Die besten Sehenswürdigkeiten in Liverpool und praktische Tipps

Du reist nach Liverpool und fragst dich, was alles zum Liverpool Sightseeing Programm gehört? Wir zeigen dir unsere zehn schönsten Sehenswürdigkeiten in Liverpool. Dazu gibt es viele praktische Tipps für Hotels, Touren und mehr.

Fußball und die Beatles — diese beiden Dinge ploppen wahrscheinlich von ganz alleine in deinem Kopf auf, wenn du den Namen Liverpool hörst. Lange bevor an das Team des FC Liverpools oder die Fab Four überhaupt zu denken war, war Liverpool eine bedeutende Hafenstadt. Auch heute prägen die Docks das Gesicht der Stadt.

Egal, ob du den FC oder John Lennon anhimmelst, wir zeigen dir, welche Liverpool Highlights bei deinem Besuch auf gar keinen Fall fehlen dürfen.

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Liverpool

Vom Hafen bis zum legendären Cavern Club: Wir zeigen dir alle wichtigen Liverpool Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen darfst.

Royal Albert Dock

Royal Albert Dock in Liverpool
Der Hafen gehört zum Liverpool Sightseeing Programm dazu

Der Hafen ist ein absolutes Must See in Liverpool. Zur Bauzeit im 18. Jahrhundert galt der Hafen als einer der modernsten der Welt. Im 19. Jahrhundert wurde hier knapp die Hälfte des weltweiten Handels umgeschlagen.

In den 70er-Jahren mussten die Docks aufgrund der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und einer zunehmend schlechten Wirtschaftslage dann aber dichtmachen.

Heute ist besonders das Royal Albert Dock wieder das pulsierende Herz des Hafens, wo du zwischen Kränen und alten Industriebauten wunderbar flanieren oder in trendigen Restaurants lecker essen kannst.

Pier Head

Drei Grazien am Pier Head
Die drei Grazien am Pier Head gehören zu Liverpools schönsten Gebäuden

Ebenfalls zum historischen Hafen gehört der sogenannte Pier Head. Hier stehen die schönsten Gebäude der Stadt: Liver Building, Port of Liverpool Building und Cunard Building – oder kurz die drei Grazien.

Wer sich vom Anblick der Grazien losreißen kann, findet am Pier Head das Museum of Liverpool (dazu gleich mehr) sowie die Beatles-Statue und das Titanic Memorial, das der Besatzung im Maschinenraum der Titanic gewidmet wurde.

Die Reederei White Star Line, zu der der Ozeandampfer gehörte, hatte nämlich ihre Büroräume hier am Liverpooler Hafen.

Unser Tipp: Von der Aussichtsplattform des Liver Buildings hast du einen fantastischen Ausblick über die Stadt. Mit 15 Pfund nicht ganz billig, aber lohnenswert.

Maritime Museum

Maritime Museum
Im Maritime Museum in Liverpool erfährst du alles rund um die Seefahrts

Im Herzen der historischen Docks am Pier Head geht es im Maritime Museum um die Geschichte der Seefahrt. Sein Teil der Ausstellung widmet sich der Titanic und den Verbindungen des wohl berühmtesten Ozeandampfers zu Liverpool.

Ein weiteres Unglücksschiff, das im Fokus des Museums steht, ist die RMS Lusitania, die im Ersten Weltkrieg von deutschen U-Booten versenkt wurde.

Direkt angeschlossen an das Maritime Museum ist das International Slavery Museum, das sich dem mit der Schifffahrt untrennbar verbundenen Thema der Sklaverei widmet und dabei die persönlichen Geschichten hinter den Fakten in den Fokus rückt.

Beide Museen sind kostenlos.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

frei

Museum of Liverpool

Museum of Liverpool
Das Museum of Liverpool liegt direkt am Hafen

Hafen, industrielle Revolution, Musik — wer etwas tiefer in die bewegte Geschichte der Stadt eintauchen will, kann das im Museum of Liverpool tun.

Wenn du beim Gedanken an staubtrockene Museen bereits zu gähnen beginnst, solltest du dem Museum of Liverpool aber eine Chance geben. Das Museum am Albert Dock gilt als weltbestes stadtgeschichtliches Museum.

Während deiner Zeitreise durch Liverpool gibt es keine ellenlangen Texte, sondern viel zum Anschauen, Anhören und Ausprobieren sowie einen interaktiven Bereich für Kinder bis sechs Jahren im „Little Liverpool“. Perfekt also für Urlaub mit Kindern und für alle, die normalerweise einen Bogen um Museen machen.

Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Eintritt

frei

The Beatles Story

Beatles Story
Ein absolutes Liverpool Highlight: the Beatles Story (© Beatles Story)

Von Liverpool aus eroberten die Fab Four die Welt und darauf ist man hier bis heute ziemlich stolz. The Beatles Story nimmt Besucher mit auf den Weg von den ersten Auftritten in Liverpool bis zum internationalen Megaerfolg als erfolgreichste Band der Welt.

Dabei ist das Museum alles andere als konventionell: Mit einem im Original von John Lennons Schwester Julia gesprochenen Guide geht es von Schauplatz zu Schauplatz.

Dafür wurden einige der wichtigsten Orte der Bandgeschichte wie der Cavern Club originalgetreu nachgebaut.

Mit 18 Pfund ist der Eintritt zwar nicht gerade günstig, für Beatles-Fans ist es aber ein absolutes Liverpool Highlight.

Zum Onlineticket ohne Anstehen für The Beatles Story

Eintritt

18 Pfund

Beatles Museum

Beatles Statue
Die Beatles begegnen dir einfach überall in Liverpool, hier bei der Beatles Statue

Noch nicht genug von den Fab Four? Im Beatles Museum gibt es noch mehr! Während die Beatles Story mehr eine Zeitreise durch die Band Geschichte ist, findest du im Beatles Museum zahlreiche Originale zum Bewundern.

Das Museum konzentriert sich vor allem auf die Anfangsjahre der Band in Liverpool und Hamburg. Dabei kannst du Instrumente, Briefe, Möbelstücke und persönliche Gegenstände aus der Nähe betrachten und dabei einen authentischen Einblick in das Leben der berühmtesten Liverpooler erhaschen.

Zum Onlineticket für das Beatles Museum

Eintritt

17 Pfund

Cavern Club

Nachbau des Cavern Club in Beatles Story
Im berühmten Cavern Club starteten die Beatles so richtig durch (© Beatles Story)

Der Cavern Club in der Mathew Street gilt als Wiege der Pop-Musik. Hier spielten am 9. Februar 1961 die Beatles ihr erstes Konzert nach ihrer Rückkehr aus Hamburg. Fast 300 Mal stand die Band von 1961 bis 1963 hier auf der Bühne.

Der Original-Club wurde 1973 abgerissen, erlebte in den 80ern aber ein Revival und so wird dort auch heute noch ordentlich gerockt.

In der Mathew Street geht es generell hoch her. Hier trinkt man sein IPA oder Ale, lauscht Musikern und lässt sich vom Getümmel mitreißen.

Manche sagen: Wer in Liverpool war, aber nicht in der Mathew Street, habe die Stadt nicht verstanden. Also: Cheers!

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Anfield Stadium

Anfield Stadion Liverpool
Der heilige Rasen des Liverpool Anfield Stadion (© cowardlion)

Googelt man Liverpool, findet man zuerst die Ergebnisse des FC Liverpool, dann Infos zur Stadt selbst. Der FC Liverpool, auch The Reds genannt, ist unter Jürgen Klopp einer der erfolgreichsten Fußballclubs des Landes geworden.

Das Anfield Stadion gehört daher zu Liverpool wie der Eiffelturm zu Paris.

Am besten besuchst du es in Action bei einem der Spiele. Dann erlebst du englischen Fußball live und hautnah.

Wenn gerade kein Match stattfindet, bekommst du bei der Stadiontour einen Blick hinter die Kulissen der heiligen Hallen. Dabei steht der Besuch der Umkleidekabinen, des Presseraums und des Spielertunnels auf dem Programm. Im Museum gibt es dann noch allerhand Hintergrundinfos.

Zur geführten Tour durch das Anfield Stadium mit einem ehemaligen Spieler

Eintritt

ab 23 Pfund

Liverpool Cathedral

Liverpool Cathedral
Die Liverpool Cathedral ist das Wahrzeichen der Stadt

In Liverpool gibt es gleich zwei beeindruckende Kathedralen!

Die anglikanische Liverpool Cathedral wurde im 20. Jahrhundert im neugotischen Stil errichtet. Nur ein Stück weiter am anderen Ende der Straße findest du die modernere, katholische Liverpool Metropolitan Cathedral.

Erstere, die Liverpool Cathedral, hält mehrere Weltrekorde. So ist die Kathedrale die größte des Landes, die zweitgrößte anglikanische Kathedrale der Welt und die fünftgrößte Kathedrale überhaupt.

Hier kannst du zudem die höchsten gotische Bögen, die jemals gebaut wurden, das höchste und schwerste Glockengeläut sowie die größte Orgel der Welt bewundern. Du merkst schon: An einem Besuch kommst du gar nicht vorbei.

Crosby Beach

Crosby Beach
Die Eisenfiguren am Crosby Beach gehören zu Liverpools außergewöhnlichsten Attraktionen

Genug Museen und Pubs gesehen? In nur 30 Minuten fährst du mit dem Zug Richtung Norden und raus aus der City zum Crosby Beach. Entgegen der Vorurteile gibt es auch in England sonnige Tage, die man entspannt am Strand genießen kann.

Aber auch bei englischem Wetter schnupperst du beim Strandspaziergang die salzige Brise und kannst dabei noch ein wenig Kunst bewundern: Another Place vereint 100 Eisenfiguren des Künstlers Antony Gormley, die an verschiedenen Stellen im Wasser oder am Strand stehen.

Sie allesamt starren gen Horizont und je nach Wasserstand stehen die riesigen Menschenfiguren mehr oder weniger tief im Wasser. Das Szenario ist ein wenig skurril und absolut sehenswert!

Unsere Top 3 Hoteltipps für Liverpool

Im Zentrum von Liverpool findest du eine große Auswahl an Hotels und das von günstig bis gehoben. Hier sind unsere Top 3 Empfehlungen für zentrale Hotels in Liverpool:

The Resident Liverpool: Recht günstiges Design Hotel in einem für das Stadtviertel Ropewalks typischen viktorianischen Industriegebäude. Zum Bahnhof brauchst du knappe zehn Minuten zu Fuß.

Innside Liverpool: Hier kannst du mit Blick auf das Wasser aufwachen, direkt dein Morgen-Workout im Fitnessraum absolvieren oder am reichhaltigen Frühstücksbuffet schlemmen. In nur fünf Minuten bist du zu Fuß am Princess Dock am Hafen.

Cove Paradise Street: Das stylische Hotel befindet sich mitten im Einkaufs- und Freizeitzentrum Liverpool ONE im Stadtzentrum, mehr mittendrin geht nicht. In fünf Minuten bist du am Albert Dock, zum Bahnhof Line Street sind es zehn Gehminuten.

Aktivitäten in Liverpool

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten gibt es noch so viel mehr in Liverpool und der Umgebung zu entdecken. Hier sind unsere Tipps für Aktivitäten in Liverpool.

Peaky Blinders Tour

Auch wenn die Gangsterserie eigentlich in Birmingham spielt, wurden viele der Szenen in Liverpool gedreht. Bei einer Halbtages- oder Tagestour kommst du hautnah zu den Drehorten, etwa den Häusern von Polly und Ada.

Zur Peaky Blinders Halbtagestour
Zur Peaky Blinders Ganztagestour

Royal Liver Building Tour

Im Royal Liver Building bekommst du im Rahmen einer Royal Liver Building 360 Tower Tour einen spektakulären Rundumblick von der Aussichtsplattform im 15. Stock. Im Besucherzentrum erfährst du dabei mehr über das Gebäude, im historischen Glockenturm gibt es eine audiovisuelle Show.

Zur Royal Liver Building Tour

Natur erleben in Wales

Von Liverpool aus bist du schnell in der Natur. Bei einer Tagestour kannst du ein bisschen Landluft im walisischen Snowdonia National Park schnuppern. Im Conwy Castle tauchst du in längst vergangene Zeiten ein.

Zur Tagestour nach Wales

Praktische Tipps in Liverpool

Liverpool ist mit rund 500.000 Einwohnern zwar nicht gerade klein, doch das Zentrum ist überschaubar und gut an den 14 Kilometer außerhalb gelegenen John-Lennon-Flughafen angebunden. Hier noch ein paar Tipps:

So kommst du vom Flughafen in die Stadt

Einfach und günstig kommst du mit dem Bus in die Stadt. Vor dem Ankunftsterminal fahren verschiedene Busse von Arriva in Richtung Stadtzentrum.

Der schnellste ist der Expressbus 500. Dieser fährt zweimal die Stunde in 30 Minuten zur Liverpool One Bus Station in der Nähe des Albert Docks. Du kannst Tickets, auch Tages- oder Mehrtagestickets, direkt beim Busfahrer kaufen.

Zur Website von Arriva

Wer einen Mietwagen nimmt, kommt über die Mersey Gateway Bridge schnell zum Flughafen, diese ist aber kostenpflichtig (2 Pfund).

Die bequemste Variante ist mit dem Taxi. Für etwa 20 Pfund kommst du in rund 25 Minuten ins Zentrum. Nachts, also zwischen 23 und 6 Uhr, wird es etwas teuer.

Liverpool Pass kaufen

Wer Lust auf das volle Sightseeing Programm hat, kann mit dem Liverpool Pass einiges an Geld sparen. Mit diesem erhältst du kostenfreien Eintritt zu Museen wie dem The Beatles Story oder Liverpool FC Museum. Auch Rundfahrten wie die River Explore Cruise auf dem Boot oder die City Explorer Liverpool mit dem Bus sind inklusive.

Ein Blick auf die Details lohnt sich aber: So ist beim Stadion der Eintritt ins Museum, nicht aber die Stadion-Tour inbegriffen. Außerdem solltest du überlegen, was du an einem Tag schaffst und eventuell den Zwei-Tages-Pass kaufen. Das 24-Stunden-Ticket kostet 54,99, das 48-Stunden-Ticket 79,99 Pfund.

Zum Liverpool Pass bei GetyourGuide

Geführte Liverpool Tour machen

Sightseeing Flussfahrt: Liverpool lässt sich entlang des Merseys gemütlich vom Boot aus erkunden.

Privater Liverpool Rundgang: Dein ortskundiger Guide zeigt dir die schönsten Ecken – coole Insidertipps inklusive. 

Beatles Tour: Wandle auf den Spuren der Fab Four und erkunde die wichtigsten Orte der Bandgeschichte.

Hast du noch mehr Liverpool Tipps?

Das waren unsere Empfehlungen für die schönsten Liverpool Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Warst du auch schon da? Kennst du noch ein Highlight, das hier nicht fehlen darf? Erzähl uns mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!