Unsere Reise-Tipps für Kopenhagen

Kopenhagen hat uns vom ersten Moment an begeistert. Die Stadt ist einfach wunderschön und das ist keine Übertreibung.

Kopenhagen ist eine Stadt zum Wohlfühlen und gilt nicht umsonst als einer der Orte mit der besten Lebensqualität weltweit.

Auf Besucher warten viele Sehenswürdigkeiten, hervorragende Restaurants, dänisches Design und entspannte Menschen.

Auf dieser Seite haben wir alle unsere Kopenhagen-Tipps für dich zusammengestellt. Du findest hier auf einen Blick die wichtigsten Infos für deinen Städtetrip nach Kopenhagen und alle unsere Artikel über die dänische Hauptstadt.

Jenny und Basti

Hey! Wir sind Jenny & Basti

Weltenbummler, Reisefotografen, Vollzeit-Blogger und Sonnenkinder. Auf 22places berichten wir von unseren Reisen und geben dir einfach umsetzbare Tipps zum Fotografieren: Mit viel Liebe zum Detail, inspirierend, authentisch und vor allem: immer ehrlich. In unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du selbst ganz einfach wunderschöne Fotos machen kannst.

Erfahre mehr über uns!

Unsere Kopenhagen Reisetipps auf einen Blick

Anreise

Kopenhagen liegt am östlichsten Zipfel von Dänemark. Nur durch die Öresund-Brücke ist die Stadt vom schwedischen Malmö getrennt.

Vom Norden Deutschlands aus ist Kopenhagen sehr gut mit dem Auto oder der Bahn zu erreichen. Von den südlichen Teilen des Landes ist ein Flug in den meisten Fällen die schnellste und bequemste Variante.

Mit der Bahn nach Kopenhagen

Von Hamburg aus gibt es eine direkte Bahnverbindung nach Kopenhagen. Ohne Umsteigen bist du nach knapp 5 Stunden Fahrt in der dänischen Hauptstadt. Der Zug wird über den Fehmarnbelt auf einer Fähre verschifft.

Alternativ gibt es auch eine Verbindung über den Landweg. Über Flensburg fährst du dazu bis nach Fredericia, wo du in einen Zug nach Kopenhagen umsteigst. Diese Route dauert von Hamburg aus ebenfalls ca. 5 Stunden.

Der Bahnhof Kopenhagen Hovedbanegård befindet sich direkt in der Innenstadt. In nur 5 Fußminuten erreichst du den Radhuspladsen und den Tivoli.

Fast alle S-Bahnlinien halten außerdem am Hauptbahnhof, sodass du von dort problemlos in alle Teile Kopenhagens und in die Umgebung kommst.

Mit einem Sparpreis kannst du schon ab 39,90 Euro pro Strecke bis nach Kopenhagen fahren. Wenn du einige Wochen vor der Reise dein Bahnticket buchst, ist die Verfügbarkeit der günstigen Preise auch gar nicht so schlecht.

Günstige Bahnverbindungen nach Kopenhagen suchen

Mit dem Flugzeug nach Kopenhagen

Je weiter südlich du wohnst, desto verlockender wird die Alternative Flugzeug. Direktflüge nach Kopenhagen gibt es u.a. von Hamburg, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart.

Die Flugzeit beträgt zwischen 1:00 und 1:30 Stunde. Für die Suche nach der günstigsten Verbindung nutzen wir am liebsten die Flugsuchmaschine Skyscanner.

Zur Skyscanner-Flugsuche

So kommst du vom Flughafen Kopenhagen in die Stadt

Der Flughafen Kopenhagen-Kastrup befindet sich nur wenige Kilometer südöstlich des Stadtgebiets und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Es gibt sowohl eine Zugverbindung als auch eine Verbindung mit der Metro. Beide Optionen bringen dich in nur ca. 15 Minuten ins Zentrum von Kopenhagen. Die Fahrt kostet 38 DKK (ca. 5 Euro).

Wenn dein Hotel in der Nähe des Bahnhofs ist, empfehlen wir den Zug zu nehmen, da der bis zum Hauptbahnhof fährt.

Ansonsten ist die Metro eine gute Alternative. Die Linie M2 fährt vom Flughafen in die Innenstadt und hält dort z. B. am Kongens Nytorv und Nørreport.

Mit dem Auto nach Kopenhagen

Alternativ kannst du natürlich auch mit dem eigenen Auto nach Kopenhagen fahren. Das lohnt sich vor allem, wenn du deinen Aufenthalt in Kopenhagen mit einer längeren Tour durch Dänemark verbindest.

Die Fahrtzeit variiert je nach Ausgangspunkt. Von Hamburg sind es 4 bis 5 Stunden, von Berlin 6 bis 7 Stunden, von Köln und Frankfurt etwa 8 bis 9 Stunden Fahrt.

Du hast die Wahl, ob du den Landweg nutzt oder die Fähre über den Fehmarnbelt. Der Landweg ist etwa 150 Kilometer länger.

Die Fähre solltest du am besten vor der Fahrt online buchen. Auch für Fähren gibt es natürlich eine Preisvergleichsseite.

Preise für Fähren nach Dänemark checken

Parken in Kopenhagen

Kopenhagen ist ein relativ teures Pflaster zum Parken. Informiere dich vorher, ob dein Hotel Parkplätze anbietet und wie teuer diese sind. Nicht selten kostet das Parken in der Innenstadt 20 oder 30 Euro pro Tag.

Wenn du auf öffentlichen Parkplätzen stehst, achte unbedingt darauf, dass du immer einen gültigen Parkschein im Auto hast. Knöllchen sind sehr teuer und werden auch in Deutschland verfolgt. Falls du also einfach nicht zahlst, bekommst du früher oder später eine Rechnung, die durchaus über mehrere Hundert Euro hoch sein kann.

Geld und bezahlen in Kopenhagen

Kopenhagen gehört zwar zur EU, hat sich aber damals auf Basis einer Volksabstimmung gegen den Euro entschieden.

In Dänemark wird also weiterhin in Dänischen Kronen gezahlt. Ein Euro entspricht umgerechnet etwa 7,50 DKK. 100 Kronen sind etwa 13 Euro – leider kein so leichter Kurs zum Umrechnen.

In Dänemark bezahlt kaum mehr jemand mit Bargeld. Wir haben bei unserer letzten Reise nach Kopenhagen gar kein Bargeld abgehoben, sondern alles mit Kreditkarte bezahlt.

Es ist ganz normal, in allen Restaurants und Geschäften auch kleinste Beträge mit der Karte zu zahlen. Sogar die Hot Dog-Stände akzeptieren ganz selbstverständlich Kreditkarten. Sehr angenehm!

Teilweise ist es sogar so, dass manche Läden Bargeld gar nicht mehr akzeptieren. Auch wenn du also lieber mit Bargeld zahlst, solltest du eine Karte immer dabei haben.

Achte darauf, dass bei deiner Karte keine Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen anfallen. Wir nutzen seit vielen Jahren die kostenlose Visa Card der DKB und können die nur wärmstens empfehlen.

Zur kostenlosen DKB Visa Card

Reisekosten in Kopenhagen

Kopenhagen ist leider kein günstiges Reiseziel. Die Stadt ist relativ teuer, vor allem die Kosten für Essen und Trinken sind deutlich höher als in Deutschland.

Wir haben dir einfach mal eine kleine Übersicht gemacht, was typische Kostenpunkte für einen Städtetrip nach Kopenhagen sind.

Übernachtung in einem Mittelklasse-Hotel: 150 bis 300 Euro je nach Reisezeit
Flasche Wasser: 10 bis 30 DKK (1,50 bis 4 Euro)
Bier im Restaurant (0,3 Liter): 40 bis 70 DKK (6 bis 10 Euro)
Kaffee: 20 bis 40 DKK (3 bis 6 Euro)
Hotdog: 30 bis 40 DKK (4 bis 5 Euro)
Belegtes Smørrebrød: 50 bis 120 DKK (7 bis 17 Euro)
Hauptgericht in einem normalen Restaurant: 100 bis 200 DKK (13 bis 26 Euro)

Was einpacken für Kopenhagen?

Wie für jeden Städtetrip solltest du dir für Kopenhagen unbedingt ein paar bequeme Schuhe einpacken. Die Stadt ist zwar relativ übersichtlich, aber du wirst trotzdem viel auf den Beinen sein.

Je nach Jahreszeit solltest du immer etwas wärmere Kleidung dabei haben, als du zur selben Zeit in Deutschland tragen würdest. In Kopenhagen ist es meist ein paar Grad kälter als bei uns.

Einen Stromadapter brauchst du nicht. In dänische Steckdosen passen auch die deutschen Stecker.

Schau dir auch einmal unsere Packliste für Städtereisen an. Dort findest du eine Übersicht über alles, was wir immer so auf einen Städtetrip mitnehmen:

Unsere Packliste für Städtereisen

Die beste Reisezeit für Kopenhagen

Wann sollte man am besten nach Kopenhagen fahren? Unserer Meinung nach ist der Sommer die mit Abstand schönste Zeit in Kopenhagen. Zwischen Juni und August spielt sich das Leben in der Stadt komplett draußen ab und es ist oft angenehm warm.

Die Übergangsmonate April, Mai und September sind ebenfalls nicht schlecht. Hier ist die Gefahr natürlich etwas höher, dass es mal regnet oder doch unangenehm kühl wird.

Von Oktober bis März wird es ungemütlich in Kopenhagen, zumindest wenn man Sonne und Wärme mag. Wenn dir das nicht so wichtig ist und du Regen und Kälte gerne trotzen möchtest, bist du in diesen Monaten einer der wenigen Touristen in der Stadt. Das hat ja auch was für sich.

Besonders schön ist Kopenhagen auch zur Vorweihnachtszeit. Dann ist die ganze Stadt geschmückt und der Tivoli öffnet seine Tore noch einmal für den Weihnachtsmarkt.

Wie viel Zeit für Kopenhagen einplanen?

Kopenhagen ist tatsächlich relativ klein. Nur ca. 620.000 Einwohner leben in der dänischen Hauptstadt und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sind fußläufig gut zu erreichen.

Wenn du dir nur das Allerwichtigste anschauen möchtest, reichen zwei Tage für Kopenhagen aus. Wir würden allerdings eher 3 bis 4 volle Tage empfehlen. Gerade im Sommer hast du so auch Zeit, mal durch die einzelnen Stadtviertel zu schlendern. Das macht für uns auch den Reiz der Stadt aus.

Wenn du zusätzlich noch mehrere der vielen Museen besichtigen möchtest und vielleicht auch noch Tagesausflüge in die Umgebung, z. B. nach Malmö oder Roskilde, geplant hast, kannst du auch eine ganze Woche oder mehr in Kopenhagen verbringen.

Gute Reiseführer für Kopenhagen

Mit unseren vielen Kopenhagen-Tipps brauchst du ja fast keinen Reiseführer mehr. Wenn du trotzdem einen gedruckten Führer mitnehmen möchtest, können wir dir die folgenden Bücher empfehlen:

Polyglott on tour Kopenhagen: Schön geschriebener und gut strukturierter Reiseführer mit hochwertigen Fotos und allen Infos, die man braucht. Die Sehenswürdigkeiten sind in Form von Spaziergängen durch die Stadt beschrieben. 

Merian Kopenhagen: Kein klassischer Reiseführer, aber sehr schön zum Lesen vor der Reise. Weckt die Vorfreude auf Kopenhagen und gibt noch ein paar gute Inspirationen für deinen Städtetrip.

500 Hidden Secrets Kopenhagen: Ebenfalls kein klassischer Reiseführer. In diesem Buch findest du insgesamt einhundert 5er-Listen, z. B. die 5 besten Hot Dog-Stände oder die 5 besten Aussichtspunkte. Natürlich sind es keine echten Geheimtipps, aber für alle, die tiefer in die Stadt eintauchen wollen und viel Zeit haben, können wir das Buch empfehlen.

Gibt man in Kopenhagen Trinkgeld?

Trinkgeld ist in Dänemark völlig unüblich. Du bezahlst im Restaurant oder Café also einfach deine Rechnung und musst nichts zusätzlich geben.

In ein paar wenigen Läden haben wir eine Tip-Box auf dem Tresen gesehen. Die zielt aber vor allem auf Touristen ab, da die meisten Einheimischen ohnehin kein Bargeld mehr in der Tasche haben.

Bei Taxifahrten kannst du einfach aufrunden. Ein großes Trinkgeld wird auch da nicht erwartet und natürlich kannst du da auch mit Kreditkarte zahlen.

Fortbewegung in Kopenhagen

Wie schon erwähnt ist Kopenhagen sehr übersichtlich und du kannst eigentlich alles zu Fuß erreichen. Wir haben in einer Woche überhaupt nur zweimal die Metro bzw. den Bus genutzt und das auch nur, als es geregnet hat.

Öffentliche Verkehrsmittel

Kopenhagen hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsmittelnetz. Die Metro gibt es erst seit 2002. Sie ist vollautomatisch ohne Fahrer unterwegs und verbindet viele der touristischen Highlights miteinander. Die Linie M2 fährt außerdem zum Flughafen.

Neben der Metro gibt es verschiedene S-Bahnlinien, die vor allem in die Vororte fahren. Außerdem verkehren viele Buslinien in der Kopenhagener Innenstadt.

Fahrrad fahren in Kopenhagen

Fahrräder in Kopenhagen
Auf den breiten Radwegen in Kopenhagen ist Fahrradfahren sicher und macht Spaß

Das Fahrrad ist neben laufen die beste Art, um Kopenhagen zu erkunden. Kopenhagen ist eine absolute Fahrradstadt.

Überall gibt es breite Radwege, auf denen anders als in Deutschland auch niemals ein Auto parken würde.

Die Kopenhagener sind ganz selbstverständlich mit dem Fahrrad unterwegs und das bei Wind und Wetter.

Wenn du Kopenhagen selbst mit dem Rad erkunden willst, kannst du in vielen Hotel und Verleihstationen ein Fahrrad mieten. Außerdem kannst du auch online ein Rad reservieren.

Fahrrad in Kopenhagen leihen

Kann man in Kopenhagen Leitungswasser trinken?

Das Leitungswasser in Kopenhagen gehört zu den besten der Welt. Du kannst es bedenkenlos trinken und es schmeckt auch sehr gut.