Salzburg: Die besten Tipps einer Einheimischen

Wer kann die besten Tipps für Salzburg geben? Richtig! Eine Einheimische! Deshalb haben wir für unsere Heimatliebe-Reihe Julia interviewt. Sie kommt aus Salzburg und teilt mit uns ihre besten Tipps über eine der schönsten Städte in Österreich.

Was kommt dir bei Salzburg als erstes in den Sinn? Wahrscheinlich Mozart!

Doch Salzburg hat einiges mehr zu bieten, als nur die zahlreichen Anekdoten über Mozarts Leben.

Die Stadt ist umrahmt von den umliegenden Bergen und der prächtigen Festung Hohensalzburg, die Altstadt gehört vollständig zum UNESCO Weltkulturerbe.

Besonders in der Fußgängerzone der Altstadt kann man sich getrost zwischen den Gassen verlieren und die Gebäude aus dem Mittelalter und Barock bestaunen.

Um deine Reise zu einer der schönsten Städte Österreichs perfekt zu machen, gibt dir Julia in unserem Heimatliebe-Interview tolle Tipps für ihre Salzburg!

Blick auf die Altstadt von Salzburg und Berge
Blick auf die Altstadt von Salzburg

#1 Wer bist du und wieso bist du Experte für Salzburg?

Ich bin Julia und wohne im wunderschönen Salzburg in Österreich. Ich liebe meine Heimatstadt und bin daher die perfekte Expertin, um dir Salzburg hier vorzustellen.

Seit Anfang 2019 probiere ich mich immer wieder in der Fotografie aus, zuerst mit einer geliehenen Systemkamera und seit Februar mit meiner ersten eigenen Spiegelreflexkamera, einer Canon EOS 90d.

Fotografieren ist einfach zu meinem größten und liebsten Hobby geworden und dadurch habe ich auch meine kreative Ader entdeckt. Auf meinem Instagram-Profil könnt ihr Ergebnisse von Fashionshootings mit meinen Freunden oder meiner Familie sehen, die mich als Models immer tatkräftig unterstützen.

Außerdem könnt ihr dort auch Fotos von Architektur und Portraits sehen. Eines meiner berühmtesten Fotos ist das Bild unten links, dass auch von dem Online-Magazin Happy Salzburg repostet worden ist und auf deren Profil es mittlerweile 1000 Likes hat. Das macht mich wahnsinnig stolz.

Ich freue mich, dass ihr mir die Chance ermöglicht, dieses Interview zu geben und dafür möchte ich mich nochmal herzlich bei euch bedanken!

#2 Wenn du Salzburg in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Klein, wunderschön, einzigartig.

#3 Warum sollte jeder unbedingt einmal nach Salzburg reisen?

Weil Salzburg einfach so wahnsinnig viel zu bieten hat. Ob man eine Städtereise, einen Wanderurlaub oder einen Badeurlaub machen will – Salzburg ist definitiv für alles geeignet.

#4 Was gibt es in Salzburg, was es nirgends sonst gibt?

Salzburg bietet auf sehr kleinem Raum sehr viele Sehenswürdigkeiten, die alle zu Fuß erreichbar sind.

Abseits der Touristen Hotspots hat die Salzburger Altstadt viel Charm und Flair und eine entschleunigende Wirkung auf die Menschen. Da würde mir sonst keine andere Stadt einfallen, die das alles hat.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Salzburg

#5 Welche Sehenswürdigkeiten muss man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Salzburg kommt?

Ganz klar den Dom am Residenzplatz. Der Dom ist für mich Salzburgs Herzstück und ist auch eines meiner Lieblingsmotive für die Kamera.

Ansonsten muss man die Festung, die Getreidegasse und den Mirabellgarten gesehen haben. Auch dort kann man sehr schöne Fotos machen.

Blick von unten auf Festung
Die Festung Hohensalzburg ist aus der ganzen Altstadt zu sehen

#6 Was kann man in Salzburg machen, wenn es regnet?

Eine schöne Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen in einem von Salzburgs Kaffeehäusern genießen.

Sehr zu empfehlen ist da das Café 220 Grad im Nonntal, ein paar Gehminuten von der Innenstadt entfernt.

#7 Was kann man mit Kindern in Salzburg machen?

In Salzburg gibt es für Kinder, und natürlich auch für Erwachsene, zwei ganz großartige Museen.

Zuerst das Haus der Natur und dann das Spielzeugmuseum.

Im Haus der Natur gibt es die verschiedensten Stationen: Von Dinosauriern bis zum sogenannten Science Center ist für jeden garantiert etwas dabei.

Beim Spielzeugmuseum dreht sich alles, wie der Name schon vermuten lässt, um Spielzeug, auch ganz nach dem Motto “Spielen, Erleben und Staunen“.

#8 Wenn du einmal den Drang verspürst, aus der Stadt hinauszufahren, wo fährst du hin?

Wenn ich diesen Drang verspüre, fahre ich meistens zum Fuschlsee. Von der Stadt aus fährt man nach Fuschl circa 20 Minuten und kann dann bei einer Kugel Eis die Enten am See beobachten.

Fuschlsee Salzburg
Auch die Enten fühlen sich am Fuschlsee wohl

#9 Welchen Ort kannst du zum Durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen empfehlen?

Die Seele baumeln lassen kann man am besten bei einem langen Spaziergang durch die Altstadt, gemeinsam mit Freunden und guten Gesprächen.

#10 Wo ist der schönste Aussichtspunkt in Salzburg?

Zu dieser Frage gibt es zwei Antworten.

In Salzburg gibt es zwei Berge, die man problemlos in wenigen Minuten von der Innenstadt aus erreichen kann. Das ist einmal der Mönchsberg, auf diesem gibt es auch ein Restaurant – aber dazu später mehr – und den Kapuzinerberg. Beide Ausblicke sind der Wahnsinn.

#11 Ein Hobbyfotograf fragt dich nach coolen Orten zum Fotografieren in deiner Stadt, die er mithilfe eines Reiseführers niemals finden würde. Wo schickst du ihn hin?

Ich finde, dass kommt immer darauf an, was man fotografieren möchte – da ich mich ja größtenteils auf Architektur bzw. coole Hintergründe für Modefotos spezialisiere, kann ich folgende Orte sehr empfehlen:

Unipark Salzburg
Der Unipark bietet tolle Fotolocations
  • Der Unipark Nonntal: Die Uni ist außen voller blauer Glasplatten, was bei Sonnenschein richtig toll aussieht, aufgrund der dadurch entstehenden Reflexion.
  • Die Salzburger Gassen: Hört sich erstmal ziemlich unspektakulär an, aber Salzburg ist voll von Gassen und die gibt es wirklich überall in der Innenstadt.
  • Die Panzerhalle: Etwas außerhalb der Innenstadt findet sich im Stadtteil Maxglan die Panzerhalle, mit cooler Innenarchitektur.
  • Das Museum der Moderne: Wie ich vorher schon erwähnt habe, gibt es auf dem Mönchsberg nicht nur einen wahnsinnig schönen Ausblick und ein Restaurant, sondern auch ein Museum moderner Kunst. Die Ausstellungen bieten einen tollen Hintergrund oder halten selbst als tolle Motive her.

#12 Welches ist die verrückteste Aktivität, die man in deiner Stadt machen kann?

Etwas außerhalb der Innenstadt, im Stadtteil Gneis, gibt es im Almkanal (Salzburgs Hausbach) eine künstlich erzeugte Surfwelle.

Dieses von der Stadt selbst initiierte Projekt ist nicht nur für Surfbegeisterte, sondern auch für zahlreiche Zuschauer ein Ausflugsziel im Sommer geworden. Auf die Surfwelle kann sich jeder begeben, der sich traut.

#13 Welches ist das beste Event des Jahres? Wofür lohnt es sich, nach Salzburg zu kommen?

In Salzburg findet jedes Jahr im Juli das dreitägige Electric Love Festival statt. Zu diesem Event kommen jährlich ungefähr 180.000 Elektro-Music-Fans aus aller Welt. Allein schon die Eröffnungszeremonie ist der Wahnsinn. Wer sich dafür interessiert, sollte auf YouTube nach dem „ELF“ – Channel suchen, auf dem man alle Eröffnungszeremonien der letzten Jahre findet.

#14 Gibt es ein Museum in Salzburg, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Das Wort Museum trifft es vielleicht nicht ganz, aber der Fotohof Salzburg ist eine Galerie, die sehr viel zu bieten hat. Man kann dort auch Fotokurse belegen.

#15 Durch welches Stadtviertel schlenderst du am liebsten und warum?

Am liebsten halte ich mich in der Innenstadt auf. Auch wenn ich fotografieren gehe, finde ich dort immer die perfekten neutralen Hintergründe, die mir so gut gefallen.

Essen und Trinken in Salzburg

#16 Welche kulinarische Spezialität muss man in Salzburg unbedingt mal probiert haben?

Auf jeden Fall muss man in Salzburg ein Bosna beim Balkan Grill in der Getreidegasse essen. Ähnlich wie ein Hotdog, besteht ein Bosna aus 2 Rostbratwürste in Weißbrot mit Senf, Currypulver und Zwiebeln. Zur Mittagszeit ist die Schlange vor diesem Imbissstand furchtbar lang – aber das Warten lohnt sich.

Wer lieber etwas Süßes probieren möchte, sollte auf jeden Fall zum Café Fürst gehen und sich eine originale Mozartkugel kaufen. Eine Mozartkugel ist eine kleine Schokokugel gefüllt mit Marzipan, Nougat und Pistaziencreme – sehr lecker!

#17 Welches sind deine drei Lieblingsrestaurants und was sollte man dort unbedingt probiert haben?

La Cantinetta: Das La Cantinetta befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt im Zentrum Herrnau, aber auch wie alle anderen meiner Lieblingsrestaurants, ist es sehr gut zu erreichen. Das La Cantinetta ist ein italienisches Restaurant und verwöhnt seine Gäste mit den besten Pizzen Salzburgs und anderen italienischen Spezialitäten.

Sehr zu empfehlen sind die Antipasti misti, die Cozze al Vino Bianco und auf jeden Fall die Pizza Ischia.

Pur:isst: Das Pur:isst ist ebenfalls etwas außerhalb der Stadt gelegen, nur ein paar hundert Meter entfernt vom La Cantinetta. Das Pur:isst bietet sehr kreative und gesunde Leckereien aus aller Welt. Das Frühstück dort ist sehr zu empfehlen, genauso wie die verschiedenen Burger oder das gelbe Thaicurry.

Im Pur:isst gibt es auch sehr viele vegane Alternativen und sie achten darauf, regionale Salzburger Unternehmen zu unterstützen.

Indigo: Indigo ist ein Franchise Unternehmen in Österreich und Deutschland, das in Salzburg vier Filialen hat. Von Sushi über Curry bis Nudeln gibt es alles, was das Herz begehrt. Sehr zu empfehlen ist das Sushi und das Chicken Curry.

#18 Wo gibt es den besten Burger der Stadt?

Ganz klar beim Bioburgermeister in der Linzer Gasse. Dort gibt es den allerbesten Cheeseburger und Süßkartoffelpommes und sogar vegane Alternativen.

Wahnsinnig gute Burger und Pommes gibt es auch beim Daimler´s Food Truck. Leider ist dieser aber immer nur zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten und deswegen für Touristen ganz schwer zu finden.

#19 Wo gibt es das beste Eis der Stadt?

Das beste Eis gibt es bei Fabi´s Frozen Bio Yoghurt. Hier kann man zwischen drei verschieden Frozen Yoghurt-Größen wählen und sich dazu dann Toppings aussuchen. Von verschiedenen Saucen wie Erdnussbutter oder Pistazienmus, bis hin zu Früchten oder Schokolade ist alles dabei.

Wer sich zwischen den vielen Toppings nicht entscheiden kann, kann auch die Kreationen des Hauses bestellen. Der Inhaber Fabi und die Mitarbeiter sind zudem sehr freundlich.

Fabis Frozen Yoghurt
Bei Fabi’s Frozen Yoghurt kannst du dir deine ganz eigene Kreation zusammenstellen

#20 Wo kann man am besten frühstücken?

Wie vorher schon kurz angesprochen, gibt es auf dem Mönchsberg ein Restaurant, nämlich das M32. Man genießt ein traumhaftes Frühstück, gemacht mit viel Liebe, bei einem noch schöneren Ausblick über die Stadt. Was ich noch nicht erwähnt habe: Es gibt den Mönchsbergaufzug, mit welchem man in wenigen Sekunden auf dem Berg und im Restaurant ist.

#21 Wo kann man am besten abends ausgehen?

Man kann im Hotel Stein gute Drinks bei einem tollen Ausblick genießen. Im Hotel Stein hat man ungefähr die gleiche Aussicht wie auf dem Kapuzinerberg.

Übernachten in Salzburg

#22 Welches Hotel empfiehlst du Besuchern in Salzburg?

Ganz klar das Imlauer Hotel Pitter. Das Hotel ist sehr zentral gelegen und bietet in der hauseigenen Skybar einen traumhaften Ausblick auf die Festung. Es überzeugt mit dem Essen und Getränken auch sehr (besonders das Frühstück) und die Hotelzimmer sind sehr schön.

Hoteltipps von 22places in Salzburg

In Salzburg gibt es für jeden Geschmack das richtige Hotel. Ob exklusiv, stylisch oder gut und günstig – eine passende Unterkunft ist schnell gefunden. Um dir die Suche zu erleichtern, haben wir hier einige Vorschläge für dich:

Das waren Julias Insider Tipps für ihre Heimatstadt Salzburg. Warst du bereits in Salzburg und hast weitere Tipps für einen gelungenen Salzburg Urlaub? Dann lass uns doch gerne einen Kommentar da!