Unsere besten Reisetipps für Melbourne

Melbourne ist nach Sydney die zweitgrößte Stadt in Australien.

Beide Städte konkurrieren darum, welche nun die schönere, coolere, bessere Stadt ist. Wir haben da einen ganz klaren Favoriten: Melbourne!

Melbourne hat uns mit seiner entspannten Atmosphäre sofort überzeugt. Auch wenn die Stadt keine weltbekannten Sehenswürdigkeiten hat, haben wir uns dort einfach richtig wohl gefühlt.

In unseren Artikeln über Melbourne findest du unsere besten Tipps für deine Reise nach Melbourne und direkt auf dieser Seite haben wir dir die wichtigsten Reisetipps für deine Reiseplanung zusammengestellt.

Springe direkt zu unseren Melbourne Reisetipps

Jenny und Basti

Hey! Wir sind Jenny & Basti

Weltenbummler, Reisefotografen, Vollzeit-Blogger und Sonnenkinder. Auf 22places berichten wir von unseren Reisen und geben dir einfach umsetzbare Tipps zum Fotografieren: Mit viel Liebe zum Detail, inspirierend, authentisch und vor allem: immer ehrlich. In unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du selbst ganz einfach wunderschöne Fotos machen kannst.

Erfahre mehr über uns!

Unsere Melbourne Reisetipps auf einen Blick

Anreise nach Melbourne

Der internationale Flughafen von Melbourne befindet sich im Vorort Tullamarine, etwa 20 Kilometer außerhalb vom Zentrum.

Mit einem Mal umsteigen, kommst du mit verschiedenen Airlines von Deutschland aus nach Melbourne. Der Umstieg erfolgt je nach Airline im arabischen Raum oder in Asien.https://www.22places.de/melbourne-sehenswuerdigkeiten/

Innerhalb Australiens kannst du von fast allen Ecken des Landes nach Melbourne fliegen.

Transport vom Flughafen Melbourne in die Stadt

Der Flughafen von Melbourne ist nur mit Bussen an die Innenstadt angebunden. Eine Zugverbindung gibt es leider nicht.

Die Airport-Linien werden alle vom Skybus betrieben. Die Verbindung in die Stadt führt dich in ca. 25 Minuten auf direktem Wege zur Station Southcross in Melbourne. Die Busse fahren rund um die Uhr, in den Hauptverkehrszeiten alle 8 Minuten, ansonsten etwas seltener.

Die Tickets kannst du an einem Schalter am Flughafen kaufen, direkt beim Fahrer (nur mit Kreditkarte) oder vorher online. Der Preis ist immer der gleiche. Pro Person zahlst du 19.75 AUD (ca. 12 Euro) oder 36,50 AUD, wenn du direkt ein Hin- und Rückfahrt-Ticket kaufst.

Die Online-Tickets sind nicht zeitgebunden. Du kannst also einfach in den nächst besten Bus einsteigen:

Zum Online-Ticket für den Skybus

Vom Bahnhof Southcross gelangst du dann mit Trams und verschiedenen Zügen einfach in alle Ecken von Melbourne.

Außerdem gibt es noch einige spezielle Skybus-Linien, die dich zum Beispiel auf direktem Wege nach St. Kilda oder in die Docklands bringen. Diese Busse fahren seltener und sind etwas teurer.

Eine Übersicht über die Linien findest du hier:

Skybus-Linien im Überblick

Geld abheben und bezahlen in Melbourne

Die Währung in Australien ist der Australische Dollar (AUD). 1 AUD sind umgerechnet etwa 0,60 Euro.

In Melbourne kannst du überall mit Kreditkarte zahlen. Das ist weitaus üblicher, als mit Bargeld zu zahlen und geht deutlich schneller, als bei uns. Wir haben in Melbourne in drei Wochen nicht einmal mit Bargeld gezahlt.

Wenn du trotzdem lieber mit Cash bezahlen willst, findest du in der Stadt genügend Geldautomaten. Je nach Bank wird nochmal eine Gebühr von etwa 2 bis 5 AUD je Abhebung fällig.

Auch wenn du ein Verfechter von Bargeld bist, solltest du eine Kreditkarte auf jeden Fall dabei haben. In einigen Hotels, Restaurants und Geschäften wird kein Bargeld akzeptiert. Das kommt nicht so häufig vor, aber eben doch ab und zu.

Falls du noch keine kostenfreie Kreditkarte für das Ausland hast, lies unbedingt unseren Artikel über die beste Reisekreditkarte.

Wir sind selbst große Fans der Kreditkarte der DKB, mit der wir weltweit kostenlos zahlen und Bargeld abheben können.

Reisekosten in Melbourne

Melbourne ist definitiv kein günstiges Ziel für eine Reise, aber es ist auch nicht so teuer, wie man immer denkt.

Unterkünfte und Alkohol sind allgemein recht teuer. Essen kann teuer sein, es kommt aber vor allem darauf an, wo man isst. In Foodcourts und einfachen Restaurants ist es kaum teurer als in Deutschland.

Hier eine kleine Übersicht, mit welchen Kosten du in Melbourne rechnen musst:

Flug nach Melbourne: 700 bis 1200 Euro
Übernachtung in einem guten Mittelklasse-Hotel: 150-250 Euro
1,5-Liter Flasche Wasser: 1 bis 3 AUD
Kaffee: 4 bis 6 AUD
Ticket für den ÖPNV: 3 bis 4,50 AUD (im Zentrum kostenlos)
Abendessen in einem einfachen Lokal: 15 bis 25 AUD
Essen im FoodCourt oder Foodtruck: 10 bis 15 AUD

Was einpacken für Melbourne?

Melbourne ist bekannt für sein verrücktes Wetter. Man sagt, in Melbourne kann man vier Jahreszeiten an einem Tag erleben und tatsächlich ist es in der Stadt sehr wechselhaft.

Temperaturschwankungen von 40 Grad auf 18 Grad innerhalb eines Tages können durchaus mal vorkommen. Die Wettervorhersagen sind aber in der Regel relativ genau, sodass du dich auf solche Umschwünge gut vorbereiten kannst.

Pack also auf jeden Fall Klamotten für große Hitze ein, aber auch etwas zum Überziehen wenn es kälter wird. Wenn du außerhalb des australischen Sommers reist, ist es auch in Melbourne recht kalt. Nimm dann auf jeden Fall auch warme Kleidung mit.

Wenn du es dir einfach machen möchtest, schau in unsere Packliste für Städtereisen.

In Australien brauchst du außerdem einen Stromadapter. Wir haben immer einen Universal-Reiseadapter und Mehrfach-USB-Stecker dabei und sind damit für alle Länder bestens ausgerüstet. Wenn du nur einen Adapter für Australien brauchst, wäre dieser hier eine gute Wahl.

Sonnencreme sollte auf jeden Fall in keinem Reisegepäck fehlen. Es gibt auch in Australien eine große Auswahl, aber zumindest eine Packung solltest du schon dabei haben.

Reisezeit & Aufenthaltsdauer

Die beste Reisezeit für Melbourne

Wie schon erwähnt, ist das Wetter in Melbourne sehr unbeständig. Im australischen Sommer (November bis März) kann es sehr heiß sein mit Temperaturen um die 40 Grad.

Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass du in Melbourne auch mal deutlich kühlere Tage dazwischen hast, an denen das Thermometer kaum über 20 Grad steigt.

Dennoch sind die Sommermonate die beste Reisezeit für Melbourne. Im Winter (Mai – August) ist es in Melbourne ziemlich kalt.

Tagsüber ist es meistens noch recht mild, aber gerade abends fällt das Thermometer oft auch auf deutlich unter 10 Grad.

Wie viel Zeit für Melbourne einplanen?

Melbourne ist keine Stadt, die viele große Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Melbourne ist eher eine Stadt zum Schlendern und Erleben.

Wenn du nur die Highlights abklappern willst, reichen dir 1 bis 2 Tage. Wahrscheinlich wirst du dann aber von Melbourne enttäuscht sein, denn der wahre Charme der Stadt entfaltet sich vor allem, wenn man durch die verschiedenen Stadtviertel bummelt und ins Leben dort eintaucht.

Eine Woche ist dafür unserer Meinung nach eine gute Zeitspanne.

Gute Reiseführer für Melbourne

Deutschsprachige Reiseführer für Melbourne gibt es leider gar nicht.

Von Lonely Planet gibt es aber einen englischsprachigen Pocket Guide für Melbourne mit den wichtigsten Infos.

Kein klassischer Reiseführer, aber sehr schön gemacht, ist der Monocle Guide für Melbourne. In dem englischsprachigen Buch geht es vor allem um besondere Orte, Cafés, Geschäfte, Hotels. Infos zu klassischen Sehenswürdigkeiten und typische Reisetipps findest du darin aber nicht.

Wenn mehr als nur Melbourne auf deiner Reiseliste steht und du eine Tour entlang der australischen Ostküste planst, schau dir mal den Stefan Loose Reiseführer Australien Osten an.

Ansonsten findest du ja bei uns alle wichtigen Tipps für Melbourne, die du für deine Reise brauchst.

Fortbewegung in Melbourne

Der öffentliche Nahverkehr in Melbourne ist leider nicht ganz so komfortabel, wie in anderen Städten. Es gibt keine U-Bahn, dafür viele verschiedene Tram-Linien.

Die Trams sind teilweise schon sehr antik und tuckeln gemächlich von Station zu Station. Das kann durchaus etwas dauern, wenn du längere Strecken zurücklegen willst.

Zusätzlich gibt es noch Trains. Diese Züge sind eine Art S-Bahn und deutlich schneller unterwegs. Sie fahren vor allem in die Vororte, bedienen aber auch die Stadtviertel rund ums Zentrum. Im Zentrum halten viele dieser Bahnen an den Stationen Southern Cross und Flinders Street.

myki Karte

Um den Nahverkehr in Melbourne zu nutzen, brauchst du eine myki-Karte. Die bekommst du an allen größeren Stationen an den Ticketschaltern oder Automaten, sowie in allen 7/11-Supermärkten.

Die Karte kostet 6 AUD und du kannst sie mit Guthaben aufladen. Eine Fahrt kostet 4,50 AUD, du bezahlst mit der myki-Karte aber nie mehr als 9 AUD am Tag, auch wenn du häufiger fährst. Am Wochenende liegt der Tagespreis sogar nur bei 6,50 AUD.

Die Karte musst du beim Ein- und Aussteigen an den Kartenleser halten. Wenn du mit der Tram fährst, reicht es die Karte nur beim Einsteigen an den Kartenleser zu halten.

Am Kartenleser siehst du auch immer, wie viel Guthaben du noch hast und ob du die Karte aufladen musst. Das kannst du an einem der Automaten an den Stationen machen. An kleinen Tramstationen gibt es allerdings nicht immer einen Automaten. Mach das also immer rechtzeitig, wenn sich dein Guthaben dem Ende nähert.

Unser Tipp: Wenn du eine ganze Woche in Melbourne bist, kannst du auf deine myki-Card auch einen Wochenpass laden, anstatt Guthaben. Der kostet 45 AUD, das ist etwas günstiger und du musst dich nicht ums Aufladen kümmern.

Noch mehr Infos zur myki-Karte und den Tarifen findest du auf der myki-Webseite:

Zur myki-Webseite

Kostenlos Bahnfahren in der Free Tram Zone

Innerhalb des Stadtzentrums CBD kannst du alle Trams kostenlos nutzen. Wenn du also nur innerhalb des Zentrums ein paar Stationen fährst, musst du deine myki-Karte nicht scannen.

An den Stationen steht immer ein Hinweis, ob sich die Station in der Free Tram Zone befindet und es kommt auch immer eine Durchsage, wenn die Tram die kostenfreie Zone verlässt und du deine Karte scannen musst.

Kann man in Melbourne Leitungswasser trinken?

Das Leitungswasser ist in Melbourne trinkbar, schmeckt allerdings recht stark nach Chlor. Gesundheitlich ist es aber völlig unbedenklich.

Du findest an vielen öffentlichen Orten Wasserspender, an denen du deine Trinkflaschen auffüllen kannst. Manchmal ist das Wasser dort gefiltert und schmeckt besser, aber leider nicht immer. Da hilft nur ausprobieren.

Noch Fragen?

Das waren unsere praktischen Reisetipps für Melbourne. Hast du noch Fragen oder selbst noch einen Tipp? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar.