Sacre Coeur Paris

Basilika Sacré-Cœur de Montmartre besichtigen: Tipps & Tickets

Die Kuppel von Sare Coeur

Kurz und knackig

  • Die Basilika Sacre Coeur ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Paris und steht im bunten Stadtviertel Montmartre.
  • Du kannst die Kirche kostenlos besichtigen und hast vom Hügel aus einen Traum-Ausblick auf Paris.
  • Wenn du magst, dann kannst du auch die Kuppel und die Krypta besichtigen. Tickets gibt es vor Ort.
  • Wir empfehlen dir außerdem einen Spaziergang durchs Viertel rund um die Sacre Coeur. Montmarte ist so schön!

Was musst du über die Basilika Sacré-Coeur wissen?

  • Sacre-Coeur ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche und wurde erst zwischen 1875 und 1914 erbaut.
  • Sie wird jährlich von mehr Menschen besichtigt als der Eiffelturm.
  • Der Montmartre-Hügel, auf dem die Kirche steht, ist 130 Meter hoch. Es gibt sogar eine Seilbahn rauf.
  • Vom Hügel aus hast du eine tolle Aussicht auf Paris. Die musst du erlebt haben!
  • Du kannst den Besuch des Hügels und der Basilika gut in einen Spaziergang durch das Künstlerviertel Montmartre einbauen.
Basilika Sacre Coeur in Paris besichtigen
Sacre Coeur auf dem Montmartre-Hügel

Was kannst du in der Sacré-Coeur innen sehen?

Außerhalb der Sacre-Coeur kannst du eine super schöne Fassade mit 5 Meter hohen Reiterstatuen sehen und hast einen mega Ausblick auf Paris. Aber auch innen hat die Kirche einiges zu bieten:

  • Deckenmosaik über dem Altar – zeigt Jesus Christus mit goldenem Herz und ist mit 475 Quadratmetern eines der größten Deckenmosaike der Welt
  • Viele Kunstwerke
  • Glockenturm mit berühmter Glocke „Savoyarde“
  • Kirchenorgel von Aristide Cavaillé-Coll
  • Krypta mit Reliquien und Kardinalsgräbern – nur mit Ticket
  • Kuppel mit Panoramablick – nur mit Ticket
Sacre Coeur Deckenmosaik
Basilika Sacre-Coeur innen

Sacré-Coeur Tickets & Eintritt

Wie viel kostet der Eintritt in die Sacré-Coeur?

Der Eintritt ins Innere der Sacré-Coeur ist kostenlos. Du kannst die Basilika also auch mit ganz kleinem Urlaubsbudget besichtigen.

Eintritt musst du nur zahlen, wenn du zusätzlich die Kuppel oder die Krypta besichtigen möchtest.

Der Eintritt in die Kuppel mit Panoramablick auf Paris kostet 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder.

Der Eintritt in die Krypta der Sacre-Coeur kostet 4 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder.

Wo kaufst du deine Sacré-Coeur Tickets am besten?

Die Sacré-Coeur Tickets für Kuppel und Krypta kannst du ganz einfach vor Ort auf der linken Seite der Kirche am Ticketschalter kaufen.

Du musst vorab nichts buchen oder reservieren. Einen Onlineverkauf gibt es nicht.

Sacre Coeur kannst du aus 40 Kilometern sehen
Sacre-Coeur kannst du aus 40 Kilometern sehen

Welche Sacré-Coeur Paris Tickets gibt es?

Vor Ort gibt es zwei Tickets für die Sacré-Coeur Paris:

Kuppel-Ticket: Ermöglicht dir Zugang zur großen Kuppel mit 360 Grad-Panoramablick

Krypta-Ticket: Ermöglicht dir Zugang zur unterirdischen Krypta mit Kardinalsgräbern und Reliquien

Beide Tickets sind zusätzliche Optionen und kein Muss für den Besuch der Kirche.

Online gibt es noch diese Alternativen:

Digitaler Audioguide für die selbstständige Besichtigung

Montmartre und Sacré-Coeur Rundgang

Die Kuppel von Sare Coeur
Die Kuppel von Sacre-Coeur

Sacré-Coeur Besuch & Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Sacré-Coeur Paris

Basilika: Mai bis September 6:00 bis 22:30 Uhr & Oktober bis April 9:00 bis 17:00 Uhr

Kuppel & Krypta: Mai bis September 8:30 bis 20:00 Uhr & Oktober bis April 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wie kommst du zur Sacré-Coeur Paris?

Am einfachsten kommst du mit der Metro zur Sacre-Coeur. Die Haltestellen Anvers und Abbesses liegen beide unterhalb des Montmartre Hügels. Von dort aus kannst du dann die Treppen zur Basilika hochlaufen.

Alternativ kannst du den Hügel auch mit der Seilbahn Funiculaire de Montmartre hochfahren. Das Ticket für die Fahrt ist in den Tageskarten für die Pariser Metro enthalten oder kann vor Ort am Automaten für knapp 2 Euro gekauft werden.

Seilbahn zur Sacre Coeur
Seilbahn zur Sacre-Coeur

Wie lang ist die Wartezeit an der Sacré-Coeur?

Die Basilika Sacre-Coeur ist eine der wenigen Pariser Sehenswürdigkeiten mit kurzer oder gar keiner Wartezeit.

Meist kannst du direkt bei deiner Ankunft in die Kirche. Zu Wartezeiten kommt es wenn nur durch die Taschenkontrolle vor der Tür. Die beläuft sich dann aber auch nur auf maximal 10 Minuten.

Sacré-Coeur Ticket: Unsere Empfehlung

Der kostenlos zugängliche Teil der Basilika Sacre-Coeur ist schon super schön. Wir finden aber, dass du dir die Sacre-Coeur-Kuppel auch nicht entgehen lassen solltest.

Das Beste: Nur wenige Leute wissen, dass die Kuppel besichtigt werden kann. Deshalb ist der Andrang vor dem Seiteneingang minimal. Du kannst meist direkt nach dem Ticketkauf raufgehen.

Über eine Wendeltreppe mit 300 Stufen steigst du zur Kuppel in 55 Metern Höhe, die noch auf die 130 Meter vom Hügel draufkommen.

Ausblick von der Sacre Coeur auf den Eiffelturm
Ausblick von der Sacre-Coeur auf den Eiffelturm

Von hier oben hast du einen atemberaubenden 360°-Blick auf Paris. So schön, dass die Kuppel zu den schönsten Aussichtspunkten der Stadt zählt.

Und mit 8 Euro ist die Kuppel der Sacre-Coeur der günstigste Aussichtspunkt von Paris. Der Eintritt auf den Eiffelturm und den Arc de Triomphe ist teurer.

Basilika Sacré-Coeur Aussichtsplattform

Einen Bruchteil des Ausblicks von der Sacre-Coeur-Kuppel kannst du auch von der Plattform vor der Basilika aus erleben.

Hier stehst du auf dem Montmartre-Hügel und schaust direkt auf das Pariser Stadtzentrum. Um den Eiffelturm zu entdecken, musst du allerdings ein bisschen ums Eck gehen.

Der Sacre Coeur-Vorplatz
Der Sacre-Coeur-Vorplatz

Leider ist es auf dem Vorplatz der Kirche immer extrem voll. Den Ausblick will und muss eben jeder mal erlebt haben. Genießen kannst du ihn aber wirklich noch besser von der Kuppel aus.

Weil sich auf dem Platz vor der Sacre-Coeur oft viele Leute tummeln, sind Taschendiebe hier stark vertreten. Pass also gut auf deine Wertsachen auf!

Sacré-Coeur Viertel Montmartre

Das Viertel rund um die Basilika Sacre-Coeur heißt Montmartre und ist als Künstlerviertel und Ausgehviertel bekannt.

Möchtest du also die Sacre Coeur besichtigen, kannst du das richtig gut mit einem Rundgang durch Montmartre verbinden.

Unser Tipp: Mach nach der Kirchenbesichtigung einen Abstecher zum Place du Tertre. Dort gibt es viele kleine Cafés, Straßenmusiker und auch Straßenkünstler. Total authentisch.

Montmartre ist ein cooles Künstlerviertel
Montmartre ist ein cooles Künstlerviertel

Häufige Fragen zur Sacré-Coeur Paris

Ist die Sacré-Cœur barrierefrei?

Ja. Die Basilika Sacre-Coeur ist barrierefrei.

Du kannst mit der behindertengerechten Seilbahn Funiculaire de Montmartre den Hügel hoch- und auch wieder runterfahren.

Außerdem gibt es auf der Rückseite der Basilika einen Rollstuhlzugang.

Was ist das Besondere an Sacré-Cœur?

Die Besonderheit der Sacre-Coeur ist – neben dem Standort auf dem Hügel Montmartre – vor allem die Fassade.

Die besteht nämlich aus sogenanntem Château-Landon Stein.

Und dieser Stein ist der Grund für die strahlend weiße Farbe der Basilika, durch die man die Sacre-Coeur bei klarem Himmel bis zu 40 Kilometer weit sehen kann.

Und jetzt kommt’s: Die Fassade wird immer heller, je länger sie der Witterung ausgesetzt ist. Verrückt!

Kann man von Sacré-Cœur den Eiffelturm sehen?

Ja. Du kannst vom Montmartre-Hügel, auf dem die Kirche steht, den Eiffelturm sehen.

Möchtest du einen noch besseren Blick auf Paris und den Eiffelurm haben, dann kannst du vort Ort ein Ticket für die Kuppel der Sacre-Coeur kaufen und 55 Meter zusätzlich raufsteigen.

Wie viel Zeit für Sacré-Cœur einplanen?

Plane etwa 2 Stunden für den Sacre-Coeur-Besuch ein.

Dann hast du genug Zeit den Hügel raufzulaufen, die Basilika zu besichtigen, den Ausblick zu genießen, eventuell auf die Kuppel oder in die Krypta zu gehen und anschließend wieder runterzulaufen oder die Seilbahn zu nehmen.

Das volle Programm eben.

Im Anschluss empfehlen wir dir übrigens noch einen Spaziergang durch das Viertel Montmartre.

Wann finden Gottesdienste in der Sacré-Cœur statt?

Die Gottesdienste in der Sacre-Coeur finden von Montag bis Freitag um 7 Uhr, 11:15 Uhr, 15 Uhr (freitags), 18:30 Uhr und 22 Uhr statt.

Wann ist Sacré-Cœur abgebrannt?

Die Basilika Sacre-Coeur hat nicht gebrannt. Dafür fiel 2019 die Kathedrale Notre-Dame de Paris Flammen zum Opfer.

Der Wiederaufbau ist mittlerweile fast abgeschlossen und die Kathedrale kann voraussichtlich ab Dezember 2024 wieder besichtigt werden.

Das waren unsere Tipps für die Basilika Sacré-Coeur Paris!

Hast du auch noch einen Tipp oder Fragen oder warst vielleicht auch schon auf der Sacre-Coeur-Kuppel? Schreib uns gern einen Kommentar. Wir freuen uns!