11 echte Insider-Tipps für deine Städtereise nach Lissabon

Du hast keine Lust mehr auf die typischen Touristenattraktionen und willst das echte Lissabon kennenlernen? Wir waren schon mehrfach in Lissabon und teilen hier mit dir unsere 11 besten Lissabon Insider Tipps.

Du hast schon die klassischen Sehenswürdigkeiten in Lissabon abgearbeitet und willst das echte Lissabon entdecken? Die Orte, die nicht jeder kennt, Restaurants, wo auch Einheimische essen gehen, und einzigartige Boutiquen zum Shoppen?

Kein Problem! Wir waren schon mehrmals in der Stadt und teilen in diesem Artikel unsere elf besten Lissabon Insidertipps für schöne Orte, gute Restaurants und vieles mehr.

Cemitério dos Prazeres

Cemitério dos Prazeres
Ein Friedhof als Lissabon Geheimtipp? Tatsächlich, denn die Atmosphäre ist einfach einzigartig

Es mag zwar ein bisschen eigenartig klingen, einen Friedhof als Insider-Tipp für Lissabon zu benennen, aber der Cemitério dos Prazeres ist wirklich sehr sehenswert und einer unserer liebsten Fotospots in Lissabon.

Du findest hier prunkvolle Grabmale in langgezogenen Alleen und wenn du eine Kamera dabei hast, wirst du mit einer unglaublichen Vielfalt an spannenden Fotomotiven belohnt.

Von der Friedhofsmauer aus hast du außerdem einen tollen Blick über den Rio Tejo und kannst sogar die Christusstatue auf der anderen Flussseite erblicken.

Aqueduto das Águas Livres

Aquaedukt Lissabon
Ein echter Lissabon Geheimtipp, den nur wenige Touristen kennen: der Aqueduto das Águas Livres

Der Aqueduto das Águas Livres ist ein riesiger Aquädukt im Osten von Lissabon. Er erstreckt sich auf einer sagenhaften Länge von 19 km und ist bis zu 65 m hoch.

Von vielen Besuchern wird der Aquädukt erstaunlicherweise nicht besucht, dabei ist er wirklich eindrucksvoll und deshalb einer unserer liebsten Aussichtspunkte in Lissabon. Umso besser, denn so sind deine Fotos menschenleer.

Du kannst den Aquädukt begehen und hast von oben eine tolle Aussicht über den Norden Lissabons. Die aktuellen Öffnungszeiten des Aquädukts findest du hier.

Flohmarkt Feira de Ladra

Flohmarkt Feira de Ladra
Auf der Feira de Ladra findest du alles von totalem Schrott bis zu wahren Schätzen

Wörtlich übersetzt heißt das so viel wie Flohmarkt der Diebin. Früher war der Flohmarkt tatsächlich der Ort, wo du dich auf die Suche nach gestohlenen Wertsachen begeben hast. Heute ist der Name aber nicht mehr Programm.

Der Flohmarkt findet auf einem großen Platz direkt hinter der Kirche São Vicente de Fora und vor dem Pantheon Santa Engrácia statt und punktet so auf jeden Fall mit einem tollen Flair.

Hier gibt es nichts, was es nicht gibt: Neben Kleidung und Schmuck, findest du auch sehr viel Krimskrams aus vergangenen Zeiten, alte Magazine und Bücher, Möbel, Schallplatten und vieles mehr.

Achtung: Handeln ist bei den Portugiesen nicht gerne gesehen, sondern wird teilweise sogar als eine Beleidigung angesehen.

Stadtviertel Mouraria

Das Viertel Mouraria in Lissabon
Das Viertel Mouraria hat einen ganz besonderen Flair

Mouraria war lange Zeit das Armenviertel Lissabons. Kein Wunder, denn entstanden ist das Viertel, da die Christen die muslimischen Mauren in eigene Viertel außerhalb der Stadt vertrieben.

Die reiche Geschichte und das Multikulti-Flair spürst du noch heute. Hier findest du unserer Meinung nach einen sehr authentischen und ursprünglichen Teil Lissabons. Für uns ein richtig cooler Lissabon Geheimtipp!

Mittlerweile gibt es hier aber auch unzählige gute Restaurants und Cafés. Da Mouraria als Heimat des Fado gilt, kannst du dir ja vorstellen, dass hier schon mal die ein oder andere Nacht gefeiert wird.

Unser Tipp: In der Beco das Farinhas gibt es ein tolles Fotoprojekt namens o tributo. Entlang der Gasse hängen die Porträts der älteren Einwohner, die das Viertel stark geprägt haben. Eine sehr schöne Idee! Mehr Infos findest du hier.

Fußball in Lissabon: Sporting oder Benfica?

Sporting Stadion Lissabon
Wir haben uns das Spiel Sporting gegen União Madeira angesehen – für Basti ein absolutes Highlight in Lissabon!

Schon mal darüber nachgedacht ein Fußballspiel in Lissabon zu besuchen? Nein? Dann wird es Zeit!

Es gibt eine Glaubensfrage, die Lissabon spaltet: Sporting oder Benfica? Benfica ist zwar der deutlich erfolgreichere Club, aber auch Sporting ist extrem populär. Die Spiele beider Vereine sind immer gut besucht und definitiv ein Erlebnis für jeden Fußballfan.

Wir haben es selbst nur zu einem Spiel von Sporting geschafft, aber ein Benfica Spiel ist auch noch fällig.

Für ganz hartgesottene Enthusiasten gibt es auch einen dritten Verein in der ersten portugiesischen Liga: Belenenses Lissabon. In das kleine Stadion in Bélem verirren sich aber meistens nur einige hundert Besucher – ein echter Lissabon Geheimtipp eben!

So kommst du an Tickets für Sporting und Benfica

Du kannst für beide Vereine Tickets online kaufen und selbst ausdrucken. Die Tickets gibt es meist erst relativ kurzfristig, etwa ein bis zwei Wochen vor dem Spiel und auch der genaue Spieltermin wird es sehr kurzfristig festgelegt.

Die Ligaspiele finden in der Regel zwischen Freitag und Montag statt, Europapokalspiele natürlich unter der Woche.

Zu sehr begehrten Spielen wird der Onlineshop nicht geöffnet. Dann musst du zum Stadion fahren und den dortigen Vorverkauf nutzen. Infos zum Vorverkauf und den Online-Shop findest du auf den Webseiten der beiden Vereine.

Infos für Benfica: Ins Estádio da Luz passen 66.000 Zuschauer und du erreichst es mit der blauen Metrolinie. Die Station heißt Colégio Militar/Luz. Infos zu Tickets findest du auf der Benfica Webseite (englisch).

Infos für Sporting: Ins Estádio José Alvalade XXI passen 50.000 Zuschauer und du erreichst es mit der gelben und der grünen Metrolinie. Die Station heißt Campo Grande. Infos zu Tickets findest du auf der Sporting Webseite (englisch).

Stadionführung bei Benfica

Ein besonderes Erlebnis ist außerdem eine Stadionführung im Estádio da Luz. Dort kannst du unter anderem die Kabinen besichtigen, über das Spielfeld laufen und die Trophäen von Benfica Lissabon bewundern. Ein Muss für jeden Fußballfan!

Hier Tickets für die Stadiontour online buchen

Street Art in Lissabon

Streetart Baixa
Bei einer Tour entdeckst du die coolsten Lissabon Insidertipps in Sachen Street Art

Lissabon ist eine der Welthauptstädte für Streetart. Das war uns selbst vorher gar nicht bewusst und wir waren überrascht, wie viele großartige Kunstwerke die Straßen Lissabons zieren.

Streetart findest du überall in der Stadt von Alfama bis nach Bélem.

Wenn du Streetart Fan bist, solltest du unbedingt eine Streetart-Tour mitmachen. Dein Guide gibt dir nicht nur Insiderwissen über die Hintergründe, sondern zeigt dir auch ein paar versteckte Geheimtipps in Lissabon für Street Art. Mit etwas Glück kannst du sogar ein paar Künstlern bei der Arbeit zusehen.

Unser Tour-Tipp: 3-stündige Street Art Tour
Speziell für Einsteiger: Übersichtsrundgang Street Art in Lissabon

Das schmalste Gebäude Lissabons

Das schmalste Haus Lissabons
Das schmalste Haus in Lissabon ist vielleicht gerade einmal 2 Meter breit

Das schmalste Gebäude Lissabons befindet sich in der Rua São João da Mata und wir haben es nur zufällig beim Flanieren entdeckt.

Schmale Häuser kennen wir so einige aus Amsterdam, aber dieses ist nicht in der Breite, sondern in der Tiefe so kurz geraten. Wir würden es auf maximal zwei Meter schätzen! Von der Seite sieht es fast so aus, als würde nur noch die Fassade des Hauses stehen.

Das Haus ist ein echter Lissabon Geheimtipp, denn du findest so gut wie keine Infos darüber. Allerdings gibt es drei Ferienapartments in Lissabons schmalstem Haus – alle frisch renoviert.

Wenn du also eine echt außergewöhnliche Unterkunft in Lissabon suchst, bist du hier an der richtigen Adresse.

Jardim de Estrela

Jardim do Estrela in Lissabon
Der Jardim do Estrela ist eine grüne Oase mitten in Lissabon und für Kinder gibt es viel zu bestaunen

Der Jardim de Estrela ist eine der wenigen grünen Oasen im eng bebauten Lissabon und eignet sich perfekt für ausgedehnte Picknicks am Nachmittag, zum Sonnetanken oder Flanieren. Hier finden außerdem auch viele Veranstaltungen wie Jazz Konzerte, Open Air Kinos, Antiquitäten- und Weihnachtsmärkte statt.

Der Park ist besonders bei den einheimischen Familien mit kleinen Kindern beliebt. Es gibt einen wirklich großen Spielplatz, einen Teich, wo man Schildkröten angucken kann, und zwei Kiosks für Snacks zwischendurch. Deshalb gehört der Jardim de Estrela auch zu unseren Tipps für den Urlaub mit Kindern in Lissabon.

Ein krasser Funfact, von dem wir später erfahren haben: als der Park im 19. Jahrhundert erbaut wurde, gab es einen Käfig mit einem echten Löwen. Verrückt, oder? Einen Löwen wirst du heute nicht mehr im Jardim de Estrela finden, dafür aber jede Menge andere Tiere.

Mercado Campo Ourique

Mercado Campo Ourique in Lissabon
Der Mercado Campo Ourique ist ein echter Geheimtipp unter den Märkten in Lissabon

Den Mercado Campo Ourique gibt es schon seit gut 90 Jahren. Der Markt ist noch ein echter Lissabon Insidertipp und noch nicht von Touristen überrannt. Ein tolle Alternative für alle, denen der Time Out Market zu hipp und wuselig ist.

Das Konzept ist das gleiche: an den äußeren Ständen kannst du frische Zutaten wie Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse zum selbst Kochen shoppen. In der Mitte findest du dagegen Imbissstände mit Leckereien aus aller Welt – Willkommen im Foodie Himmel!

Übrigens: wenn du eine Zutat entdeckst und einfach nicht bis zuhause warten willst, kannst du dir deine Einkäufe auch an einem der Imbissstände zubereiten lassen.

Die Halle wurde zwar renoviert, konnte sich aber ihren 1930er-Jahre Charme bewahren. Da sie überdacht ist, eignet sich ein Bummel über den Markt auch prima für Regentage.

Unsere Lissabon Restaurant Tipps

Restaurante Ponto Final Lissabon
Das Ponto Final liegt direkt am Ufer des Tejo

Portugiesisches Essen ist einfach himmlisch – und zwar besonders, wenn du nicht nur in die typischen Touristen-Schuppen gehst. Dabei ist es ja gar nicht so leicht herauszufinden, wo die Einheimischen in Lissabon essen gehen. Wir zeigen dir deshalb unsere Lissabon Restaurant Tipps.

  • Restaurant and Bar Chulho: Richtig leckeres nepalesisches Essen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis. Wir lieben die kleinen, unscheinbaren Lokale – für uns daher genau das richtige.
  • Lama Lo: Hier gibt’s frische Falafel und Salate. Sogar Basti hat einige probiert, obwohl er sonst kein großer Fan von Falafel ist.
  • Casa da India: Nicht vom Namen irritieren lassen, hier gibt es typisch Portugiesisches Essen – super lecker und recht günstig. Es lohnt sich hier, etwas früher da zu sein, da der Laden immer sehr voll ist. Definitiv kein Hipster-Lokal, sondern in der Ecke authentisch-rustikal.
  • Escondidinho de Cacilhas: Ein tolles Fischrestaurant direkt am Fähranleger auf der anderen Seite des Tejo. Wir können die Meeresfrüchteplatte sehr empfehlen, dafür musst du aber Hunger mitbringen. Lässt sich prima mit einem Besuch der Cristo Rei Statue kombinieren.
  • Ponto Final: Auch auf der anderen Seite des Tejo. Hier kannst du einen wundervollen Sonnenuntergang mit gutem Fisch und leckerem Wein am Ufer des Tejo genießen.
  • Vegan Nata: Eine familiengeführte Bäckerei mit zwei Filialen in Bairro Alto und Campo de Ourique mit komplett veganen Pastéis de Nata. Auch für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Eiallergie geeignet.
  • Flora e Fauna: Hier kriegst du ein fantastisches Frühstück, fluffige Pancakes, Bowls und mehr. Der Laden ist total stylisch und die vielen Pflanzen machen ihn zu einem Kleinod in der Stadt.
  • Lupita: Pizza geht einfach immer und die Pizza von Lupita können wir dir besonders empfehlen. Schön knusprig und eine große Auswahl. Mhhh!
  • Parreirinha de St. Vincente: Wenn du im touristischen Alfama ein authentisches Portugiesisches Restaurant suchst, bist du hier genau richtig. Ganz nach dem Motto: was von außen ungemütlich wirkt, hat meist das leckerste Essen! Englisch wird hier nicht gesprochen, aber irgendwie bekommst du trotzdem immer, was du willst.
  • Taberna da Rua Florales: Ein einfaches Lokal mit täglich wechselndem Menü, das du an der langen Schlange draußen erkennst – bring also ein bisschen Zeit mit. Ähnlich wie bei Tapas kannst du dich durch viele kleine Portionen probieren.

Unsere Insidertipps zum Shoppen in Lissabon

A Loja Azul in Lissabon
Im A Loja Azul kannst du schöne Bilder oder selbstgemachte Keramik shoppen

Was wäre eine Reise ohne die passenden Souvenirs? Damit dein Koffer auf der Rückreise schön voll ist, sind hier unsere Tipps für Shopping in Lissabon. Wenn du kleine Boutiquen und einzigartige Läden suchst, werden dir diese bestimmt gefallen!

  • Lojas com historia: Ein Projekt, das Aufmerksamkeit für alteingesessene Läden Lissabons gewinnen will. Einfach auf der Website nach coolen Läden stöbern! Vom Hutmacher, Handschuh Designer bis zur Bücherei ist alles dabei.
  • Calçada Sacramento: Eine Einkaufsstraße ganz in der Nähe des Elevador de Santa Justa mit kleinen Läden. Unser Favorit ist Ás de Espadas, ein Vintage Store mit bunt gemixter Second Hand Kleidung.
  • Embaixada: Ein Einkaufszentrum in einem arabischen Palast in Principe Real. Es gibt jede Menge Concept Stores, Pop-Up Läden und einzigartige Boutiquen.
  • Feira do Rélogio: Der größte Markt Lissabons – viel authentischer als einige der eher touristischen Märkte. Es gibt alles von Lebensmitteln über Kleidung bis hin zu simplem Ramsch. Der Markt findet sonntags zwischen 7 und 14 Uhr statt.
  • Avenida da Liberdade: Die Prachtstraße in Lissabon mit vielen teuren Marken. Sie wird oft mit der Champs-Élysées in Paris verglichen.
  • A Loja Azul: Süßer kleiner Laden mit schönen Bildern und selbstgemachter Keramik. Das Gute: viele Bilder sind so klein, dass sie auch gut als Mitbringsel ins Reisegepäck passen.
  • A vida Portuguesa: Der perfekte Laden, um Mitbringsel zu kaufen. Hier findest du ein Sammelsurium aus Vintage Produkten, die alle was mit dem Lissabon der 50er-Jahre zu tun haben.
  • Retro City: Wie der Name schon vermuten lässt, hier bekommst du coole Vintage Klamotten. Bring etwas Zeit mit, man kann sich schnell verlieren beim Stöbern durch die Vielzahl an Vintagekleidung.
  • Symbols Lisboa: Ein schöner Concept-Store in der Nähe vom Time Out Market. Von Pullis bis hin zu Taschen findest du hier alles. Perfekt für Designliebhaber.
  • Cerâmicas na Linha: Richtig schöne Keramikware, keine billigen Fälschungen, wie sie Touristen oft verkauft werden. Du kannst pro Stück oder pro Kilo bezahlen.

Kennst du noch mehr Lissabon Insidertipps?

Das waren unsere Insidertipps für Lissabon. Hast du vielleicht schon einen davon ausprobiert? Oder hast du selbst noch einen Geheimtipp für Lissabon, den du uns verraten kannst? Erzähl uns mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!