Blick auf WarschauBlick auf Warschau

Urlaub in Polen

Die schönsten Reiseziele und Tipps für deinen Polen-Urlaub

Orientierung

Wo liegt Polen?

Polen liegt im östlichen Mitteleuropa und grenzt im Norden mit 525 Kilometern an der Ostsee.

Außerdem grenzt es noch an 7 weitere Staaten:

Im Norden an die russische Oblast Kaliningrad, im Westen an Deutschland, im Osten an Litauen, Weißrussland und die Ukraine und im Süden an die Slowakei und Tschechien.

Polen ist 312.679 Quadratkilometer groß und damit das sechstgrößte Land der EU. Deutschland ist mit 357.380 Quadratkilometer nur ein bisschen größer.

Die schönsten Städte in Polen

Skyline von Warschau

Warschau

Die Hauptstadt

Warschau ist die flächenmäßig größte und mit 1,7 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes.

Bei einem Spaziergang durch die Stadt kommst du an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, der hübschen Altstadt, dem trendigen Viertel Praga und dem Łazienki Park vorbei.

Warschau hat viele Museen und Stadtführungen zu bieten, wo du mehr über die spannende Geschichte der Stadt erfährst.

Krakau, Polen

Krakau

Studentenstadt im Süden des Landes

Krakau hat viel beeindruckende Architektur zu bieten und auch geschichtlich ist die Stadt super interessant. Im jüdischen Viertel Kazimierz erfährst du mehr das jüdische Leben in Krakau und die polnische Geschichte.

Zu den Top Sehenswürdigkeiten in Krakau gehören der Marktplatz Rynek Glówny im Zentrum der Altstadt mit vielen Restaurants und Bars, umgeben von schönen Bauwerken und Kirchen und die Burg Wawel.

Breslau

Breslau

Kanäle, Brücken und bunte Fassaden

Breslau liegt im Westen Polens an der Oder und ist circa 270 Kilometer von Dresden und ungefähr 400 Kilometer von Berlin entfernt.

Bei einem Spaziergang durch Breslau entdeckst du viele schöne Gassen und bunte Häuserfassaden. Ein Highlight ist definitiv der Marktplatz Großer Ring im Stadtkern.

Viele Brücken und Kanäle geben der Stadt ihren ganz besonderen Charme und bei einer Bootsfahrt kannst du dir die schöne Stadt vom Wasser aus anschauen.

Danzig, Polen

Danzig

Hansestadt mit Charme

Die schöne Stadt an der Ostsee ist bekannt für seinen Bernstein.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Neptunbrunnen oder das Krantor liegen in der Rechtstadt, dem historischen Zentrum.

Rund um Danzig gibt es viele schöne Strände, du kannst deinen Städtetrip also super mit ein paar Tagen am Meer verbringen und im Sommer sogar baden gehen.

Anreise nach Polen

Mit dem Flugzeug

Du kannst Polen gut aus Städten wie Berlin, Düsseldorf, München oder Stuttgart mit dem Flugzeug erreichen. Besonders Danzig, Krakau und Warschau werden von vielen Billigfliegern angesteuert, mit Tickets um die 20-50 Euro.

Bei Skyscanner findest du die besten Verbindungen

Mit Bus oder Bahn

Alternativ geht es auch mit der Bahn. Aus Berlin fährt zum Beispiel täglich der „Berlin-Warszawa-Express“ in 7 Stunden nach Warschau, aus Hamburg geht es mit dem InterCity Wawel täglich nach Polen.

Es gibt auch viele Busverbindungen. Flixbus fährt aus mehreren deutschen Städten täglich nach Polen.

Mit dem Auto

Je nachdem wo du in Deutschland wohnst, kann sich die Fahrt mit dem Auto auch lohnen. Aus Berlin oder Dresden sind es circa 100 Kilometer bis zur Staatsgrenze.

Wann ist die beste Reisezeit für Polen?

Im Allgemeinen ist die beste Reisezeit für Polen der Sommer, also von Mai bis September. Je nachdem in welcher Gegend du dich aufhältst, kann es heißer oder gemäßigter werden.

Im Osten, zum Beispiel um Warschau, ist es im Sommer in der Regel heißer und trockener als an der Ostsee, wo immer eine frische Meeresbrise herrscht.

Trotzdem bietet sich an den polnischen Stränden im Sommer super Badewetter, besonders in den Monaten Juli und August. Klar ist es dann aber auch entsprechend voll und die Preise sind am höchsten.

Deshalb raten wir Polen lieber im späten Frühling oder frühen Herbst zu bereisen. Dann ist es weder zu heiß, noch zu kalt, die Tage sind für Ausflüge und Sightseeing lang genug und mit ein bisschen Glück regnet es auch nicht.

FAQ

Welche Sprache wird in Polen gesprochen?

Die Landessprache in Polen ist Polnisch und wird von den meisten Polen als Muttersprache gesprochen. Seit 2005 sind außerdem einige weitere Minderheitssprachen in Polen anerkannt, unter anderem Deutsch, Hebräisch, Tschechisch und Russisch.

Mit dem Englischen hapert es ein bisschen, aber es hat sich in den letzten Jahren verändert. Besonders in Warschau kannst du dich einigermaßen gut bei jungen Leuten mit Englisch verständigen. Wir würden trotzdem empfehlen, für deinen Trip einige Standardsätze auf Polnisch zu lernen!

Womit bezahlt man in Polen?

Die Währung in Polen ist der Polnische Złoty (PLN). Ein Euro sind in etwas 4,70 PLN.

In der Nähe der Grenze kannst du häufig mit Euro bezahlen.

In Polen kannst du auch fast überall mit Karte zahlen, es ist sogar üblicher als in Deutschland.

Wie viel Zeit sollte man für Polen einplanen?

Ein Städtetrip in eine der größeren Städte lohnt sich schon für ein Wochenende. Wenn du mehr Museen besuchen oder Stadtführungen machen möchtest, plane drei bis vier Tage mehr ein.

Wenn du mehr von Polen sehen möchtest und ein wenig herumreisen möchtest, nimm dir länger Zeit. In ein bis zwei Wochen kannst du viele viele Orte in dem Land besuchen. Nach oben gibt es natürlich keine Grenzen und in Polen gibt es sehr viel zu entdecken.

Nach deiner Reise nach Polen vielleicht noch ein anderes Reiseziel?

  1. Karlsbrücke Prag bei Sonnenuntergang

    Tschechien

  2. Fischerbastei Budapest

    Ungarn

  3. Blick auf die Altstadt von Salzburg und Berge

    Österreich

  4. Rathausplatz

    Estland