Kirkjufellsfoss

     

    Dieser Ort ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Weitere tolle Orte in Island findest du hier: Foto-Locations Island.

    Der Kirkjufellsfoss mit dem gleichnamigen Berg im Hintergrund ist eines der beliebtesten Fotomotive auf Island.

    Tipps zum Fotografieren

    Das beliebteste Motiv ist der Kirkjufellsfoss im Vordergrund mit dem Kurkjufell im Hintergrund.

    Versuche auch andere Perspektiven und Blickrichtungen. Der Wasserfall und seine unmittelbare Umgebung haben mehr zu bieten als nur dieses eine Motiv.

    Bring ein Stativ mit, wenn du auf den typischen “Schleierlook” einer Langzeitbelichtung aus bist. Bei starker Sonne ist dafür auch ein Graufilter (ND-Filter) notwendig.

    Tagsüber halten die Touristenbusse an dieser Location. Es ist empfehlenswert früh morgens oder abends dort zu sein. Ansonsten wirst du dir Techniken überlegen müssen, um die Menschen in deinen Fotos los zu werden. Im Winter ist die Menge der Touristen geringer.

    Anfahrt und Lage

    Direkt an der nördlichen Hauptstraße der Snaefellsness-Peninsula gelegen ist der Berg nicht zu übersehen. Vom Landesinneren kommend befindet sich direkt am Wasserfall links gelegen ein Parkplatz.

    Fotos

     

    Kennst du auch einen tollen Ort zum Fotografieren in Island?

    Dann registriere dich kostenlos und lege deine Lieblingsorte auf 22places an. Diese Location wurde angelegt von:

    Address:

    Niklas Möller ist Fotograf aus Aachen mit Schwerpunkt auf Landschafts- und Reisefotografie. Aktuell befindet er sich auf einer Reise durch Brasilien, Island und Indien. Drei komplett unterschiedliche Länder, denen er seine fotografische Aufmerksamkeit schenken möchte.Auf seinem Blog http://tripaphy.com schreibt er über seine Fotografie und die Reisen, gibt Tipps aus seinem Fotografen- und Weltenbummler-Leben.Findet er interessante Fotolocations, werden diese auch hier bei 22places veröffentlicht.

    Teile deine Gedanken mit uns!

    Please enter your comment!
    Please enter your name here