Atomium, Brüssel

 

Dieser Ort ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Weitere tolle Orte in Belgien findest du hier: Foto-Locations Belgien.

Das Atomium wurde zur Expo 1958 in Brüssel errichtet. Es wurde von Anrdé Waterkeyn entwickelt und soll das Atomzeitalter und dessen friedliche Nutzung symbolisieren.

Tipps zum Fotografieren

Die oberste Kugel kann über einen Aufzug betreten werden. Von etwa 100 Metern Höhe bietet sich durch die Panoramafenster eine tolle Aussicht.

Das Atomium ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 11 Euro und umfasst neben der Aussichtskugel auch verschiedene Ausstellungen. Es gibt verschiedene Ermäßigungen für Kinder, Studenten und Senioren. Um die Mittagszeit und am späten Nachmittag ist die beste Zeit für einen Besuch, da es dann in der Regel weniger voll ist.

Ein tolles Fotomotiv ist das Atomium vor allem im Dunkeln. Die Kugeln werden dann durch unzählige LEDs angestrahlt und bieten viele Möglichkeiten zum Fotografieren.

Bilder vom Atomium veröffentlichen

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in Belgien keine Panoramafreiheit. Es ist also nicht möglich ohne Weiteres Bilder des Atomiums zu veröffentlichen. Erlaubt ist es eigene Fotos auf privaten Webseiten ohne Gewinnerzielungsabsicht zu veröffentlichen.

Als Vermerk sollte unter jedem Foto als Copyright-Inhaber SABAM angegeben werden. Das ist die Verwertungsgesellschaft, die sich um die Nachlassverwaltung des Urhebers kümmert. Für kommerzielle Veröffentlichungen muss man definitiv zahlen.

Anfahrt & Lage

Das Atomium befindet sich im Norden von Brüssel. Mit der Metro-Linie 6 fährt man bis zur Stadion Heysel, von dort sind es noch fünf Minuten Fußweg.

Fotos

 

Kennst du auch einen tollen Ort zum Fotografieren in Belgien?

Dann registriere dich kostenlos und lege deine Lieblingsorte auf 22places an. Diese Location wurde angelegt von:

Address:

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here