Seljalandsfoss

     

    Dieser Ort ist Teil unseres Guides zu den schönsten Foto-Locations. Weitere tolle Orte in Island findest du hier: Foto-Locations Island.

    Der Seljalandsfoss ist neben Gullfoss der bekannteste Wasserfall Islands. Ein Pfad führt hinter dem Wasserfall entlang, wodurch sich ungewohnte Perspektiven wählen lassen.

    Anstelle des Wasserfalls vor seiner Klippe kann man den Wasserfall mit der davor liegenden Landschaft oder einer knapp über dem Horizont stehenden Sonne fotografieren.

    Tipps zum Fotografieren

    Es ist empfehlenswert, für die Kamera einen Regenschutz dabei zu haben. Willst du verschleierte Wasserfäden haben, ist eine Langzeitbelichtung notwendig und somit ein Stativ empfehlenswert.

    Unmittelbar vor jedem Foto solltest du das Frontglas deiner Kamera von Wassertropfen reinigen. Bei offener Blende sind Tropfen unter Umständen nicht deutlich sichtbar, zeigen sich jedoch auf den Fotos, sobald die Blende etwas geschlossen wird oder du die Blendenvorschau deiner Kamera aktivierst.

    Solltest du Vestmannaeyjar auf dem Plan stehen haben, lässt sich der Wasserfall abends bei Sonnenuntergang vor der letzten Fähre oder morgens auf dem Rückweg kurz nach Sonnenaufgang gut als Ziel ansteuern.

    Anfahrt und Lage

    Der Seljalandsfoss ist direkt von der Ringstraße (Route 1) aus erreichbar und von Reykjavík kommend schon aus der Ferne gut zu erkennen. Von Reykjavík aus kommend befindet sich der Wasserfall ein paar Minuten hinter der Abzweigung zur Anlegestelle der Fähre nach Vestmannaeyjar.

    Fotos

     

    Kennst du auch einen tollen Ort zum Fotografieren in Island?

    Dann registriere dich kostenlos und lege deine Lieblingsorte auf 22places an. Diese Location wurde angelegt von:

    Address:

    Niklas Möller ist Fotograf aus Aachen mit Schwerpunkt auf Landschafts- und Reisefotografie. Aktuell befindet er sich auf einer Reise durch Brasilien, Island und Indien. Drei komplett unterschiedliche Länder, denen er seine fotografische Aufmerksamkeit schenken möchte.Auf seinem Blog http://tripaphy.com schreibt er über seine Fotografie und die Reisen, gibt Tipps aus seinem Fotografen- und Weltenbummler-Leben.Findet er interessante Fotolocations, werden diese auch hier bei 22places veröffentlicht.

    Teile deine Gedanken mit uns!

    Please enter your comment!
    Please enter your name here