Inn-Salzach: die besten Tipps! Ein Interview mit zwei Einheimischen

Mühldorf, Burghausen und Altötting sagen dir nichts? Zugegeben, uns zuerst auch nicht. Aber wir lassen uns gerne überraschen. Und das lohnt sich! Wir haben zwei Einheimische gefragt. Das Ergebnis sind die besten Tipps für Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und leckeres Essen in der Region Inn-Salzach.

Wo gibt’s die längste Burg der Welt? Bei dieser Frage schweifen deine Gedanken wahrscheinlich in ferne Länder. Aber denkste: Die längste Burg der Welt steht in Burghausen. Klingt irgendwie logisch, oder?

Burghausen ist eines der kleinen Städtchen in der Region Inn-Salzach in Oberbayern. Die Gegend liegt nur etwa eine Autostunde von München entfernt, ist jedoch im Gegensatz zu München ziemlich unbekannt.

Aber das hat definitiv sein Gutes, denn in der Region Inn-Salzach gibt’s einiges zu sehen, viel Natur zu erleben und leckeres Essen zum Dahinschmelzen. Und das ganze ohne die üblichen Touristenmassen.

Noch mehr Inspiration zu Natur-Reisezielen in Deutschland findest du in unserem Artikel:

Die 11 schönsten Natur-Reiseziele in Deutschland

Kathrin und Dominik leben schon lange dort und zeigen dir in diesem Interview aus unserer Heimatliebe-Serie die besten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und mehr für einen Kurztrip.

Tipps und Infos für eine Reise nach Inn-Salzach

Bevor wir zu unserem Interview kommen, haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt, die du vor einer Reise in die Inn-Salzach Region brauchst.

Unsere Hoteltipps für Inn-Salzach

Unsere Hotelempfehlungen für die Region Inn-Salzach für jedes Budget:

Ferienwohnungen in der Region Inn-Salzach

Alternativ kannst du auch in einer Ferienwohnung übernachten. Ein großes Angebot findest du bei Airbnb:

Ferienwohnungen Inn-Salzach Region bei Airbnb

Reiseführer für die Region Inn-Salzach

Für die Region Inn-Salzach selbst gibt’s leider keine eigenen Reiseführer. Aber wenn du schon mal da bist, lohnt sich doch ein kleiner Trip durch Oberbayern, oder? Dann können wir dir den folgenden Reiseführer empfehlen:

Reise Know-How Reiseführer Oberbayern: Die Reise Know-How Serie gehört zu den klassischen Reiseführern. Kompakt zusammengefasst findest du hier alle wichtigen Tipps und Empfehlungen für einen Kurztrip nach Oberbayern rund um die Region Inn-Salzach.

Interview mit zwei Einheimischen: Die besten Insider-Tipps für die Region Inn-Salzach

#1 Wer seid ihr und wieso seid ihr Experten für die Region Inn-Salzach?

Inn Salzach InsiderWir sind Kathrin und Dominik vom Reiseblog Vacaymood. Seit mehr als fünf Jahren reisen wir gemeinsam durch die Welt – wenn auch nicht Vollzeit, denn wir sind beide in einem Industrieunternehmen angestellt.

Unsere schönsten Reisen hatten wir in Afrika und Australien. Wir suchen unsere Reiseziele meist im Hinblick auf beeindruckende Naturerlebnisse und gute Kulinarik aus.

Auch zuhause bei uns, in der Region Inn-Salzach, gefällt es uns sehr gut, denn auch hier haben wir herausragende Freizeitmöglichkeiten.

#2 Wenn ihr die Region Inn-Salzach in drei Worten beschreiben müsstet, welche wären das?

Sanfter Fahrradtourismus – regionale Voralpen-Küche – gutes Wetter

Naja, eben fast drei…

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal in die Region Inn-Salzach reisen?

Die Region Inn-Salzach glänzt durch sanften Tourismus abseits der Massen, stabiles Wetter im bayerischen Sommer und ein abwechslungsreicher Mix aus Natur und Kultur, sowie hervorragend präparierte Radwege – das und noch viel mehr gibt’s im schönen Inn-Salzach.

Zwischen den beiden idyllischen Alpenflüssen Inn und Salzach gelegen, besticht unsere Region durch regionale und super leckere Voralpen-Küche.

#4 Was gibt es in der Region Inn-Salzach, was es nirgends sonst gibt?

Bei uns in der Region findet ihr einige Highlights. Gläubige aus aller Welt besuchen den berühmten Kraftort Altötting mit der Schwarzen Madonna, der jährlich etwa eine Million Pilger und Marienwallfahrer anlockt.

Auch Marktl am Inn zieht als Geburtsort von Papst Benedikt XVI. viele Besucher an.

Nur wenige Kilometer weiter findest du die längste Burg der Welt in der alten Salzach-Stadt Burghausen, die auf dem Hügel über der historischen Altstadt mit dem malerischen Stadtplatz thront.

Lass dich von einem historisch gekleideten Guide durch die über einen Kilometer lange Burg führen und erkunde die Burggräben, Folterkammern und die großen Festsäle. Oder wirf einen Blick von den Burgmauern auf den smaragdgrünen Wöhrsee, in dem du übrigens auch baden gehen kannst.

Wöhrsee und Burg Burghausen
Der Wöhrsee mit der Burg Burghausen im Hintergrund

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Inn-Salzach

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man in die Region Inn-Salzach kommt?

Neben den gerade genannten Attraktionen findest du noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in unserer Region.

Lass die Kraft des ältesten Zisterzienserkloster Altbayerns in Raitenhaslach auf dich wirken oder flieg im Freizeitpark mit dem Flying Fox durch die Wälder in Oberreith.

Im Sommer solltest du dir die mittlerweile legendären Konzerte vor der historischen Kulisse auf Schloss Tüssling nicht entgehen lassen, wenn sich Weltstars die Klinke in die Hand geben.

#6 Welche ist die schönste Wanderung in der Region?

Von Marktl aus am Inn entlang und weiter über Innleite und Dachlwand. Nach einem kurzen aber knackigen Anstieg geht es vorbei an der Bärenhöhle zur Leonberger Aussicht, wo vom 12. bis zum 15. Jahrhundert die Burg der Leonberger Grafen stand.

Von der Burg ist nichts mehr erhalten, denn sie stürzte in den damals unterhalb fließenden Inn. Nach diesem kleinen Ausflug in die Historie geht’s weiter in den Leonberger Biergarten, wo bayerische Schmankerl auf euch warten.

Marktl am Inn
Blick auf Marktl am Inn

#7 Gibt es eine Stadt in der Region, die man sich anschauen sollte?

Da möchten wir dir gleich drei Städte ans Herz legen.

Die drei mediterranen Inn-Salzach Städte Burghausen, Neuötting und Mühldorf mit ihren wundervollen Stadtplätzen in der charakteristischen Inn-Salzach-Architektur sind wahrhafte Perlen zwischen den beiden Flüssen.

Schmale Kaufmannshäuser, Reih an Reih mit bunten Fassaden und Arkaden, in denen Geschäfte aller Art ihre Waren anbieten.

#8 Was kann man in Inn-Salzach machen, wenn es regnet?

Regenwetter im Urlaub, das kann keiner brauchen, aber wenn du zu uns kommst, ist das alles gar nicht so schlimm.

Geh einfach klettern in der Halle in Oberreith, genieße das neue Hallenbad inklusive Saunawelt in Burghausen oder schlag in der Hammerschmiede auf glühendes Eisen ein.

Auch Bierbraukurse, Brotbacken oder Jodeln lernen sind super Alternativen bei schlechtem Wetter.

Wer es etwas derber mag, der besucht das Foltermuseum auf der Burghauser Burg.

#9 Was kann man mit Kindern in Inn-Salzach machen?

Die Region Inn-Salzach bietet vor allem für Kinder große Abenteuer. Der Wildfreizeitpark in Oberreith lässt die Herzen der Kleinen höher schlagen, denn hier sagen sich nicht nur Hase und Igel gute Nacht, sondern auch Ziegen, Schafe, Schweine, Pferde, Rehe, Greifvögel und viele andere Tiere.

Für etwas mehr Action gibt es den Waldseilgarten und den 400 Meter langen Flying Fox.

Unsere Radregion bietet dir natürlich unzählige Familientouren für jedes Alter. Genieß die Magie des Inns bei einer Tour von Wasserburg nach Gars oder lerne Neues auf einem der vielen Naturlehrpfade oder Erlebnisbauernhöfe.

Richtig knuffig wird es bei einer geführten Alpakawanderung.

#10 Lohnt es sich auch im Winter, in die Region Inn-Salzach zu reisen? Was kann man um diese Jahreszeit machen?

Bei uns hat fast jeder kleine Ort seinen eigenen Christkindlmarkt in der Adventszeit. Wahrlich besonders und stimmungsvoll sind aber der Altöttinger Christkindlmarkt auf dem Kapellplatz, der romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Tüssling und vor allem die Waldweihnacht in Halsbach.

Bei Schneefall ist dieser Christkindlmarkt in Sachen Weihnachtsstimmung einfach unvergleichlich.

Am Ende des Winters, wenn es wieder etwas wärmer wird, findet traditionell die Internationale Burghauser Jazzwoche statt.

#11 Wo ist der schönste Aussichtspunkt der Region?

Da fallen uns gleich drei Plätze ein.

Von der Marktler Aussicht aus hast du einen Blick auf den Marktler Badesee und den Inn. Bei gutem Wetter siehst du sogar die nahen Alpen im Hintergrund.

Für unseren zweiten Aussichtspunkt musst du die Salzach überqueren und nach Österreich. Von Hochburg-Ach aus hast du den besten Blick auf die Burghauser Burg mit der Altstadt und der Salzach. Eine unglaubliche Kulisse.

Auch die Aussicht vom Haager Schlossturm ist eine Wucht. Von hier aus blickst du auf das Panorama der Voralpen im Chiemgau. Der Turm ist auch einer der besten Plätze, um Turmfalken zu fotografieren.

Burghausener Burg
Der Blick von Hochburg-Ach auf die Burghausener Burg

#12 Gibt es ein Fotomotiv, das man unbedingt fotografieren sollte?

Die Burg Burghausen mit Wöhrsee macht bei jedem Wetter eine gute Figur auf Fotos.

Auch der Sonnenuntergang von der Marktler Aussicht ist nicht zu verachten. Aber schau es dir selbst an:

Marktler Aussicht
Die Marktler Aussicht
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang von der Marktler Aussicht

#13 Welche Aktivitäten kann man in der Region außer Wandern noch machen?

Versuch es doch mal mit einer geführten Flusstour auf Inn und Salzach mit dem Big-SUP für zehn Personen. Das haben wir erst vor kurzem entdeckt und ist echt super lustig.

Was unsere Region aber besonders auszeichnet ist das Radfahren. Wir sind die jüngste Radreiseregion Deutschlands und vom ADFC prämiert für 1.500 km Radwege und 24 fantastische Thementouren. Gemütliche Biergärten, super Unterkünfte und ein netter Menschenschlag erwarten dich.

Essen und Trinken in der Region Inn-Salzach

#14 Welche kulinarische Spezialität muss man in der Region Inn-Salzach unbedingt mal probiert haben?

Was du bei uns in jedem Wirtshaus bekommst ist der Teufelstoast. Frag einfach mal danach und lass dich überraschen. Ansonsten schlemm dich einfach durch unsere leckere Voralpen-Küche.

#15 Welches sind eure drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

Zu aller erst ist da natürlich der Huberwirt in Pleiskirchen zu nennen. Seit über 400 Jahren in Familienbesitz und seit einigen Jahren mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Dem Biergarten und Bräustüberl der Brauerei Ametsbichler in Aschau am Inn solltest du auch mal einen Besuch abstatten. Probiere die bayerische Brotzeitplatte und buche eine Brauereiführung.

Im Gasthof Raspl in Unterneukirchen sind wir immer zufrieden mit dem Essen. Eine gute Auswahl an hochwertigen Steaks und frischen Salaten sowie leckere Desserts machen das Restaurant aus.

#16 Welchen Ort empfehlt ihr Besuchern der Region als Ausgangspunkt für ihren Urlaub? Wo übernachtet man am besten?

Wir würden uns zuerst in Burghausen, Altötting oder Mühldorf umschauen. Von hier aus ist es nicht weit zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und du bist nicht zu sehr ab vom Schuss.

#17 Gibt es ein besonderes Hotel in der Region Inn-Salzach, das ihr Besuchern empfehlen möchtet?

Die Traumschmiede in Unterneukirchen. Das Hotel gehört zum oben erwähnten Gasthof Raspl. Die gute Qualität und das ansprechende Design des Restaurants setzen sich im Hotel fort.

Das waren Kathrins und Dominiks Tipps für ihre Heimatregion Inn-Salzach. Warst du vielleicht auch schon mal dort? Wie hat es dir gefallen? Und hast du noch einen Tipp, der hier auf keinen Fall fehlen darf? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar!