In diesem Artikel findest du alles wichtige zur Reiseplanung für Fuerteventura. Über das Inhaltsverzeichnis kannst du auch direkt zu den für dich interessanten Kapitel springen.

10 interessante Fakten über Fuerteventura

  1. Auf Fuerteventura wohnen ca. 110.000 Menschen.
  2. Puerto del Rosario ist die Hauptstadt.
  3. Fuerteventura gehört, wie die anderen Kanarischen Inseln geographisch zu Afrika.
  4. Fuerteventura, Gran Canaria und Lanzarote gehören zur spanischen Provinz Las Palmas.
  5. Die Insel ist mit einer Fläche von 1.660 Quadratkilometern die zweitgrößte Insel der Kanaren, nach Teneriffa.
  6. Das Klima ist das ganze Jahr über sehr mild, so dass die Insel sich auch den Spitznamen „Insel des ewigen Frühling“ redlich verdient hat.
  7. Während eines Calimas, ein heißer Ostwind aus der Sahara, kann die Temperatur auf der Insel sprunghaft um 10°C ansteigen.
  8. Auf Fuerteventura findest du die größten Anbaugebiete für Aloe Vera in Europa
  9. Die Insel ist bekannt für den Majorero-Ziegenkäse.
  10. Auch die Einwohner Fuerteventuras werden Majoreros genannt.

Anreise

#1 Anreise mit dem Flugzeug

Der Flughafen der Insel Fuerteventura liegt in Puerto del Rosario, der Hauptstadt der Insel. Wir fliegen von Berlin aus immer mit Condor nach Fuerte. Wenn du in Berlin oder in Frankfurt a. M. wohnst, ist Condor eigentlich immer die zeitlich beste und auch günstigste Verbindung. Nach den günstigsten Verbindungen kannst du direkt auf der Condor-Seite schauen.

Natürlich kannst du die Insel auch aus anderen Teilen Deutschlands gut erreichen. Aus Hamburg fliegen Easyjet und Condor, von Frankfurt Hahn, Bremen und Weeze fliegt Ryanair und von Hannover, Stuttgart, Düsseldorf, München, Karlsruhe und Nürnberg kannst du mit Tuifly fliegen.

Am einfachsten ist es, du lässt dir von Skyscanner die günstigsten Flüge für deine Wunschverbindung raussuchen. So machen wir es zumindest immer.

Du fliegst aus Deutschland ca. 4-5 Stunden, je nachdem von wo und ob du Rücken- oder Gegenwind hast. Ein guter Preis für Hin- und Rückflug liegt bei 200-250 Euro.

Wie kommst du auf der Insel von A nach B!

Es gibt zwar öffentliche Busse in Fuerteventura, ich rate aber wirklich ab, sie zu nutzen um die Insel zu erkunden. Die Busse sind dafür gedacht die Einwohner von A nach B zu bringen, aber nicht die wichtigsten touristischen Städte miteinander zu verbinden.

Ich empfehle definitiv einen Mietwagen zu buchen für die Zeit in Fuerteventura. So bist du flexibel, kannst die Insel auf eigene Faust erkunden und Orte sehen, die du ohne Auto niemals sehen würdest. Der Verkehr auf der Insel ist sehr angenehm, es gibt quasi keine Ampeln und das Fahren ist wirklich stressfrei.

Um einen Mietwagen würde ich mich schon vor der Abreise kümmern. In der Vorhalle des Flughafens haben alle Mietwagenanbieter eine kleine Bude, an dem du dann direkt nach deiner Ankunft dein Auto entgegen nehmen kannst. Über das Portal Mietwagen-Check findest du – meist auch recht kurzfristig – noch super Angebote für Fuerteventura. Wir haben dort bislang nur positive Erfahrungen gemacht.

Am Ende deines Urlaubs kannst du den Mietwagen dann auch ganz einfach auf einem extra Mietwagenparkplatz am Flughafen abstellen und an den Buden den Schlüssel wieder abgeben. Unkomplizierter geht es eigentlich nicht.

Natürlich bieten die Hotels auch Ausflüge an, aber das ist einfach nicht mein Ding. Viel schöner ist es, die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Hotels und Übernachtung

Es gibt natürlich viele Hotels auf Fuerteventura. Welches das Richtige für dich ist, kommt ganz drauf an was du suchst. Ein All-Inklusive Hotel, ein Strandhotel, ein Sporthotel oder alles auf einmal. Hier findest du eine Liste aller Hotels auf Fuerteventura.

Reiseführer und Reiseliteratur

Basti hat dir einen ausführlichen Artikel über die besten Reiseführer für Fuerteventura geschrieben.

Hier aber trotzdem eine kleine Zusammenfassung für dich: Der Marco Polo Reiseführer ist der Klassiker unter den von uns empfohlenen Reiseführern. Dort findest du die wichtigsten Infos über die Insel. Er ist kurz und knackig, reicht aber für den ersten Besuch aus.

Wenn du mehr über die Insel wissen möchtest, dann empfehlen wir dir den Reise Know-how Fuerteventura. Du findest ausführliche Infos über die Insel gespickt mit kleinen aber feinen Hintergrundgeschichten, die teilweise wirklich spannend sind. Oben drauf bietet er dir auch noch 16 Wanderrouten.

Wenn du gerne wanderst oder grundsätzlich gerne etwas zu Fuß erkundest, empfehlen wir dir den Wanderführer für Fuerteventura. Dort findest du Küsten- und Bergwanderungen mit detaillierten Beschreibungen und GPS-Daten. Der Wanderreiseführer ersetzt aber keinen klassischen Reiseführer.

Kostenlos Geld abheben auf Fuerteventura

Fuerteventura gehört zur spanischen Provinz Las Palmas und ist somit EURO-Land. Du musst also kein Geld wechseln.

Geldautomaten findest du auf der Insel in jeder Stadt und auch die Hotels haben sehr oft einen Geldautomat.

Mit unseren DKB-Kreditkarten heben wir einfach weltweit kostenlos Bargeld von jedem beliebigen Geldautomaten ab.

Solltest du noch kein kostenloses Girokonto bei der DKB eröffnet haben, kannst du das ganz einfach und unkompliziert online machen und bekommst die Kreditkarte kostenlos dazu.

>> Hier klicken um unseren Artikel darüber zu lesen: die beste Kreditkarte zum Reisen.
>> Hier klicken um ein kostenloses Girokonto bei der DKB zu eröffnen.

Essen und Trinken

Du kannst in Fuerteventura sehr, sehr lecker essen. Ich freue mich schon jedes Mal vorher auf die Tapas im El Capitan in Caleta de Fuste. Wenn du dir ein Hotel in Caleta aussuchst, musst du dort unbedingt mal vorbei schauen.

Typische Gerichte in Fuerteventura sind natürlich die kleinen Runzelkartoffeln in leckerer Mojo-Soße, papas arrugadas. Die Soße besteht aus viel Knoblauch, Paprika, Salz, Essig, Öl und verschiedenen Kräutern. Eigentlich keine Zauberei, schmeckt aber wirklich sehr genial!

Typisch für die Insel sind natürlich auch Fisch, Zicklein (cabrito), Kaninchen (conejo) und Hammel (carnero). Ich bin nicht so der Fan von Ziegenfleisch, aber probiert haben muss man es auf jeden Fall mal.

Richtig lecker ist auch der Ziegenkäse auf der Insel. In den meisten Restaurants gibt es auch einen Tomaten-Ziegenkäsesalat. Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von Tomaten, dort könnte ich mich aber reinlegen. Sehr, sehr lecker!

In den großen Touristenzentren gibt es natürlich auch sehr viele Restaurants, die deutsches oder englisches Essen anbieten. In jedem Ort findest du aber auch Restaurants mit typisch regionalem Essen.

Erleben – Unsere Sightseeing-Tipps

Wir haben mehrere Artikel geschrieben, die du dir vor deinem Urlaub auf Fuerteventura durchlesen solltest.

Natürlich kannst du auch einfach mal in unseren Foto-Location Guide für Fuerteventura gucken. Dort gibt es schon viele wirklich coole Locations.

Sprache – die wichtigsten Wörter

Da Fuerteventura zu Spanien gehört, wird auf der Insel natürlich auch Spanisch gesprochen.

  • Hallo – ¡Hola!
  • Guten Tag – ¡Buenos días!
  • Tschüss – ¡Adiós!
  • Auf Wiedersehen – ¡Hasta la vista!
  • Ja – sí
  • Nein – no
  • Danke – ¡Gracias!
  • Bitte – ¡De nada!
  • Prost – Salud!
  • Bier – Cerveza
  • eins – uno
  • zwei – dos
  • drei – tres

Wenn du dir anhören willst, wie man die Wörter ausspricht, lass es dir auf weltreisewortschatz.de einfach vorsagen.

Hast du Fragen?

Hast du Fragen, die du uns unbedingt stellen möchtest? Hast du noch einen tollen Tipp für uns oder möchtest einfach grundsätzlich mal hallo sagen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Mehr Tipps und Wissenswertes über Fuerteventura

Dieser Beitrag ist einer von vielen Artikeln über Fuerteventura. Noch mehr Tipps und Wissenswertes für deine Fuerteventura-Reise findest du hier: Reiseziel Fuerteventura.

Reisetipps für Fuerteventura? Hier entlang: Reiseplanung: Praktische Reisetipps für Fuerteventura.
Die schönsten Strände? Hier entlang: Die schönsten Strände auf Fuerteventura.

Wir sind Jenny und Basti - Reiseblogger, Reisefotografen und Weltenbummler aus Leidenschaft! Seit 2015 leben und arbeiten wir ortsunabhängig.Auf unserem Blog teilen wir unsere besten Reisetipps mit dir und verraten dir, wie du ganz einfach selbst atemberaubende Reisefotos machen kannst.

5 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. Hallo, ich bin seit März auf Fuerteventura und habe eine Anmerkung zum weltweit kostenlosen Bargeld vom Geldautomaten. Seit dem 15.2.2016 kann innerhalb der EU aufgrund der EU-Preisverordnung nicht mehr kostenlos Bargeld am Automaten abgehoben werden. Innerhalb der EU muss man dafür nun die girocard nutzen. Außerhalb der EU kann weiterhin die Visa-Karte eingesetzt werden. Ich habe dies zu spät erfahren und musste 5,90 Euro Auslandseinsatzgebühr bezahlen. LG Sylvia

    • Hallo Sylvia,

      das muss dann aber an deiner Bank liegen. Mit der von uns empfohlenen Visakarte von der DKB kannst du weltweit kostenlos Geld abheben. Das gilt auch in allen EU-Ländern und in Deutschland.

      Viele Grüße
      Sebastian

    • Hi Sylvia,

      ich habe gerade mal bei der comdirect geschaut. Dort ist es tatsächlich nur noch außerhalb der EU möglich, kostenlos Geld mit der Visa abzuheben. Das ist scheinbar wirklich neu. Mit der DKB geht es aber nach wie vor. Damit heben wir selbst regelmäßig Geld ab.

      Viele Grüße
      Sebastian

  2. Hi Sebastian, Ja, dort steht es (leider) explizit auf der Webseite. Da kann ich wohl nichts mehr machen… Komisch ist, dass die DKB trotz einer EU-Preisverordnung nicht davon betroffen zu sein scheint. Sie haben da wohl ihre eigene (kundenfreundlichere) Lösung gefunden… LG Sylvia

Teile deine Gedanken mit uns!