Unsere Blogbeiträge über Stockholm

Stockholm ist schön! Das klingt jetzt irgendwie banal, aber das Wort „schön“ beschreibt die Stadt wirklich sehr gut.

Es ist einfach alles so hübsch in Stockholm, sogar die Menschen scheinen hier besonders schön zu sein. Wir hatten gar keine großen Erwartungen an Stockholm und waren vielleicht gerade deshalb so überrascht von dieser Stadt.

Wenn man an ein Ziel für eine Städtereise in Europa denkt, steht Stockholm eigentlich selten auf der Liste. Das ist ein großer Fehler! In Stockholm gibt es wirklich eine ganze Menge zu sehen und wie schon erwähnt: Die Stadt ist sehr, sehr schön!

Auf unserem Blog zeigen wir dir, warum wir Stockholm so toll finden und geben dir wie immer alle Infos und Tipps, die du für deine Städtereise brauchst.

Zu allen Artikeln über Schweden

Jenny und Basti von 22places

Hey! Wir sind Jenny & Basti

Weltenbummler, Reisefotografen, Vollzeit-Blogger und Sonnenkinder. Auf 22places berichten wir von unseren Reisen und geben dir einfach umsetzbare Tipps zum Fotografieren: Mit viel Liebe zum Detail, inspirierend, authentisch und vor allem: immer ehrlich. In unserem Online-Fotokurs zeigen wir dir, wie du selbst ganz einfach wunderschöne Fotos machen kannst.

Erfahre mehr über uns!

Die beste Reisezeit für eine Stockholm Städtereise

Wir haben das Problem mit dem Wetter ja schon angesprochen. Stockholm liegt sehr weit nördlich und entsprechend frostig ist das Klima dort oben.

Ab Mai werden die Tagestemperaturen angenehmer und im Sommer kann es sogar richtig warm werden. Wir waren Mitte Juni in Stockholm. Von vier Tagen hatten wir drei Sonnentage mit Temperaturen um die 20 Grad und einen kalten, verregneten Tag.

Tagsüber konnte man zumindest in der Sonne mit T-Shirt rumlaufen, gegen Abend wurde es dann aber merklich kühler. Die Schweden sehen das übrigens ganz anders.

Während wir meistens noch eine dünne Jacke getragen haben, liefen die Einheimischen fast alle in T-Shirts und kurzen Hosen durch die Stadt. So unterschiedlich ist das Temperaturempfinden.

Neben der Temperatur ist natürlich auch das Licht ein wichtiges Reisekriterium. Rund um Mittsommer (Sommeranfang) sind die Tage lang und es wird fast nie dunkel.

Selbst weit nach Mitternacht ist es zu dieser Zeit noch relativ hell. Ganz anders ist es in den Wintermonaten, in denen es schon um 15 Uhr dunkel ist.

Prinzipiell ist aber auch der Winter keine schlechte Zeit, um nach Stockholm zu reisen.

Im Dezember ist die Stadt wunderbar weihnachtlich geschmückt und in den kalten Wintermonaten zu Jahresbeginn liegt oftmals Schnee, die Wasserflächen sind zugefroren und es ist strahlend blauer Himmel.

Sieh dir hier unser Video Mittsommer in Helsinki an.

Wie viel Zeit solltest du für deinen Städtetrip nach Stockholm einplanen?

Wir waren vier volle Tage in Stockholm, von denen leider einer komplett ins Wasser fiel. Obwohl wir von morgens bis abends unterwegs waren, haben wir noch lange nicht alles gesehen.

Du kannst in Stockholm locker eine Woche verbringen, ohne dass es langweilig wird. Es gibt viele tolle Museen, für die es etwas Zeit braucht und auch die Gegend rund um Stockholm hat einiges zu bieten.

Drei Tage sind unserer Meinung nach das Minimum, um einen ersten Eindruck zu bekommen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Stockholm zu sehen.

Das solltest du für deinen Stockholm-Städtetrip einpacken

Für deine Stockholm-Städtereise brauchst du keine spezielle Ausrüstung.

Deutsche Stecker passen auch in schwedische Steckdosen und vor Ort kannst du alles kaufen, was du vielleicht vergessen hast.

Auch wenn es im Sommer tagsüber warm ist, kann es abends recht kühl werden. Eine Jacke bzw. ein Sweatshirt sind also auf jeden Fall sinnvoll.

Natürlich haben wir noch eine ganze Menge Tipps für dich, was du bei einer Städtereise einpacken solltest.

Die findest du in unserer Packliste Städtereise.

Anreise nach Stockholm

Aus Deutschland kannst du Stockholm auf verschiedene Weisen erreichen.

Anreise mit dem Flugzeug

Stockholm erreichst du von Deutschland aus am schnellsten mit dem Flugzeug. Die meisten Fluglinien fliegen zum Flughafen Stockholm-Arlanda. Wie du von dort in die Stadt kommst, verraten wir weiter unten.

Flüge aus Deutschland nach Stockholm gibt es u. a. mit Norwegian, Lufthansa bzw. Eurowings, SAS, Easyjet und Ryanair.

Wir suchen unsere Flüge immer über die Flugsuchmaschine Skyscanner, die aus allen Verbindungen die günstigste für dich findet.

Achtung: Einige Billigfluggesellschaften fliegen nicht den Flughafen Stockholm-Arlanda an, sondern den Flughafen Stockholm-Skavsta an. Skavsta ist allerdings 100 km von Stockholm entfernt. Die Fahrt nach Stockholm ist entsprechend teurer und du solltest dafür nochmal zwei Stunden einplanen.

Anreise mit der Bahn

Auch wenn die Bahn vielleicht nicht die naheliegendste Methode zur Anreise nach Stockholm ist, so ist es zumindest aus dem Norden Deutschlands eine Alternative.

Von Hamburg nach Stockholm dauert die Fahrt etwa 10 Stunden und du musst einmal in Kopenhagen umsteigen.

Anreise mit der Fähre

Was für uns der Zug ist, ist in Skandinavien oft die Fähre. Viele große Städte sind durch regelmäßige Fährverbindungen miteinander verbunden.

Direkte Fähren von Deutschland nach Stockholm gibt es allerdings leider nicht. Wenn du aber eine größere Skandinavien-Tour planst, ist die Fähre eine gute Alternative, um vor Ort von A nach B zu kommen.

Wir sind selbst von Stockholm aus mit einer Fähre der Tallink Silja Line nach Åland weiter gefahren. Neben Åland fährt Tallink Silja von Stockholm aus auch nach Helsinki, Turku, Riga und Tallinn.

Tallink Silja
Tallink Silja
Tallink Silja Schlafkabine
Tallink Silja Schlafkabine

Hotels in Stockholm: Unsere Tipps

Hotels in Stockholm sind wie erwartet nicht ganz günstig. Die Auswahl an Unterkünften ist riesig und es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, außer eben für den ganz kleinen.

Einen ausführlichen Guide über die besten Viertel zum Übernachten und unsere Hoteltipps findest du hier: Wo übernachten in Stockholm? Unsere Hotel-Tipps für Stockholm!

Unser Hotel: Clarion Hotel Stockholm

Wir haben im Clarion Hotel Stockholm übernachtet. Das Hotel liegt im Stadtteil Södermalm, den wir dir zum Übernachten sehr empfehlen können. Södermalm ist ein etwas alternativerer Stadtteil mit vielen kleinen Restaurants, Cafés und individuellen Geschäften.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Stockholms erreichst du von hier in etwa 20 Minuten zu Fuß oder nach zwei U-Bahnstationen.

Das Clarion Hotel gehört zur Choice Hotels-Gruppe, die mit weltweit mehr als 6.400 Hotels eine der größten Hotelgruppen der Welt ist.

Für ein 4-Sterne-Hotel ist das Clarion Hotel für Stockholmer Verhältnisse sehr günstig. Die Zimmer waren gut, die Lage perfekt und das Frühstücksbuffet war wirklich riesig.

Da gibt es nix zu meckern, außer vielleicht, dass es das Frühstück unter der Woche nur bis 9:30 Uhr gibt. Das ist für uns Langschläfer schon eine kleine Herausforderung, aber wir haben es immer pünktlich 9:20 Uhr geschafft.

Zum Clarion Hotel

Clarion Hotel Stockholm
Clarion Hotel Stockholm
Clarion Hotel Stockholm
Clarion Hotel Stockholm

Weitere Hotels in Stockholm

Das Clarion Hotel können wir dir guten Gewissens empfehlen. Zusätzlich empfehlen wir dir die folgenden Hotels für jeden Geldbeutel:

Luxushotels

Lydmar Hotel
Collector’s Victory Hotel

Kleine Boutique-Hotels

Hotel Sven Vintappare
Hotell Skeppsbron

Günstige und gute Hostels

City Backpackers Hostel
Castanea Old Town Hostel

Hotelboote

Hotell M/S Monika 
STF af Chapman

Der beste Reiseführer für Stockholm

Für Stockholm ist das Angebot an Reiseführern nicht ganz so groß, wie für andere europäische Hauptstädte. Dennoch gibt es einige empfehlenswerte Stockholm-Reiseführer. Wir zeigen dir unsere drei Favoriten.

Der wohl ausführlichste deutschsprachige Reiseführer über Stockholm ist der Vis-à-Vis Stockholm. Wenn du möglichst viel Informationen suchst, dann ist das der beste Reiseführer für dich.

Zum Vis-à-Vis Stockholm

Wenn dir für deinen Stockholm-Städtetrip die wichtigsten Informationen ausreichen, dann empfehlen wir dir den kompakten Reise Know-How CityTrip Stockholm.

Zum Reise Know-how Stockholm

Als Ergänzung zu einem der beiden Reiseführer empfehlen wir dir das Buch 111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss. Hier findest du einige spannende Orte, die du in einem herkömmlichen Reiseführer vergeblich suchst. Dieses Buch ist die perfekte Ergänzung zu einem Reiseführer.

Zum 111 Orte in Stockholm, die man gesehen haben muss

Kosten für eine Städtereise nach Stockholm und Geld abheben vor Ort

Stockholm ist leider alles andere als ein günstiges Reiseziel. Verglichen mit deutschen Städten ist Stockholm relativ teuer.

Gezahlt wird in Stockholm mit Schwedischen Kronen (SEK). Der Umrechnungskurs zum Euro beträgt etwa 1 zu 10. 10 Kronen sind also etwa 1 Euro (10 SEK = 1,07 Euro).

Wir haben wie immer unsere kostenlose DKB-Kreditkarte dabei gehabt, mit der wir in Schweden und fast allen Ländern der Welt kostenlos Geld abheben können. Das kostenlose Girokonto mit der Kreditkarte kannst du hier beantragen.

In Schweden wird auch sehr viel bargeldlos gezahlt. Du wirst hier nicht schief angeschaut, wenn du deinen Espresso an der Bar oder eine Flasche Wasser im Supermarkt mit Karte zahlst. Das ist hier ganz normal. Teilweise ist es schon eher exotisch, hier überhaupt mit Bargeld zu zahlen.

Es geht sogar soweit, dass einige Restaurants und Museen (z. B. das Fotografiska) gar kein Bargeld mehr akzeptieren und man mit Karte zahlen muss.

Damit du einen kleinen Eindruck bekommst, welche Kosten auf einer Stockholm-Städtereise auf dich zukommen, haben wir mal ein paar exemplarische Preise für dich zusammen gestellt:

Einfaches Hotelzimmer mit eigenem Bad: ab 80 – 100 Euro
Hauptspeise im Restaurant: 12 – 25 Euro
Bier im Restaurant (0,5 l): 5 – 8 Euro
Einzelfahrt U-Bahn: 4 Euro
Eintritt Museum: 14 – 20 Euro
Flasche Wasser (1,5 l): 1 – 3 Euro

Stadtführungen und Touren in Stockholm

Wir haben Stockholm auf eigene Faust erkundet. Dennoch ist es immer wieder schön, mit einem echten Insider eine neue Stadt zu erkunden und einen ganz neuen Blick auf Stockholm zu bekommen.

Unser Tipp: Wenn du das genauso siehst, dann empfehlen wir dir eine Stadtführung mit Brigitte. Ursprünglich von der Mosel stammend, lebt Brigitte seit 1980 in Stockholm und führt seit vielen Jahren Touristen durch ihre Wahlheimat.

Sie bietet verschiedene Touren an, die du online buchen kannst. Alle Touren sind privat, das heißt Brigitte ist ganz für dich da und du kannst deine Führung auch mit eigenen Wünschen steuern.

Besonders interessant klingen die folgenden Touren:

Individuelle Stadtführung durch Stockholm
Bummel durch die historische Altstadt

U-Bahn, Tram und Buslinien in Stockholm

In Stockholm kommst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut von A nach B. Es gibt drei U-Bahnlinien in Stockholm, sowie zahlreiche Tram- und Buslinien. Die U-Bahn hört übrigens auf den charmanten Namen Tunnelbana.

Ein Einzelticket ist relativ teuer und kostet 36 SEK für 1 Zone. Wenn du viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein wirst, lohnt sich für dich eine der Travelcards, die es in drei Varianten gibt:

  • 24 Stunden: 155 SEK
  • 72 Stunden: 310 SEK
  • 7 Tage: 405 SEK

Für die 72 Stunden- und 7 Tage-Travelcards brauchst du zusätzlich eine SL Access Card, die zusätzlich 20 SEK kostet. Das ist eine blaue, wiederaufladbare Karte, auf die dein gewähltes Abo quasi eingespeichert wird. Falls du irgendwann nochmal nach Stockholm reist, kannst du die wieder benutzen.

Die Travelcards gelten unter anderem auch für die Fähren auf die Insel Djurgården. Tickets kannst du an den Automaten an jeder Station der Tunnelbana kaufen.

Bezahlen musst du allerdings mit Kreditkarte, da Barzahlung an den Automaten nicht möglich ist.

So kommst du vom Flughafen in die Stadt

Die meisten Flugzeuge landen auf dem Flughafen Arlanda. Von dort aus gibt es verschiedene Möglichkeiten, um in die Stadt zu kommen.

Falls du mit einem Billigflieger in Stockholm ankommst, kann es sein, dass du auf dem Flughafen Skavsta landest. Wie du von dort in die Stadt kommst, verraten wir dir natürlich auch.

Die schnellste Variante: Mit dem Arlanda-Express

Die schnellste Verbindung zwischen dem Flughafen Arlanda und dem Bahnhof Centralen in der Stockholmer Innenstadt ist der Arlanda Express.

Der Zug fährt täglich von 5:00 Uhr bis 1:00 Uhr. Zu den Stoßzeiten fährt er alle 15 Minuten, am Abend alle 30 Minuten.

Die Fahrt dauert nur 20 Minuten und ist die mit Abstand schnellste Möglichkeit, um in die Stadt zu kommen.

Wenn du über 26 bist, kostet eine Fahrt 299 SEK (ca. 30 Euro), ansonsten 149 SEK (ca. 15 Euro). Es lohnt sich, vorher auf der Webseite des Arlanda Express zu gucken und das Ticket online zu buchen.

Es gibt verschiedene Rabatte für Frühbucher und immer wieder Preisaktionen. Wir haben zum Beispiel ein Spezialticket gebucht, das für uns beide zusammen nur 300 SEK gekostet hat.

Die günstigste Variante: Mit dem Flygbussarna

Eine günstigere Variante zur Fahrt ins Zentrum von Stockholm ist der Bus von Flygbussarna. Die Busse verkehren täglich zwischen 3:30 Uhr und 22:00 Uhr und fahren sehr häufig. Zu den Hauptverkehrszeiten fährt alle 10 Minuten ein Bus.

Die einfache Fahrt kostet 99 SEK und du kannst die Tickets online im voraus kaufen.

Die bequemste Variante: Mit dem Taxi bzw. Privatfahrer

Eine Taxifahrt vom Flughafen Arlanda in die Stadt kostet dich etwa 500 – 600 SEK. Den Preis solltest du vor deiner Fahrt vereinbaren, da die meisten Taxigesellschaften die Strecke mit einem Fixpreis fahren.

Alternativ kannst du dir auch einen privaten Transfer vom Flughafen in die Stadt buchen. Du wirst dann mit einem Schild am Airport in Empfang genommen und direkt zu deinem Hotel gefahren. Diese Variante ist die kostspieligste, aber natürlich auch die bequemste Art des Transports.

Vom Flughafen Skavsta in die Stadt

Der Flughafen Stockholm-Skavsta ist eine ähnliche Mogelpackung wie Frankfurt-Hahn. Skavsta ist über 100 km vom Zentrum entfernt und entsprechend lange brauchst du in die Stadt.

Die günstigste Verbindung bietet der Flygbussarna, der dich in etwa 90 Minuten für 139 SEK nach Stockholm bringt.

Essen und Trinken in Stockholm

Die schwedische Küche ist super lecker, einfach und auch gesund. Die Schweden nutzen sehr viele regionale Lebensmittel, wie frisch gefangenen Fisch, Wildfleisch, Beeren, Pilze und Kräuter. Brot, Marmelade oder Butter stellen die Schweden oft sogar selbst her.

Die typischen Fleischbällchen (Köttbullar) sind ein absolutes Muss und bestehen aus gehacktem Schweine- oder Rindfleisch, oder auch aus Hirsch-, Elch- oder Bärenfleisch. Im Restaurant werden sie traditionell mit Preiselbeersoße, Kartoffelstampf und Sauergurken serviert.

Unser Tipp: Im Restaurant Meatballs for the People auf Södermalm gibt es ausschließlich Fleischbällchen aus verschiedenen Fleischsorten. Du kannst sowohl draußen als auch drinnen sitzen und die Betreiber sind sehr nette Jungs. Am besten du reservierst aber im Voraus!

Wenn du gerne Fisch isst, ist Stockholm dein Reiseziel. Vor allem der Lachs schmeckt hier einfach extrem gut.

Ganz typisch für Stockholm ist das Schwedenbuffet (smörgåsbord), welches an Feiertagen und Wochenenden in vielen Restaurants und manchmal auch auf Bootsrundfahrten serviert wird. Dabei handelt es sich um ein riesiges Buffet, voller schwedischer Leckereien.

Unser Tipp: Ein super leckeres Schwedenbuffet gibt es jeden Samstag und Sonntag im Restaurant Kvarnen auf Södermalm. 

Günstig essen in Stockholm

Stockholm ist ein teures Pflaster. Das merkt man nicht nur an den Eintrittspreisen der Museen, sondern vor allem auch in den Restaurants.

Ein Hauptgericht in einem ganz normalen Restaurant kostet oft um die 20 Euro und ein Bier für 7 oder 8 Euro ist keine Seltenheit in Stockholm.

Fast alle Hotels bieten ein reichhaltiges Frühstück, sodass du dich morgens schon einmal satt essen kannst. Für den schnellen Snack zwischendurch gibt es für etwa 3 Euro an vielen Ständen Hot Dogs.

Wir haben uns natürlich nicht nur von Hot Dogs und Frühstück ernährt und uns auf die Suche nach bezahlbaren Restaurants begeben. Wir haben tatsächlich welche gefunden und zwar in Södermalm, wo auch unser Hotel war.

Unser Tipp: Unser absoluter Liebling war das Fang Yuan Shi Wu. In dem kleinen Laden gibt es leckere Dim Sums (Chinesische Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen). 17 Stück kosten 85 SEK, Mittags sind sie sogar noch günstiger.

Es gibt verschiedene Varianten, die man natürlich mischen kann. Absolut großartig ist die Erdnusssoße, die es neben anderen Soßen dazu gibt.

Wir fanden alle sehr lecker und waren während unserer vier Tage gleich dreimal dort essen.

Das lag auch an der zauberhaften Besitzerin, die einfach ein absoluter Sonnenschein ist: Immer fröhlich, immer laut lachend und scheinbar der glücklichste Mensch auf Erden.

Wenn du in Stockholm bist, geh sie unbedingt besuchen und koste ihre leckeren Dumplings. Du findest das Restaurant in der Sodermannagatan 37.

Unser Tipp: Wenn du auf der Suche nach günstigem Bier bist, dann haben wir einen absoluten Geheimtipp für dich: Das Restaurant Carmen in der Tjärhovsgatan 14 in Södermalm ist die günstigste Kneipe, die wir in Stockholm gefunden haben.

Ein großes Bier vom Fass gibt es schon ab 40 SEK, das ist für Stockholm wirklich unfassbar günstig.

Die Bar ist eine typische Studentenkneipe, nicht besonders trendy und hip, sondern eben einfach eine Kneipe. Essen gibt es auch. Wir hatten Fish and Chips, die ebenfalls gut und günstig waren.

Unser Tipp: Verhältnismäßig günstigen Coffee-To-Go oder Zimtschnecken bekommst du in einem der vielen 7-Eleven-Shops, die es überall in Stockholm gibt. Hier gibt es Gebäck für 15 bis 25 SEK und Kaffee für 20 SEK.

Dim Sums Stockholm
Super leckere Dim Sums und die glücklichste Frau Stockholms findest du im Fang Yuan Shi Wu in Södermalm.

Reisevideo aus Stockholm

Zum Abschluss haben wir noch unser Video 22 Stunden Stockholm für dich.

Hier zeigen wir dir in 5 Minuten kurz und knackig unsere liebsten Plätze in Stockholm und nehmen dich mit auf einen unvergesslichen Tag in die schwedische Hauptstadt.