Wir sind einen Monat durch Myanmar gereist und haben in dieser Zeit natürlich auch eine ganze Menge Hotels von innen gesehen. In diesem Beitrag stellen wir dir alle unsere Hotels in Myanmar vor und verraten dir, ob es sich lohnt, dort zu übernachten.

Außerdem haben wir neben unseren Hoteltipps auch noch ein paar allgemeine Tipps zum Thema Unterkünfte in Myanmar. Damit bist du vor deiner Reise bestens gewappnet.

Standard und Preise für Hotels in Myanmar

Myanmar haftet ja der Ruf an, ein vergleichsweise teures Reiseziel unter den südostasiatischen Ländern zu sein, was vor allem an den Preisen für Unterkünfte liegt.

Das können wir so nicht bestätigen. Natürlich ist Thailand günstiger als Myanmar, aber unerschwinglich sind die Hotels hier definitiv nicht.

In den touristischen Hotspots, wie Yangon, Bagan, Inle-See und Mandalay, findest du Unterkünfte in allen Preisklassen vom einfachen Backpackerhotel für 20 Dollar pro Nacht bis hin zum Luxushotel, das keine Wünsche offen lässt.

Die günstigsten Zimmer beginnen in der Regel bei etwa 20 Dollar. Dafür gibt es ein mehr oder weniger bequemes Bett in einem kleinen Zimmer ohne großen Komfort. Eine Klimaanlage ist bei den ganz günstigen Zimmern nicht immer vorhanden. Falls dir das wichtig ist, solltest du darauf bei der Buchung auf jeden Fall achten.

Für 35 bis 60 Dollar pro Nacht bekommst du ordentliche Mittelklassehotels mit einem bequemen Bett, Klimaanlage und Minibar. Die Zimmer sind meistens sehr zweckmäßig eingerichtet, großen Luxus kann man zu diesem Preis noch nicht erwarten.

Die Preise von Luxushotels können mehrere Hundert Dollar pro Nacht betragen. Da fehlt es dir dann aber wirklich an nichts mehr.

Die Abrechnung von Hotelzimmern erfolgt in Myanmar immer in US-Dollar. Dennoch ist es überhaupt kein Problem, alle Zimmer in der einheimischen Währung Kyat zu bezahlen. Die Umrechnung ist bei uns immer zu einem fairen, tagesaktuellen Kurs erfolgt.

Fast alle Hotels, in denen wir waren, bieten mittlerweile auch eine Zahlung mit Kreditkarte an. Zusätzliche Gebühren mussten wir dafür nie zahlen.

Ein Frühstück gehört in jedem Hotel in Myanmar zum Standard. In den einfachen und Mittelklassehotels solltest du da aber nicht zu viel erwarten. Es gibt meistens Toast mit Butter und Marmelade, Spiegelei und vielleicht ein bisschen Obst. Fast immer gibt es auch einheimische Gerichte zum Frühstück (Suppe, Nudel- oder Reisgerichte).

Tipps zum Buchen von Hotels in Myanmar

In den touristischen Gegenden Myanmars entstehen mehr und mehr Hotels. Dennoch wird es in der Hauptreisezeit von November bis Februar manchmal knapp und ohne vorherige Buchung kann es wirklich schwierig werden, noch ein Bett zu finden. Vor allem die Hotels mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sind dann schon komplett ausgebucht.

Obwohl wir im Oktober noch vor der Hauptsaison unterwegs waren, waren einige Unterkünfte schon ausgebucht. Wir würden also definitiv empfehlen, im Voraus zu buchen.

Wir haben alle unsere Unterkünfte über booking.com gebucht und verlinken unsere Hoteltipps in diesem Artikel auch auf die entsprechenden Seiten bei booking.com. Dort kannst du dann dann direkt die Verfügbarkeit und den Preis für deinen Reisezeitraum anzeigen lassen.

Viele Hotels gibt es außerdem bei der vor allem im asiatischen Raum beliebten Buchungsplattform agoda.com. Uns gefällt Agoda von der Handhabung nicht so gut und auch die Darstellung der Preise ist nicht so richtig transparent.

Unsere Hotel-Tipps für Myanmar

#1 Unsere Hotels in Yangon

Unterkunft für einen längeren Aufenthalt

Das Wai Wai Place war unsere Unterkunft in Yangon. Allgemein sind Hotels in Yangon deutlich teurer als im Rest des Landes. Im Wai Wai Place musst du je nach Saison zwischen 40 und 60 Dollar für ein Zimmer zahlen. Die Zimmer sind zwar recht klein, aber sauber und mit bequemen Matratzen und kuscheligen Bettdecken ausgestattet.

Einziges Manko: Tagsüber hat die Klimaanlage oft mal Aussetzer. Uns hat das überhaupt nicht gestört, da wir ja eh am Tag unterwegs waren. Morgens, abends und nachts lief sie aber immer rund!

Das Wai Wai Place liegt etwa 15 Minuten zu Fuß von der Shwedagon-Pagode entfernt in einer sehr netten, untouristischen Gegend. Zum Wohnen ist es hier wirklich schön und wesentlich ruhiger als in der hektischen Yangon Downtown. Restaurants und Geschäfte gibt es zahlreich in der Gegend und mit dem Taxi kommst du für 2-3000 Kyat bequem nach Downtown.

Die Managerin war superlieb und organisiert natürlich auch gerne Bus- und Flugtickets. Für Yangon können wir das Wai Wai Palace definitiv empfehlen.

Empfehlenswerte Alternativen zum Übernachten in Yangon

Yangon Hotel Tipp
Unser Hotel in Yangon: Wai Wai Place

Unterkunft in der Nähe des Flughafens bzw. Busbahnhofs

Wir waren einige Tage später noch einmal für eine Nacht in Yangon. Wir sind am Nachmittag angekommen und mussten am nächsten Morgen weiterfliegen.

Für diesen kurzen Stopover haben wir im Holly Hotel übernachtet. Es liegt ganz in der Nähe des Aung Mingalar Busbahnhofs und nur eine viertel Stunde mit dem Taxi vom Flughafen entfernt. Für einen kurzen Zwischenstopp ist dieses Hotel also perfekt.

Es ist neu, modern und sauber und hatte tatsächlich richtig gut funktionierendes Internet. Und jetzt halt dich fest: Auf dem Frühstücksbuffet stand Nutella! Nutella!! In Myanmar!

Rund um das Hotel ist sonst nicht viel. Das Restaurant im Hotel bietet aber sehr gute Thaiküche.

Mehr Tipps und Infos findest du in unserem Yangon Artikel.

#2 Unser Hotel in Bago – Kanbawza Hinthar Hotel

Das Kanbawza Hinthar Hotel war unsere Unterkunft in Bago. Das Hotel liegt etwas außerhalb der Innenstadt, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Die Gäste werden nämlich kostenlos vom Bahnhof oder vom Bus abgeholt und auch wieder hingebracht.

Dafür ist es schön ruhig und viel gibt es in Bago Downtown ohnehin nicht zu tun. Die Bungalows sind neu und relativ groß, das Frühstück ist ganz ok.

Wir waren fast die einzigen Gäste und hatten ungefähr 20 Hotelangestellte nur für uns. Allein an der Rezeption standen vier junge Damen als wir ankamen, wobei man dazu sagen muss, dass die Rezeption nur etwa 2 Meter breit war.

Einziges Manko: In unserem ersten Zimmer roch es nach Rauch. Der Hotelangestellte, der uns zum Hotel brachte, roch es aber auch sofort und sagte nur „Oh. Smoky. Wait a minute“ und kam mit einem anderen Schlüssel wieder. Im nächsten Zimmer roch es dann normal. Beim nächsten Mal würden wir also bei der Buchung ausdrücklich nach einem non-smoking Zimmer verlangen.

Wir haben mit dem Tuk Tuk-Fahrer des Hotels eine Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bago gemacht, was uns 15000 Kyat gekostet hat.

Das Hotel ist perfekt für einen Tag in Bago um alles zu sehen und wir können es auf jeden Fall empfehlen. Noch dazu gibt es auch keine Alternativen für Bago.

Mehr Tipps und Infos über Bago, findest du in unserem Artikel: Bago – Sehenswürdigkeiten und Tipps für ein unterschätztes Reiseziel.

Kanbawza Hinthar Hotel Bago
Kanbawza Hinthar Hotel Bago

Kanbawza Hinthar Hotel Bago
Kanbawza Hinthar Hotel Bago

#3 Unser Hotel am Golden Rock – The Eternity Resort

Am Golden Rock haben wir im Basislager Kinpun am Fuße des Berges übernachtet. Das Eternity Resort liegt etwas außerhalb des Hauptortes an der Straßen zum Goldenen Felsen.

Dafür gibt es einen kostenlosen Transfer zum Bus bzw. zu den Trucks für die Fahrt auf den Berg. Wenn man vorher anruft, wird man bestimmt auch bei Ankunft vom Bus abgeholt. Wir sind aber gelaufen, was etwa 10 Minuten dauert.

Es gibt ein großes Gebäude mit riesigen Zimmern und kleine Bungalows mit etwas kleineren Zimmern, die aber alle gleich viel kosten. Achte drauf, dass du ein Zimmer mit vernünftiger Matratze bekommst, unsere erste Matratze war nämlich katastrophal (Zimmer im großen Gebäude), die zweite (im Bungalow) war dann super.

Das Frühstück ist gut. Insgesamt ist das Restaurant aber eher mittelmäßig. Wir haben trotzdem dort gegessen, da wir keine Lust hatten, in den Ort zu laufen und Kinpun jetzt ohnehin nicht für kulinarische Hochgenüsse bekannt ist.

Das Personal war auch hier extrem freundlich und hilfsbereit und wir können das Eternity Resort als Basis für den Goldenen Felsen definitiv empfehlen.

Unser Tipp – Übernachten auf dem Berg

Wenn du ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen möchtest, empfehlen wir dir oben auf dem Berg zu übernachten. Der letzte Truck runter ins Tal fährt um sechs Uhr, d.h. du verpasst den Sonnenuntergang.

Wir haben mit mehreren Leuten geredet, die oben übernachtet haben und alle haben gesagt, dass es das Geld wert sei. Die meisten Touristen und viele einheimische Pilger fahren mit dem letzten Truck nach unten, sodass es oben wesentlich ruhiger und friedlicher wird. Der Sonnenuntergang, sowie der Sonnenaufgang auf dem Berg muss absolut fantastisch sein.

Allerdings solltest du die Übernachtung relativ früh reservieren, da das Hotel schon lange im Voraus ausgebucht ist.

LinkKyaik Hto Hotel.

Mehr Tipps und Infos zum Golden Rock: Der Goldene Felsen – Eine rasante Fahrt zu einem außergewöhnlichen Ort.

The Eternity Resort
The Eternity Resort

#4 Unser Hotel in Hpa-An – Galaxy Motel

Das Galaxy Motel war unsere günstigste Unterkunft in Myanmar. Für 20 Euro pro Nacht gibt es ein kleines Zimmer, was zwar nicht mehr ganz neu ist, aber durchaus ok. Lediglich der Teppich, der im ganzen Haus liegt, sieht nicht so schön aus.

Die Managerin ist auch hier supernett und organisiert Touren, Tickets und alles, was man sonst so braucht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier definitiv.

Alternative

Das Galaxy Hotel ist zwar sauber und für den Preis in Ordnung, aber wohl nicht unbedingt die Wahl für Jedermann. Tatsächlich gibt es in Hpa-an aber nicht wirklich viele Alternativen. Wenn du nach etwas Schickerem suchst, können wir dir die Hpa-an Lodge empfehlen.

Link: Hpa-an Lodge.

Mehr zu Hpa-an erfährst du in unserem Artikel: Hpa-an – Beeindruckende Landschaften und Höhlen – Unsere Tipps und Sehenswürdigkeiten.

Galaxy Motel Hpa-an
Galaxy Motel Hpa-an

#5 Unser Hotel in Mawlamyaing – Cinderella Hotel

Der Name ist hier Programm, denn wir haben uns wirklich ein bisschen wie Prinz und Prinzessin gefühlt. Das Hotel ist super gemütlich und wirkt erst einmal wie ein Museum. Die freundlichen Mitarbeiter am Empfang tragen weiße Handschuhe und überhaupt ist hier alles ganz besonders.

Die Einrichtung ist sehr hochwertig und die Minibar ist ein riesiger Kühlschrank voller Getränke. Das Frühstück ist ebenfalls sehr gut und reichhaltig. Für einen Preis von 45 Euro ist das Cinderella Hotel mit Abstand das Hotel mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, das wir in Myanmar hatten.

Mehr Tipps und Infos zu Mawlamyaing, findest du hier: Mawlamyaing – Kolonialer Charme am Ufer des Thanlwin-Flusses.

Cinderella Hotel Mawlamyaing
Unser Zimmer im Cinderella Hotel in Mawlamyaing

Unser Hotel in Mrauk U – Prince Hotel

Im Prince Hotel haben wir ganze 6 Nächte verbracht und uns hier schon fast wie zu Hause gefühlt. Der Besitzer Htun Shwe ist superfreundlich und spricht wirklich sehr gut Englisch. Wenn du jemanden suchst, den du alles über Myanmar fragen kannst, dann findest du ihn im Prince Hotel.

Die wohl beste Köchin in Mrauk U gehört auch zum Prince Hotel, sodass wir jeden Abend dort gegessen haben. Es kommt auf den Tisch, was gerade da ist und es war jeden Abend sehr lecker, genauso wie die selbstgemachte Mango-Marmelade zum Frühstück. Zu unserem Lieblingsessen gehören seitdem „Bananaflower Salad“ und „Young Papaya Salad“.

Die Zimmer sind Bungalows, die es in vier verschiedenen Kategorien gibt. Wir hatten die beste Kategorie für 45 Euro und hatten einen sehr großen Bungalow mit schöner Terrasse. Es ist zwar alles etwas in die Jahre gekommen, aber wir haben uns trotzdem sehr, sehr wohl dort gefühlt.

Alternativen

Wenn du es dir richtig gut gehen lassen, möchtest, buch dir ein Zimmer im Mrauk U Princess Resort. Das Boutique Resort ist tatsächlich das beste Hotel das Mrauk U zu bieten hat. Mit 200 – 300 Dollar pro Nacht ist es aber nicht ganz günstig.

Zum Hotel: Mrauk U Princess Resort.

Mehr zu Mrauk U kannst du in unserem Artikel lesen: Mrauk U – Ein versunkenes Königreich abseits der Touristenströme.

Zimmer im Prince Hotel Mrauk U
Unser Zimmer im Prince Hotel in Mrauk U (Handyfoto)

Bungalow im Prince Hotel Mrauk U
So sah unser Bungalow von außen aus.

Unser Hotel in Bagan – Motel ZEIN

Zusammen mit dem Cinderella Hotel in Mawlamyaing gehört das Motel ZEIN zu den besten Hotels unserer Myanmar-Reise.

Das Hotel wird von zwei unheimlich sympathischen burmesischen jungen Damen geführt, die nach ihrem Studium in London nun ihr Herzensprojekt verwirklichen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, sich mit den beiden über Myanmar, die Schwierigkeiten im Land für Hotelbesitzer, sowas die Herausforderungen des aufkommenden Tourismus zu unterhalten. Das fließende Englisch der beiden Besitzerinnen war sehr erfrischend.

Nun aber zu den Zimmern: Sie sind einfach, gemütlich, sehr sauber und werden jeden Tag gereinigt. Außerdem liegt das Hotel etwas abseits der Straße, sodass es sehr ruhig ist.

Zum Frühstück gibt es wie fast überall, Toast, Spiegelei, Marmelade und lokale Speisen, sowie leckere Pancakes. Du kannst E-Bikes ausleihen (1 Person auf einem E-Bike: 6000 Kyat und 2 Personen auf einem E-Bike: 8000 Kyat)

Mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen! Absolute Empfehlung unsererseits!

Mehr Infos zu Bagan findest du hier: Bagan Tipps – Der perfekte Guide für die Stadt der Tempel!

Unser Zimmer im Motel Zein
Unser Zimmer im Motel ZEIN

Unser Hotel in Mandalay- Hotel 8

Mandalay war der letzte Stop unserer Reise durch Myanmar. Dort blieben wir noch für sieben Nächte in zwei verschiedenen Hotels. Eins davon können wir dir wärmstens ans Herz legen und zwar das Hotel 8.

Das Hotel 8 hat eigentlich alles, was ein gutes Mittelklasse-Hotel braucht. Die Zimmer sind relativ neu, geräumig und sauber. Das Frühstück ist, für Myanmar-Verhältnisse, gut und wird auf der Dachterrasse (das oberste Stockwerk mit Dach, aber ohne Fenster :)) serviert.

Das einzige Negative, was es zu sagen gibt ist, dass bei uns im Zimmer die Klimaanlage direkt aufs Bett gepustet hat. Das ist für uns aber kein wirkliches Problem, da wir es gewohnt sind, sowas mit einem großen Schal und Klebeband zu fixen. Das ist übrigens nur ein Tipp von vielen, die du in unserer Packliste für Südostasien findest.

Aber zurück zum Thema: Das Hotel 8 können wir dir wärmstens empfehlen.

  • Preis pro Nacht: 23 Euro.
  • Zum HotelHotel 8.

Leider war das Hotel für die restlichen Tage bereits ausgebucht, sodass wir die anderen sechs Nächte im Night Sweet Hotel übernachtet haben. Die Bewertungen bei booking.com waren sehr gut und vor allem das Personal wurde sehr gelobt.

Das Hotel ist sicherlich nicht schlecht, aber im direkten Vergleich mit Hotel 8 verliert es. Die Zimmer im Night Sweet Hotel waren sehr klein, das Bett nicht sonderlich bequem und jeden Morgen pünktlich um sechs Uhr pustete unsere Klimaanlage den Essengeruch aus dem Frühstücksraum in unser Zimmer. Das Frühstück war im Vergleich auch nicht besonders gut.

Noch dazu, scheint es dem Personal egal zu sein, wenn Gäste die „Bitte nicht rauchen“-Schilder in der Lobby und im Frühstücksraum missachteten. So schlug uns an einem Morgen der Zigarettenrauch entgegen schon als wir aus dem Aufzug stiegen. In der Lobby, sowie beim Frühstück saß ein Hotelgast und rauchte selig vor sich hin. Völlig unverständlich.

Das Personal war ansonsten aber, wie fast überall in Myanmar, sehr nett und hilfsbereit.

Trotz allem ist das Night Sweet Hotel keine schlechte Wahl. Allerdings wussten wir durch unsere erste Nacht im Hotel 8, dass es in Mandalay für den Preis bessere Unterkünfte gibt. Noch dazu, ist die Lage des Night Sweet Hotels nicht so gut.

Alternative

Wenn dich ein einfaches Mittelklasse-Hotel nicht so recht zufrieden stellt oder du Lust auf was besseres hast, dann empfehlen wir dir das Home Hotel.

Link: The Home Hotel.

Mehr Tipps und Infos zu Mandalay: Mandalay – Tipps und Sehenswürdigkeiten in Mandalay und Umgebung

Hotel 8 Mandalay
Hotel 8 Mandalay

Unser Hotel in Pyin U Lwin – Royal Parkview

Die Tage zwischen der ersten Nacht im Hotel 8 und den sechs Nächsten im Night Sweet Hotel in Mandalay, waren wir in Pyin u lwin.

Übernachtet haben wir dort im Royal Parkview hat. Das Hotel war einfach, aber absolut in Ordnung. Zur Abwechslung war das Badezimmer mal das Highlight des Zimmers.

Hotel Pyin U Lwin Bett
Royal Parkview Hotel

Hotel Pyin U Lwin Bad
Das Badezimmer im Royal Parkview Hotel

Hotels am Inle-See

Wir haben es zeitlich leider nicht mehr zum Inleesee geschafft, wollen dir aber trotzdem ein paar Hotels nennen, die uns von anderen empfohlen wurden.

Am Inlesee gibt es einige Hotels, in denen man mehr als nur ein paar Tage aushalten kann.

Zu diesen „besonderen Hotels“ gehören auf jeden Fall das Fünf-Sterne Hotel Sanctum Inle Resort, dass schon für ca. 160 Euro die Nacht zu haben und das Thahara Inle Heritage Boutique Hotel, in dem du für ca. 240 Euro die Nacht in einem – sehr schickem – Stelzenhaus übernachten kannst.

Zu den Hotels: Sanctum Inle Resort & Thahara Inle Heritage Boutique Hotel

Wenn dir die beiden Hotels zu teuer sind, empfehlen wir dir das Motel Album. Darüber haben wir nur Gutes gehört. Für dieses Hotel hätten wir uns für unseren Aufenthalt am Inlesee entschieden. Nur leider war am Ende die Zeit einfach zu knapp, sodass wir es nicht mehr dorthin geschafft haben.

Für nur ca. 32 Euro bekommst du hier einen relativ neuen, sauberen Bungalow bei einem sehr freundlichen Motelbesitzer.

Link: Motel Album

Hast du auch Hotel-Tipps für Myanmar?

Bist du auch schon durch Myanmar gereist und kannst uns von deinen Erfahrungen bzgl. Hotels erzählen? Welches Hotel hat dir am besten gefallen und welches würdest du nicht noch mal buchen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Mehr Myanmar-Tipps: 

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

Teile deine Gedanken mit uns!