen echten Insider und stellen immer die gleichen 22 Fragen. "

Den Anfang machen wir selbst. Nachdem Jenny im ersten Teil über ihre Heimat Traben-Trarbach berichtet hat, ist nun Basti an der Reihe und zeigt dir seine wunderschöne Heimatstadt Erfurt.

Basti hat zwar schon mit seiner Liebeserklärung an Erfurt einen ausführlichen Bericht über seine Heimatstadt geschrieben, aber doppelt hält ja bekanntlich besser.

Warum Erfurt einfach großartig ist

#1 Wer bist du und wieso bist du ein Experte für Erfurt?

Ich bin Sebastian und betreibe gemeinsam mit Jenny diesen Blog. OK, das ist jetzt nicht so überraschend.

Ich bin in Erfurt aufgewachsen und zur Schule gegangen. Obwohl ich mittlerweile nur noch sehr selten in Erfurt bin, ist es doch immer noch meine Heimat, in die ich sehr gerne zurückkomme.

#2 Wenn du Erfurt in drei Worten beschreiben würdest, welche wären das?

Wir dachten ja, diese Frage wäre eine gute Idee. Jetzt, wo ich sie selbst beantworten muss, ist das gar nicht mehr so einfach.

Aber ich versuch es einfach mal. Erfurt ist: Besonders, historisch, jung! Klingt das gut?

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Erfurt kommen?

Erfurt ist meiner Meinung nach die am meisten unterschätzte Stadt in Deutschland. Es gibt kaum eine deutsche Stadt, die eine so gut erhaltene Altstadt hat, gleichzeitig aber auch so lebendig ist.

Erfurt ist kein Biotop für Touristengruppen, sondern eine junge Stadt und in der Altstadt spielt sich wirklich das Leben ab. Es gibt tolle Cafés und Bars, viel Kultur und natürlich auch eine ganze Menge toller Sehenswürdigkeiten.

#4 Was gibt es in Erfurt, was es in keiner anderen deutschen Stadt gibt?

Wirklich einzigartig ist zum Beispiel die Krämerbrücke, die komplett bebaut und in Europa nahezu einzigartig ist. Nur in Florenz findet man noch etwas Vergleichbares.

Erfurt Krämerbrücke
Die Krämerbrücke ist die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Erfurt.

 

Krämerbrücke Erfurt
Auch bei Nacht ist die Krämerbrücke sehr sehenswert.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Erfurt

#5 Du hast Besucher, die zum ersten mal nach Erfurt kommen. Welche drei Sehenswürdigkeiten zeigst du ihnen?

Auch wenn es in Erfurt noch mehr gibt als nur die Altstadt, sind die wohl schönsten Sehenswürdigkeiten alle dort zu finden. Neben der Krämerbrücke würde ich Besuchern den Domplatz zeigen und natürlich die schönen Straßen und Gassen die zwischen Dom und Krämerbrücke liegen.

Nach einem Rundgang durch die Altstadt gehört noch ein Besuch auf dem Petersberg dazu, der sich direkt neben der Altstadt erhebt. Dort oben gibt es nicht nur eine alte Festung zu entdecken, sondern auch noch einen tollen Blick über die Stadt.

Erfurter Dom und Severikirche
Ebenfalls eine beeindruckende Sehenswürdigkeit ist das Ensemble aus Dom und Severikirche (Foto: Von Matthias Kabel, CC BY-SA 3.0)

 

Erfurter Dom
Die Severikirche sieht auch vom Petersberg aus hübsch aus.

 

#6 Und wo würdest du mit deinem Besuch hingehen, wenn es regnet?

Bei Regen würde ich einfach in eine der vielen Kneipen in der Altstadt gehen und so lange Bier trinken, bis es aufhört zu regnen.

Eine gute Alternative ist aber auch die Kunsthalle am Fischmarkt, wo immer wieder tolle Ausstellungen gezeigt werden.

#7 Was kann man mit Kindern in Erfurt machen?

Für Kinder ist Erfurt ein großartiges Reiseziel, denn Erfurt ist die Heimat des Kinderkanals. Überall in der Stadt stehen die Stars aus dem KiKa: Das Sandmännchen, Die Maus und der Elefant, Bernd das Brot, Tabaluga und die Tigerente. Die kann man super mit seinen Kindern entdecken und Erinnerungsfotos schießen.

Perfekt für Kinder ist natürlich auch der Erfurter Zoo und der egapark, wo es die wohl besten Spielplätze für Kids gibt.

Sehenswürdigkeiten Erfurt Sandmännchen
Ein Selfie mit dem Sandmännchen gehört in Erfurt dazu. Wir gucken übrigens so verkrampft, weil wir im Dunkeln etwas länger stillhalten mussten, damit das Foto nicht verwackelt.

 

#8 Wenn du mal den Drang verspürst, aus der Stadt hinaus zu fahren, wo fährst du hin?

Das ist in Thüringen wirklich nicht schwer. Der Thüringer Wald ist eine gute halbe Stunde von Erfurt entfernt. Mehr Natur geht nicht.

Aber auch direkt an der Stadt gibt es mit dem Steigerwald ein tolles Gebiet, um ins Grüne einzutauchen. Dort kannst du sogar mit der Straßenbahn hinfahren.

Thüringer Schiefergebirge
Etwa eine Stunde von Erfurt entfernt liegt dieser tolle Ort im Thüringer Schiefergebirge.

 

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Am schönsten finde ich die Gegend hinter den Krämerbrücke. Dort kann man am Ufer der Gera sitzen und einfach die ganze Schönheit Erfurts auf sich einwirken lassen.

Ansonsten gibt es in Erfurt auch eine Menge schöner Parks. Der Luisenpark südlich der Altstadt ist zum Beispiel ziemlich groß und schön.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt der Stadt?

Eine coole Aussicht über die Altstadt hat man vom Turm der Ägidienkirche aus. Die befindet sich am Ende der Krämerbrücke und steht mitten in der Altstadt. Gegen eine kleine Spende kann man dort hochklettern.

Blick über Erfurt
Vom Petersberg aus hat man eine tolle Sicht über die Stadt.

 

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Hmmmm, schwierige Frage. Als ich noch in Erfurt gewohnt habe, war das Fotografieren tatsächlich noch kein großes Thema für mich. Eine interessante Location ist aber definitiv der alte Güterbahnhof. Das stillgelegte Bahngelände wird heute u.a. für Veranstaltungen genutzt.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

Da gibt es einiges, zum Beispiel findet in Erfurt tatsächlich ein Karnevalsumzug statt. Das ist definitiv schon ziemlich verrückt, finde ich.

Ein wirklich lustiges Event ist aber das Entenrennen. Einmal im Jahr kann man mit einem Quietscheentchen daran teilnehmen. Hunderte Enten werden dann in der Gera losgelassen und schwimmen um die Wette. Die Ente, die zuerst am Ziel ankommt, gewinnt.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Erfurt zu kommen?

Das ist definitiv der Weihnachtsmarkt. Ich habe in Deutschland noch keinen schöneren Weihnachtsmarkt gesehen, als den in Erfurt. Die gesamte Altstadt ist im Dezember weihnachtlich geschmückt und überall gibt es kleinere Weihnachtsmärkte.

Der größte Markt befindet sich aber auf dem Domplatz. Gerade abends, wenn der Dom und die Severikirche angestrahlt werden, ist die Kulisse einfach traumhaft. Da werden selbst Weihnachtsmuffel weich.

Ein kulturelles Highlight sind die Domstufenfestspiele. Für einige Tage im Sommer verwandeln sich die Stufen vor dem Erfurter Dom in eine große Theaterbühne. Das ist definitiv ein großartiges Erlebnis!

Für mich gehört natürlich auch ein Heimspiel von Rot-Weiß Erfurt zu jedem Besuch in der Stadt dazu. Dafür würde ich auch den Weihnachtsmarkt sausen lassen, die Domstufenfestspiele auch. Eigentlich alles.

Erfurt Weihnachtsmarkt
Ist das nicht schön? (Foto: H.-P. Szyska / Thüringer Tourismus GmbH)

Essen und Trinken in Erfurt

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man in Erfurt unbedingt mal probiert haben?

Das ist jetzt keine schwere Frage: Thüringer Bratwurst natürlich. Ganz klassisch im Brötchen und mit dem leckeren Erfurter Born Senf. Oft kopiert, aber nie erreicht – Wer einmal eine richtige Thüringer gegessen hat, wird nie mehr eine andere Wurst wollen.

#15 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Da muss ich ehrlich gesagt passen. Wenn ich mal in Erfurt bin, dann esse ich im Zweifel immer lieber eine Bratwurst als einen Burger. Der beste Ort, um in der Altstadt eine leckere Thüringer zu essen, ist übrigens das Faustfood in der Waagegasse. Die haben übrigens auch Burger.

#16 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Die besten Eisbecher in Erfurt, Thüringen und vielleicht sogar in Deutschland bekommst du im Eiscafé San Remo in der Marktstraße. Im alten Gewölberkeller werden üppige Eisbecher dekoriert mit einem halben Obstregal serviert. Unbedingt ausprobieren!

Ganz viele Leser haben uns außerdem geschrieben, dass es das allerallerbeste Eis bei Goldhelm auf der Krämerbrücke gibt. Das probieren wir bei unserem Besuch auf jeden Fall aus. Definitiv gibt es da aber großartige Schokolade.

#17 Wo kann man in Erfurt am besten frühstücken?

Sehr leckeres Frühstück gibt es im Peckham’s in der Pergamentergasse, allerdings nur auf Vorbestellung. Regulär macht es erst zum Mittag auf.

Ein Klassiker zum Frühstück ist ansonsten das Double B in der Marbacher Gasse. Das geht immer!

#18 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants in Erfurt?

Für Thüringer Küche empfehle ich die Feuerkugel in der Michaelisstraße. Rouladen mit Thüringer Klößen sind natürlich der Klassiker und ich habe dort, glaube ich, noch nie etwas anderes gegessen.

Für den kleinen Hunger zwischendurch ist das Eat in der Pilse 7 eine gute Wahl. Hier gibt es jüngere Küche zu fairen Preisen.

Eines der besten Thai-Restaurants, das wir bisher in Deutschland entdeckt haben, ist das Kua Thai Bistro in der Leipziger Str. 42. Das Restaurant ist zwar nicht besonders gemütlich und leider auch etwas außerhalb der Altstadt gelegen. Wenn du allerdings authentisches Thai-Food liebst, dann musst du dort unbedingt hin.

#19 Welches sind deine drei Lieblingskneipen?

An Kneipen gibt es in der Innenstadt keinen Mangel. Meine Lieblingskneipen sind das Tiko in einer kleinen Gasse hinter der Krämerbrücke, der Rote Elephant in der Allerheiligenstraße und das Steinhaus direkt gegenüber. Hier gibt es im Sommer auch einen großartigen Biergarten im Innenhof.

#20 Wo schickst du deine Gäste hin, wenn sie dich um 2 Uhr nachts nach dem besten Essen der Stadt fragen?

Der Arkadas-Döner in der Pergamentergasse hat nicht nur den leckersten Döner in Erfurt, sondern auch am Wochenende bis tief in die Nacht geöffnet.

Übernachten in Erfurt

#21 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern deiner Stadt?

Ein sehr schönes, familiär geführtes Hotel ist das Hotel Domizil am Domplatz. Das wohl beste Hotel in Erfurt ist das Hotel Zumnorde.

Tatsächlich ist die Auswahl an Hotels in der Altstadt gar nicht so groß. Was auch immer du tust, geh auf keinen Fall ins Radisson Hotel. Wir haben in Deutschland noch kein schlimmeres Hotel erlebt. Absolute Katastrophe!

#22 Und wo kann man mit kleinem Budget gut übernachten?

Es gibt eine sehr gute Jugendherberge in Erfurt, in der du günstig übernachten kannst. Das Re4Hostel liegt zwar nicht direkt in der Altstadt, aber in fußläufiger Entfernung. Früher war das übrigens mal ein Polizeirevier.

Eine Ferienwohnung zum fairen Preis bekommst du im Peckham’s in der Pergamentergasse. Hier bist du auch direkt in der Altstadt.

Auf nach Erfurt

So, das war der zweite Teil unserer Serie #heimatliebe. Im nächsten Teil nehmen wir dich mit in den Süden der Republik. Dort zeigen dir Sara und Marco ihre Heimatstadt Augsburg.

Warst du auch schon einmal in Erfurt? Wie hat es dir dort gefallen? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Mehr Heimatliebe:

Heimatliebe #9 – Die besten Tipps für Bielefeld
Heimatliebe #8 – Die besten Tipps für Hannover
Heimatliebe #7 – Die besten Tipps für Dortmund
Heimatliebe #6 – Die besten Tipps für Aachen
Heimatliebe #5 – Die besten Tipps für Erlangen
Heimatliebe #4 – Die besten Tipps für Düsseldorf
Heimatliebe #3 – Die besten Tipps für Augsburg
Heimatliebe #1 – Tipps für Traben-Trarbach und Wolf an der Mosel

16 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Das beste Eis gibt es aus meiner Sicht beim Eiskrämer Goldhelm auf der Krämerbrücke ❤️

    Ansonsten kann ich die Infos als Erfurter Original nur bestätigen ! Überzeugt euch selbst. Erfurt ist eine der schönsten Städte Deutschlandsy

  2. Erfurt ist wirklich eine wunderschöne Stadt❤. Lebendig, mit vielen Sehenswürdigkeiten einfach sehenswert. Doch Erfurt wird oft unterschätzt. Ich hab schon einige Leute kennengelernt, die kannten Weimar, aber nicht Erfurt?
    Sehr zu empfehlen ist auch ein Besuch im Theater Erfurt.

  3. Der Tipp „Ask a local“ war noch nie verkehrt. :)
    Schöne Idee und ein nettes kleines Unterprojekt. Bin gespannt, was es noch für interessante Orte gibt.
    Falls ihr noch einen Local für das schöne Heidelberg sucht… ich würde mich gerne zur Verfügung stellen. :)
    LG Marc

  4. Hallo Ihr Lieben,
    mich hat es vor einiger Zeit zu einem Besuch zurück zu den Wurzeln meiner Familie nach Erfurt getrieben und ich hatte sofort das Gefühl „Hier könnte ich mir auch vorstellen, zu leben!“
    Besonders verliebt bin ich in die Gegend ums „Dämmchen“, „Schildchens Mühle“ und natürlich die Krämerbrücke. In der Horngasse am Dämmchen fand ich das „Café Füchsen“ sehr nett.
    Erfurt hat einen ganz besonderen Zauber, besonders durch die vielen Gera-Verzweigungen, die ein Gefühl von „Klein-Venedig“ hinterlassen. Ich möchte gaaaanz oft wiederkommen :))).
    Vielen Dank für die tollen Erfurt-Tipps. Hach, jetzt bekomme ich richtig Lust, mich sofort auf den Weg zu machen ;)…
    LG Bettina

  5. Oh wie recht du hast. Der schönste Weihnachtsmarkt weit und breit. Wir übernachten übrigens immer im ibis. Es liegt zentral, das Personal ist freundlich und mit etwas Glück bekommt man ein Zimmer mit Blick auf die Ruine der Barfüßerkirche. Als Restaurant: Pier 37. Für Schokolade auch zu Rotstern am Domplatz. Und den Senf importieren wir frischgezapft direkt aus dem Bornsenf-Laden bis nach Stuttgart, dazu die Bratwürste vom Fleischer Zitzmann.

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here