Die besten Reiseziele im September: Unsere Tipps

Du willst einen Urlaub im September machen und weißt nicht recht, wohin die Reise gehen soll? Kein Problem, wir zeigen dir die coolsten September Reiseziele.

Der Sommer neigt sich dem Ende und du denkst, das Reisen ist vorbei? Wir denken an leere Strände und günstigere Hotelpreise. Aber wo kannst du im September gut Urlaub machen? Wo ist es im September noch warm?

In diesem Artikel geben wir dir unsere besten Tipps für Reiseziele im September für Städtereisen, Reisen in Deutschland, Strandurlaub und Fernreisen. Auf geht’s und lass dich inspirieren!

Unsere Top 4 Reiseziele im September

Du willst spontan verreisen und brauchst schnell ein bisschen Inspiration? Dann findest du hier in aller Kürze unsere drei Top Tipps für einen Urlaub im September.

Top Städtereiseziel: Budapest – eine echte Märchenstadt mit tollen Sehenswürdigkeiten. Prima auch als kurzer Trip für den kleinen Geldbeutel.

Für Urlaub in Deutschland: Moseltal – im September kommst du genau richtig zur Weinernte und den vielen Weinfesten. 

Für Strandurlaub: Costa Brava – günstige Flüge und noch Badewetter. Die meisten Touristen sind im September abgereist.

Für Fernreisen: Kapstadt – auf Safaris siehst du im September besonders viele Tiere. Ein cooler Mix aus Städtetrip, Natur- und Strandurlaub.

Städtereiseziele für den September

Im September ist es nicht mehr heiß, aber kalt ist es auch nicht, also perfektes Wetter für Sightseeing. Zeit für einen Städtetrip! Wir zeigen dir tolle September Reiseziele für eine Städtereise.

Budapest

Fischerbastei Budapest
Du hast noch nichts vor im September? Bei diesem Ausblick über Budapest geraten wir gleich in Reiselaune!

Budapest ist zwar kein Geheimtipp mehr, trotzdem haben viele die ungarische Hauptstadt für ihre nächste Städtereise nicht gleich im Sinn. Vollkommen zu unrecht: mit mittelalterlichen Burgen und dem schneeweißen Parlamentsgebäude sieht Budapest wie eine Märchenstadt aus.

Neben dem klassischen Sightseeing kannst du Bootsfahrten auf der Donau unternehmen und dich durch die vielen hippen Bars treiben lassen.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Budapest im September

  • 22° Grad Tagestemperatur
  • 5 Regentage
  • Weniger Touristen
  • Niedrigere Preise

Den größten Touristenandrang erlebt Budapest in den warmen Sommermonaten und zur Weihnachtszeit. Im September kannst du Budapest von einer ruhigeren Seite kennenlernen. Angenehm warm ist es immer noch. Und wenn es doch mal kälter ist, dann einfach ab in eines der Thermalbäder in Budapest zum Aufwärmen.

Unser Hoteltipp: Casati Budapest Hotel – Modernes Designhotel direkt im Zentrum

Dublin

Temple Bar in Dublin
Dublin ist mit seinen traditionellen Pubs und dem großen kulturellen Angebot ein perfektes Reiseziel für eine Städtereise im September

Dublin ist die Hauptstadt Irlands und hier treffen viele Gegensätze aufeinander. An die Glasfront eines hippen Tech Start Ups reiht sich die Backsteinfassade des lokalen Pubs, der hier schon seit Jahrzehnten steht. Außerdem ist Dublin das kulturelle Zentrum Irlands mit vielen Galerien und wirklich weltberühmten Museen wie der Chester Beatty Library.

Mal ganz abgesehen muss man die Herzlichkeit der Iren einfach lieben. Und das geht natürlich am besten abends bei einem Guiness in einem der tausend Pubs.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Dublin im September

  • 17° Grad Tagestemperatur
  • Keine Touristenmassen
  • Niedrigere Preise

Der September gilt als gemütlichster Monat in Dublin, wenn die touristische Hochsaison des Sommers abgeklungen ist. Die Preise für Übernachtungen sind niedriger als im Sommer, bei vergleichsweise ähnlichem Wetter. Mit Regen musst du aber immer wieder rechnen, denn der gehört in Irland einfach dazu.

Aix-en-Provence

Altstadt von Aix en Provence
Aix-en-Provence sieht mit seinen gelben Häusern und den bunten Blumen an jeder Ecke aus wie aus einem Bilderbuch

Aix-en-Provence ist der Inbegriff von südfranzösischem Lebensgefühl. In der Altstadt findest du die typischen gelben Häuserfassaden, Platanen so weit das Auge reicht und bunte Blumenmärkte. Außerdem gibt es ein breites Kulturangebot, bei dem besonderes Kunstliebhaber auf ihre Kosten kommen.

Du kannst auch gleich einen Rundreise durch die Provence unternehmen und Trips nach Marseille oder Avignon einbauen. Dabei kommst du bestimmt an den malerischen Lavendelfeldern vorbei und kannst zum Meeresrauschen der Côte d’Azur aufwachen.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Aix-en-Provence im September

  • Viele Dorffeste zur Weinernte
  • 24° Grad Tagestemperatur
  • 4 Regentage

Die Lavendelfelder erleben die letzten Tage ihrer Blüte, dafür startet nun die Weinernte und überall finden passende Festlichkeiten statt. Zwar bringt der September in der Provence immer mehr Regenschauer, aber wer liebt nicht den wunderbaren Geruch von Sommerregen?

Unser Hoteltipp: La Maison d’Aix – Toller Spa Bereich und leckere Croissants

Málaga

Malaga Sehenswürdigkeiten
Málaga ist ein prima Städtereiseziel für den September, um noch einmal richtig Sonne zu tanken

Málaga ist der perfekte Mix aus Städtetrip, Strandurlaub und der entspannten Andalusischen Lebensart. Die Heimatstadt Picassos ist ein echtes Highlight für Kunstliebhaber. Du kannst tolle Bauwerke wie die Alcazaba besichtigen, den Sonnenuntergang von der Burg Gibralfaro aus genießen oder in der Plaza de Toros ein Stück Spanischer Kultur kennenlernen.

Einige Strände, wie z. B. La Malagueta, befinden sich unmittelbar vor der Stadt. Und allein die extrem leckere Küche mit Tapas und Wein ist schon ein guter Grund, nach Málaga zu reisen.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Málaga im September

  • 28° Tagestemperatur
  • Immer noch Strandurlaub möglich
  • 1 Regentag

Ab Anfang September reduzieren sich die Handtücher an der Playa Malagueta deutlich – aber Badewetter gibt es immer noch. Allerdings ist es nicht mehr so heißt, dass du beim Sightseeing durch die Altstadt zerfließt. Auf nach Málaga!

Unser Hoteltipp: Icon Malabar – Ideale Lage im Stadtzentrum und in Strandnähe

September Reiseziele in Deutschland

Du hast nicht viel Zeit, aber Lust zu verreisen? Dafür musst du nicht unbedingt in die Ferne schweifen. Wir zeigen dir zwei tolle Reiseziele für einen Urlaub im September in Deutschland.

Moseltal

Weinberge und Moseltal
Das Moseltal zur Weinernte ist eines der schönsten September Reiseziele in Deutschland

Das Moseltal ist eine echte Märchenlandschaft. Der Fluss windet sich durch grüne Weinberge, vorbei an alten Burgen und malerischen Orten mit tollen Fachwerkhäusern. Besonders bekannt sind die zwei größeren Städte Koblenz und Trier.

Ganz unvoreingenommen sind wir da natürlich nicht, da wir selbst das schöne Traben-Trarbach an der Mosel zu unserer Heimat gemacht haben.

Deshalb lohnt sich eine Reise ins Moseltal im September

  • Viele Weinfeste und Verkostungen
  • Herrliche Herbstfarben
  • 20° Tagestemperatur

Wenn die Moselregion für eines berühmt ist, dann sind es die leckeren Moselweine! Im September beginnt die Weinernte und dann finden überall an der Mosel Weinfeste und Weinverkostungen statt.

Unser Hoteltipp: Goldene Traube – Familiäres Boutique Hotel in Traben-Trarbach

München

Die Frauenkirche mit ihren zwei Türmen mitten in München
Ein Städtetrip nach München geht immer, aber im September ist es besonders schön

München hat wesentlich mehr zu bieten, als sein Ruf als versnobte Schickimicki-Stadt vermuten lässt. Die Altstadt mit der Frauenkirche und dem Glockenspiel am Rathaus ist total schön und es gibt ein breites Kulturprogramm von Kunstgalerien wie den Pinakotheken bis hin zum größten Technikmuseum der Welt, dem Deutschen Museum.

So manch einen hippen Ort wie die Surferwelle am Eisbach im Englischen Garten hätten wir dem konservativen München gar nicht zugetraut.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach München im September

  • Oktoberfest
  • Weniger Badetouristen
  • Mildes Wanderwetter

Der Grund für einen München Städtetrip im September ist natürlich das Oktoberfest – das beginnt paradoxerweise schon Ende September. Wenn du keine Lust auf Menschenmassen und Saufgelage in Bierzelten hast, können wir dir die „Oide Wiesn“ empfehlen. Die kleinere, traditionelle Variante eignet sich auch prima mit Kindern.

Unser Hoteltipp: Hotel Metropol – moderne Einrichtung und direkt in der Innenstadt

Badeurlaub im September

Der August ist vorbei, aber du bist noch nicht bereit, die Badehose wegzupacken? Wir zeigen dir, wo es im September noch warm ist. Das sind unsere Top vier Reiseziele für einen Badeurlaub im September.

Nordzypern

Strand auf Karpas in Nordzypern
Auf der Halbinsel Karpas in Nordzypern kannst du einen tollen Strandurlaub im September machen

Nordzypern ist ein echter Geheimtipp für Strandurlaub in Europa. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die EU Nordzypern als von der Türkei besetzt betrachtet. Von der politischen Situation merkst du aber nahezu nichts. Dafür bleibst du hier vom Massentourismus, der am türkischen Festland herrscht, verschont.

Die Insel bietet eine fantastische Unterwasserwelt für Taucher und Entspannung für Ruhesuchende. Neben der geteilten Hauptstadt Nikosia solltest du dir unbedingt auch ein paar kleine Fischerdörfer wie Girne angucken.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Nordzypern im September

  • 26° Wassertemperatur
  • 10 Sonnenstunden
  • Weniger Touristen

Die Hochsaison ist vorbei und es geht noch ruhiger zu im Norden Zyperns. Die Wassertemperatur ist aber noch schön warm und es gibt reichlich Sonne.

Unser Hoteltipp: La Regina Veneziana – Mediterranes Ambiente mit Garten

Korsika

Blick auf Bonifacio auf Korsika
Neben endlosen, weißen Sandstränden bietet dir Korsika auch atemberaubende Steilküsten

Traumstrände mit kristallklarem Wasser, malerische Dörfer und grüne Wälder und Berge – Korsika ist einfach ein Traum! Die französische Insel liegt nur etwa zwei Flugstunden von Deutschland entfernt und eignet sich prima für einen kurzfristigen Wander- oder Badeurlaub.

Was wir außerdem an Korsika lieben: Anstelle von riesigen Bettenburgen und Pauschalurlaubern, findest du auf Korsika fast nur kleine Hotels.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Korsika im September

  • Günstigere Hotels
  • Keine Handtuchschlacht am Strand
  • 9 Sonnenstunden

Im Hochsommer ist Korsika eines der beliebtesten Reiseziele der Franzosen vom Festland und ziemlich voll. Im September ist der größte Schwung an Urlaubern dagegen schon abgereist und trotzdem herrschen noch angenehme Temperaturen.

Unser Hoteltipp: La Demeure Coloniale – Zentral gelegenes, kleines Strandhotel

Costa Brava

Blick auf Bucht
Die Strände an der Costa Brava sind eines der besten Reiseziele im September für einen Badeurlaub

Die Costa Brava ist ein Küstenstreifen an der Nordwestseite Spaniens und hier reihen sich die verlassen Buchten und lange Sandstrände nur so aneinander. Kurz gesagt: genau die richtige Adresse für einen Strandurlaub in Europa.

Besonders empfehlen können wir dir kleinere Fischerorte wie Llafranc oder Tamariu. Außerdem solltest du, wenn du schon an der Costa Brava bist, unbedingt einen Tagesausflug nach Barcelona unternehmen.

An einem Tag kannst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Barcelona besuchen. Natürlich kannst du den Badeurlaub auch mit einem längeren Städtetrip verbinden. Schau dir dazu unbedingt auch unsere Hoteltipps für Barcelona an.

Deshalb lohnt sich eine Reise an die Costa Brava im September

  • Leerere Strände
  • 25° Tagestemperatur
  • 7 Sonnenstunden

Im August sind die Strände an der Costa Brava wirklich proppenvoll. Im September geht es dagegen schon wesentlich ruhiger zu und trotzdem gibt es noch herrlich warmes Badewetter.

Unser Hoteltipp: Sa Malica – Modernes Boutique Hotel direkt am Strand

Madeira

Ponte de Sao Lourenco in Madeira
Die milderen Temperaturen machen Madeira zu einem perfekten Reiseziel im September

Madeira wird als „Portugals Blumeninsel“ und als „schwimmender Garten im Atlantik“ bezeichnet und das nicht grundlos, denn überall wächst eine bunte Pracht der schönsten Blumen.

Wenn du Naturliebhaber oder Aktivurlauber bist, wirst du es auf Madeira lieben. Die Insel eignet sich dank der vielen Berge, Wasserfälle und Buchten perfekt zum Wandern, Mountainbiken und für allerlei Wassersport.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Madeira im September

  • Optimales Wanderwetter
  • Bessere Surfbedingungen
  • 23° Wassertemperatur

Der September ist zwar sonnig, aber nicht mehr klirrend heiß, das ideale Wetter zum Wandern. Surfer lieben den September auf Madeira, da der herbstliche Swell langsam größere Wellen bringt. Außerdem findet das Weinfest statt, das für Touristen und Einheimische ein echtes Highlight ist.

Unser Hoteltipp: Sunset Sea Breeze – Whirlpool mit Meerblick

Algarve

Blick über den Strand von Bordeira an der Algarve
Bordeira ist einer der schönsten Strände an der Algarve

Es gibt wohl keine andere Region in Europa, die für Reisen mit dem Camper so beliebt ist wie die Algarve! Die raue Steilküste, Kilometer lange Traumstrände, nahezu perfekte Wellen und kleine, verschlafene Fischerdörfer wie Monte Clerigo machen Portugals südwestliche Spitze zu einer der beliebtesten Reisedestinationen.

Und das Beste: es gibt hier so gut wie keinen Pauschaltourismus, dafür viele kleine Hotels und Beach Hostels. Allerdings musst du dich bei den Highlights wie den Benagil-Höhlen auch auf einige Touristen einstellen. Besonders schön finden wir es, einfach drauf loszufahren und die vielen versteckten Buchten an der Küste zu entdecken – das pure Freiheitsgefühl!

Deshalb lohnt sich eine Reise an die Algarve im September

  • Größere Wellen für Surfer
  • 9 Sonnenstunden
  • 2 Regentage

Gerade wenn du den ein oder anderen Roadtrip an der Algarve Küste machst, wirst du dich freuen, wenn es nicht mehr brüllend heiß ist. Bei neun Sonnenstunden am Tag sollte es zum Braunwerden aber immer noch reichen. Außerdem fängt nun die Zeit der guten Wellen an, für Surfer geht die Saison an der Algarve also jetzt erst richtig los.

Unser Hoteltipp: Casa Azul – Hotel in Sagres, ideal für Strandurlaub und Ausflüge

Kanarische Inseln

Playa Teresitas Teneriffa
Blick auf den goldenen Strand Playa Teresitas auf Teneriffa

Die Kanaren werden auch als die „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Kein Wunder, denn auch wenn sie zu Spanien gehören, liegen sie geographisch schon in Afrika.

Jede der sieben Vulkaninseln ist auf ihre Weise besonders: die eine zum Wandern und Mountainbiken, die andere zum Surfen und Strandurlaub und wieder andere für Ruhe und Hippie-Lifestyle. Aber auch für Partygänger sind ein paar coole Städte dabei.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, empfehlen wir dir Teneriffa oder Gran Canaria – das sind echte Allrounder.

Deshalb lohnt sich eine Reise auf die Kanaren im September

  • 1 Regentag
  • 8 Sonnenstunden
  • Perfektes Badewetter

Die Kanarischen Inseln sind die Destination schlechthin, wenn es darum geht, dem beginnenden Graupel- und Nieselwetter zu entkommen. Hier ist es ganzjährig angenehm mild und Regentage kannst du quasi an einer Hand abzählen.

Unser Hoteltipp: Flamingo Suites – Boutique Hotel auf Teneriffa ganz nah am Strand

Mallorca

Strand mit Pinienwald
Keine Zeit für eine Fernreise im September? Auf Mallorca bekommst du auch Karibik-Feeling pur

Mallorca ist nur der Ballermann und betrunkene Engländer? Von wegen: abseits der Partymeile bietet Mallorca einsame Landschaften, Traumstrände und ein paar sehr charmante Fischerdörfer.

Die Insel gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen und wir können das gänzlich nachvollziehen. Das Wasser ist so klar, da fühlst du dich sofort an die Südsee versetzt! Außerdem gefällt und die Hauptstadt Palma de Mallorca besonders gut mit ihrem mediterranen Ambiente und der historischen Altstadt.

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Mallorca im September

  • Weniger Touristen
  • Hotellerie noch auf Hochtouren
  • 25° Wassertemperatur

Im September herrschen noch hochsommerliche Temperaturen, aber ohne dass dir die Sonne gleich die ungebräunte Haut verbrennt. Der Großteil der Touristen sitzt nun wieder in Deutschland im Büro, aber die Hotels, Restaurants und Strandbars auf Mallorca haben noch geöffnet.

Unser Hoteltipp: Santa Clara Urban Hotel – Hotel in Palma, 200 Meter vom Strand

Fernreiseziele im September

Du willst gleich etwas weiter weg und dich in Abenteuer stürzen? Dann lass dich von unseren Top Fernreisezielen im September inspirieren.

Neuseeland

Offener Camper mit See und Bergen im Hintergrund
Du, dein Camper und eine Traumlandschaft ganz für dich allein – auf nach Neuseeland! (© Daniela Hansjakob)

Neuseeland ist das Reiseziel für alle Naturliebhaber und Outdoor-Sportler. An einem einzigen Tag kannst du morgens Skifahren und nachmittags Surfen gehen. Daneben gibt es noch hunderte andere Aktivitäten wie Klettern, Kayakfahren, Mountainbiken und mehr. Und das alles vor atemberaubenden Kulissen aus tiefblauen Seen und Bergen.

Außerdem ist Neuseeland eine prima Reisedestination für Roadtrips im Campervan. Oft kannst du stundenlang fahren, ohne eine Menschenseele zu treffen. Und wenn doch, umso besser: die Kiwis sind nämlich ungemein herzlich!

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Neuseeland im September

  • Frühling in Neuseeland
  • Optimale Rafting Zeit
  • 16° Tagestemperatur

September ist in Neuseeland der Frühlingsbeginn und die Natur wird jetzt so richtig grün. Der Frühjahrsregen und das Schmelzwasser aus den Bergen sorgen zudem für optimale Rafting Bedingungen.

Unser Hoteltipp: Imagine Beach Road – Hotel in Auckland perfekt für die Ankunft

Kapstadt

Kapstadt in Südafrika
Kapstadt ist so ein faszinierendes Urlaubsziel – unserer Meinung nach solltest du einmal ans andere Ende der Welt reisen und diesen Ort erlebt haben

Kapstadt wird auch das „schönste Ende der Welt“ genannt – ziemlich passend finden wir! Die Stadt beherbergt einige Traumstrände und die Berge bieten tolle Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung wie den Tafelberg, das Kap der guten Hoffnung oder die Weingebiete in Stellenbosch.

Surfer finden mit Jeffreys Bay eine echt weltberühmte Welle, auf Safari kannst du Elefanten beobachten oder in der Stadt auf den Spuren von Nelson Mandela wandeln. Kurz gesagt: Kapstadt bietet für jeden was!

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Kapstadt im September

  • Optimale Safari Zeit
  • Frühling in Afrika
  • Noch nicht zu heiß

Im September ist Südafrika angenehm warm, aber nicht brüllend heiß. Das ist nicht nur für uns Menschen angenehmer. Auf Safari wirst du jetzt auch mehr Tiere sehen, denn in den heißen Sommermonaten von November bis März wollen auch die nur noch im Schatten dösen.

Unser Hoteltipp: Bayflowers Guest House – Sichere Lage an der Three Anchor Bay

Utah, Arizona und San Francisco

Yosemite Nationalpark in Kalifornien
Die Westküste der USA ist mit ihren beeindruckenden Nationalparks und Städten ein wunderschönes September Reiseziel

Die Westküste der USA bietet einige der schönsten Nationalparks des Landes von den Baumriesen im Redwoods Nationalpark über riesige Krater wie den berühmten Grand Canyon oder den Felsgigant El Capitan im Yosemite Nationalpark.

Natürlich gehört auch ein Roadtrip auf dem Highway One entlang der Küste dazu, bei dem du lautstark „California“ singst. Der bringt dich dann auch gleich über die Golden Gate Bridge nach San Francisco, wo Beach Lifestyle und Entrepreneurship aufeinander treffen.

Deshalb lohnt sich eine Reise an die Westküste der USA im September

  • Billigere Flüge und Hotels
  • Nationalparks noch zugänglich
  • 3 Regentage

Im September startet die Nebensaison und du kannst mit niedrigeren Preisen für Hotels und Flüge rechnen. Gleichzeitig ist es aber noch warm genug, dass alle Straßen und Wanderwege in den Nationalparks zugänglich sind.

Unser Hoteltipp: The Hotel Castro – Individuelles Hotel im Herzen von San Francisco

Kanada

Moraine Lake im Banff Nationalpark, Kanada
Wenn du im September nach Kanada reist, erlebst du die Seen in ihrer vollen Farbenpracht

Kanada ist landschaftlich die Schweiz Nordamerikas – nur eben gut 240 Mal so groß. Wir haben uns vor allem auf die Westküste Kanadas konzentriert und selten haben wir so türkis-blaue Seen, gigantische Gletscher und Berge auf unseren Reisen gesehen wie beispielsweise in den Nationalparks Jasper und Banff.

Unser Favorit ist Vancouver Island mit den vielen kleinen Inseln, die wie Tupfen im Pazifik liegen. Von Stränden bis zum tiefgrünen Urwald ist hier alles vertreten.

Übrigens: Bestimmt hast du schon mal gehört, dass Kanadier super nett sein sollen. Egal was du gehört hast – sie sind tatsächlich noch viel netter!

Deshalb lohnt sich eine Reise nach Kanada im September

  • Schöner Indian Summer
  • Gletscherseen nicht gefroren
  • 22° Tagestemperatur

Sagt dir der Indian Summer was? In den Herbstmonaten ab September verwandeln sich Kanadas Wälder in ein Farbenspiel aus Rot und Orange. Das ist unglaublich sehenswert! Außerdem sind die Gletscherseen noch nicht zugefroren und erstrahlen immer noch in ihrem unglaublichen Blau.

Unser Hoteltipp: L’Hermitage – prima Hotel in Vancouver für die ersten Nächte

Wo machst du Urlaub im September?

Das waren unsere besten Tipps für Reiseziele im September. Kennst du noch mehr coole Destinationen, wo es im September warm ist? Was ist dein Geheimtipp für einen September Urlaub? Verrate uns gerne mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!