London Sehenswürdigkeiten

Unsere 22 Sightseeing Highlights in London

Kurz und knackig: Unsere London Highlights

  • Zu den absoluten Highlights in London gehören der Big Ben, die Tower Bridge und der Tower of London, Westminster Abbey, die St. Paul’s Cathedral und The Shard.
  • In London solltest du mindestens einen Markt besuchen. Unser Highlight: Borough Market!
  • Kostenlos ins Museum: in Londons Tate Modern oder British Museum kein Problem.
  • In den Warner Bros. Studios auf den Spuren von Harry Potter durch echte Kulissen schlendern.

Das waren unsere Top Highlights in London. Aber das war natürlich noch nicht alles!

Wir zeigen dir in unserem Artikel 22 coole London Sehenswürdigkeiten sortiert nach Kategorien: Du musst dir nur anschauen, was für dich wirklich interessant ist.

Karte unserer 22 London Highlights

Damit du gleich zu Anfang einen guten Überblick über alle Sehenswürdigkeiten in London bekommst, starten wir mit einer Karte unserer 22 Highlights in London. Danach geht es gleich genauer weiter.

Karte unserer London Highlights als PDF herunterladen

Karte unserer Top 22 London Sehenswürdigkeiten
Auf der Karte findest du unsere Top 22 London Sehenswürdigkeiten im Überblick

London Sehenswürdigkeiten für Erstbesucher

Du bist das erste Mal in London und natürlich willst du die absoluten London Highlights abchecken. Wir haben dir in zwei Listen die Must-Sees aufgeschrieben. Die Londoner Sehenswürdigkeiten mit einem Kamera-Icon gehören zwar zu den Highlights, aber ein kurzer Fotostopp reicht hier aus. Beim Rest lohnt es sich auch, die Attraktionen von Innen anzugucken. Daher beschreiben wir diese gleich genauer.

Diese London Highlights beschreiben wir gleich genauer:

  • Tower Bridge
  • Tower of London
  • Westminster Abbey
  • St. Paul’s Cathedral
  • Buckingham Palace
  • The Shard
  • London Eye

Londons Sehenswürdigkeiten für einen kurzen Fotostopp:

Big Ben
Houses of Parliament
Downing Street
Windsor Castle

Tower Bridge

Blick auf die Tower Bridge in London
Die Tower Bridge ist definitiv eine der eindrucksvollsten Brücken der Welt

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

Die Tower Bridge ist zweifelsohne eine der berühmtesten Klappbrücken weltweit. Jeden Tag fahren hier rund 40.000 Fahrzeuge über die Themse und sie öffnet sich mehrmals täglich, um große Schiffe passieren zu lassen. Die genauen Zeiten der Brückenöffnung kannst du hier nachlesen.

Neun Meter über der Themse gibt es kostenlos den regulären Fußgängerweg. Auf 42 Metern Höhe findest du eine zweite Fußgängerbrücke mit Glasboden – echt cool, aber nur, wenn du keine Höhenangst hast.

Für den Glasboden sowie für das Brückenmuseum brauchst du ein Ticket.

Tickets für die Tower Bridge kaufen

Tower of London

Tower of London
Blick auf den Tower of London während unserer Bootstour auf der Themse

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1,5 Stunden

Der Tower of London ist besonders bekannt, da hier die Kronjuwelen der Royals im Wert von unglaublichen 20 Milliarden Pfund liegen.

Die Geschichte des Gebäudes ist ebenfalls interessant: Der Tower diente schon als Waffenkammer, Gefängnis, Hinrichtungsstätte und Königsresidenz.

Es lohnt sich, die Tickets vorher zu kaufen, da die Schlangen vor Ort immer sehr lang sind.

Tickets für den Tower of London kaufen

Eintritt

£30

Westminster Abbey

Westminster Abbey in London
Westminster Abbey ist eine der bedeutendsten Londoner Sehenswürdigkeiten

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

Nur ein kleines Stück weiter vom Palace of Westminster findest du die 700 Jahre alte Kirche Westminster Abbey. Hier wurde Queen Elizabeth II gekrönt und hier haben sich Kate und William das Ja-Wort gegeben.

Wenn du durch die Grabmale auf dem Friedhof schlenderst, findest du viele bekannte Namen der britischen Geschichte wie z. B. Charles Darwin.

Wenn du deine Tickets vorher online kaufst, sind sie um ein paar Pfund günstiger.

Zum Ticket für die Westminster Abbey

Öffnungszeiten

Sonntags geschlossen (für Gottesdienste geöffnet)

Eintritt

£25

St. Paul's Cathedral

St. Paul's Cathedral
St. Paul’s Cathedral gehört zu Londons Top Attraktionen

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

St. Paul’s ist ein fester Bestandteil von Londons Skyline. Die Kuppel der riesigen Kathedrale ist größer als die des Petersdoms in Rom. Das gesamte Bauwerk ist absolut beeindruckend – nicht nur die Architektur, sondern auch all die Malereien und Ausstellungen.

Wenn du die rund 500 Stufen der Wendeltreppe bezwingst, kannst du von der Spitze der Kathedrale in 111 Metern Höhe eine tolle Aussicht über London genießen.

Wir empfehlen dir, deine Tickets vorher online zu buchen. Gerade an Wochenenden und zu Londons Hauptreisezeit sind die Schlangen an den Ticketschaltern vor Ort ziemlich lang.

Tickets für die St. Paul’s Cathedral
Kombi-Ticket Westmister Abbey und St. Paul’s Cathedral (5% Rabatt)

Öffnungszeiten

Sonntags geschlossen (für Gottesdienste geöffnet)

Eintritt

£18

Buckingham Palace

Buckingham Palace
Der Buckingham Palace ist eine der beliebtesten Londoner Sehenswürdigkeiten (© richie0703)

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde (für Wachablösung)

London und die Royals – das gehört einfach zusammen. Ein Besuch in der offiziellen Residenz der Königsfamilie ist natürlich ein Muss.

Natürlich solltest du dir dann auch die berühmte Wachablösung vor dem Buckingham Palast anschauen. Montags, mittwochs, freitags und sonntags geht das Spektakel um 11 Uhr los. Am besten kommst du eine halbe Stunde früher, um dir einen guten Platz zu sichern.

Wichtig: Die Gemächer der Royals kannst du nur zwischen Juli und Oktober besichtigen. Die Tickets dafür solltest du frühzeitig kaufen.

Zum Ticket zu den Staatsgemächern im Buckingham Palace

Öffnungszeiten

Zwischen Juli und Oktober geöffnet

Eintritt

£30

The Shard

Londons Skyline mit dem The Shard
Das Hochhaus The Shard prägt die Londoner Skyline

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1,5 Stunden

Ins Deutsche übersetzt, trägt das Gebäude den Namen der Splitter und tatsächlich sieht das Bauwerk ein bisschen so aus. Der 310 Meter hohe Wolkenkratzer war 2012 sogar kurzzeitig der höchste in Europa.

Auf 72 Etagen verteilen sich Büros, Wohnungen, Restaurants, Geschäfte und ein 5-Sterne-Hotel. Im 69. und 72. Stockwerk befinden sich Aussichtsplattformen mit großartigem Blick über London.

Für The Shard haben wir auch einen ausführlichen Artikel geschrieben: Lies unsere Tipps für den Besuch von The Shard.

Die Tickets sind im Online-Vorverkauf um einiges günstiger als vor Ort. Trotzdem musst du dich leider mit deinem Online-Ticket nochmal an der Kasse anstellen, um es in ein richtiges Ticket umzutauschen. Wir empfehlen dir deshalb, die Wochenenden zu meiden, da dann die Schlangen immer besonders lang sind.

Zum Ticket für The Shard

In mehreren Stockwerken kannst du Sterneküchen und tolle Cocktails mit dem Blick auf London genießen. Hier musst du keinen Eintritt bezahlen, das Essen und die Getränke haben aber natürlich ihren Preis. Und wenn du The Shard am liebsten gar nicht mehr verlassen willst, kannst du auch im luxuriösen Shangri-La The Shard Hotel übernachten.

Zum Shangri-La Hotel at The Shard

Öffnungszeiten

Im Winter montags und dienstags geschlossen

Eintritt

£28

London Eye

London Eye
Direkt an der Themse gelegen, ist das Riesenrad mittlerweile ein fester Bestandteil der Londoner Skyline

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

Das 135 Meter hohe Riesenrad ist das größte Europas und die Aussicht einfach grandios. Falls du dich zwischen dem London Eye und The Shard entscheiden musst, raten wir dir aber zu The Shard.

In unserem Artikel mit den besten Tipps für deinen Besuch des London Eye findest du alle wichtigen Infos.

Es lohnt sich, die Tickets vorher online zu buchen, da sie so 10 Prozent günstiger sind. Du hast bei der Buchung die Wahl zwischen einem Standard-Ticket und einem Fast-Track-Ticket. Mit letzterem kannst du durch einen speziellen Eingang ohne Anstehen zum Riesenrad.

Zum Fast-Track-Ticket für das London Eye

Eintritt

£36

Big Ben & Houses of Parliament: Noch mehr London Highlights für Erstbesucher

Diese Sehenswürdigkeiten in London stehen in jedem Reiseführer und dürfen in unserer Auflistung nicht fehlen. Hier kannst du für den perfekten London Schnappschuss vorbei gehen:

London Sehenswürdigkeiten für Kulturliebhaber

Du liebst Museen, kannst dich in Kunst so richtig verlieren oder schlenderst gerne durch Theaterviertel? Perfekt! In diesem Abschnitt findest du die spannendsten Museen in London und andere Attraktionen für echte Kulturliebhaber.

Unsere Kulturhighlights in London auf einen Blick:

  • Tate Modern / Tate Britain
  • British Museum
  • National Gallery
  • Covent Garden
  • Notting Hill

Tate Modern und Tate Britain

Tate Modern in London
Das Tate Modern befindet sich in einem alten Ölkraftwerk an der Themse

Soviel Zeit solltest du einplanen: 3 Stunden

Das Tate Britain und das Tate Modern sind zwei der wichtigsten Kunstmuseen in London. Im Tate Britain findest du Kunst ab der Tudorzeit, im Tate Modern findest du zeitgenössische Kunst aus aller Welt. Das Tate Modern gefällt dir bestimmt auch, wenn du generell nicht so viel für Kunst übrig hast.

Allein die umwerfende Architektur der Bauten ist einzigartig. Im zehnten Stockwerk des Tate Modern hast du außerdem einen super Blick über die Stadt.

Und das Beste: Für beide Museen musst du keinen Eintritt bezahlen.

Unser Tipp: “Tate Lates“. Hier kannst du die Tates auch noch nach den eigentlichen Öffnungszeiten besuchen und dir die Kunst bei Nacht anschauen. Oft gibt es auch noch etwas zu Trinken und Musik. Das Tate Britain öffnet jeden ersten Freitag und das Tate Modern jeden letzten Freitag im Monat für „Tate Late“.

British Museum

British Museum
British Museum: Allein das Foyer ist einen Besuch wert (© phil_bird)

Soviel Zeit solltest du einplanen: 2 Stunden

Das British Museum ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen weltweit und besitzt viele der bedeutendsten Antiquitäten, Skulpturen und architektonischen Werke der menschlichen Geschichte.

Das Museum ist riesig und selbst wenn du dir Zeit nimmst, schaffst du niemals alles an einem Tag.

Der Eintritt in das Museum ist kostenfrei, über eine Spende freut man sich natürlich. Nur die speziellen Ausstellungen und Events kosten etwas.

Führung durch das British Museum

National Gallery
Die National Gallery ist nicht nur für Kunstfans eine der Top Sehenswürdigkeiten in London

Soviel Zeit solltest du einplanen: 2 Stunden

Die National Gallery ist ein Kunstmuseum direkt am Trafalgar Square in der Innenstadt. Es ist eine der bedeutendsten und größten Gemäldegalerien weltweit und umfasst eine Sammlung von über 2.300 Werken aus dem 13. bis 19. Jahrhundert.

Unter anderem kannst du hier Gemälde von Vincent van Gogh, Claude Monet sowie Leonardo da Vinci bestaunen. Auch in der National Gallery ist der Eintritt kostenlos.

Unser Tipp: Der Trafalgar Square ist ein wunderschöner Platz, um einmal eine Pause von all dem Sightseeing zu machen. Der Brunnen in der Mitte ist wundervoll und die Plätze drum herum laden gerade im Sommer zum Picknick ein.

Zur Tour durch die National Gallery

Covent Garden

Covent Garden Market in London
Der Covent Garden Market mit seinem schönen Ambiente ist mittlerweile zu einer sehr touristischen Attraktion geworden

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1,5 Stunden

Covent Garden ist ein Theater- und Unterhaltungsviertel im West End. Oft wird nur der alte Apple Market auf dem autofreien Platz mit dem Covent Garden verbunden, jedoch befindet sich in dem Viertel so viel mehr.

Das London Museum of Transport, das Royal Opera Haus, das London Film Museum und die Seven Dials sind nur einige sehenswerte Dinge in dem Viertel. Neben all den Museen und Theatern ist der Apple Market eines der schönsten Fotomotive in London.

Die eleganten Hallen laden zum Bummeln und Schlendern ein. Vor allem die vielen Sänger und Straßenschausteller machen den Markt zu etwas Besonderem.

Notting Hill

Bunte Häuser in Notting Hill
Die bunten Häuser von Notting Hill sind ein beliebter Fotospot in London

Soviel Zeit solltest du einplanen: 2 – 4 Stunden 

Notting Hill ist definitiv einer der fotogensten Orte der Stadt. Die Jüngeren unter uns würden wahrscheinlich „instagrammable“ dazu sagen. Bekannt ist das Viertel aus zahlreichen Filmen wie der gleichnamigen Schnulze mit Julia Roberts und Hugh Grant.

Die Straßen von Notting Hill sind geprägt von bunten Häusern und Blumen – total schön!

Entlang der Portobello Road befindet sich ein Markt mit Second-Hand Mode, Antiquitäten und mehr. Der Hauptmarkt hat freitags und samstags geöffnet. Im August findet außerdem der Notting Hill Carnival statt. Europas größtes Straßenfestival präsentiert sich als riesige Parade mit den buntesten Gestalten.

Führung zu Fuß durch Notting Hill

Attraktionen für London-Kenner

Du warst schon mal in London? Diese London Attraktionen kannst du dir auch beim zweiten oder dritten Besuch prima anschauen.

Wenn du Geheimtipps in London suchst, dürfte dir außerdem dieser Artikel gefallen: 11 echte London Insidertipps.

London Insidertipps, die sich wirklich lohnen:

  • China Town
  • Borough Market
  • Brick Lane Market
  • Sky Garden

Unser Tipp für London-Kenner, die viel Zeit haben:

  • Street Art in London

Chinatown

Chinatown in London
Kaum zu glauben, aber das ist mitten in London – Chinatown eben

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

Was in den 50er Jahren mit ein paar chinesischen Restaurants begann, ist heute ein Viertel, in dem dir überall chinesische Schriftzeichen, Drachen, Laternen und der Duft von gebackener Ente entgegen springen. Sogar die Straßenschilder sind zweisprachig.

Chinatown ist ein kleiner Kulturschock. Du kannst hier richtig lecker asiatisch essen gehen oder dich in den Shops mit typisch asiatischen Produkten eindecken.

Unser Tipp: In Chinatown finden auch immer wieder spannende Events statt wie z. B. die Feierlichkeiten zum Chinese New Year. Infos zu aktuellen Veranstaltungen findest du auf der Webseite von Chinatown.

Borough Market

Borough Markt London
Der Borough Market gehört für uns zu den schönsten Märkten Londons

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1,5 Stunden

Der Borough Market ist einer der schönsten Märkte in London und hat schon als Filmkulisse für Bridget Jones und Harry Potter gedient.

An mehr als 130 Ständen gibt es Obst, Gemüse, Naturprodukte, Fleisch und Fisch. Neben regionalen Produkten findest du auch Waren aus aller Welt. So freuen sich zum Beispiel die in London lebenden Deutschen über die deutsche Bratwurst.

Du kannst hier gut ein paar Stunden verbringen, dich durch die Stände probieren und Mitbringsel shoppen. Der Markt ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Nur sonntags schließt er eine Stunde früher.

Unser Tipp: Rund um den Borough Market findest du auch ein paar coole Londoner Restaurants.

Öffnungszeiten

Sonntags geschlossen (nur in Vorweihnachtszeit geöffnet)

Brick Lane Market

Stände auf dem Brick Lane Market in London
Der Brick Lane Market ist einer der beliebtesten Märkte Londons (© icenando)

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 Stunde

Auf dem Brick Lane Market in Shoreditch findest du echt alles von Antiquitäten über Vintage Mode, Kunst, Souvenirs und natürlich jede Menge leckeres Street Food.

Der Markt ist in der ehemaligen Old Truman Brewery entstanden, die in den 80er-Jahren schließen musste. Heute hat sich ein Markt mit über 300 Ständen entwickelt, einige überdacht und andere einfach auf der Straße. Besonders gut gefällt uns, dass sich die Brick Lane noch den Industrie-Charme des alten Londons bewahrt hat.

Unser Tipp: Am besten besuchst du den Brick Lane Market an einem Sonntag, nur dann findet auch der Straßenmarkt statt. 

Streetart in London

Der Fallen Shopper von Banksy in London
Der Fallen Shopper von Banksy ist eines der berühmtesten Streetart-Werke in London

Soviel Zeit solltest du einplanen: 4 Stunden (für eine Tour)

Wenn du die klassischen Museen in London schon kennst, gibt es immer noch Kunst abseits des Mainstreams.

Besonders die Viertel Shoreditch und East End stecken voller schöner Streetart. Darunter sind auch Werke von international bekannten Künstlern wie Banksy oder Shepherd Fairey.

Wir empfehlen dir, an einer geführten Tour teilzunehmen, da dein Guide die coolsten Streetart-Werke in London kennt und du so nicht lange suchen musst.

Zur Streetart-Tour in London mit Graffiti Workshop

London Sehenswürdigkeiten für Familien

Wenn du mit Kindern nach London reist, suchst du natürlich nicht nach trockenen Museen. In unserer Liste findest du die London Highlights, die auch Kindern gefallen. Die ersten drei beschreiben wir gleich noch genauer. Die weiteren Tipps erklären wir dir in unserem ausführlichen Artikel London mit Kindern genauer.

Diese Sehenswürdigkeiten in London waren unsere Highlights:

  • Hyde Park
  • Warner Bros. Harry Potter Studios
  • Transport Museum London

Noch mehr London Attraktionen für Familien:

  • Science Museum
  • Holland Park
  • London Eye
  • Gleis 9 3/4 am King’s Cross Bahnhof

Hyde Park

Der Memorial Brunnen im Hyde Park für Prinzessin Diana
Der Gedenkbrunnen im Hyde Park für Prinzessin Diana

Soviel Zeit solltest du einplanen: 1 – 3 Stunden

Der Hyde Park ist eine der öffentlichen königlichen Grünanlagen im Herzen Londons. Er ist ganze 1,4 Quadratkilometer groß und es gibt jede Menge Wiesen, wo deine Kids spielen können.

Im Sommer lädt der Serpentine Lake zum Plantschen ein. Ab November öffnet dann ein Winter Wonderland, wo du Eislaufen, Riesenrad fahren und sogar einen Zirkus besuchen kannst – perfekt für Familien.

Unser Tipp: Besuche sonntags im Hyde Park die Speakers‘ Corner (Ecke der Redner) am nordöstlichen Ende. Seit dem 19. Jahrhundert stellen sich dort Redner auf mitgebrachte Kisten und sprechen über alles, was ihnen auf dem Herzen liegt. Vielleicht traust du dich ja auch mal?

Warner Bros. Studios

Filmkulisse in den Warner Bros. Studios in London
In den Warner Bros. Studios kannst du Filmkulissen aus den Harry Potter Verfilmungen besichtigen (© Christopher Dorney)

Soviel Zeit solltest du einplanen: 3 Stunden

Mal eben in die Winkelgasse apparieren und ein paar Mitbringsel bei Weasleys zauberhafte Zauberscherze shoppen? Das geht – naja, fast.

In den Warner Bros. Studios in London kannst du einige der Original Sets besuchen, wie z. B. die Winkelgasse, die große Halle in Hogwarts oder die Zaubererbank Gringotts. Du siehst die Kostüme der Darsteller und einige der ikonischen Requisiten wie Harrys Nimbus 2000 oder Hagrids magisches Motorrad.

Ein wirklich magisches Erlebnis für alle kleinen und großen Harry Potter Fans.

Zur Tour durch die Harry Potter Studios

London Transport Museum

Museen für Kinder in London: das Transport Museum
Das Transport Museum ist ein schönes Museum für Kinder in London (© packshot)

Soviel Zeit solltest du einplanen: 2 Stunden

Im London Transport Museum in Covent Garden tauchen deine Kids in die Welt der Londoner Verkehrsmittel ein.

Da gibt es z. B. eine restaurierte Dampflok, elektrische Züge oder die typischen roten Doppeldecker Busse zu entdecken. Welches Kind will da nicht gerne mal Lokführer spielen?

Außerdem erzählt das Museum echt verrückte Geschichten. Es gibt beispielsweise eine Ausstellung über eine unterirdische Flugzeugfabrik in einem U-Bahn Tunnel.

Zum Ticket für das London Transport Museum

Noch mehr Tipps für Familien in London

London bietet für Familien so viele Möglichkeiten. In unserem ausführlichen Artikel London mit Kindern empfehlen wir noch weitere coole Highlights und Attraktionen für Familien in London. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

London Attraktionen für Shopping-Fans

London und Fashion – die zwei gehören einfach zusammen. Wir zeigen dir, wo du am besten in London shoppen kannst.

Unsere Highlights zum Shoppen in London:

  • Oxford Street
  • Harrods
  • Camden Market

Oxford Street

Oxford Street
An die Oxford Street denken die meisten, wenn es um Shopping in London geht

Die Oxford Street ist eine der berühmtesten Einkaufsstraßen in ganz Europa. Sie erstreckt sich über 1,9 Kilometer und bietet alles von Luxusmarken bis Billigware.

Wenn du wirklich shoppen willst, versuche unter der Woche in der Straße zu schlendern, am Wochenende ist es unmöglich, in Ruhe einzukaufen.

Unser Tipp: London bietet eine magische Vorweihnachtszeit und die Oxford Street erstrahlt ab November in Weihnachtslichtern. Besuche dann auch die Carnaby Street, eine Seitenstraße, die genauso schön geschmückt ist.

Harrods

Harrods
Im traditionsreichen Harrods Kaufhaus kannst du den ganzen Tag mit Shoppen verbringen

Harrods ist das bekannteste Kaufhaus Londons. Seit 1834 kaufen die Reichen und Schönen bei Harrods ein und lange Zeit war das Kaufhaus offizieller Hoflieferant des britischen Königshaus.

Der Charme des alten Gebäudes versetzt dich schon mal in einen Kaufrausch. Viele der Geschäfte sind Luxusboutiquen wie Chanel, Gucci oder Prada. Es gibt aber auch einige „normale“ Läden.

Unser Tipp: Besuche das Harrods nach Möglichkeit nicht an einem Samstag, dann ist es besonders voll.

Camden Market

Camden Market in London
Der Camden Market ist wohl der verrückteste Markt in London mit den kuriosesten Produkten

Soviel Zeit solltest du einplanen: einen ganzen Tag

Der Camden Market ist nicht einfach nur irgendein Markt. Die rund 1.000 Shops bieten alles von Vintage Mode über Kunst bis Streetfood. Die Atmosphäre ist wie eine Zeitreise in die 70er und 80er Jahre. Er ist in drei unterschiedliche Märkte aufgeteilt:

  1. Auf dem Buck Street Market, direkt neben der U-Bahn Station, findest du etliche Stände mit billiger Massenware.
  2. Der Stables Market, entlang der Chalk Farm Road, bietet alternative Vintage Mode, Möbel und Second-Hand Waren.
  3. Der älteste Markt befindet sich direkt am Regent´s Canal. Der Camden Lock Market bietet hochwertigen, selbst gemachten Schmuck und Kleidung sowie Dekoration und feinstes Streetfood.

London kostenlos: Unsere Tipps für Sparfüchse

Big Ben im Palace of Westminster, London
Der Big Ben ist eine der Londoner Sehenswürdigkeiten, die du ganz umsonst ansehen kannst

Du reist mit kleinem Budget? London ist nicht gerade ein günstiges Pflaster, aber mit den richtigen Tricks kannst du viele Sehenswürdigkeiten in London auch ganz umsonst besuchen.

Hier sind unsere Tipps für kostenlose Sehenswürdigkeiten in London:

  • die Tower Bridge zu Fuß überqueren
  • ein kostenloses Museum besuchen wie Tate Modern, Tate Britain, British Museum, Victoria and Albert Museum oder die National Gallery
  • die Aussicht im Sky Garden genießen
  • über die Märkte Londons flanieren
  • Streetart in East London angucken

Generelle Tipps für deinen London Besuch

Bevor es jetzt aber direkt mit deinem Städtetrip nach London losgeht, geben wir dir noch kurz ein paar generelle Tipps mit auf den Weg.

Idealerweise hast du mindestens 3 bis 5 Tage Zeit für deinen Städtetrip nach London. Das ist natürlich trotzdem nicht viel für so eine riesige Stadt, weshalb es auf eine gute Planung ankommt. Wir haben dir deshalb den perfekten 3 Tage Plan für London vorbereitet:

#1 Die richtige Unterkunft auswählen

Das A und O für ein Hotel in London ist die Lage! Wir zeigen dir drei richtig schöne und zentrale Hotels in London.

Wilde Aparthotels: coole Apartments im belebten Stadtteil Covent Garden, ganz nah am Theaterviertel
The Montague On The Garden: super stylisches Boutique Hotel in der Nähe des British Museums, besonders für Familien und Erstbesucher geeignet
Treehouse Hotel London: super grünes Hotel mit dem Motto „Baumhaus“, in der Nähe der Oxford Street

#2 Eine Oyster Card besorgen

London ist groß und nicht alle Sehenswürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen. Die Stadt lässt sich aber super mit der U-Bahn und den berühmten roten Doppeldeckerbussen erkunden.

Um den öffentlichen Nahverkehr in London zu nutzen, brauchst du eine Oyster Card. Diese Guthabenkarte hältst du einfach immer beim Einsteigen im Bus bzw. vor dem Betreten der U-Bahnstation an den Kartenleser. Das ist super bequem und einfach.

Du kannst die Oyster Card vor Ort kaufen, z. B. an Londons Flughäfen oder in allen Tube-Stationen. Für einen kleinen Aufpreis kannst du die Karte aber auch schon vor deiner Reise bestellen und bekommst sie bequem nach Hause geliefert. So musst du dich vor Ort um nichts mehr kümmern.

Oyster Card online bestellen

Für den öffentlichen Nahverkehr empfehlen wir dir die App Citymapper. Sie zeigt dir, wie lange du zum gewünschten Ort brauchst, was die Fahrt kostet und welche Linien du nutzen solltest.

Zur Android-App im Google Play Store
Zur iOS-App im Apple Store

#3 Mit City Pässen Geld und Zeit sparen

Wenn du vorhast, sehr viele kostenpflichtige Sehenswürdigkeiten in London zu besuchen, dann lohnt sich wahrscheinlich einer der City Pässe für dich.

Mit diesen Rabatt-Pässen erhältst du freien Eintritt zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten in London und kannst dabei ein paar Euro sparen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es an einigen Sehenswürdigkeiten extra Eingänge für Passinhaber gibt. So sparst du nicht nur Geld, sondern auch einiges an Zeit.

Folgende Pässe gibt es:

London Pass (enthält die meisten Attraktionen)
London Explorer Pass von Go City (am flexibelsten)
Merlin Magical London 5-in-1-Pass (für Familien mit Kindern interessant)

#4 Eine geführte Tour durch London buchen

Wenn du das erste Mal nach London kommst oder mal ein paar ganz andere Seiten der Stadt entdecken möchtest, ist eine geführte Tour eine tolle Möglichkeit.

In London gibt es eine riesige Auswahl an Stadtführungen für jeden Geschmack.

Drei coole Touren, die du direkt online buchen kannst, findest du hier:

Fahrradtour durch London
Bootstour auf der Themse inkl. Mittagessen
Harry Potter Führung

Was sind deine London Highlights?

Das waren unsere Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten in London. Warst du auch schon in der Metropole? Welche Attraktion war dein Favorit? Erzähl uns mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!