Wo übernachten in Neapel? Die besten Viertel und Hotels

Du fliegst nach Neapel und suchst noch nach der richtigen Unterkunft? In Neapel findest du Hotels jeder Art, egal ob Luxus oder eine kleine Pension. Die Art des Hotels hängt aber viel mit dem jeweiligen Stadtteil zusammen. In diesem Beitrag zeigt unsere Italien-Expertin Rebecca die besten Stadtteile zum Übernachten in Neapel.

Neapel ist zwar flächenmäßig nicht so riesengroß, aber du solltest auch nicht wahllos irgendwo ein Hotel buchen.

Ob ein Hotel optimal gelegen ist, hängt sehr davon ab, wie lange du in Neapel bleibst und was du alles unternehmen möchtest.

Zum Beispiel lohnt sich für dich ein Hotel in der Altstadt, wenn du für einen kurzen Zeitraum in Neapel bist und die wichtigsten Highlights erkunden möchtest. Denn in der Altstadt befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten.

Dort ist die Hotel-Auswahl groß. Allerdings musst du auch mit dem typisch neapolitanischen Chaos auskommen, der in der Altstadt allgemein herrscht.

Lies auch meinen Artikel über die besten Sehenswürdigkeiten in Neapel

Wenn du es gerne etwas ruhiger oder schicker haben möchtest und trotzdem gleichzeitig schnell bei den Sehenswürdigkeiten sein willst, gibt es noch andere interessante Optionen in der Stadt.

Damit du im Chaos Neapels nicht den Überblick verlierst, zeige ich dir hier die besten Stadtteile zum Übernachten mit allen Vor- und Nachteilen.

Allgemeine Tipps zum Übernachten in Neapel

Neapel ist bunt, chaotisch und unberechenbar. Damit sich dein Aufenthalt aber so praktisch wie möglich gestaltet, habe ich hier noch ein paar generelle Tipps.

#1 Neapel in der Nebensaison besuchen

Weil Neapel eigentlich noch ein Geheimtipp in Italien ist, sind die Übernachtungspreise lange nicht so hoch wie in den touristischen Hochburgen Rom, Florenz oder Venedig. Dabei gibt es in Neapel mindestens genauso viel zu sehen!

Wenn du aber so richtig gute Schnäppchen machen willst, dann solltest du Neapel abseits der Hauptsaison besuchen, also von September bis Mai. Richtig kalt wird es in Neapel sowieso nur sehr selten, sodass du auch im Januar oder Februar deutlich angenehmere Temperaturen als in Deutschland hast.

In diesen Monaten kannst du in einem schicken 4-Sterne-Hotel schon für etwa 70 bis 100 Euro pro Nacht übernachten.

Und, wie ich übrigens schon im Artikel über meine besten Reisetipps für Neapel geschrieben habe: Unbedingt Silvester vermeiden, denn dann gleicht die Stadt einem Kriegsgebiet.

#2 Das Hotel zentral buchen

Buche ein möglichst zentrales Hotel, sprich, zwischen dem Hügel Vomero und dem Hauptbahnhof. Neapel hat nämlich momentan nur zwei Metrolinien und ist daher nicht optimal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu besichtigen.

Ich rate dir daher, dein Hotel so zu buchen, dass du möglichst viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder nach wenigen Metrostationen erreichen kannst.

Mein Tipp: Wenn du besonderen Wert auf die Besichtigung des Vesuvs oder der Pompeji legst, dann lohnt sich ein Hotel in der Nähe einer Metro-Haltestelle, damit du schnell zum Hauptbahnhof kommst. Es gibt zum Beispiel viele schöne Hotels an der Via Toledo, wo sich die gleichnamige Metrostation befindet.

#3 Diese Stadtteile solltest du meiden

In Neapel gibt es einige Viertel, die du als Tourist auf jeden Fall vermeiden solltest. Dazu gehören Scampia und Secondigliano. Das sind die beiden Stadtteile in Neapel, die am bekanntesten für die hohe Kriminalitätsrate, verschmutzte Straßen und Machenschaften der Mafia sind.

Diese Viertel sind aber sowieso weit vom Zentrum entfernt, du kannst dich also kaum dahin verirren. Zur Sicherheit wollte ich es aber trotzdem gesagt haben, da sie in der Nähe des Flughafens liegen.

Unterkünfte direkt am Hauptbahnhof sind günstig und ganz ok, wie zum Beispiel das Serendipity B&B. Sie lohnen sich aber nur dann, wenn du vor allem aus Neapel rausfahren willst. Um die Sehenswürdigkeiten der Altstadt zu erreichen, musst du von hier aus nämlich ein Stück durch ziemlich heruntergekommene Straßen laufen oder eben die Metro nehmen. Dann lohnt sich eine Unterkunft am Hauptbahnhof nicht mehr, da es ebenso gute Hotelpreise direkt in der Altstadt gibt.

Wo übernachten in Neapel? Die besten Stadtteile

Hier hast du einen Überblick, wo sich die besten Stadtteile für die Übernachtung in Neapel befinden. Wie du auf der Karte sehen kannst, liegen sie alle rund um die Bucht von Neapel und in der Nähe der Sehenswürdigkeiten.

#1 Für die ultimative Neapel-Erfahrung: Die Altstadt

Die Altstadt ist trubelig, lebhaft und voller Sehenswürdigkeiten. Wenn du hier übernachtest, bist du mittendrin in Neapel. Hotels sind zwar meistens klein, aber dafür gibt es eine große Auswahl.

#2 Für Luxusübernachtungen: Chiaia und die Uferpromenade

Die exklusivsten Hotels befinden sich im Nobelviertel Chiaia, in der Nähe des Meeres. Hier gibt es mehrere 4- oder 5-Sterne-Hotels, oft mit Meerblick. Die Altstadt kannst du zu Fuß erreichen.

#3 Für den schönsten Ausblick: Vomero

Das Viertel Vomero liegt auf dem gleichnamigen Hügel und hat viele hübsche Pensionen, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Hier lebst du unter Einheimischen und hast außerdem einen tollen Blick über Neapel. Die Altstadt erreichst du in wenigen Minuten mit der Metro oder der Zahnradbahn.

#4 Für Shopping-Liebhaber: Via Toledo

Die Via Toledo ist Neapels Flaniermeile und Shoppingstraße. Hier kannst du wunderbar bummeln, essen, viele Sehenswürdigkeiten sind in der Nähe und es gibt eine gute Auswahl an Hotels jeder Art.

Welche Hotels ich in jedem dieser Viertel empfehlen kann sowie die Vor- und Nachteile der Gegend, erfährst du jetzt ausführlicher.

Für Neapel Anfänger: Die Altstadt

In der Altstadt spielt sich alles ab: Verwinkelte Gassen, vorbeiflitzende Roller, kleine, versteckte Kirchen und die besten Pizzerias der Stadt. Neapels Altstadt ist einfach das pralle Leben.

Hier befinden sich außerdem auch die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt, zum Beispiel der Eingang zu Neapels Unterwelt, die Kapelle Sansevero oder die Krippenstraße.

Die Hotels in der Altstadt sind meistens kleiner und charakteristischer als woanders in Neapel. Hier findest du Decken mit Stuck, kleine Balkone und mit bunten Kacheln ausgelegte Fußböden.

Das Gute an einer Unterkunft in der Altstadt ist ganz klar, dass du alles zu Fuß erreichen kannst und die Metro fast gar nicht brauchst. Das ist vor allem dann vorteilhaft, wenn du nur wenige Tage in Neapel zur Verfügung hast. Andersherum, wenn du die Metro doch mal brauchst, findest du in der Altstadt mehrere Haltestellen.

Vorteile einer Unterkunft in der Altstadt:

  • Viele Highlights sind zu Fuß erreichbar
  • Du hast eine riesige Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants
  • Du bist mitten im prallen Leben Neapels
  • Hotels bieten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile einer Unterkunft in der Altstadt:

  • Es ist immer voll und chaotisch
  • Auch nachts kann es laut sein

Hotelempfehlungen:

Meine Hoteltipps für die Altstadt

Für Luxusübernachtungen: Chiaia und die Uferpromenade

Das Viertel Chiaia liegt direkt am Meer, südöstlich von der Altstadt. Es ist das Viertel, in dem die Besserverdiener Neapels wohnen, mit breiten Straßen, gepflegten Gebäuden und eleganten Bars und Restaurants.

Das Viertel ist auch viel grüner als der Rest des Zentrums, mit dem gepflegten Park Villa Comunale und palmungesäumten Straßen.

Hier findest du einige der luxuriösesten Hotels von Neapel, vor allem entlang der Uferpromenade Via Partenope. Entlang der Promenade gibt es auch viele Restaurants mit Außenterrassen, wo du abends zu gehobeneren Preisen einen Aperitif mit Meerblick nehmen kannst.

Vorteile einer Unterkunft in Chiaia:

  • Saubere und sichere Straßen, direkt am Meer
  • Du kannst die Altstadt gut zu Fuß erreichen
  • Es gibt einige sehr schöne Hotels

Nachteile einer Unterkunft in Chiaia:

  • Du hast nicht das richtige Neapel-Feeling
  • Hotels sind teurer als woanders in Neapel

Hotelempfehlungen:

Unter Einheimischen und mit tollem Ausblick: Vomero

Vomero ist, ähnlich wie die Altstadt, auch ein gutes Viertel für das ultimative Neapel-Feeling. Es ist nur etwas ruhiger und geordneter als in der Altstadt.

Hier wohnen viele waschechte Neapolitaner und entlang der schattigen Einkaufsstraße Via Scarlatti gibt es viele Boutiquen mit Antiquitäten, Mode oder Handwerkskunst. Zum Viertel gehört auch der sehr schöne Park Villa Floridiana und der tägliche Markt Antignano, mit seinen Wühltischen und regionalen Leckereien.

Vomero liegt auf dem gleichnamigen Hügel, direkt neben der Altstadt und ist mit dieser direkt über die Zahnradbahn oder der Metro verbunden. Du bist also mit beiden Fortbewegungsmitteln in nur 5 bis 10 Minuten bei allen Sehenswürdigkeiten.

Vomero hat außerdem noch einen Bonuspunkt: Die wunderbare Aussicht auf den Golf von Neapel und den Vesuv. Auch die Burg Sant’Elmo, die zu den besten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört, befindet sich auf dem Hügel.

Vorteile einer Unterkunft in Vomero:

  • Du wohnst unter Einheimischen
  • Du hast einen tollen Ausblick auf die Stadt und das Meer
  • Es gibt viele gute Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel

Nachteile einer Unterkunft in Vomero:

  • Du musst die öffentlichen Verkehrsmittel nehmen, um schnell in die Altstadt zu kommen

Hotelempfehlungen:

Meine Hoteltipps für Vomero
Blick auf Neapel, Meer und Vesuv
Blick vom Vomero Hügel auf die Stadt

Für Shoppingfreunde: Via Toledo

Die Via Toledo liegt gleich zwischen dem Nobelviertel Chiaia und der Altstadt von Neapel. Hier wohnst du also wirklich zentral und kannst alle interessanten Viertel der Stadt gut zu Fuß erreichen.

Entlang der Via Toledo befindet sich die berühmte Einkaufspassage Galleria Umberto sowie di Metro-Haltestelle Toledo, mit ihren berühmten Kunstinstallationen. Von hier aus erreichst du mit der Metro nach wenigen Haltestellen das Viertel Vomero oder den Hauptbahnhof.

Via Toledo ist außerdem die Shoppingmeile schlechthin in Neapel: Hier findest du viele italienische und internationale Modeboutiquen in allen Preisspannen sowie unterschiedliche Bars und Restaurants.

Die Via Toledo kreuzt außerdem die berühmt-berüchtigte Spaccanappoli, also die lange und quirlige Straße der Altstadt, die an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeikommt.

Vorteile einer Unterkunft auf der Via Toledo:

  • Du erreichst alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß
  • Es gibt viele Shoppingmöglichkeiten
  • Rund um die Via Toledo gibt es mehrere Metro-Haltestellen

Nachteile einer Unterkunft auf der Via Toledo:

  • Die Straße ist sehr touristisch
  • Es ist immer sehr voll

Hotelempfehlungen:

Unsere Hoteltipps für Via Toledo

Das waren meine Tipps für die besten Viertel zum Übernachten in Neapel. Hast du auch schon in Neapel übernachten und hast noch mehr Hoteltipps? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar!