Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Fotolocations in Istanbul

Istanbul ist einfach eine tolle Stadt. Hier könnten wir tagelang durch die Straßen ziehen und Fotos machen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wieso die Millionenstadt mit Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen und Kulturen auf jeden Fall eine Reise wert ist.

Istanbul ist definitiv eine Reise wert. Welche andere Stadt liegt schon auf zwei Kontinenten gleichzeitig?

Die Millionenstadt zwischen Asien und Europa ist aber nicht nur wegen ihrer geographischen Lage eine Reise wert.

Über die letzten Jahrtausende haben hier verschiedene Kulturen mitgemischt und du kannst gleichzeitig ägyptische Obelisken, griechisch-römische Bauwerke oder Kirchen neben Synagogen und Moscheen besichtigen.

Kein Wunder dass Istanbul die Stadt mit dem achtgrößten Besucherzahl weltweit ist!

In diesem Artikel zeigen wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten und die besten Foto-Locations in Istanbul.

Schau dir unbedingt auch unseren Artikel über Istanbul Insider-Tipps an, denn dort findest du noch weitere spannende Fotospots für Istanbul.

Wenn du noch auf der Suche nach einer Unterkunft in Istanbul bist, schau dir diesen Artikel an: Wo übernachten in Istanbul?

Allgemeine Tipps für die Sehenswürdigkeiten von Istanbul

Bevor du dich auf dem Weg machst, haben wir noch ein paar nützliche Tipps für deinen Aufenthalt in Istanbul.

#1 Tickets für Sehenswürdigkeiten im Voraus buchen

Nicht nur in Zeiten von Corona empfehlen wir dir, die Tickets vorher zu kaufen. So sparst du die kostbare Zeit, die du nutzen kannst um dir die Sehenswürdigkeiten anzuschauen oder es einfach genießen kannst, durch die Straßen zu schlendern.

 Preis pro PersonTickets
Hagia Sophia21 EuroZum Ticket
Blaue Moschee & Hagia Sophia Tour42 EuroZum Ticket
Cisterna Basilica10 EuroZum Ticket

#2 Eine geführte Tour durch Istanbul machen

Istanbul ist groß und es gibt wirklich viel zu sehen. Wenn du nicht gerade ewig Zeit hast, um alles auf eigene Faust zu erkunden, lohnt es sich eine geführte Tour mitzumachen.

Deutschsprachige, einheimische Tourguides sind ganz einfach zu finden und die kennen sich bestens aus. Restaurant- und Insider Tipps gibt es meist auch gleich dazu.

Diese Touren können wir in Istanbul empfehlen:

Private 1- oder 2-Tage-Tour zu allen Highlights von Istanbul
3-stündige Tour zu den Highlights der Altstadt mit bevorzugtem Einlass
Ganztägige Tour durch Istanbul inklusive Mittagessen

Interessant ist außerdem auch der Hop-on/Hop-off Bus. Tickets gibt es für 24, 48 und 72 Stunden und du fährst auf zwei Routen zu allen Highlights der Stadt. So musst du dich nicht um Fortbewegungsmittel kümmern und bekommst über den Audioguide Infos zu den Sehenswürdigkeiten.

Interessant für Familien: Mit dem Ticket für den Hop-on/Hop-off Bus hast du außerdem freien Eintritt zum Freizeitpark Miniatürk und dem Marinemuseum.

Zum Hop-on/Hop-off Busticket

#3 Besorg dir den Istanbul Tourist Pass

Den Istanbul Tourist Pass gibt es für 2, 3, 5 oder 7 Tage und kostet ab 95 Euro. Er beinhaltet wirklich viel: Zum Beispiel geführte Touren durch unter anderem der Hagia Sophia, der Blauen Moschee, der Cisterna Basilica und dem Topkapi-Palast.

Mit drin sind auch eine Bosporus Bootstour mit Abendessen, eine Hop-on/Hop-off Bootsfahrt, eine Aufführung der Tanzenden Derwische und unbegrenzter Internetzugang. Vor allem das ist von Vorteil, da du in Istanbul sonst Roaming Gebühren zahlen müsstest.

Der Pass lohnt sich sogar schon ab 2 Tagen: Die geführten Touren durch die Hagia Sophia, der Blauen Moschee, der Cisterna Basilica und dem Topkapi-Palast kosten einzeln schon rund 90 Euro. Wenn du flott bist, schaffst du die schon alle am ersten Tag.

Ein paar Haken hat der Pass aber doch: Die geführten Touren sind alle nur auf Englisch.

Außerdem musst du die Tage mit dem Pass gut durchplanen, denn die Führungen und der Internetzugang müssen vorher reserviert werden.

Wenn Englisch also nicht so deins ist oder du lieber ohne feste Termine durch Istanbul schlendern willst, dann ist der Pass nichts für dich.

Zum Istanbul Tourist Pass

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia, übersetzt „Heilige Weisheit“, liegt im Stadteil Sultanahmet. Früher war die Hagia Sophia mal eine Kirche, heute ist es eine Moschee.

Der Eintritt kostet ca. 20 Euro, aber der Preis lohnt sich. Die Kuppel der Sophienkirche ist 56 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 31 Meter.

Hier kommst du zum Ticket mit Führung ohne Anstehen

Hagia Sophia
Hagia Sophia
Hagia Sophia
Hagia Sophia

Blaue Moschee

Die Blaue Moschee befindet sich direkt gegenüber der Hagia Sophia und ist eines der bekanntesten Bauwerke in Istanbul und natürlich ein beliebtes Fotomotiv.

Eigentlich heißt sie Sultan-Ahmed-Moschee, im Volksmund wird sie aufgrund der blauen und weißen Fließenverzierungen Blaue Moschee genannt. Die Moschee wurde von 1609 bis 1616 erbaut und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Wenn du beide Sehenswürdigkeiten mit Guide erleben möchtest – was sich bei so geschichtsträchtigen Bauwerken anbietet – können wir dir diese Kleingruppentour mit Tickets ohne Anstehen empfehlen.

Blaue Moschee
Decke der Blauen Moschee

Cisterna Basilica – Der versunkene Palast

Ein Besuch in der türkischen Unterwelt lohnt sich. Die Cisterna Basilika wird auch oft als Versunkener Palst bezeichnet. Wer den James Bond Film Liebesgrüße aus Moskau gesehen hat, erkennt sie vielleicht auch direkt wieder. Man findet dort auch die Reliefs umgekehrter Medusenhäupter.

Ein Stativ sollte man dort nicht unbedingt aufbauen und auch nicht mit Blitz fotografieren. Am Eingang steht sogar, dass man eine Fotogenehmigung kaufen muss. Gefragt hat aber keiner danach.

Zur Führung in der Cisterna Basilica ohne Anstehen

Cisterna Basilica
Cisterna Basilica

Großer Basar

Der Große Basar ist der größte und bekannteste Markt in Istanbul und eigentlich ist der Name noch untertrieben. Eigentlich müsste der Markt Riesiger Basar heißen.

Wer den Großen Basar besucht, sollte auf jeden Fall ganz viel Zeit mitbringen. Man hat das Gefühl, dass man die ganzen Geschäfte in einem Menschenleben gar nicht alle zu sehen bekommt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Am besten erreicht man den Großen Bazar zu Fuss. Von der Galatabrücke braucht man ca. 10 bis 15 Minuten zu Fuß.

Großer Basar
Großer Basar
Großer Basar
Großer Basar
Großer Basar
Großer Basar

Ägyptenbasar / Gewürzbasar

Der Ägyptenbasar „Mısır Çarşısı“ wird oft auch Ägyptischer Basar oder Gewürzbasar genannt.  Der Basar ist überdacht und eignet sich daher auch für Tage an denen das Wetter nicht ganz so berauschend ist.

Man findet vor allem Gewürze, zig verschiedene Teesorten und viele verschiedene Süßigkeiten. Man weiß auch vor lauter Farben und Gerüchen gar nicht wo man zuerst hingucken und was man zuerst probieren soll.

Der Basar befindet sich im Stadtteil Eminönu, direkt hinter bzw. vor der Galatabrücke und rechts neben der neuen Moschee.

Gewürzbasar
Gewürzbasar

Galatabrücke

Die Galatabrücke verbindet die Viertel Eminönü auf der einen Seite des Goldenen Horn und Beyoglu auf der anderen Seite. Dort sieht man vor lauter Fischer kaum mehr das Brückengeländer. Du solltest sie aber auf jeden Fall mal zu Fuß überqueren.

Zu Fuß lässt sich die Brücke natürlich am besten erkunden. Es fahren aber auch einige Busse und Straßenbahnen über die Brücke. Direkt auf der Brücke gibt es aber keine Haltestelle.

Galata-Brücke
Galata-Brücke
Galata-Brücke
Galata-Brücke
Galata-Brücke
Galata-Brücke

Atatürkbrücke – Metrostation Haliç Hattı

Von der Atatürkbrücke, auf der sich die Metrostation Haliç Hattı befindet, hat man mal eine andere Aussicht auf die Stadt Istanbul. Man kann dort schön lang spazieren. Vor allem bei Sonnenuntergang hat man eine tolle Aussicht auf die Galatabrücke und die Stadt.

Die Metro M2 fährt über die Brücke und hat auch eine Station direkt mittig auf der Brücke. Man kann aber auch einfach laufen.

Blick von der Atatürk-Brücke
Blick von der Metrostation auf Istanbul

Das waren unsere schönsten Sehenswürdigkeiten und Fotolocations in Istanbul! Warst du auch schon mal in Istanbul und hast noch mehr schöne Ecken gesehen? Dann schreib uns gerne in den Kommentaren!