11 besondere Stadtführungen in Paris

Du möchtest Paris auf eine ganz besondere Weise kennenlernen? Dann ist eine geführte Tour eine gute Gelegenheit. Unsere Paris-Expertin Meike zeigt dir eine Auswahl der besten Stadtführungen - von klassischen Führungen bis hin zu ganz besonderen Touren.

Du möchtest in Paris nicht nur den Eiffelturm und den Louvre besuchen, sondern auch etwas mehr über die Stadt erfahren?

Super Idee, es gibt unfassbar viele Geschichten, Hintergründe und Anekdoten in der Stadt der Liebe!

Wenn du noch nie in Paris warst, lohnt sich eine Tour alleine schon zur ersten Orientierung, und damit du weißt, was es überhaupt alles zu sehen gibt.

Es gibt aber auch eine Menge toller Rundgänge und Rundfahrten abseits der üblichen Pfade, die sowohl für Paris-Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.

Das Angebot ist allerdings so groß, dass sich die Frage stellt: Welche Tour ist denn nun die richtige für mich?

Ich habe mich mal durch den Dschungel der Touren in Paris gewühlt, und die Angebote genau unter die Lupe genommen.

Die besten und interessantesten Touren möchte ich dir in diesem Artikel vorstellen.

Ein paar Rundgänge sind leider nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch verfügbar. Auch wenn du nicht fließend Englisch sprichst, sollte dich das nicht abschrecken.

Die Guides sind immer bemüht ein einfaches Englisch zu sprechen, weil die Mehrheit der Teilnehmer meistens keine Englisch-Muttersprachler sind.

Lies auch meine anderen Artikel zu Paris

Klassische Stadtführungen in Paris

#1 Paris Grundlagen für Anfänger: Private Tour mit ortskundigem Guide

Diese Tour ist für den ersten Besuch in Paris perfekt. Dein Guide kommt zu deinem Hotel, und zeigt dir die Nachbarschaft, Restaurants und Supermärkte, und er erklärt dir die Metro und welche Tickets du brauchst.

Dazu erhältst du natürlich noch alle Infos zu den Sehenswürdigkeiten und Museen, die dich interessieren.

Nach diesem Rundgang bist du bestens gerüstet, um Paris wie ein alter Hase auf eigene Faust unsicher zu machen.

Die Tour dauert etwa 2 Stunden. Je nachdem, wie viele Fragen du hast und was du alles mit deinem Guide entdecken möchtest, kann sich die Tour auch verlängern.

Zur privaten Tour mit Guide

Louvre Museum und die Glas-Pyramiden
Louvre Museum und die Glas-Pyramiden

#2 Die Highlights: Klassische Stadtführung

Diese zweistündige Tour ist ebenfalls hervorragend für Anfänger geeignet. Mit deinem Guide erkundest du das Zentrum von Paris, mit dem Place de la Concorde, den Champs-Élysées, dem Grand Palais, der Pont Alexandre III und einigen weiteren Stationen, bis hin zu Eiffelturm.

Unterwegs erfährst du viele Hintergründe und Geschichten zu den historischen Bauwerken und was du in Paris nicht verpassen solltest.

Vom Trocadéro hast du den mit Abstand besten Blick auf den Eiffelturm. Zu Fuß bist du von dort im Handumdrehen am Turm, sodass sich dieser Rundgang gut nach einem Besuch des Eiffelturms anbietet.

Berechne die Zeit dazwischen aber nicht zu knapp. Immerhin musst du ja erstmal genug Fotos vom Turm schießen. Wenn du dort ankommst, erwartet dich auch noch eine Sicherheitskontrolle.

Alle Infos dazu findest du in meinem Artikel über den Eiffelturm.

Zur klassischen Stadtführung

Grünflächen vor Eiffelturm
Der Park Champs de Mars vor dem Eiffelturm

#3 Die Highlights von Paris mit dem Fahrrad

Alternativ kannst du dich auch einer geführten Tour mit dem Rad anschließen. Mit bequemen Citybikes radelst du mit vielen Pausen 3 Stunden lang durch Paris, und kommst an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Keine Sorge, es wird kein Tour-de-France–Tempo angeschlagen, die Rundfahrt ist eher gemütlich. Die Wege von einem Highlight zum nächsten führen dich dabei oft abseits der touristischen Pfade, durch das Paris der Einheimischen.

Unter anderem kommst du am Eiffelturm vorbei, bei der Kathedrale Notre Dame, am Louvre, dem Place de la Concorde und den Champs-Élysées.

Du kannst diese Tour entweder am Vormittag machen, und die Sehenswürdigkeiten bei Tag genießen, oder auch bei der Rundfahrt am Abend, wenn die Pariser Lichter die Stadt nochmal schöner aussehen lassen.

Zur Paris Highlights Fahrradtour am Vormittag
Zu den Highlights am Abend mit dem Fahrrad

Notre Dame, Paris
Notre Dame zur blauen Stunde.

#4 Bootsfahrt auf der Seine

Eine Bootsfahrt geht ja eigentlich immer. Gerade zum Sonnenuntergang oder im Dunklen sind die einstündigen Fahrten auf der Seine besonders stimmungsvoll. Während der Fahrt erfährst du über einen Audioguide viele Infos und Hintergründe zu den Sehenswürdigkeiten, an denen du vorbeifährst.

Über Seekrankheit musst du dir übrigens keine Sorgen machen, die Seine ist kein raues Gewässer. Ich habe es in zehn Jahren nicht einmal erlebt, dass einer meiner Gäste bei der Bootsfahrt seekrank wurde.

Achtung: Im Hochsommer kommt es manchmal vor, dass der Wasserstand der Seine so tief ist, dass du bei der Rundfahrt fast nur Kaimauern siehst. Dann lohnt sich die Fahrt leider nicht. Das ist aber sehr selten.
Um das abzuschätzen, zähle am Bootsanleger der Bateaux Parisiens am Eiffelturm die Stufen am Flussufer, direkt unter der Brücke. Wenn dort mehr als 12 Stufen zu sehen sind, ist der Wasserstand sehr niedrig. Darum musst du dir aber wirklich nur im Juli und August Sorgen machen.

Tickets bekommst du auch für denselben Tag noch online. So musst du dich nicht in die oftmals sehr lange Warteschlange an der Ticketkasse bei den Bateaux Parisiens einreihen.

Wenn du online buchst, kannst du mit dem Ticket auf dem Smartphone direkt auf das Boot gehen. Das Ticket gilt für keine bestimmte Abfahrtszeit, sondern für eine beliebige Abfahrt am Tag deiner Wahl.

Zur Bootsfahrt auf der Seine

Bootsfahrt auf der Seine

#5 Das Künstlerviertel: Montmartre Rundgang

Das Künstlerviertel Montmartre solltest du dir bei deinem Besuch in Paris keinesfalls entgehen lassen.

Wenn du nicht nur die Sacré Coeur sehen möchtest, sondern auch die versteckten Gassen und Geheimnisse dieses malerischen Stadtteils, dann schließ dich einem Rundgang an.

Die zweistündige Tour startet am Moulin Rouge und führt dich durch das verwinkelte Montmartre bis hin zu Sacré Coeur.

Zum Montmartre Rundgang

Mein Tipp: Wenn du dich für Kunst und Street Art interessierst, gibt es den perfekten Rundgang für dich in Montmartre. Dabei treffen van Gogh und Picasso auf die Pariser Street Art Szene.
Abseits der Touristenströme entdeckst du mit deinem Guide 2 Stunden lang ein ganz anderes Montmartre, als das, welches im Reiseführer beschrieben wird.

Zur Street Art-Tour auf Englisch

Kleines Gässchen in Stadtviertel Montmartre
Kleines Gässchen in Stadtviertel Montmartre

Kulinarische Touren durch Paris

#6 Schokoladen Rundgang

Schokofans aufgepasst! Bei diesem Rundgang schlenderst du mit deinem Guide 2 Stunden lang von einem Meister-Chocolatier zum nächsten, wo die Schokoladenherstellung noch als echtes Kunsthandwerk gilt.

Du erfährst die Geheimnisse der Kakaobohne und kannst natürlich in jedem Laden die süßen Designer-Kreationen probieren.

Die Tour startet an der Kirche Madeleine, in der Nähe des Place de la Concorde, und führt dich mitten durch die historischen Gassen der Pariser Modewelt.

Zum Schokoladen Rundgang

#7 Die Tour für Gourmets: Kulinarischer Rundgang

Käse, Baguette, Crêpe, Wein, Tartine, Schokolade… Bei dieser Tour kriegst du die komplette Palette der kulinarischen Highlights in Frankreich serviert.

Abseits der touristischen Pfade, rund um die bei Einheimischen beliebte Rue Mouffetard, schlenderst du 3 Stunden lang durch die schönsten Gassen südlich der Seine. Dein Guide bringt dich zur besten Crêperie in ganz Paris, führt dich in die hohe Kunst des Käse-Essens ein und präsentiert dir ein paar der besten Weine des Landes.

Du bist auf den Spuren der Einheimischen unterwegs und erfährst, wo der Pariser einkauft, essen geht und am liebsten seine Freizeit verbringt.

Wenn du mehr über die französische Küche und ihre Spezialitäten und Geheimnisse erfahren möchtest, bist du bei dieser Tour genau richtig!

Zum kulinarischen Rundgang auf Englisch

#8 Pizza Cruise – Das andere Dinner auf der Seine

Zugegeben, Pizza Cruise klingt ja erstmal mehr nach Italien als nach Frankreich. Aber diese Tour muss ich einfach empfehlen!

Im November 2019 habe ich die eineinhalbstündige Rundfahrt mit dem Boot Le Daniel’s auf der Seine zum ersten Mal mit Freunden mitgemacht und wir waren alle restlos begeistert.

Wenn du auf das Boot kommst, erwarten dich schon Antipasti an deinem Tisch. Während der Rundfahrt kommen die Mitarbeiter dann immer wieder mit sechs verschiedenen Sorten Pizza vorbei, die sie stückweise verteilen. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, dass ich irgendwo anders in Paris schon mal eine so unglaublich gute Pizza gegessen habe.

Und das Beste: Du kannst so viele Stücke essen, wie du möchtest! Wenn du eine Sorte nicht magst, kannst du sie einfach auslassen, und dafür lieber drei Stücke einer anderen Sorte nehmen. Auch für Vegetarier sind verschiedene Sorten dabei.

Ein Dessert gibt es zum Abschluss auch noch. Getränke sind im Preis nicht inbegriffen, die gibt es aber natürlich auch. Ein Glas Wein oder ein Bier kostet um die 6 Euro.

Einen Kommentar zu den Sehenswürdigkeiten, an denen du vorbeikommst, gibt es nicht. Die Pizza Cruise ist keine Sightseeing-Tour, wie sie auf den Booten ohne Essen angeboten wird.

Im Hintergrund läuft sehr angenehme Musik, sodass diese Bootsfahrt ideal ist, wenn du nach einem lässigen und außergewöhnlichen Abendessen suchst.

Ich persönlich finde die Pizza Cruise ist eine rundum gelungene Geschichte, die ich nur absolut empfehlen kann.

Zur Pizza Cruise

Die etwas anderen Touren in Paris

#8 Paris im 2CV – Die Tour mit der Ente

Wenn du gerne eine nicht ganz alltägliche Stadtrundfahrt machen möchtest, dann dreh doch eine Runde durch Paris in einer Ente.

Mit den typisch französischen Oldtimern kannst du Paris ganz privat erkunden. Bei schönem Wetter sogar mit offenem Dach.

Sehr praktisch: Mit deinem Guide kannst du einen individuellen Treffpunkt ausmachen. Das kann an einem Ort deiner Wahl oder auch an deinem Hotel in Paris sein.

Mit deinem Fahrer klapperst du mit der Ente ein Highlight nach dem anderen ab: Die Champs-Élysées, der Place de la Concorde, der Triumphbogen, der Eiffelturm, der Louvre und noch weitere Sehenswürdigkeiten liegen auf der Route.

Die Tour gibt es in verschiedenen Längen. Am günstigsten ist die einstündige Rundfahrt. Bei der zweistündigen Route gibt es natürlich noch einiges mehr zu sehen.

Zur einstündigen Retro Tour mit der Ente
Zur zweistündigen Retro Tour mit der Ente

Übrigens: Die Tour gibt es auch bei Nacht, wenn die Straßen von Paris romantisch beleuchtet sind.

Zur Retro Tour mit der Ente bei Nacht

Arc de Triomphe Paris
Der Arc de Triomphe in der Abenddämmerung

#10 Street Art in Paris

Paris ist an vielen Ecken vollgepackt mit Street Art, wohinter sich oft kleine und große Geschichten verbergen. Das Zentrum der Pariser Street Art Szene ist aber eindeutig Belleville.

Nach Belleville verirrt sich normalerweise kaum ein Tourist. Die super interessanten Geschichten dieses Viertels und seiner bunten Wände sind auch nicht wirklich selbsterklärend oder im Reiseführer nachzulesen. Zum Glück gibt es aber genau dafür eine Tour, bei der du mit einem der Künstler durch seine Straßen ziehst.

In der internationalen Street Art Szene ist Belleville schon lange ein Begriff. Dein Guide erklärt dir, warum das so ist, und wie sich die Szene in den letzten Jahren entwickelt hat. Nach der zweistündigen Tour kannst du dich ganz lässig als Street Art–szenekundig bezeichnen.

Zur Belleville Street Art Tour auf Englisch

Wenn dir das noch nicht genug Street Art ist, oder du schon immer mal selbst die Spraydose schwingen wolltest, mach beim Street Art Workshop mit, und verewige dich in Paris.

In einer kleinen Gruppe entwickelst du zusammen mit einem Künstler ein eigenes Motiv, und lernst die Techniken, um die Entwürfe auf die Wand zu bringen.

Zum Street Art Workshop auf Englisch

#11 Führung über den Friedhof Père Lachaise

Père Lachaise ist der Friedhof der Künstler. Chopin, Molière, Edith Piaf, Jim Morrison und Oscar Wilde sind nur ein paar Berühmtheiten, die hier zur letzten Ruhe gebettet wurden.

Mit seinen über 70.000 Gräbern, die oft wahre Kunstwerke sind, ist der Friedhof Père Lachaise im Prinzip ein riesiges Freiluft-Museum.

Der berühmteste Friedhof der Stadt bietet aber auch viel Potenzial zum Verlaufen. Das Gelände des Père Lachaise ist extrem weitläufig. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, und mehr über den Pére Lachaise und seine Bewohner erfahren willst, schließ dich einer zweieinhalbstündigen geführten Tour über den Friedhof an.

Zur Führung über Père Lachaise

Cimétière Père-Lachaise
Cimétière Père-Lachaise

Das waren meine 11 besonderen Stadtführungen in Paris. Hast du auf deiner Paris-Reise bereits an Touren teilgenommen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und teile deine Erfahrung!