Vierzehn Inseln, super leckere Köttbullar und die am besten erhaltene Altstadt Europas – das ist Stockholm. Wir fanden die schwedische Hauptstadt super und küren sie zum ultimativen Ziel für eine Städtereise. ></p><p>Weil Stockholm für deutsche Verhältnisse relativ teuer ist (aber wie soll es auch anders sein in Skandinavien), aber auch absolut sehenswert, eignet sich die Stadt wunderbar für ein verlängertes Wochenende.</p><p>Wenn du also auch vorhast, dieser kleinen aber feinen Stadt einen Besuch abzustatten, dich aber kein bisschen auskennst, dann haben wir hier die besten Stadtteile mit Hotel-Tipps in Stockholm zusammengefasst. Schließlich möchtest du dich ja nicht ärgern, weil du vielleicht zu weit von den Sehenswürdigkeiten oder dem Ausgehviertel deine Unterkunft gebucht hast, oder?</p><p>Noch mehr Tipps für Stockholm findest du in unserem Artikel <a href=Stockholm – Sehenswürdigkeiten und unsere besten Tipps.

Welcher Stadtteil von Stockholm passt am besten zu dir?

Stockholms fünf zentralsten Stadtteile!
Stockholms fünf zentrale Stadtteile!

Welches Stockholmer Viertel für dich in Frage kommt, kommt ganz darauf an, was du in der Stadt vorhast.

Möchtest du eine entspannte Zeit mit deiner besseren Hälfte verbringen, bist du hauptsächlich an Stockholms Sehenswürdigkeiten interessiert oder möchtest du möglichst wenig für das Hotel ausgeben?

Stockholms Viertel entsprechen mehr oder weniger alle Stockholms Inseln und jedes hat seinen eigenen, besonderen Charakter und Lifestyle.

Wir haben die fünf zentralsten Stadtteile für dich herausgepickt. Zu jedem Viertel findest du einen Link zu booking.com mit allen verfügbaren Hotels, sowie unsere drei Hoteltipps für jeden Geldbeutel.

Die Altstadt – Übernachten in Gamla Stan

Farbe auf der Karte: rot

Gamla Stan ist das alte Stockholm, welches du auf jeder zweiten Postkarte der Stadt findest. Enge, mittelalterliche Gassen, bunte Gebäude und romantische kleine Plätze voller Cafés und Restaurants prägen die Gegend, welche natürlich auch von Touristen recht überlaufen ist.

In Gamla Stan befinden sich viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Stockholms wie das königliche Schloss, die Deutsche Kirche und die Storkyrkan. Wenn du hier übernachtest, hast du vieles direkt vor der Haustür und bist generell sehr gut mit dem Rest der Stadt angebunden.

Die Beliebtheit des Viertels und die Nähe zu den Sehenswürdigkeiten haben natürlich ihren Preis. Insgesamt gibt es bei booking.com 22 Unterkünfte in Gamla Stan, wo ein Doppelzimmer ab circa 70 Euro pro Nacht zu haben ist. Im Hostel geht es aber auch ein wenig günstiger!

Link: Zu Hotels in Gamla Stan

Unsere Hoteltipps in Gamla Stan

Gamla Stan Hoteltipps
Gamla Stan

Das elegante Viertel – Übernachten in Östermalm

Farbe auf der Karte: orange

Östermalm ist das wohl eleganteste Viertel von Stockholm, wo auch die größten Hotels zu finden sind. Hier kannst du auch wunderbar in den breiten Boulevard-Straßen shoppen, vorausgesetzt du bringst das nötige Kleingeld für die exklusiven Boutiquen mit.

Zum Ausgehen eignet sich die Gegend auch besonders gut: Zwischen Östermalm und Norrmalm befindet sich der Nightlife-Knotenpunkt von Stockholm, mit zahlreichen Bars, Restaurants und Diskos. Wenn du also abends auch mal auf den Putz hauen willst und deine Unterkunft nicht allzu weit entfernt sein soll, dann lohnt sich die Suche in Östermalm allemal.

Die Unterkunftspreise sind jedoch happig und starten bei circa 80 Euro pro Nacht.

Link: Zu Hotels in Östermalm

Unsere Hoteltipps in Östermalm

Das Hipsterviertel – Übernachten in Södermalm

Farbe auf der Karte: blau

Das hippste Viertel von Stockholm und das wahrscheinlich fotogenste nach Gamla Stan ist Södermalm. Södermalm ist voller Cafés und Restaurants mit weit erschwinglicheren Preisen als in nördlicheren Teilen der Stadt. Hier findest du Restaurants aus aller Welt, ausgefallene Drinks und kleine, aber feine Läden von jungen Designern, alternativen Handwerkern und zahlreiche Second-Hand Shops.

Das Publikum ist generell jung und spritzig und wie es sich für das coolste Viertel der Stadt gehört, gibt es natürlich auch viele Ausgehmöglichkeiten.

In Södermalm kannst du wunderbar mit einer hausgemachten Waffel in der Hand und einem frisch gebrühten Fair Trade Kaffee über den Monteliusvägen schlendern, die Aussicht über die Bucht genießen und abends einen der zahlreichen Biergärten oder Restaurants besuchen.

Obwohl die Gegend besonders bei Stockholmern so beliebt ist, halten sich die Preise für Unterkünfte für schwedische Verhältnisse noch im Rahmen. Auch Hostels gibt es hier weit mehr als in anderen Teilen der Stadt.

Unser Tipp: Buch eins der Boot Hotels, die nördlich der Insel vor Anker liegen!

Wir haben damals selbst in Södermalm übernachtet und würden jederzeit wieder dort wohnen, wenn wir mal wieder nach Stockholm kommen.

Link: Zu Hotels in Södermalm

Unsere Favoriten in Södermalm

Clarion Hotel Stockholm
Clarion Hotel Stockholm

 

Södermalm Stockholm
Södermalm, Stockholm

Das ruhige Viertel – Übernachten in Kungsholmen

Farbe auf der Karte: lila

Das Viertel liegt auf der gleichnamigen Insel, unweit vom Stockholmer Hauptbahnhof. Der Name bedeutet auf Deutsch „Königsinsel“ und ist überwiegend ein ruhiges Wohnviertel. Wenn du hier nach Unterhaltung oder Sightseeing suchst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht.

Dafür ist die Insel ideal, wenn du ein paar relaxte Tage verbringen möchtest, mit langen Spaziergängen entlang des Wassers, Kayaking in der Bucht oder einem Besuch der beiden Strände Smedsuddsbadet und Fredhällsbadet.

Die Preise auf der Insel sind ganz klar niedriger als im Rest der Stadt – sowohl für Verpflegung als auch für die Unterkunft. Es kann sich also lohnen, denn die zentralen Teile Stockholms sind von hier relativ schnell erreichbar.

Insgesamt gibt es auf Kungsholmen 13 Unterkünfte, für ein Doppelzimmer zahlst du circa 60 Euro pro Nacht.

Link: Zu Hotels in Kungsholmen

Unsere Favoriten in Kungsholmen

Das moderne Viertel – Übernachten in Norrmalm

Farbe auf der Karte: grün

Norrmalm ist das zentralste und modernste Viertel von Stockholm, wo auch der Hauptbahnhof und der Arlanda-Express zu finden ist, der direkt zum Flughafen fährt. Die Hauptachse ist die Drottninggatan, wo auch die meisten Hotels zu finden sind, sowie viele Restaurants und schicke Modegeschäfte.

In der Tat gilt die Gegend als Stockholms Einkaufszentrum, wo Tag und Nacht das große Treiben herrscht und wo auch viele Touristen anzutreffen sind. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören das Kulturhuset, das Nationalmuseum und der Kungsträdgården, der zentrale Park Stockholms.

Norrmalm gilt nicht gerade als repräsentativ für Stockholm, denn die meisten Gebäude sind modern und das gesamte Viertel wirkt irgendwie doch ziemlich anonym und kommerziell. Trotzdem kann sich ein Hotel hier lohnen, denn du wohnst sehr zentral, hast die größte Auswahl an Unterkünften und du bist in wenigen Minuten zu Fuß am Hauptbahnhof.

Insgesamt gibt es 45 Unterkünfte auf booking.com in Norrmalm, allerdings zu relativ hohen Preisen: Das Doppelzimmer bekommst du ab circa 75 Euro pro Nacht.

Link: Zu Hotels in Norrmalm

Unsere Hoteltipps in Norrmalm

Kannst du auch eine Unterkunft in Stockholm empfehlen?

Warst du auch schon in Stockholm und hast einen Hoteltipps für uns? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar!

2 Kommentare - Wir freuen uns auch über deinen netten Kommentar!

  1. ich Frage mich wie der Autor auf die Idee kommt Stockholm jetz als Reiseziel vorzuschlagen?!
    jetz, wo erst vor kurzem der Polizeichef offen um Hilfe gebebt hat da bereits mehrere Stadtteile verloren sind. die Polizei sagte selbst sie können dort das Gesetz nicht mehr vollstrecken und die gebiete ohne militär nicht zurück erobern. ganze Stadtteile in denen bereits die Scharia und IS ähnliche Zustände herrschen. zum grössten teil aufgrund des Flüchtlingszuwachses und der Ignoranz der Politiker dies bezüglich.
    die großen Städte in Schweden empfehle ich zu meiden! Lieber die Vororte besuchen. dorthin sind auch die schwedischen Bewohner der Städte geflüchtet..
    Wenn sie jetz glauben: unfassbar kann net sein, sowas hätte man schon längst in den nachrixhten gehört.. dann muss ich Ihnen sagen: sie leben in ihrer eigenen kleinen Welt.
    ganz einfach mal googlen oder auch in YouTube eingeben. Schlagwort Schweden 2017, reicht schon

    • Lieber Bernd,

      wir haben Stockholm als weltoffene, wunderschöne und sichere Stadt kennen gelernt. Wir haben vor Ort weder öffentliche Steinigungen gesehen und hatten allgemein auch nicht das Gefühl, uns in einem Bürgerkriegsgebiet aufzuhalten.

      Auf den Straßen saßen Menschen ganz ausgelassen und fröhlich herum. Frauen trugen kurze Rücke und Menschen haben öffentlich Bier getrunken. Verrückt! Und zwischen all den gut aussehenden, blonden Menschen, sahen wir ganz viele Menschen aus anderen Teilen der Welt: Asiaten, Afrikaner und Menschen, aus dem arabischen Raum. Alle lebten friedlich nebeneinander und wir haben uns tatsächlich selten an einem Ort so wohl gefühlt, wie in Stockholm.

      Sicher hat auch diese Stadt ihre Probleme und auch in Schweden läuft in Sachen Integration sicher nicht alles perfekt. Deine hier geschilderten Horrorszenarien können wir aber nicht bestätigen.

      Apropos „in unserer eigenen kleinen Welt leben“: Wir empfehlen dir ganz dringend, dir deine Meinung nicht nur aus Youtube-Videos zu bilden, sondern tatsächlich mal in die große weite Welt hinauszugehen. Mach dir selbst ein Bild und du wirst sehen: Die Welt ist gar nicht so ein schlimmer Ort, wie es in der kleinen gefilterten Internetwelt manchmal scheint.

      Liebe Grüße
      Sebastian & Jenny

Teile deine Gedanken mit uns!

Please enter your comment!
Please enter your name here