Kathedrale von Sevilla: Alle Infos für deinen Besuch

Die Kathedrale ist das Wahrzeichen von Sevilla. Ein Besuch in diesem imposanten Bauwerk gehört zu einem Städtetrip in die andalusische Hauptstadt einfach dazu. Hier bekommst du alle Infos zur Kathedrale, Tickets und Öffnungszeiten.

Einer Legende nach wurde die Kathedrale von Sevilla, die mit vollem Namen Santa María de la Sede heißt, mit folgenden Worten in Auftrag gegeben: „Lasst uns ein derart großartiges Gebäude bauen, dass diejenigen, die es sehen, uns für verrückt erklären.“

Das ist in der Tat gelungen. Die Kathedrale ist ein absolutes Highlight für jeden Besucher in Sevilla.

Dementsprechend groß ist aber auch der Ansturm auf das Wahrzeichen, weshalb du deinen Besuch in der Kathedrale gut planen solltest. Sonnst kann es sein, dass du in einer schier endlosen Warteschlange deine wertvolle Zeit verbringst.

Mit ein paar Tricks und Kniffen kannst du viel Zeit sparen. Wie das funktioniert, und was dich überhaupt bei deinem Besuch der Kathedrale erwartet, erfährst du in diesem Artikel.

Eintritt zur Kathedrale: Optionen auf einen Blick

Bevor wir dir zeigen, was es in der Kathedrale alles zu entdecken gibt, haben wir die verschiedenen Eintritts- und Ticketoptionen für dich in einer Tabelle kompakt zusammengestellt.

Weiter unten gehen wir auf die einzelnen Optionen noch genauer ein, hier hast du aber schonmal einen ersten Überblick.

WiePreisLink
Ticket vor Ort
Lange Wartezeit, nicht zu empfehlen
9 Euro-
Online-Ticket auf der Webseite der Kathedrale
Auf englisch, etwas unübersichtlich, nur Kreditkarte
10 EuroTicket kaufen
Online-Ticket bei Ticketbar
Seite auf Deutsch, viele Zahlungsoptionen
13 EuroTicket kaufen
Online-Ticket bei GetYourGuide
Seite auf Deutsch, viele Zahlungsoptionen
18 EuroTicket kaufen
Ticket inkl. Führung
Entdecke die Kathedrale mit einem Guide
ab 29 EuroZur Tour
Kombi-Führung und Tickets inkl. Real Alcazar
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sehr zeitsparend
ab 42 EuroZur Tour: Option 1
Zur Tour: Option 2

Die Kathedrale von Sevilla besichtigen

Die Kathedrale von Sevilla gehört zu den größten Kirchen der Welt. Je nachdem, wie man die Größe einer Kirche bemisst, ist sie die größte noch erhaltene gothische Kathedrale der Welt und nach dem Petersdom in Rom und St. Paul’s in London auch das drittgrößte Gotteshaus überhaupt.

Das allein macht sie schon zu etwas Besonderem, aber sie hat noch einiges mehr zu bieten.

Dort wo du heute die Kathedrale findest, stand früher eine Moschee. Im Jahr 1401 wurde auf deren Überresten der Bau der Kathedrale begonnen. Ganze 118 Jahre hat es gedauert, bis sie fertig war.

Weitere 400 Jahre lang wurden Details immer weiter ausgearbeitet und verziert, was über die Jahre hinweg zu einer außergewöhnlichen, architektonischen Mischung führte.

Die Kathedrale ist wirklich riesig groß, und schon von außen echt beeindruckend. Innen wirst du dann aus dem Staunen erst recht nicht mehr rauskommen. Auf 115 Metern Länge, und in insgesamt fünf Kirchenschiffen trifft Gotik auf maurische Elemente und Azulejos und du spazierst zwischen riesigen Säulen, viel Gold und wahnsinnig tollen Fenstern umher.

Von Innen kannst du die bunten Fenster am besten sehen. Besonders am Nachmittag sehen sie toll aus, weil dann die Sonne durchscheint.

Sevilla Kathedrale
Die Kathedrale von Sevilla. Es ist nahezu unmöglich, das ganze Bauwerk auf einem Foto zu erfassen. Dafür ist es einfach viel zu riesig.

La Giralda

Das Minarett der früheren Moschee wurde erhalten und dient seit dem 15. Jahrhundert als Kirchturm der Kathedrale, der unter dem Namen Giralda bekannt ist.

Im Zuge der Bauarbeiten wurden die islamischen Bronzekugeln auf der Spitze des Turms durch das christliche Kreuz ersetzt. Ganz oben dreht sich eine Wetterfahne (Giraldillo), die dem Turm seinen heutigen Namen gab.

Über Treppen kannst du die 17 Stockwerke bis nach oben auf den 104 Meter hohen Turm steigen. Von oben hast du eine tolle Aussicht auf die ganze Stadt.

Aufstieg auf den Giralda-Turm

Der Aufstieg auf den Turm erfolgt nicht über Treppen, sondern über Rampen. Das wurde damals so gebaut, damit man mit dem Pferd nach oben reiten konnte. Sehr clever.

Lediglich ganz am Schluss müssen etwa 20 Stufen überwunden werden, um auf die Aussichtsplattform zu kommen.

Leider müssen wir dazu sagen, dass es auf dem Turm unfassbar voll ist. Der Aufgang ist gerade breit genug, dass man zu zweit aneinander vorbei gehen kann. Weil so viele Leute auf einmal nach oben wollen und der Platz auf der Aussichtsplattform begrenzt ist, staut es sich leider ziemlich oft.

Wenn du kein Freund von engen Räumen bist und schnell Platzangst bekommst, ist der Aufstieg vielleicht eher nichts für dich.

Oben angekommen werden die Menschen nicht weniger, du wirst wieder etwas warten müssen, bis du einen Platz mit Aussicht ergatterst. Wir fanden das ziemlich stressig, so richtig genießen konnten wir die Aussicht nicht.

Wenn die Leute schon unten am Fuß des Turms anstehen, wird der gesamte Aufstieg über 17 Etagen nur im Schneckentempo voran gehen.

Unser Tipp: Um den Aufstieg wirklich genießen zu können, geh direkt morgens, wenn die Kathedrale öffnet auf den Turm. Geh am besten sofort hoch und schau dir erst danach den Rest der Kirche an. So kannst du den Massen entfliehen, die im Laufe des Tages kommen. 

Giralda Aussicht
Aussicht von der Giralda über die Altstadt von Sevilla

Grab von Kolumbus

Gleich rechts hinter dem Eingang der Kathedrale findest du das Grab von Christoph Kolumbus.

Allerdings liegt offenbar nur ein Teil seiner Überreste hier begraben, so genau weiß das niemand. Forscher gehen davon aus, dass in Sevilla etwa 15 Prozent von Kolombus liegen. Die restlichen Überreste liegen in seinem Geburtsort Genua, sowie in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik.

Sehenswert ist das Grab trotzdem. Der Sarg wird von vier Figuren getragen, die die Königreiche Navarra, Aragonien, Kastilien und León symbolisieren.

Das Columbus Grab in der Kathedrale Sevilla
Das Columbus Grab in der Kathedrale Sevilla

Die Kapellen

In der Kathedrale gibt es verschiedene Kapellen, die für ganz unterschiedliche Anlässe gestaltet wurden. Geh einfach überall rein, wo es erlaubt ist, du wirst an jeder Ecke etwas Interessantes entdecken.

Der größte Altaraufsatz der Welt erwartet dich in der Capilla Mayor – ein Meisterwerk der gotischen Holzschnitzkunst. Auf einer Fläche von 23×20 Metern findest du detailreiche Schnitzereien, die zum krönenden Abschluss noch vergoldet wurden. Sehr beeindruckend!

In der Königskapelle, der Capilla Real, ruhen Ferdinand III von Kastilien, seine Gemahlin und seine Söhne. Die Kapelle wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts im Renaissance-Stil in die Kathedrale gebaut.

In der Capilla de San Antonio findest du das berühmte Gemälde Versuchung des heiligen Antonius von Murillo.

Der Hochaltar der Kathedrale von Sevilla
Der Hochaltar der Kathedrale von Sevilla

Orangenhof

Der Orangenhof, der Patio de las Naranjas, stammt noch aus der Zeit der Mauren, als hier die Moschee stand. Rund um die Orangenbäume findest du 19 Hufeisenbögen, die ebenfalls noch aus dieser Zeit erhalten sind. Hier verlaufen sich die Menschenmassen etwas besser als im Inneren der Kathedrale.

Giralda Sevilla
Blick auf den Turm vom Orangenhof der Kathedrale aus

Tickets für die Kathedrale von Sevilla kaufen

Für den Besuch der Kathedrale gibt es verschiedene Ticketoptionen. Alle Tickets beinhalten die Kathedrale und den Zugang zum Giralda-Turm.

Unterschiede gibt es aber bei der Wartezeit und natürlich beim Preis.

Hier findest du eine Übersicht darüber, welche Tickets für die Kathedrale es gibt und wo du sie kaufen kannst.

#1 Tickets vor Ort kaufen

Mit 9 Euro ist das Ticket direkt an der Kathedrale am günstigsten. Falls du noch einen Audioguide haben möchtest, kostet der nochmal 3 Euro. Insgesamt kostet dich der Besuch mit Audioguide also 12 Euro.

Weil an der Kathedrale aber immer der Teufel los ist, musst du an der Kasse in der Hauptsaison durchaus mal mit mehreren Stunden Wartezeit rechnen.

Das empfehlen wir dir eher nicht, außer du bist in der absoluten Nebensaison unterwegs und gehst gleich früh morgens zur Kathedrale.

Unser Tipp: Das Ticket für die Kathedrale gilt auch für die Kirche El Salvador. Und das Beste: Du kannst dieses Kombi-Ticket auch in der El Salvador Kirche kaufen. Dort ist meistens nicht so viel los und du kannst mit diesem Ticket anschließend ohne Anstehen auch die Kathedrale besuchen.

Die Iglesia El Salvador befindet sich am Plaza del Salvador, nur ein paar Fußminuten von der Kathedrale entfernt.

Der Haupteingang der Kathedrale
Der Haupteingang der Kathedrale

#2 Online Tickets mit bevorzugtem Einlass

Weil die Kathedrale immer extrem gut besucht ist, empfehlen wir dir, dein Ticket im Voraus online zu kaufen. Damit bist du auf der sicheren Seite und musst dir um die Warteschlange am Eingang keine Sorgen machen.

Bei einem Online-Ticket musst du beim Kauf eine Uhrzeit auswählen, zu der du die Kathedrale besuchen möchtest.

Option 1: Ticket direkt auf der Webseite der Kathedrale kaufen

Am günstigsten bekommst du die Tickets direkt auf der Webseite der Kathedrale. Du bezahlst dort 9 Euro für das Ticket und 1 Euro Bearbeitungsgebühr, insgesamt also 10 Euro.

Die etwas unübersichtliche Webseite gibt es allerdings nur auf Spanisch und Englisch und die Bezahlung ist ausschließlich mit Kreditkarte möglich.

Auf der Webseite steht, dass du das Ticket unbedingt ausdrucken musst. Vor Ort wird es aber auch einfach akzeptiert, wenn du das Ticket auf dem Smartphone vorzeigst.

Zur Webseite der Kathedrale

Option #2: Online-Ticket bei Ticketbar kaufen

Alternativ gibt es die Tickets für die Kathedrale von Sevilla auch bei Ticketbar. Dort kostet das Ticket 13 Euro.

Wir haben persönlich noch keine Erfahrungen mit Ticketbar gemacht, aber laut Bewertungen funktioniert die Buchung dort zuverlässig.

Ticket bei Ticketbar kaufen

Option 3: Ticket bei GetYourGuide kaufen

Auf der Plattform GetYourGuide bekommst du dein Ticket für die Kathedrale deutlich bequemer als auf der offiziellen Seite, musst aber auch etwas mehr dafür bezahlen.

Dafür ist die Seite auf Deutsch und du hast mehr Zahlungsoptionen als nur die Kreditkarte.

Das Ticket von GetYourGuide gilt auch als mobiler Voucher auf deinem Smartphone und du kannst mit diesem Ticket ebenfalls an den Wartenden an der Kasse vorbeimarschieren.

Das Ticket kostet bei GetYourGuide 18 Euro.

Tickets für die Kathedrale bei GetYourGuide

Option 4: Tickets mit Führung durch die Kathedrale

Du kannst die Kathedrale auch mit einer Führung besuchen. So kannst du die Ticketschlange umgehen und bekommst gleich noch ein paar interessante Infos dazu.

Leider gibt es keine deutschsprachigen Führungen durch die Kathedrale. Die Guides bemühen sich aber immer, ein möglichst einfaches Englisch zu verwenden, da sie oft Gäste haben, die nur wenig Englisch verstehen.

Eine empfehlenswerte Führung bekommst du schon für 29 Euro inklusive Ticket. Sie dauert 90 Minuten.

Führung durch die Kathedrale buchen

Unser Tipp: Diese Führung kannst du oft auch noch für denselben Tag buchen. Wenn du vormittags vor der Kathedrale ohne Ticket stehst, und die Warteschlange schon kilometerlang ist, schau mal nach, ob noch Plätze auf der Führung am Mittag frei sind.

Geh dann einfach noch einen Kaffee trinken, oder mach einen Abstecher ins Archivo General de Indias neben der Kathedrale, bis die Führung beginnt.

Im Rahmen einer Führung kannst du aber nicht nur die Kathedrale besichtigen, sondern auch gleich den Königspalast Real Alcázar dazu. Es gibt Kombitouren, die die beiden Highlights beinhalten.

Option 5: Kombi-Führung durch die Kathedrale und den Real Alcazar

Der Real Alcazar ist neben der Kathedrale das zweite große Highlight von Sevilla, das fast jeder besuchen möchte.

Falls du sowieso beide auf deinem Plan hast, lohnt sich eventuell eine Kombi-Führung. So kannst du ein paar Euro und vor allem viel Wartezeit einsparen, denn die Schlangen am Real Alcazar sind mindestens genauso lang wie an der Kathedrale.

Es werden sehr viele dieser Kombi-Führungen angeboten. Zwei empfehlenswerte Angebote haben wir dir hier verlinkt:

#1 Führung durch die Kathedrale und Real Alcazar
#2 Führung durch die Kathedrale und Real Alcazar

Eingang zur Kathedrale von Sevilla
Wenn du dein Ticket für die Kathedrale von Sevilla vorher kaufst, kannst du durch die separaten Eingänge ohne Anstehen direkt hinein

Allgemeine Infos für deinen Besuch in der Kathedrale von Sevilla

Öffnungszeiten der Kathedrale von Sevilla

Montag: 11:00 bis 18:00 Uhr (ab 16:30 Uhr gratis, allerdings ist es dann extrem voll)
Dienstag bis Samstag: 11:00 bis 17:00 Uhr
Sonntags: 14:30 bis 18:00 Uhr

Im Juli und August öffnet die Kathedrale bereits eine Stunde früher.

Diese Öffnungszeiten ändern sich manchmal, schau am besten vor deinem Besuch nochmal auf der Webseite von Visita Sevilla nach.

Wieviel Zeit muss ich für die Kathedrale einplanen?

Es gibt in der riesigen Kathedrale viel zu sehen, nimm dir also Zeit dafür. Plane am besten mindestens 2 Stunden für deinen Besuch ein. So kannst du ausgiebig durch alle Räume der Kathedrale und den Orangenhof streifen, und auch die Giralda besteigen.

Wann sollte ich die Kathedrale besuchen?

Wenn du die Möglichkeit dazu hast, geh lieber unter der Woche zur Kathedrale. Am Wochenende sind auch viele Einheimische da und die Öffnungszeiten sind wegen des Gottesdienstes am Sonntag verkürzt.

Außerdem empfehlen wir dir, gleich vormittags hinzugehen, wenn die Kathedrale öffnet. Je später es wird, umso voller wird es.

Montags ist ab 16:30 Uhr der Eintritt frei. Dann musst du aber wirklich stressresistent gegenüber Menschenmassen sein, es ist dann unglaublich voll.

Weil am Montag viele Besucher auf den gratis Eintritt warten, ist es am Montagmittag vergleichsweise ruhig. Das ist also eine ganz gute Zeit für einen Besuch. Erwarte aber trotzdem nicht, dass du die Giralda für dich alleine hast, davon kann auch dann keine Rede sein.

Kleiderordnung und Vorschriften bei einem Besuch der Kathedrale

Es gibt seitens der Kathedrale einige Vorschriften, die du bei einem Besuch beachten musst.

Du darfst keine offenen Schuhe, wie z.B. Flip Flops oder Sandalen tragen. Ballerinas und Sneaker sind in Ordnung. Außerdem müssen deine Schultern bedeckt sein.

Verboten ist auch lautes Sprechen, oder gar rufen. Versuch also so leise wie möglich zu sprechen.

Fotografieren ist in Ordnung, Stative sind allerdings verboten.

Dinge, die du bei einem Besuch in der Kathedrale nicht dabei haben darfst:

  • Waffen aller Art
  • Spitze Gegenstände, wie z.B. Messer oder Scheren
  • Schilder, Fahnen oder Banner jeder Art
  • Chemische Produkte
  • Haarspray oder Deospray
  • Tiere (Assistenztiere ausgenommen)
  • Essen oder Getränke (Im Sommer ist Wasser in Ordnung)

Wie komme ich zur Kathedrale?

Die Kathedrale findest du in der Altstadt von Sevilla an der Plaza del Triunfo, gleich beim Real Alcázar.

Der Bus C5 hält fast an der Kathedrale. Die Haltestelle heißt García de Vinuesa. Auch die Haltestellen Plaza de la Contratacion und Santander sind nur ein paar Schritte von der Kathedrale entfernt.

Die Hop-on-Hop-off-Busse halten nicht direkt an der Kathedrale. Die nächste Haltestelle ist am Torre del Oro.

Falls du deine Tickets an der Kirche El Salvador kaufen möchtest: Der Bus C5 hält direkt vor der Kirche an der Haltestelle Villegas.

Rund um die Kathedrale

Der berühmteste Nachbar der Kathedrale ist sicherlich der Real Alcázar. Weil eine Besichtigung des Königspalastes bei deinem Besuch in Sevilla auch unbedingt auf deinem Plan stehen sollte, haben wir darüber einen extra Artikel geschrieben:

Real Alcázar: Alle Infos für deinen Besuch

Außerdem findest du gleich neben der Kathedrale noch das Archivo General de Indias, in das du auch reinschauen solltest. Der Eintritt ist sogar frei. Mehr Infos darüber findest du in unserem Artikel über die Sehenswürdigkeiten in Sevilla.

Sehenswert ist auch der Plaza de Cabildo, ein kleiner Platz, der sich etwas versteckt in einem Innenhof ganz in der Nähe der Kathedrale befindet. Der Zugang erfolgt durch eine kleine Passage an der Av. de la Constitucion oder über die Calle Almirantazgo links neben dem Café Postigo 10.

Plaza del Cabildo
Der hübsche Plaza del Cabildo befindet sich ganz in der Nähe der Kathedrale

Das waren unsere Tipps und Infos zum Besuch der Kathedrale von Sevilla. Hast du noch Fragen oder selbst einen guten Tipp? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar.