Unsere Reisetipps für Singapur

Singapur ist eine Stadt der Superlative, ein multikulturelles, weltoffenes Land im Herzen Asiens.

Singapur bietet einfach alles was das Herz begehrt: Entertainment, Architektur, unheimlich viele Grünflächen und tolle Ausflugsziele. Singapur ist  aber auch ein absolutes Paradies für alle, die gerne essen.

Du bekommst unzählige Leckereien für wenig Geld, kannst aber auch richtig teuer Essen gehen. Na, Lust bekommen?

Auf dieser Seite findest du eine Übersicht über unsere wichtigsten Artikel und unsere besten Singapur Reisetipps: Hilfreiche Reiseinfos zur Reiseplanung und für deinen Aufenthalt vor Ort.

Springe direkt zu unseren Singapur Reisetipps

Jenny und Basti

Hey! Wir sind Jenny & Basti

Weltenbummler, Reisefotografen, Vollzeit-Blogger und Sonnenkinder. Auf 22places berichten wir von unseren Reisen und geben dir einfach umsetzbare Tipps zum Fotografieren: Mit viel Liebe zum Detail, inspirierend, authentisch und vor allem: immer ehrlich. In unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du selbst ganz einfach wunderschöne Fotos machen kannst.

Erfahre mehr über uns!

Unsere praktischen Reisetipps für Singapur auf einen Blick

Die beste Reisezeit für Singapur

Singapur ist das ganze Jahr über sehr gut zu bereisen. Das ganze Jahr über herrschen in Singapur warme Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad.

Das Wetter teilt sich in Singapur in eine Trockenzeit (März bis September) und eine Regenzeit (Oktober bis Februar). Die regenreichsten Monate sind der November und der Dezember, aber auch zu dieser Zeit regnet es meistens nicht mehr als 1 bis 2 Stunden am Tag.

Grundsätzlich kannst du bei der Wahl der Reisezeit für Singapur wirklich nicht viel falsch machen. Lediglich einige bestimmte Daten im Jahr sind etwas ungünstiger (z. B. Chinesisches Neujahr, Formel 1-Wochenende), da zu diesen Terminen die Stadt fast komplett ausgebucht und Unterkünfte entsprechend teuer sind.

Ausführliche Informationen zur Reisezeit und wichtigen Daten findest du in unserem Artikel:

Die beste Reisezeit für Singapur

Wie viel Zeit sollte man für Singapur einplanen?

Singapur lässt sich sehr gut mit einem anderen Reiseziel in Südostasien oder auch mit Australien bzw. Neuseeland kombinieren. Als Drehkreuz ist Singapur perfekt, um zu Beginn oder Ende der Reise einige Tage hier zu verbringen.

Wenn du nur die allerwichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen möchtest, reichen 2 Tage völlig aus. Wir empfehlen aber 3 bis 5 Tage, da es in Singapur noch einiges mehr zu entdecken gibt. Wir waren beim letzten Mal sogar mehr als eine ganze Woche dort.

Anreise & Dokumente

Singapur liegt vor der Südspitze der Hauptinsel Malaysias, und wird lediglich durch die schmale Seestraße von Johor von Malaysia getrennt.

Neben Malaysia grenzt Singapur auch an die Insel Sumatra an, die zu Indonesien gehört.

Flüge von Deutschland nach Singapur

Direktflüge von Deutschland nach Singapur werden von Frankfurt, München, Düsseldorf und Berlin angeboten. Die Flugzeit beträgt etwa 12 Stunden.

Von Frankfurt, Düsseldorf und München fliegt mit Singapore Airlines eine der besten Fluggesellschaften der Welt, sowie teilweise Lufthansa.

Von Berlin gibt es eine Direktverbindung mit der Billigfluglinie Scoot.

Das ist deutlich günstiger, aber du musst dafür auch auf viel Komfort verzichten und für alle Extras (Essen, Getränke, Entertainment, Gepäck) extra bezahlen.

Alternativ kannst du auch mit den arabischen Airlines Qatar, Etihad und Emirates nach Singapur fliegen.

Die Airlines bieten ebenfalls einen sehr guten Standard, allerdings hast du dann einen Zwischenstopp in Doha, Dubai oder Abu Dhabi.

Um die beste Flugverbindung zu finden, empfehlen wir die Flugsuche von Skyscanner:

Zur Skyscanner-Flugsuche 

Flüge innerhalb Asiens

Innerhalb Asiens gehört der Flughafen Singapur zu den größten Drehkreuzen. Außerdem gilt der Flughafen als einer der besten der Welt, was wir nur bestätigen können.

Von Singapur aus kommst du bequem in fast alle Ecken Südostasiens und hast hier die Wahl zwischen vielen Airlines.

Busverbindungen zwischen Malaysia und Singapur

Wenn du von Singapur nach Malaysia oder umgekehrt reisen möchtest, ist der Bus meistens die schnellste und günstigste Variante.

Viele Busse sind sehr bequem und nicht zu vergleichen mit deutschen Reisebussen. Oft gibt es z. B. nur drei Sitze pro Reihe, sodass du richtig viel Platz hast.

Bustickets buchst du am besten vorher online. Oft kannst du dir dann auch direkt einen Sitzplatz aussuchen. Wir buchen unsere Bustickets am liebsten über 12GO. Dort findest du eine riesige Auswahl an Verbindungen und Busunternehmen.

Zur 12Go-Bussuche ab Singapur

Welche Dokumente brauche ich für die Einreise nach Singapur?

Um nach Singapur einzureisen, brauchst du wie immer einen gültigen Reisepass. Dieser muss auch 6 Monate nach deiner Reise noch gültig sein. Ein Visum ist für Touristen nicht nötig.

Wenn du mit dem Flieger einreist, erhältst du am Flughafen eine Aufenthaltsgenehmigung von bis zu 30 Tagen. Wenn du auf dem Land- oder Seeweg einreist, bekommst du eine Aufenthaltserlaubnis von nur 14 Tagen.

Achtung: Zigaretten müssen bei der Einreise verzollt werden, das gilt auch für angefangene Packungen. Die Strafen für eine unerlaubte Einfuhr sind sehr hoch, weshalb wir empfehlen, überhaupt keine Zigaretten mitzunehmen und diese lieber vor Ort zu kaufen.

Kaugummis dürfen ebenfalls nicht eingeführt werden. Hier ist uns aber kein Fall bekannt, in dem das wirklich schonmal zu Problemen geführt hat. Aber sicher ist sicher.

Übernachten in Singapur

In Singapur gibt es eine sehr große Auswahl an Hotels. Leider sind die  Übernachtungspreise nicht gerade gering.

Für ein Mittelklasse-Hotel in einer guten Lage musst du zwischen 100 und 150 Euro pro Nacht kalkulieren. Günstige Hostelzimmer bekommst du ab etwa 20 bis 30 Euro pro Nacht.

Wir haben einen ausführlichen Artikel geschrieben, in dem wir zeigen, welche Stadtviertel sich zum Übernachten am besten eignen und in jeder Preiskategorie gute Hotels empfehlen:

Wo übernachten in Singapur? Unsere Hoteltipps.

Gute Reiseführer für Singapur

Singapur kannst du sehr gut auch ohne einen Reiseführer bereisen. Schließlich findest du auf unserer Seite alle Tipps für Singapur, die du brauchst.

Trotzdem gibt es natürlich einige gute Reiseführer, die wir dir empfehlen können:

Dumont Direkt Singapur – Der perfekte Reiseführer für alle, die nur kurz in Singapur sind und die wichtigsten Infos kompakt haben möchten

Lonely Planet Singapur – Für alle, die es etwas ausführlicher mögen, ist der Lonely Planet eine gute Wahl.

111 Orte in Singapur, die man gesehen haben muss – Kein klassischer Reiseführer, aber eine schöne Lektüre für die Reisevorbereitung.

Lost Guides Singapore – Dieses englischsprachige Buch haben wir in Singapur in einer Buchhandlung entdeckt. Es besteht vor allem aus Restaurant- und ausgefallenen Shopping-Tipps.

Was solltest du unbedingt einpacken?

In Singapur ist es das ganze Jahr über heiß. Pack also möglichst dünne Kleidung ein, vergiss aber auch nicht etwas Langes zum Überziehen.

In Einkaufszentren, Restaurants, Museen etc. ist es oft sehr stark klimatisiert, sodass du in T-Shirts und kurzen Hosen schnell frierst.

Kurze Hosen und „freizügige“ Kleidung nach westlicher Art sind in Singapur übrigens kein Problem.

Tipps zum Packen und unsere liebsten Reisegadgets zeigen wir dir in unseren Packlisten:

Packliste für Südostasien
Packliste für Städtetrips

Braucht man für Singapur einen Reiseadapter?

In Singapur gibt es andere Steckdosen als in Deutschland, du brauchst also definitiv einen Adapter.

Wir haben immer einen Universal-Adapter dabei, den wir in fast allen Ländern der Welt nutzen können.

Universal-Adapter
Adapter für Singapur

Fortbewegung in Singapur

Der öffentliche Nahverkehr in Singapur ist sehr gut ausgebaut. Die U-Bahn heißt in Singapur MRT. Sie ist schnell, günstig und verbindet regelmäßig die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Singapurs miteinander.

Um die MRT zu nutzen, hast du die Wahl zwischen Einzeltickets und der aufladbaren EZ-Link-Karte. Wir empfehlen dir ganz klar die EZ-Link-Karte, da du dich dann nicht vor jeder Fahrt am Ticketautomaten anstellen musst und die Fahrten mit der Karte auch etwas günstiger sind.

Eine EZ-Link-Karte bekommst du allerdings nicht am Automaten, sondern an Ticketschaltern, die es in allen größeren U-Bahnhöfen gibt. Die Karte kostet 12 SGD (ca. 8 Euro), wovon 7 SGD bereits Fahrtguthaben sind.

Außerdem gibt es die EZ-Link-Karte in allen 7-Eleven-Supermärkten. Dort kostet die Karte 10 SGD inkl. 5 SGD Guthaben.

Beim Betreten und Verlassen einer U-Bahnstation hältst du die Karte einfach an den Kartenleser und je nach Entfernung wird dir der Fahrpreis abgebucht. Eine Fahrt ist sehr günstig und kostet je nach Entfernung 0,71 SGD (ca. 0,50 Euro) bis etwa 2-3 SGD (1 bis 2 Euro) für sehr lange Strecken.

Aufladen kannst du die EZ-Link-Karte ganz einfach an jedem Automaten an den Stationen. Beim Verlassen einer Station bekommst du dein aktuelles Guthaben immer angezeigt.

Wie komme ich in Singapur vom Flughafen in die Stadt?

Der Changi Airport Singapur befindet sich auf dem östlichen Zipfel der Insel, ca. 20 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen ist einfach und schnell zu erreichen und du hast dafür verschiedene Optionen.

Mit der MRT vom Flughafen Singapur in die Stadt

Die günstigste Option vom Flughafen in die Stadt ist die MRT. Für etwa 2 SGD kommst du mit der MRT in etwa 40 Minuten in die Stadt, allerdings musst du dazu einmal umsteigen.

Zunächst fährst du mit der Changi Airport Line zur Station Tanah Merah. Dort kannst du dann in die East-West-Linie (EW) der MRT umsteigen, die dich dann direkt ins Zentrum bringt. Die Züge verkehren von 5:30 Uhr bis ca. 23:00 Uhr.

Mit dem Taxi vom Flughafen Singapur in die Stadt

Die bequemste Option ist natürlich ein Taxi. Folge einfach am Flughafen der Beschilderung zum Taxi-Stand. Die Fahrt kostet je nach Entfernung zwischen 25 und 35 SGD (15 bis 25 Euro) und da der Verkehr in Singapur nicht so schlimm ist, bist du eigentlich immer in 20 bis 30 Minuten an deinem Zielort.

Essen und Trinken in Singapur

Singapur ist ein absolutes Paradies für alle, die gerne essen. Hier kommen alle Küchen aus dem asiatischen Raum zusammen und sorgen für eine absolute Geschmacksexplosion.

In Singapur isst man in sogenannten Hawker Centers. Das sind große Food Courts, an denen es viele kleine Essensstände gibt, an denen du für ein paar Singapur Dollar richtig leckere Gerichte bekommst.

Da wir vom Essen in Singapur so begeistert waren, haben wir dazu einen ausführlichen Artikel geschrieben. Darin verraten wir dir unsere Lieblingsgerichte und die schönsten Hawker Center:

Unser Guide zum Essen in Singapur

Wie ist die Zeitumstellung in Singapur?

Singapur liegt in der Singapore Time (SGT) mit einer Standard-Differenz von +8 Stunden im Vergleich zur UTC.

Es gibt keine Umstellung auf Sommerzeit, das bedeutet, dass während unserer Winterzeit eine Differenz von +7 Stunden herrscht, während es im Sommer +6 Stunden sind.

Reisekosten & Geld

Singapur ist oft als teures Reiseziel verschrien. Verglichen mit günstigen Zielen wie Thailand stimmt das natürlich, allerdings kann man auch mit kleinem Geldbeutel in Singapur viel erleben.

Relativ teuer sind vor allem die Kosten für Übernachtungen, wie wir weiter oben schon geschrieben haben.

Relativ teuer sind auch die Eintritte zu einigen der Hauptattraktionen, wie z. B. das Marina Bay Sands oder die Gardens by the Bay. Hier musst du pro Person mit etwa 20 Euro rechnen. Dafür gibt es aber auch viele Sehenswürdigkeiten, die überhaupt nichts kosten.

Ebenfalls ziemlich teuer ist das Essen in Restaurants, sowie alkoholische Getränke. In Hawker Centern und einfachen Restaurants isst du aber in Singapur relativ günstig und kannst dir oft den Bauch schon für 5 bis 6 Euro vollschlagen.

Währung in Singapur

In Singapur bezahlt man mit dem Singapore Dollar (SGD). Die Umrechnung ist etwa 3 zu 2, das heißt ein Dollar entspricht etwa 0,66 Euro.

Trinkgeld in Singapur

Trinkgeld wird in Singapur eher nicht erwartet. In Restaurants ist oft eine Service Pauschale schon inkludiert und in Hawker Centern ist es eher unüblich, ein Trinkgeld zu geben.

Im Taxi kannst du auf einen vollen Betrag aufrunden, aber auch hier wird kein Trinkgeld erwartet.

Geld abheben und bezahlen vor Ort

In Singapur ist das Zahlen mit Kreditkarte sehr weit verbreitet. Sogar an vielen Essensständen ist es üblich, mit der Kreditkarte zu zahlen, sodass man fast komplett bargeldlos zurecht kommt.

Ab und zu braucht man aber trotzdem etwas Bargeld, das man an einem der zahlreichen Geldautomaten bekommt.

Tipp von 22places: Wir haben in Singapur wie immer unsere kostenfreie DKB-Kreditkarte genutzt, mit der wir kostenlos Bargeld abheben und bezahlen können. Mehr zum Thema findest du in unserem Artikel über Kreditkarten ohne Auslandsgebühr.

Sprache und Verständigung vor Ort

Singapur ist ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Religionen.

Hier wird eine Vielzahl verschiedener Sprachen gesprochen und es gibt ganze vier öffentliche Amtssprachen: Chinesisch, Englisch, Malaiisch und Tamil.

Für offizielle Angelegenheiten, im Geschäftsleben und eigentlich überall in der Öffentlichkeit wird meist Englisch verwendet.

Auch wird in den Schulen Englisch gesprochen, um die Verständigung der verschiedenen Volksgruppen zu erleichtern.

Man kommt in Singapur also mit Englisch hervorragend zurecht und Verständigungsprobleme sind kaum zu erwarten.

Ist Singapur gefährlich?

Singapur ist eine der sichersten Städte der Welt. Typische Kleinkriminalität, wie es sie in vielen anderen Großstädten gibt, ist in Singapur nahezu unbekannt. Das liegt vor allem an der sehr rigorosen Justiz und ihren drakonischen Strafen.

Kann man in Singapur Leitungswasser trinken?

Du kannst in Singapur bedenkenlos Leitungswasser trinken. Geschmacklich ist es allerdings keine ganz große Offenbarung.