Blick auf FreiheitsstatueBlick auf Freiheitsstatue

New York Städtereise

Unsere besten Tipps für deinen Urlaub in New York

Warum sich eine Städtereise nach New York unbedingt lohnt

  • New York muss man einfach einmal im Leben gesehen haben
  • So viele berühmte Sehenswürdigkeiten wie in New York wirst du in wohl keiner anderen Stadt weltweit finden
  • Die Skyline von New York ist von allen Seiten wunderschön
  • Ein Flug nach New York aus Deutschland dauert nur etwa 6 Stunden – das ist gar nicht so lang wie man denkt
  • New York ist voller Orte, die du aus unzähligen Filmen kennst

Orientierung in New York

Karte mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Vierteln in New York

New Yorks wichtigste Orte im Überblick

Wo befindet sich was?

New York ist eigentlich einer von 50 Bundesstaaten der USA. Meistens wird New York jedoch als Synonym für New York City verwendet. Und weil sich das nun mal so eingebürgert hat, machen wir das auch so.

Mit über 8 Millionen Einwohnern ist die Stadt so riesig, dass es dich am Anfang fast erschlagen könnte.

Damit dir das nicht passiert, haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Stadtteile New Yorks auf einer Karte eingezeichnet.

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in New York

Helikopterflug über New York

Freiheitsstatue

Das Wahrzeichen von New York

Wenn New York nur ein berühmtes Bauwerk hätte, dann wäre es wahrscheinlich die Statue of Liberty.

Sie befindet sich auf der Insel Liberty Island südlich von Manhattan und ist absolutes Pflichtprogramm bei jeder New York Städtereise.

Alle Infos zum Besuch der Freiheitsstatue
Empire State Building

Empire State Building

Der bekannteste Wolkenkratzer New Yorks

Auch das Empire State Building gehört zu New York wie der Eiffelturm zu Paris. Die oberste Etage des Wolkenkratzers befindet sich auf einer Höhe von 380 Metern.

Das Empire State Building kannst du natürlich auch besuchen. Von den Aussichtsplattformen erwartet dich ein traumhafter Blick auf New York.

Alle Infos zum Empire State Building
Die Brooklyn Bridge

Brooklyn Bridge

Verbindet Manhattan mit Brooklyn

Die wohl bekannteste Brücke von New York ist die Brooklyn Bridge über dem East Side River.

Eröffnet wurde sie im Jahr 1883 und war damals die längste Hängebrücke der Welt.

Einmal über sie rüber laufen solltest du bei deinem New York Städtetrip auf jeden Fall – du solltest dir dann aber auch bewusst sein, dass du nicht die einzige Person bist, die auf diese Idee kommt.

Der Bethesda Fountain im Central Park

Central Park

Wer kennt ihn nicht

Der Central Park ist wahrscheinlich der bekannteste Park der Welt und insgesamt 4 Kilometer lang und 800 Meter breit.

In der riesigen Parkanlage befinden sich Sehenswürdigkeiten wie der Reservoir-See, der Central Park Zoo und Strawberry Fields.

Täglich finden übrigens um die 500.000 Besucher ihren Weg in den Central Park.

 

Der Times Square in New York

Times Square

Zentrum zahlreicher Musical-Theater

Abends erleuchten am Times Square unzählige Werbetafeln an den Wolkenkratzern und erstrahlen den Platz am Broadway von allen Seiten.

Genau deshalb gibt es am Abend aber auch mindestens genauso viele Menschen wie Lichter am Times Square.

Noch mehr Sehenswürdigkeiten in New York findest du in unserem ausführlichen Artikel:

Die besten Sehenswürdigkeiten in New York

Da alle unsere Empfehlungen für Hotels in New York nicht in ein einer Zeile erzählt sind, haben wir in zwei ausführlichen Artikeln unsere Hoteltipps für New York und die besten Stadtteile zum Übernachten aufgeschrieben:

Die schönsten Aussichtsplattformen in New York

Das Empire State Building haben wir dir ja eben schon kurz vorgestellt. Da es nicht das einzige Bauwerk mit einer Top-Aussicht ist, zeigen wir dir hier noch weitere Highlights in New York mit grandiosem Ausblick.

Die Aussicht auf Downtown vom Top of the Rock

Top of the Rock

Aussichtsplattform des Rockefeller Centers

Wir finden, dass die Sicht vom Top of the Rock die schönste ist, die du in New York finden kannst.

Denn du hast von hier ein wunderschönes Panorama über den Central Park und das Empire State Building. Tolle Fotomotive findest du mehr als genug.

Unsere Tipps zum Top of the Rock
Das One World Trade Center, fotografiert während des Heliflugs

One World Observatory

Hier stand früher das World Trade Center

Die Aussichtsplattform One World Observatory befindet sich im neuen One World Trade Center.

Die Sicht von oben ist auch hier super schön. Aber leider befindet sich alles hinter Glas, sodass sich die Plattform zum Fotografieren nicht optimal eignet.

Unsere Tipps zum One World Observatory
Aussichtsplattform mit Glasboden von unten

The Edge

Auf 335 Metern Höhe

Sie ist die höchste Aussichtsplattform der westlichen Hemisphäre: The Edge.

Besonders cool ist, dass du durch den Glasboden 100 Stockwerke hinunterblicken kannst. Du hast also wirklich ein 360 Grad Panorama.

Unsere Tipps zum New York Edge

Die coolsten Aktivitäten in New York

MET Foyer

Museen

Perfekt für regnerische Tage

Museen gibt es in New York wirklich viele und für jeden Geschmack – ob Kunst oder Natur, für Kinder oder Geschichtsinteressierte.

Bekannte Kunstmuseen sind das MoMA und „The Met“. Für Familien empfehlen wir besonders das SPYSCAPE Museum.

Zu den spannendsten Museen in New York
125 Jahre alte Rolltreppe im Macy's in New York

Shopping in New York

Ab in die Geschäfte

Dass es sich in New York sehr gut shoppen lässt, ist kein Geheimnis. Daher zuerst die gute Nachricht: Unter 110 Dollar sind die Einkäufe von Kleidung und Schuhen steuerfrei.

Für alle Einkäufe darüber kommt eine MwSt. von circa 10 Prozent dazu.

Achtung! Preise in den USA sind immer ohne MwSt. angegeben und du darfst Waren nur im Wert von bis zu 430 Euro nach Deutschland einführen.

Die High Line in New York

Parks

New Yorks grüne Seite

Den Central Park haben wir dir unter den Highlights ja bereits vorgestellt. Es gibt aber noch mehr schöne Parks in New York, durch die du super schlendern kannst.

Besonders cool ist die Highline. Dies ist eine Hochbahntrasse in Manhattan. Eine Stunde dauert es circa, wenn du sie einmal komplett abläufst. Richtig schöne Fotos kannst du von hier übrigens auch machen.

Die besten Fotospots New York
Helikopterflug über New York

Helikopterflug

So sieht New York von oben aus

Mit die besten Fotos in New York kannst du aus dem Helikopter machen. Und einen Helikopterflug zu buchen, können wir dir in New York mehr als nur empfehlen.

Denn von oben sieht die Stadt nochmal gigantischer aus. In einem Extra Artikel haben wir unsere Erfahrungen mit dem Heli genauer geschildert.

Helikopterflug über New York
Pastrami Sandwich bei Pastrami Queen in der Upper East Side

Restaurants

Mhm lecker Essen

In New York treffen Küchen der ganzen Welt aufeinander. Da mussten wir uns natürlich einmal durchprobieren.

Ob klassisch amerikanisch Burger essen im Shake Shack, der kleine Imbiss Pastrami Queen oder leckeres Eis in Little Italy – wir haben unsere Lieblingsrestaurants in New York gefunden.

Unsere New York Restaurant Tipps

5 spannende Fakten über New York

    • Von 1789 bis 1790 war New York mal die Hauptstadt von den USA
    • Pro Tag sind etwa 5,3 Millionen Menschen mit der U-Bahn in New York unterwegs
    • New York wird auch als Big Apple bezeichnet – dieser Name hat seine Herkunft im Pferderennsport
    • Es gibt über 6.000 Wolkenkratzer in New York, das sind die meisten auf der ganzen Welt
    • New York hieß früher New Amsterdam, denn der südliche Teil Manhattans wurde damals von Holländern gegründet

Die coolsten Stadtviertel New Yorks

Streetart in Bushwick

Brooklyn

Kreatives Viertel von New York

Brooklyn wird von Manhattan durch den East Side River getrennt und die Atmosphäre in diesem Viertel eine völlig andere.

Hippe Cafés in Williamsburg und coole Streetart in Bushwick – Brooklyn hat so viel mehr zu bieten als nur die Brooklyn Bridge und sollte auf jeden Fall auf der Liste bei deiner New York Städtereise stehen.

Unsere Tipps für Brooklyn
Die Pell Street in Chinatown

Chinatown

Kleines China in New York

Auch Chinatown solltest du bei deiner New York Reise unbedingt einen Besuch abstatten.

Der Stadtteil ist riesig und total authentisch – er ist die größte chinesische Siedlung außerhalb von China.

Hier gibt es ein paar sehr schöne Orte wie den Columbus Park oder die Mott Street und du bekommst sehr, sehr leckeres Essen.

Streetart in Soho

SoHo

Schick und trendy

Im Stadtteil SoHo lohnt es sich vor allem, ohne richtiges Ziel durch die Straßen zu schlendern und die schönen Gebäude und Street Art zu betrachten.

Hier gibt es super viele Popup Stores und stilvolle Boutiquen.

Insgesamt ist SoHo ein sehr modebewusstes und elegantes Viertel.

Anreise und Dokumente für New York

Für deine Anreise nach New York solltest du einiges beachten. Denn erstens gibt es in New York nicht nur einen Flughafen und zweitens kommst du nicht so ohne weiteres in die USA eingereist.

Flughäfen in New York

New York hat insgesamt drei Flughäfen, davon liegen zwei in New York und einer in New Jersey.

Die meisten internationalen Flüge kommen am John-F.-Kennedy-Flughafen in Queens (JFK) oder in Newark, New Jersey (EWR) an. Der La Guardia Airport in Queens (LGA) ist vor allem ein Drehkreuz für Inlandsflüge.

Wenn du nach günstigen Flügen für New York suchst, kannst du ruhig „Alle Flughäfen“ angeben, denn es ist fast egal, ob du in JFK oder Newark landest.

Direktflüge nach New York gibt es von Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München, sowie aus Wien und Zürich.

Für die Suche nach den besten Flugverbindungen nutzen wir die Flugsuchmaschine Skyscanner.

Welche Dokumente benötige ich für die Einreise nach New York?

Du musst deine Einreisegenehmigung für die USA, das ESTA, vor deiner Reise online beantragen.

Das ESTA ist nach der Genehmigung zwei Jahre lang gültig und du kannst es für beliebig viele USA-Reisen von je maximal 90 Tagen nutzen.

Du solltest das ESTA mindestens 72 Stunden vor deiner Anreise online beantragen, besser aber noch früher.

Das ESTA kostet 14 Dollar. Du musst die Bestätigung nicht ausdrucken, die Genehmigung wird elektronisch gespeichert und die Beamten bei der Einreise sehen das automatisch!

Das ESTA kannst du hier beantragen: Offizielle ESTA-Webseite.

Achtung: Wenn du nach ESTA Visum googelst, wirst du überhäuft von Dienstleistern, die dir beim Ausfüllen des ESTA Visums behilflich sein wollen. Dafür zahlst du dann deutlich mehr, hast aber letztendlich keine Vorteile. Achte also darauf, dass du dein ESTA auf der oben verlinkten Seite buchst und nicht bei irgendwelchen Agenturen.

Zusätzlich zum ESTA brauchst du natürlich einen Reisepass, der noch den gesamten Zeitraum deines Aufenthaltes gültig ist. Ein vorläufiger Reisepass reicht für die Einreise nicht aus!

Fortbewegung in New York

U-Bahn Fahren New York

Vom Flughafen in die Stadt

Du hast unzählige Möglichkeiten in New York

Sowohl von JFK als auch von Newark gibt es verschiedene Transfermöglichkeiten nach Manhattan.

Wir haben dazu einen ausführlichen Artikel geschrieben, in dem wir alle Optionen vorstellen.

Vom New York Flughafen in die Stadt
U-Bahn fahren in New York mit der New York Metro Card

U-Bahnfahren in New York

Perfekt um schnell von A nach B zu kommen

Ohne die Subway ginge in New York nichts. Allerdings ist U-Bahnfahren im maroden Subway-System der Stadt, vor allem im Sommer, ein echtes Erlebnis.

Sobald du die Treppe zur U-Bahn runter gehst, stehst du plötzlich gefühlt in einer Sauna. In der U-Bahn ist es dafür sehr, sehr kalt, weil die Amerikaner übermäßig kalte Klimaanlagen lieben.

Unsere Tipps für die New Yorker Subway
Taxi fahren in New York

Taxi fahren in New York

Eine Fahrt mit den Yellow Cabs

Wenn die Anzeige auf einem Taxi oben leuchtet, ist es frei und du kannst es herbeiwinken.

Du steigst hinten ein und sagst dem Fahrer erst nachdem er losgefahren ist, wo du hin möchtest. Nenne am besten auch immer eine Querstraße zu deiner Adresse. Also zum Beispiel: „50th Street between 7th and 8th Avenue“

Zum Bezahlen hast du hinter dem Beifahrersitz ein kleines Display. Dort klickst du dich einfach durch, wählst aus wie viel Trinkgeld du dem Fahrer geben möchtest.

Uber in New York

Deutlich günstigere Alternative zum Taxi

Wir lieben Uber! Meistens trifft man da echt coole Leute am Steuer. Du benötigst dafür die Uber App und musst dort deine Daten hinterlegen.

In der App gibst du an, wo du hinmöchtest. Der Preis wird dir dann direkt angezeigt und du bekommst einen Uber-Fahrer zugewiesen. Danach siehst du, wie lange er noch zu dir braucht.

Ihr könnt euch gegenseitig anrufen und schreiben. Auch ein Foto vom Fahrer sowie das Kennzeichen kannst du sehen.

Fahrrad fahren

Unterwegs auf zwei Rädern

Stationen vom Anbieter CitiBikes findest du überall in New York. Die Leihfahrräder kannst du mit der CitiBike App ausleihen und für 3 Dollar je 30 Minuten lang durch die Stadt fahren. Dann musst du es wieder an einer Station abstellen.

Es gibt auch einen 1- und 3-Tages-Pass mit dem du beliebig viele 30-minütige Fahrten machen kannst.

Du kannst aber auch in deiner Unterkunft fragen: Viele Hotels stellen dir kostenlos Fahrräder zur Verfügung.

New York Pässe

New York Citypässe

So sparst du Geld und Zeit

Für Touristen in New York werden insgesamt 5 verschiedene Citycards bzw. Pässe angeboten, mit denen du verschiedene Sehenswürdigkeiten und Attraktionen besuchen kannst.

Wenn du viele kostenpflichtige Highlights besuchen möchtest, ist so ein Pass durchaus sinnvoll. In unserem ausführlichen Artikel erklären wir, wann sich welcher Pass für dich lohnt.

Reisetipps für New York

New York im Januar

Die beste Reisezeit für New York

Die besten Jahreszeiten für eine New York Städtereise sind Herbst und Frühling, also April, Mai, Juni, September und Oktober.

Wir persönlich lieben auch den Sommer, aber da steigen die Temperaturen gefühlt auf 35-40 Grad.

Die Weihnachtszeit ist auch sehr beliebt, allerdings sind die Straßen von New York dann auch noch voller als ohnehin schon.

Die beste Reisezeit in New York
New York Skyline Manhatten

New York Programm für eine Woche

Wie viel Zeit du einplanen solltest

Unserer Meinung nach solltest du mindestens 5 volle Tage für einen Urlaub in New York einplanen. Am besten aber eine Woche oder länger.

Eine weitere Möglichkeit ist es deine New York Reise mit einem weiteren Ziel in den USA zu verbinden, z. B. den Niagara Falls, Boston oder Washington D.C.

Programmtipp für eine Woche New York

FAQ

Womit bezahlt man in New York?

Die offizielle Währung in New York ist der US Dollar.

Geldautomaten gibt es in New York wie Sand am Meer. An den meisten ATMs, vor allem an denen die direkt im Eingang eines Restaurants oder eines Delis stehen, zahlst du bis zu 5 Dollar Automatengebühren.

Das schöne an New York ist, dass du nur sehr selten Bargeld brauchst.

Wir haben bei unserer letzten Reise nur zu Beginn einmal $200 abgehoben und sind damit zwei Wochen lang locker hingekommen.

In fast allen Geschäften, Restaurants und Ticketschaltern werden Kreditkarten akzeptiert.

Falls du noch keine Kreditkarte hast, mit der du im Ausland kostenlos bezahlen und Geld abheben kannst, lies unbedingt unseren Artikel über die beste Reisekreditkarte.

Wir nutzen am liebsten die Kreditkarte der DKB, mit der wir weltweit kostenlos zahlen und Bargeld abheben können.

Wie teuer ist New York?

New York ist definitiv kein besonders günstiges Reiseziel. Vor allem Hotels in New York sind sehr teuer, auch die Eintrittspreise für die verschiedenen Sehenswürdigkeiten sind nicht gerade günstig.

Essen gehen in New York steht auch im Ruf, sehr teuer zu sein. Das können wir aber nicht bestätigen.

In einfachen Restaurants, Delis und auf den vielen Essensmärkten kann man gut und günstig essen. Die Preise sind etwas höher als in Deutschland, aber nicht sehr viel.

Was wirklich deutlich teurer ist als in Deutschland, sind gehobenere Restaurants, sowie alkoholische Getränke in Restaurants.

Hier noch eine kleine Übersicht, mit welchen Kosten du in New York rechnen musst:

Flug nach New York: 500 bs 900 Euro
Übernachtung in einem guten Mittelklasse-Hotel: 150-250 Euro
1-Liter Flasche Wasser: 1 bis 3 Dollar
Bier 12 oz (0,35 Liter) oder 16 oz (0,47 Liter): 5 bis 10 Dollar
Kaffee: 3 bis 5 Euro
Metro-Ticket: 2,75 Euro
Abendessen in einem einfachen Lokal: 10 bis 20 Dollar
Abendessen in einem besseren Restaurant: 20 bis 40 Dollar
Essen im FoodCourt oder Foodtruck: 5 bis 15 Dollar

Gibt man in New York Trinkgeld?

In New York ist das Trinkgeld für viele Beschäftigte im Service ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Gehalts. Bevor du nach New York reist, solltest du also ungefähr wissen, wem man wie viel Trinkgeld gibt.

Hier geben wir dir eine kurze Übersicht:

Kellner in Restaurants/Cafés 15-20 Prozent
Delis/Fast-Food Restaurant (keine Bedienung) kein Trinkgeld
Barkeeper 1 Dollar / Drink
Hotel Zimmerservice 2 Dollar am Tag
Kofferträger im Hotel 2 Dollar pro Gepäckstück
Garderobenpersonal 1 Dollar pro Kleidungsstück
Taxifahrer 15-20 Prozent

In Restaurants erhältst du deine Rechnung, legst deine Kreditkarte hin und bekommst dann einen Beleg ausgedruckt.

Auf diesen Beleg schreibst du dann die Höhe des Trinkgelds drauf. Bei fast allen Restaurants findest du auf der Rechnung auch Empfehlungen über angemessene Trinkgeldbeträge.

Ansonsten kannst du ganz einfach den Betrag der Mehrwertsteuer x2 nehmen und kommst so auf etwa 17,5 % Trinkgeld.

Ist New York sicher?

Es gelten keine besonderen Sicherheitshinweise für die Reise in die USA. Aktuelle Hinweise findest du immer auf der Seite des Auswärtigen Amts.

New York City ist mittlerweile eine sehr sichere Stadt und du bist hier keinen besonderen Gefahren ausgesetzt.

Wir haben uns in Manhattan nie unsicher gefühlt, egal zu welcher Uhrzeit. Du solltest einfach, wie in jeder Großstadt, normalen Menschenverstand walten lassen.

Welche Auslandskrankenversicherung brauche ich für New York?

Du solltest vor deiner New York Reise unbedingt eine Auslandsreise-Krankenversicherung für die USA abschließen, denn in den USA kann ein Arztbesuch schnell mehrere Tausend Dollar kosten.

Nicht alle Auslandsreise-Krankenversicherungen decken die USA automatisch mit ab. Check also auf jeden Fall, ob die USA bei deiner Auslandskrankenversicherung mit eingeschlossen ist

Wir nutzen seit Jahren die Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur für ca. 17 Euro im Jahr und sind damit bislang wirklich sehr zufrieden.

Dort sind Reisen in die USA und nach Kanada mitversichert. Wenn das für dich interessant ist, lies gerne diesen Artikel, in dem wir über die Versicherung und unsere Erfahrungen erzählen.

Gibt es deutsche Ärzte in New York?

Wenn du zu einem Arzt möchtest, der Deutsch spricht, wirst du auf dieser Ärzte-Liste des Deutschen Konsulats in New York fündig.

Den Arztbesuch musst du direkt vor Ort mit Kreditkarte bezahlen. Denk also auch hier daran, dass dein Kreditkartenlimit dir nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

Je nach Arzt, Behandlung und Ort (Praxis oder Notaufnahme eines Krankenhauses), solltest du mit mit einem Betrag zwischen 100 und 2000 Dollar rechnen.

Wenn du in New York ins Krankenhaus musst und eine noch höhere Rechnung droht, rechnen die Krankenhäuser das ggf. auch direkt mit der Versicherung ab.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du dir vom Arzt einen Medical Report geben lässt, auf dem der Befund und die Art der Behandlung beschrieben sind. Diesen musst du dann zusammen mit der Rechnung bei deiner Auslandsreise-Krankenversicherung einreichen.

Wie funktioniert das mit Apotheken in New York?

Apotheken gibt es in New York eine ganze Menge, allerdings sind die meistens nicht auf den ersten Blick zu erkennen. In der Regel befinden sich die Apotheken in Drogeriemärkten, die rund um die Uhr aufhaben.

Dort gibt es eine große Auswahl an rezeptfreien Medikamenten, Drogerieartikel und manchmal sogar eine kleine Auswahl an Lebensmitteln.

Die Schalter für rezeptpflichtige Medikamente sind allerdings meistens nicht rund um die Uhr offen, sondern haben ganz normale Öffnungszeiten.

Typische Drogerie-Ketten mit Apotheken sind Drugstores, wie Duane Reade, CVS, Rite Aid und Walgreens.

Welche Impfungen brauche ich für New York?

Für die USA sind keine besonderen Impfungen empfohlen. Die Standardimpfungen sollten natürlich aktuell sein und wir haben zusätzlich immer noch Hepatitis A und B.

Brauche ich einen Stromadapter für New York?

Ja, denn in New York gibt es andere Steckdosen als in Deutschland. Es werden die Steckdosen für den Stecker-Typ A und B verwendet. Wir haben immer einen Universal-Reiseadapter und Mehrfach-USB-Stecker dabei und sind damit für alle Länder bestens ausgerüstet.

Welcher New York Reiseführer ist der beste?

Wenn du das erste Mal nach New York reist, empfehlen wir dir die Kombination aus diesen beiden Reiseführern:

Dumont Reiseführer New York: Klassischer Reiseführer
Polyglott Spaziergänge für New York: 30 Spaziergänge durch New York

Natürlich kommt es aber auch immer auf deine Interessen und deine Art zu Reisen an. Noch mehr Reiseführer stellen wir dir diesem Artikel vor:

Der beste Reiseführer für New York

Kann man in New York Leitungswasser trinken?

Ja, das Leitungswasser in New York ist trinkbar. Der starke Chlor-Geschmack ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.

Gesundheitsschädlich ist es aber definitiv nicht und in fast allen Restaurants und Cafés wird Leitungswasser kostenlos ausgeschenkt. Wenn du Glück hast, ist es dann auch nochmal zusätzlich gefiltert.

Nach deiner New York Städtereise vielleicht noch ein anderes Reiseziel?

  1. Strand und Tempel von Tulum in Mexiko

    Urlaub in Mexiko

  2. Big Ben im Palace of Westminster.

    Städtereise nach London

  3. Eiffelturm

    Städtereise nach Paris

  4. Kolosseum in Rom

    Städtereise nach Rom