Marokko Essen

Typisch marokkanisches Essen, das du probiert haben musst

Geschlossene Tajinen in Marrakesch

Kurz und knackig

  • Wenn wir an marokkanisches Essen denken, läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Vom Frühstück bis zum Abendessen ist wirklich sehr vieles unglaublich lecker.
  • Wir zeigen dir, welche Spezialitäten aus Marokko du auf deiner Reise unbedingt probieren musst. Unser absoluter Favorit ist die marokkanische Tajine, so lecker!
  • Schau dir auch unsere Restaurant-Tipps an. Hier hat uns das Essen in Marokko richtig gut geschmeckt. Unsere absolute Herzensempfehlung ist aber ein Kochkurs in Marrakesch. Besser essen wirst du nicht!

Was ist typisches Essen in Marokko

Die marokkanische Küche ist super vielfältig. Typisches Essen in Marokko sind marokkanische Gerichte mit Huhn, Lamm, Fisch und Gemüse. Oft langsam gegart oder auf besondere Art und Weise zubereitet. Am Meer findest du natürlich auch viel Fisch.

Typische Gewürze im marokkanischen Essen sind Safran, Koriander, Kardamom, Kümmel, Zimt, Pfeffer, Kurkuma oder auch Muskat. Sie werden je nach Gericht in verschiedenen Kombis eingesetzt und machen den Geschmack aus.

Die 6 leckersten marokkanischen Hauptspeisen

Das marokkanische Nationalgericht Tajine

Zwei Tajinen im Restaurant Dar L'hssira in Marrakesch
Die marokkanische Tajine ist unser absoluter Favorit in Marokko und eine richtig traditionelle marokkanische Hauptspeise

Das wohl typischste und beliebteste Essen in Marokko ist das Nationalgericht Tajine. Eine Art Eintopf, der mega lecker ist! Du erkennst die beliebte marokkanische Hauptspeise sofort an dem runden Tontopf mit dem kugelförmigen Deckel. 

Das Besondere an den Tajine-Gerichten ist die Zubereitung. Das Essen wird in der Tajine langsam gegart. Durch die Form des Deckels verteilt sich beim Kochen die Hitze im Topf gleichmäßig.

Das gilt aber nicht für alle Tajinen, denn es gibt verschiedene Arten. In dem Tontopf gegart werden vor allem die Hühner-Zitrone Tajine, die Kefta Tajine (Kefta heißt übersetzt Hackbällchen) und die vegetarische Tajine mit Gemüse.

Die Rindfleisch oder Lamm Tajine, die mit Backpflaumen gekocht wird, wird hingegen in einem Topf vorgegart. Das Fleisch wird meistens erst, wenn es fertig ist, in die Tajine gelegt.

In wirklich jedem Restaurant auf unserer Marokko Rundreise haben die verschiedenen Tajine-Arten immer etwas anders geschmeckt. Wenn wir aber wählen müssten, wäre die Kefta Tajine unser Favorit. Du solltest unbedingt jede Tajine einmal probieren.

Marokkanischer Couscous

Eine Portion Couscou im Restaurant Amazir bei Tinghir in Marokko
Marokkanischer Couscous ist ein richtig typisches Essen in Marokko, das du probieren solltest

Wenn es um das Nationalgericht in Marokko geht, gehen allerdings die Meinungen auseinander. Viele sagen nämlich auch, dass der marokkanische Couscous das Nationalgericht Marokkos ist. 

Was wir sicher wissen: Couscous ist ebenfalls ein sehr beliebtes und typisches marokkanisches Gericht. Der marokkanische Couscous wird klassischerweise nicht gekocht, sondern gedämpft

Das Marokko Essen Couscous bekommst du in verschiedenen Variationen, mal mit Huhn, mal mit Rind, aber natürlich auch vegetarisch mit ganz viel Gemüse.

Uns hat der marokkanische Couscous offen gesagt nicht ganz so gut geschmeckt, er war uns irgendwie zu trocken. Probier das Essen in Marokko aber unbedingt und sag uns gerne, wie es dir geschmeckt hat.

Brochette

Eine Portion Brochette im Restaurant Azizal in Setti Fatma in Marokko
Eine Spezialität aus Marokko sind Brochettes, kleine Fleischspieße, mit wahlweise Hähnchen, Rind oder Lamm

Eine richtig leckere marokkanische Hauptspeise für Fleischliebhaber sind Brochettes. Das sind einfach gesagt kleine Fleischspieße. Du kannst sie mit Huhn, Rind und oft auch mit Lamm bekommen.

Uns haben die Brochettes immer sehr gut geschmeckt, oft waren die Portionen aber sehr klein. Die meisten Restaurants servieren Pommes und leckeren Salat dazu.

Medfouna

Eine Medfouna im Restaurant Des Dunes in Erfoud in Marokko
Medfouna ist eine Marokko Spezialität aus der Region zwischen den Städten Erfoud und Merzouga. Eine richtig leckere marokkanische Hauptspeise.

Medfouna ist ein sehr traditionelles marokkanisches Essen und oft besser bekannt als Berber Pizza. Es ist auch eine Art gefüllte Pizza mit Fleisch oder Gemüse, aber ohne Käse.

Du findest Medfouna allerdings meistens nur in Restaurants zwischen den Städten Erfoud und Merzouga. Denn der Geburtsort der Medfouna ist Rissani, ein Ort kurz vor der Wüste.

Wir haben die Medfouna zufällig auf einer Speisekarte in Erfoud entdeckt, als wir einen kurzen Stopp auf dem Weg zu unserer Wüstentour in Marokko eingelegt haben. Zum Glück! Denn unser Fazit: richtig lecker!

Pastilla

Eine Pastilla in Marokko
Ein richtig leckeres marokkanisches Gericht ist die Pastilla, eine knusprig gebackene Filoteigtasche

Pastillas sind knusprig gebackene Filoteigtaschen. Diese sind mit Hähnchenfleisch, einer Zwiebel-Ei Masse und süßen gerösteten Mandeln gefüllt, die geschichtet werden.

Der Geschmack ist ein interessanter Mix aus süß und salzig, denn hier kommen Gewürze wie Safran, Zimt und Ingwer zusammen. Damit sind Pastillas ein richtig klassisches marokkanisches Gericht.

Ursprünglich kommt das leckere marokkanische Essen übrigens aus der Region rund um Fès. Aber du kannst sie auf deiner Marokko Reise überall bekommen und probieren.

Fisch und Meeresfrüchte

Ein Teller mit Meeresfrüchten im Chez Ahmed in Essaouria in Marokko
Wenn wir an Marokko Essen denken, denken wir auch gleichzeitig an Fisch. Den Besten bekommst du natürlich in den Orten am Meer.

Wie fast überall am Meer schmecken auch in Marokko Fisch und Meeresfrüchte richtig gut. Wenn du also in Essaouria oder Agadir bist, sollte Fisch mindestens einmal auf deinem Speiseplan stehen.

Besonders gut schmeckt uns immer ein ganzer Fisch, oft sind das eine Dorade oder ein Rotbarsch. Lass dir am besten von den Menschen vor Ort Tipps zum besten Essen in Marokko mit Fisch geben. Die Einheimischen wissen auch immer, wo es wirklich frisch ist.

Die 6 besten marokkanischen Vorspeisen

Oliven

Oliven als Vorspeise in Marokko
Oliven sind eine klassische Spezialität aus Marokko

Fast überall in Marokko wachsen Olivenbäume, an Oliven mangelt es hier definitiv nicht. Vielleicht auch deswegen bekommst du in Restaurants so gut wie immer Oliven als kleine, typisch marokkanische Vorspeise dazu – aufs Haus.

Meistens gibt es schwarze und grüne Oliven. Die Grünen haben uns persönlich etwas besser geschmeckt. Wir sind gespannt, was du sagst, du wirst kaum drumherum kommen, eine vor deinem Essen in Marokko zu probieren.

Fladenbrot

Fladenbrote auf der Straße in Essaouria in Marokko
Vor deinem Essen in Marokko bekommst du eigentlich immer ein Fladenbrot als Vorspeise

Neben den Oliven gibts aber auch immer Fladenbrot als Vorspeise dazu. Super für dich, wenn du gar keine Oliven magst. So kannst du auch schonmal vor deinem eigentlichen Essen in Marokko etwas snacken.

Die Fladenbrote werden meistens bei lokalen Bäckereien gekauft, die jeden Morgen die Brote frisch backen. Wir hatten beides dabei: mal unglaublich leckeres Fladenbrot, mal war es so naja.

Marokkanischer Salat

Marokkanischer Salat im Restaurant Amazir bei Tinghir
Der marokkanische Salat ist eine richtig klassische marokkanische Vorspeise

Zu den klassischsten marokkanischen Vorspeisen gehört auch der marokkanische Salat. Er besteht aus Gurken, Tomaten, Zwiebeln und einem Dressing. Je nachdem wie der Koch das Dressing macht, kann der Salat richtig gut schmecken.

Vor allem in kleineren Unterkünften außerhalb der Großstädte haben wir den Salat oft als Vorspeise dazu bekommen. In vielen Restaurants steht er aber auch auf der Speisekarte. Manchmal wird er auch mit Minze verfeinert, richtig lecker!

Traditioneller Salat

Traditioneller Salat im Restaurant Dar L'hssira in Marrakesch
Die beste marokkanische Vorspeise ist für uns der traditionelle Salat in dem Restaurant Dar L’hssira in Marrakesch

Der traditionelle Salat ist eine absolute Geschmacksexplosion. Der Salat besteht einfach gesagt aus 4 Gemüsesorten, die in verschiedenen Soßen eingelegt sind. Der unglaublich leckere Geschmack kommt von den zahlreichen Gewürzen.

Aber auch das frische Gemüse haben wir geschmeckt. Wir hatten Paprika, Aubergine, Zucchini und ein weiteres Gemüse. Wir glauben, es war Karotte oder Kürbis.

Zugegeben stand der traditionelle Salat nur einmal auf einer Speisekarte, zumindest können wir uns nur an das eine Mal erinnern. Das war im Dar L’hssira in Marrakesch, direkt beim Monriad, eines der schönsten Riads in Marrakesch.

Harrira Suppe

Eine Harrira Suppe in Marokko
Ebenfalls eine der klassischen marokkanischen Vorspeisen: die Harrira Suppe aus Kichererbsen

Ein richtig traditionelles marokkanisches Essen ist auch die Harrira Suppe. Marokkaner essen sie vor allem zum Fastenbrechen in der Zeit von Ramadan in Marokko.

Aber auch als Vorspeise vorm Essen in Marokko ist die würzige Harrira Suppe sehr beliebt. Die Hauptzutat der Suppe sind Kichererbsen und Gemüse, das alles wird dann mit Koriander, Kümmel, Kurkuma und Co. gut gewürzt.

Uns hat die Harrira Suppe nicht immer geschmeckt. Nur in unserer Unterkunft in der Wüste war sie echt lecker. Im Restaurant würden wir sie als Vorspeise nicht mehr bestellen. Probieren solltest du sie aber.

Auberginen Salat Zaalouk und Tektouka – geröstete Paprika

Aubergine und geröstete Paprika in Marokko
Ein tolles Marokko Essen vegetarisch: Geröstete Paprika und Auberginen Salat als marokkanische Vorspeise

Zwei unserer Lieblings-Vorspeisen in Marokko sind Zaalouk und Tektouka. Zaalouk ist ein Auberginen Salat und ein richtig leckeres marokkanisches Essen, das du unbedingt probieren musst.

Tektouka ist ein leckeres marokkanisches Essen, bei dem eine geröstete Paprika, die über dem offenen Feuer gegrillt wird, die Grundlage ist. Auch bei diesen Spezialitäten geben wieder die Gewürze den letzten Kick.

Was gibt es in Marokko zum Frühstück?

Das Frühstück im Riad Sesame in Marrakesch
Ein typisches Frühstück Marokko Essen in unserem Riad Sesame in Marrakesch

Das eine Standard-Frühstück gibt es natürlich nicht. Je nachdem, wo du isst, bekommst du, wie in anderen Ländern auch, unterschiedliche Zutaten.

Wir haben immer in unseren Unterkünften gegessen, denn egal, ob bei den Hotels in Marrakesch oder den Unterkünften in Fés, ein Frühstück ist fast immer inklusive.

Besonders beliebt zum Frühstück sind das marokkanische Essen Msemmen, eine Art Pfannenbrot, und Beghrir, ein fluffiger Pfannkuchen. Meistens dabei ist auch Fladenbrot.

Dazu bekommst du viele verschiedene Aufstriche, wie Marmelade, Frischkäse oder auch leckere Erdnussbutter. Das marokkanische Frühstück ist im Gegensatz zum anderen Essen in Marokko komplett vegetarisch.

In manchen Unterkünften haben wir auch ein Ei dazu bekommen, gekocht, als Omelett oder als Spiegelei. Zu Trinken gab es immer Kaffee und einen frischen O-Saft, so lecker! Den berühmten Minztee trinken die Marokkaner eher weniger zum Frühstück.

Die 5 besten marokkanischen Getränke und Snacks

Marokkanischer Minztee

Marokkanischer Minztee wird eingegossen
Der Minztee Marokko ist eine der absoluten Spezialitäten aus Marokko. Den musst du einfach probieren.

Der Minztee aus Marokko oder auch einfach Marokko Tee ist das wohl bekannteste Getränk. Du wirst den Tee auf der Reise mit Sicherheit einmal probieren können. Wir mögen den Minztee unglaublich gerne.

Allerdings müssen wir dir auch sagen, dass die Marokkaner keinen extravaganten Tee erfunden haben. Denn die Grundlage ist grüner Tee, den die Marokkaner aus China kaufen. Dazu geben sie aber immerhin viele Minzblätter aus Marokko.

Besonders ist aber die Zubereitung. Denn der Marokko Tee wird in der kleinen, typischen Teekanne zubereitet, in der er immer wieder ausgegossen und zurück in die Kanne geschüttet wird. Klingt aufwendig, ist es auch, haha.

Serviert wird der Marokko Tee dann in kleinen Gläsern. Die Kunst ist, den Tee von weit oben in das Glas einzuschenken. Auch im Hochsommer bei 40 Grad trinken die Marokkaner ihren Minztee Marokko.

Café au Lait

Ein Café au Lait im Restaurant Chez Ahmed in Essaouria in Marokko
Der Café au Lait hat uns richtig gut in Marokko geschmeckt

Unterschätzen solltest du aber auch nicht den Kaffee in Marokko, denn der ist überraschenderweise richtig lecker. Der meist getrunkene Kaffee in Marokko ist der französische Café au Lait. Du solltest unbedingt einen probieren, wenn du Kaffee magst.

Fruchtsäfte

Fruchtsäfte in einem Café in Essaouria in Marokko
Fruchtsäfte sind in Marokko ein leckeres Getränk zum Essen. Wir mögen besonders klassischen Orangensaft.

Auf deiner Probier-Liste sollten unbedingt auch Fruchtsäfte stehen, denn in Marokko wachsen super viele und leckere Früchte. Die sind dann immer frisch. Unser Favorit ist einfacher frischer O-Saft. Du bekommst aber auch tolle Mix-Säfte.

Du bekommst sie etwa in vielen Restaurants oder auch am Straßenrand und auf Märkten. So etwa auch auf dem Djeema El Fna Platz in Marrakesch, eine der besten Marrakesch Sehenswürdigkeiten.

Orangen und andere Früchte

Orangen auf einem Markt in Essaouria in Marokko
Du solltest auch unbedingt frische Orangen in Marokko probieren

Die Früchte kannst du natürlich auch als Ganzes essen. Was wir dir unbedingt empfehlen, sind die Orangen, die schmecken in Marokko 100 Mal besser und intensiver als in Deutschland.

Wenn du Glück hast, bekommst du sie mal zum Nachtisch serviert. Ansonsten kauf einfach eine auf dem Markt und beiß rein, hmm!

Crème Caramel

Eine Crème Caramel im Restaurant Amazir in Tinghir in Marokko
Ein typisches Essen in Marokko ist auch die Crème Caramel, ein leckeres Marokko Essen süß

Ein typisches Essen in Marokko zum Nachtisch ist auch die Crème Caramel. Uns hat sie überraschenderweise echt gut geschmeckt, denn eigentlich mögen wir kein Karamel. Du solltest sie also unbedingt probieren. 

Gebäck

Gebäck auf dem Djemaa El Fna in Marrakesch
Ebenfalls eine Marokko Spezialität ist süßes Gebäck. Das bekommst du oft auf Märkten.

Eine typisch marokkanische Spezialität ist auch süßes Gebäck. Du bekommst sie oft auf Märkten oder in kleinen Verkaufsbuden. Was das alles genau ist, wissen wir offen gesagt auch nicht wirklich.

Wir empfehlen dir, einfach den Verkäufer zu fragen oder dich durchzuprobieren.

Wohin zum Essen in Marokko?

Das beste Essen in Marokko bekommst du, wenn die Einheimischen mit viel Liebe kochen. Wir empfehlen dir daher entweder in deiner kleinen Unterkunft oder deinem Riad zu Essen.

In den kleineren, meist familiengeführten Unterkünften, ist der Service sehr gut und individuell und den Besitzern ist es wichtig, dass dir das Essen in Marokko wirklich gut schmeckt.

Eine Alternative sind kleine, familiengeführte Restaurants. Hier ist oft die ganze Familie eingebunden und gekocht wird nach den Rezepten der Omas – oder die stehen sogar noch selbst hinter dem Herd.

Vor allem in Städten wie Marrakesch oder Agadir gibt es natürlich auch größere und internationale Restaurants, hier würden wir nicht unbedingt essen.

Und dann wirst du immer mal wieder Streetfood-Stände finden. Hier kannst du auch das ein oder andere leckere Essen in Marokko finden, aber so gut wie in Asien ist das Streetfood in Marokko nicht. Du kannst es also ausprobieren, ist aber kein Muss.

Unsere 10 Restaurant-Tipps in Marokko

#1 Restaurant Dar L’hssira in Marrakesch

Der Innenraum vom Dar L`hssira in Marrakesch
Das Dar L`hssira in Marrakesch ist unser absoluter Marrakesch Restaurant Tipp. Hier musst du einmal essen.

Das Restaurant Dar L’hssira in Marrakesch ist unser absoluter Marrakesch Restaurant Tipp. Hier hat uns wirklich alles richtig gut geschmeckt.

Wir hatten eine Kefta Tajine und eine Tajine mit Hähnchen. Als Vorspeise hatten wir den traditionellen Salat, von dem wir dir weiter oben schon erzählt haben. Das Restaurant ist mit Abstand das günstigste, in dem wir gegessen haben.

Unser Tipp: Geh am Tag vorher unbedingt kurz hin und reservier. Abends bildet sich vor dem Restaurant eine lange Warteschlange. Es ist in der Nähe vom Bahia Palast.

#2 Chez Mokhtar in Marrakesch

Das Ambiente im Restaurant Chez Mokhtar in Marrakesch
Auch das Chez Mokhtar ist ein leckerer Marrakesch Restaurant Tipp

Ein weiterer Marrakesch Restaurant Tipp ist das Chez Mokhtar, ein kleines Restaurant im Nord-Westen der Medina. Hier haben uns vor allem die Brochettes richtig gut geschmeckt.

Die Portionen sind allerdings ziemlich klein, vielleicht solltest du zwei bestellen, wenn du sehr hungrig bist, haha. Du solltest unbedingt draußen sitzen, das Ambiente ist richtig gemütlich.

#3 Restaurant Roti Dor in Marrakesch

Das Essen im Restaurant Roti Dor in Marrakesch
Ein toller Marrakesch Restaurant Tipp, ohne traditionelles marokkanisches Essen: das Restaurant Roti Dor

Hast du auf deinem Städtetrip in Marrakesch mal keine Lust mehr auf traditionelles marokkanisches Essen, dann geh einfach ins Roti Dor. Das Restaurant serviert arabische und lateinamerikanische Gerichte.

Auf der Speisekarte stehen Kebab, Schawarme oder auch Quesadillas, die wir gegessen haben. Sie waren richtig lecker und mal etwas anderes nach 2 Wochen Marokko Rundreise im Süden. Bestell unbedingt die House-Sauce zu den Pommes, mega lecker!

#4 Chez Ahmed in Essaouria

Das Restaurant Chez Ahmed in Essaouria
Im Chez Ahmed in Essaouria gibt es leckeres Essen in Marokko mit Fisch und den besten Café au Lait

Am Meer in Essaouria ist Fisch eine absolute Marokko Spezialität. Suchst du ein Restaurant für einen Mittagssnack, können wir dir das Chez Ahmed empfehlen. Wir haben uns eine leckere und echt große Fischplatte geteilt.

Hier im Chez Ahmed sitzt du in einem kleinen Hof mit mehreren Geschäften drin, richtig gemütlich. Nach dem Essen solltest du noch unbedingt einen Café au Lait bestellen, denn der Kaffee hat uns hier am allerbesten geschmeckt.

#5 Restaurant Adwak in Essaouria

Das Restaurant Adwak in Essaouria
Im Restaurant Adwak in Essaouria haben wir eine marokkanische Hauptspeise mit Fisch gegessen

Am Abend solltest du einmal ins Restaurant Adwak in Essaouria gehen. Vor allem das gemütliche Ambiente hat uns hier richtig gut gefallen. Aber natürlich hat uns auch das Essen richtig gut geschmeckt.

Besonders empfehlen können wir dir hier den Fisch, der war richtig lecker und du schmeckst, dass er erst am Morgen am Fischerhafen, einer der absoluten Highlights in Essaouria, gekauft wurde.

#6 Let’s Be Healing Food in Tamraght

Im Let`s Be Healing Food im beliebten Surferort Tamraght bekommst du richtig gute, moderne marokkanische Küche serviert. Unser absoluter Favorit ist das Berber Omelett, richtig lecker!

#7 Restaurant Azizal in Setti Fatma

Das Restaurant Azizal in Setti Fatma in Marokko
Das Marokko Essen im Restaurant Azizal in Setti Fatma hat richtig faire Marokko Essen Preise

Wenn du etwa einen Ausflug von Marrakesch nach Setti Fatma machst, empfehlen wir dir das Restaurant Azizal. Hier gibt es zwar keine bunten Sitzecken, aber richtig leckeres, traditionelles marokkanisches Essen, zu richtig günstigen Preisen.

Das kleine Restaurant ist komplett familiengeführt. Der Vater steht vor dem Holzkohlegrill und grillt die Brochettes, die Mutter kocht hinten in der Küche und die Söhne übernehmen den Service – und das mit super viel Herzlichkeit.

#8 Restaurant Espace Amridil neben der Kasbah Amridil

Die Chicken Tajine im Espace Amridi in Marokko
Ein Foto von der besten marokkanische Tajine auf unserer Rundreise durfte natürlich nicht fehlen

Unsere beste marokkanische Tajine mit Hühnchen und Zitrone hatten wir im Espace Amridil, ein kleines familiengeführtes Restaurant, bei dem die Oma hinter dem Herd steht und die Enkel durch das Restaurant flitzen.

Das Restaurant liegt neben der Kasbah Amridil und somit zugegeben mitten im Nirgendwo. Aber wenn du sowieso auf dem Weg von Marrakesch ins Atlasgebirge oder in die Wüste bist, lohnt sich der kurze Stopp wirklich. Diese marokkanische Tajine war unglaublich!

#9 Restaurant des Dunes in Erfoud

Medfouna in Marokko
Die Medfouna ist eine der Spezialitäten aus Marokko

Im Restaurant des Dunes in Erfoud haben wir die Medfouna, also die Berber Pizza gegessen. Sie war wirklich richtig lecker! Wenn du also auf dem Weg nach Merzouga bist und Hunger hast, lohnt sich hier ein Stopp auf jeden Fall.

#10 Restaurant Café SaharaTime in Merzouga

In Merzouga können wir dir das Café SaharaTime richtig gut empfehlen. Die Besitzer sind super nett und das Restaurant liegt direkt in den Dünen der Sahara, mega oder? Abends ist hier alles wunderschön beleuchtet. Große Empfehlung!

Streetfood in Marokko

Ein Straßen-Restaurant auf dem Djemaa El Fna Platz in Marrakesch
Auf dem Platz Djemaa El Fna bekommst du auch richtig viel Essen in Marokko. Die Portionen waren uns aber zu klein.

Auf deiner Marokko Reise wirst du auf den Straßen auch viel Streetfood sehen. Meistens bekommst du da einfache marokkanische Gerichte vom Grill, wie Brochette oder gegrilltes Gemüse. In Rabat haben wir aber auch mal eine Art Döner bekommen.

Wir finden Streetfood in Marokko nicht besonders und können auch nicht sagen, dass es an den kleinen Essensbuden besser schmeckt als in Restaurants. Beliebtes Essen wie marokkanischen Couscous oder marokkanische Tajine bekommst du da sowieso kaum.

Der bekannteste Streetfood Markt in Marokko findet jeden Abend auf dem Djemaa El Fna in Marrakesch statt. Wir haben es getestet und waren echt enttäuscht. Für uns fällt der Markt in die Kategorie Touristen-Falle.

Geschmacklich war es ganz okay, die Portionen waren aber wirklich super klein und dafür gar nicht so günstig. Für ein paar Fleischspieße haben wir 5 Euro und für eine Mini-Vorspeise 2 Euro gezahlt. Klingt jetzt erstmal nicht so viel, aber die Portionen waren wirklich winzig.

Was kostet essen gehen in Marokko?

Essen gehen ist in Marokko leider gar nicht mehr so günstig wie du vielleicht denkst, oder wie wir es uns auch gedacht haben. Als wir 2018 dort waren, war das Essen in Marokko definitiv noch günstiger als 2023.

In den meisten Cafés und Restaurants sind die Preise im ganzen Land ähnlich, einen Unterschied bei den Regionen konnten wir nicht feststellen. Auch viele Riads haben ähnliche Preise für ein Abendessen-Menü.

Damit du einen einfachen Überblick über die Preise für die Marokko Spezialitäten hast, listen wir dir mal einige Beispiele auf:

  • Marokkanische Tajine: 8 Euro
  • Marokkanischer Couscous: 9 Euro
  • Brochette mit Pommes: 7 Euro
  • Fischplatte im einfachen Restaurant: 10 Euro
  • Salat als Vorspeise: 4 Euro
  • Marokko Tee im Café: 1,50 Euro
  • Café au Lait: 2 Euro
  • Fruchtsaft im Café: 4 Euro
  • Kleine Portion Streetfood auf dem Djemaa El Fna: 5 Euro
  • Abendessen-Menü im Riad für Zwei: 30 Euro

Worauf musst du beim Essen in Marokko achten?

Wir wissen, dass sich viele darüber Gedanken machen, ob sie das marokkanische Essen vertragen und ob sie vom Marokko Essen Durchfall bekommen könnten.

Aus unserer Erfahrung können wir dir sagen, dass wir die marokkanischen Gerichte richtig gut vertragen haben und vom Essen in Marokko überhaupt keine Magenprobleme hatten.

Es gibt aber auch ein paar Regeln, an die dich halten solltest. Damit kannst du die Marokko Spezialitäten dann auch richtig genießen.

  • Bestell Getränke immer ohne Eiswürfel.
  • Iss Salat nur in touristischen Gegenden.
  • Trink kein Leitungswasser.
  • Wasche Obst vor dem Essen nochmal mit Trinkwasser ab.
  • Iss nur Fleisch, das komplett durchgegart ist.
  • Hab für den Fall, dass du doch Durchfall bekommst, Tabletten dabei.

Unsere Empfehlung: Kochkurs in Marrakesch

Kochkurs in Marrakesch
Uns hat das marokkanische Essen beim Kochkurs am allerbesten geschmeckt

Willst du wirklich richtig leckeres authentisches marokkanisches Essen probieren, dann empfehlen wir dir unbedingt einen Kochkurs zu machen. Das ist nicht nur eine richtig coole Aktivität in Marrakesch, sondern auch das beste Essen, das wir in Marokko gegessen haben.

Unseren Kochkurs haben wir in Marrakesch gemacht und ganz einfach über Get Your Guide gebucht. Und was sollen wir sagen, wir sind immer noch sehr begeistert.

Geführt wird der Kochkurs von den beiden Freunden Hassan und Ahmed. Ahmed ist Koch, ein wirklich richtig guter. Erst sind wir mit ihm zusammen kurz zum Markt gegangen und haben das Gemüse frisch gekauft.

Dann sind wir zu den beiden in die WG gegangen, wo auch ihre Kochschule ist, mega cool. Während Ahmed alles vorbereitet hat, hat uns Hassan erklärt und gezeigt, was das Besondere am Marokko Tee ist.

Dann ging’s los. Wir mussten schälen, schnippeln, Saucen anrühren und kochen. Wir waren eine Gruppe von 9 Leuten und jeder durfte mal etwas machen. Dabei hat uns Ahmed wirklich alle Geheimnisse des marokkanischen Essens verraten.

Am Ende durften wir natürlich alles essen. Es gab Zaalouk und Tektouka und vier marokkanische Tajinen: Hühnchen, Kefta, Rind und vegetarisch. Wirklich alles hat so unfassbar lecker geschmeckt.

Der Kochkurs von Hassan und Ahmed ist eine echte Herzensempfehlung. Viel Spaß hat es nämlich auch gemacht.

Hier kannst du den Kochkurs in Marrakesch für 35 Euro buchen

Essen gehen während Ramadan in Marokko

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass essen gehen während Ramadan in Marokko überhaupt kein Problem ist. An den touristischen Orten haben super viele Restaurants auch tagsüber geöffnet und du kannst alles essen.

Die Marokkaner selbst essen und trinken bis Sonnenuntergang nichts. Wir hatten aber das Gefühl, dass es für sie okay ist, wenn du dich in ein Restaurant oder Café setzt oder auch mal auf der Straße einen Schluck Wasser trinkst.

2 bis 3 Stunden vor dem Fastenbrechen machen einige Restaurants aber auch eine Pause. Das solltest du also einplanen, wenn du mal am Nachmittag in ein Restaurant gehen möchtest.

Und auch beim Frühstück musst du dir keine Sorgen machen. In all unseren Riads und Unterkünften haben uns die Marokkaner auch ein leckeres Frühstück serviert.

Unser Tipp: Wir empfehlen dir, nicht während Sonnenuntergang essen zu gehen. Viele Restaurants machen dann eine Pause, weil die Köche selbst essen. Wir finden, man sollte die Menschen dann auch mal in Ruhe essen lassen. Marokkaner sind sehr gastfreundlich und viele würden dir vorher noch etwas zu essen kochen, bevor sie selbst etwas essen.

Häufige Fragen zum Essen in Marokko

Was musst du in Marokko unbedingt essen?

Unbedingt in Marokko probieren solltest du marokkanische Tajine, marokkanischen Couscous, Brochette und den typischen Minztee Marokko.

Kannst du Salat in Marokko essen?

Ja, du kannst in Marokko Salat essen, wir haben keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Willst du auf Nummer sicher gehen, empfehlen wir dir, Salat nur an touristischen Orten zu essen.

Kannst du Obst in Marokko essen?

Auf jeden Fall! Obst wie Orangen werden ja sogar geschält, die kannst du ohne Bedenken essen.

Bei Obstsorten wie Äpfel, Erdbeeren und Co, die du eben nicht schälst, empfehlen wir dir, die noch einmal mit Trinkwasser abzuwaschen.

Du solltest übrigens unbedingt Obst in Marokko essen. Das schmeckt viel besser und intensiver als in Deutschland.

Was kostet ein Essen in Marokko?

Es kommt natürlich darauf an, was du isst. Nimmst du etwa nur eine Hauptspeise mit Getränk, solltest du ungefähr 10 Euro pro Person pro Mahlzeit einplanen.

Das Essen in Marokko ist definitiv nicht mehr so günstig wie in Asien oder Südamerika.

Kannst du in Marokko aus dem Wasserhahn trinken?

Nein, du solltest nicht in Marokko aus dem Wasserhahn trinken. Zum Zähneputzen finden wir es aber okay.

Das waren unsere besten Tipps zum Essen in Marokko

Welches marokkanische Essen schmeckt dir am besten? Oder welche Spezialitäten aus Marokko magst du gar nicht? Schreib uns mal gerne in den Kommentaren. Natürlich auch, wenn du noch Fragen zum Marokko Essen hast.