Die Straßenbahn 28E: Eine Fahrt mit Lissabons Wahrzeichen

Die Straßenbahn 28E ist das Wahrzeichen von Lissabon. Eine Fahrt mit der Tram gehört zu jeder Städtereise nach Lissabon dazu. In diesem Artikel geben wir dir alle Infos und Tipps rund um die Fahrt mit der Tram 28E.

Wenn du schon einmal eine Reise nach Lissabon gemacht hast, dann kennst du die Straßenbahn 28E auf jeden Fall. Und wenn du noch ein Lissabon-Neuling bist, hast du vielleicht trotzdem schon einmal von der berühmten gelben Bahn gehört?

Die kultige Tram gehört auf jeden Fall zu Lissabons beliebtesten Fotomotiven und eine Fahrt mit der Straßenplan ist ein Muss für jeden Lissabon-Trip.

Wir zeigen dir, was die Linie 28E so besonders macht und geben dir hilfreiche Tipps für die Fahrt durch die Stadt. Los geht´s, einsteigen bitte!

Was ist das Besondere an Lissabons Tramlinie 28E?

Die Bilder der Straßenbahnen in Lissabon zieren viele Reiseführer und Postkarten. Kein Wunder, die Wagen sehen aus, als wären sie direkt aus dem Museum auf die Schienen geschafft worden.

Erstmals fuhren die Bahnen in den 1930er-Jahren durch Lissabon und das tun sie bis heute.

Eine Fahrt mit den alten Trams ist aber nicht nur deshalb ein ein echtes Erlebnis, sondern auch wegen der spektakulären Strecke. Die Bahnen schlängeln sich durch enge Gassen, bei denen links und rechts der Bahn nur noch wenige Zentimeter Platz zu den Fassaden der Häuser bleiben und legen Steigungen von bis zu 13,5 % zurück.

Und ganz nebenbei kommst du mit mit der Tram 28E an vielen Sehenswürdigkeiten in Lissabon vorbei – eine echte Sightseeing-Bahn.

Straßenbahn Lissabon e28
Die Straßenbahn 28E fährt quer durch die Stadt und ist eines der Highlights in Lissabon

Karte mit Streckenverlauf der Tram 28E

Die Straßenbahnlinie 28E verkehrt durch nahezu alle Altstadtviertel und fährt, wie eben schon erwähnt, an vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei.

Die Endhaltestellen der Bahn sind Martim Moniz im Stadtteil Alfama, sowie Campo Ourique (Prazeres) im Westen der Lissaboner Innenstadt.

Insgesamt hält die Straßenbahn auf ihrer etwa 7 Kilometer langen Fahrt an 38 Haltestellen. Für die gesamte Strecke braucht die Tram etwa 55 Minuten.

Für einen besseren Überblick, haben wir die die Route der Linie 28E auf einer Karte eingezeichnet.

Strecke der Straßenbahnlinie 28E in Lissabon
Auf unserer Karte siehst du den kompletten Streckenverlauf der Tramlinie 28E und einige Sehenswürdigkeiten entlang der Route

Tickets und Fahrpreise

Eine Einzelfahrt mit der Straßenbahn 28E kostet 3 Euro und kann direkt beim Fahrer gekauft werden. Falls du ansonsten die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon nicht nutzt, ist das eine gute Alternative.

Unser Tipp: Kaufe dir für eine Viva Viagem-Karte für den Nahverkehr in Lissabon. Dort kannst du ganz einfach Guthaben aufladen und die Karte beim Einsteigen in die Tram an das Kartenlesegerät halten. Dann kostet eine Fahrt nur 1,35 Euro.

Die Fahrt mit der Tram 28E ist natürlich auch bei einem 24h-Ticket für den ÖPNV dabei. Im Vergleich zur Viva Viagem-Karte lohnt sich das aber oft nicht.

Außerdem kannst du die Tram kostenlos nutzen, wenn du eine Lisboa Card hast. Ob sich die Lisboa Card für dich lohnt, erfährst du in unserem Citypass Vergleich für Lissabon:

Lohnt sich die Lisboa Card?

Fahrplan und Fahrzeiten der Linie 28E

Die Straßenbahn 28E verkehrt täglich zwischen 6:20 Uhr bis ca. 23 Uhr, an Wochenende fährt die erste Bahn etwas später. Die Bahn fährt offiziell in einem 10-Minuten-Rhythmus.

Die Fahrpläne weichen außerdem geringfügig zwischen Winter und Sommer ab.

Du solltest dich aber nicht auf den Fahrplan verlassen. Es kommt regelmäßig vor, dass die Bahnen auf ihrer Fahrt durch Autos abgebremst werden, die auf den Gleisen parken, sodass der Takt eigentlich nie eingehalten werden kann.

Oftmals führt das dazu, dass zwei oder drei Bahnen direkt hintereinander kommen und dann längere Zeit keine mehr.

Tipps zur Fahrt mit der Straßenbahn 28E

Die Fahrt mit der 28E ist mittlerweile eine der Hauptattraktionen in Lissabon. Entsprechend voll sind die Bahnen. Wir geben euch einige Tipps an die Hand, wie die Fahrt mit der beliebten Straßenbahn am besten gelingt.

Fahre möglichst früh

Linie 28E in Lissabon von Innen
So leer ist die Straßenbahnlinie 28E eigentlich nur sehr früh am Morgen

Wie eben schon erwähnt, alle wollen sie mindestens einmal mit der Linie 28E durch Lissabon tuckern.

Wir empfehlen daher, so früh wie möglich mit der Bahn zu fahren, da morgens die meisten Touristen noch beim Frühstück sitzen und die Fahrt so deutlich entspannter ist.

Starte deine Fahrt an der Station Campo Ourique (Prazeres)

Es ist definitiv keine gute Idee, irgendwo zwischendrin in die Straßenbahn einzusteigen. Die Wahrscheinlichkeit ist dann sehr hoch, dass du nur einen Stehplatz bekommst.

Leider ist die Sicht beim Stehen nicht besonders gut, sodass die Fahrt viel von ihrem Reiz verliert. Außerdem ist man die halbe Fahrt damit beschäftigt, sich festzuhalten, denn die Fahrt mit der 28E ist ziemlich rucklig und es kommt oft vor, dass der Fahrer abrupt bremsen muss.

Deshalb empfehlen wir dir, deine Fahrt mit der Tram an der Endhaltestelle Campo Ourique zu beginnen. Die befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt, sodass du hier eigentlich immer einen Sitzplatz bekommst.

Unser Tipp: Wenn du dort bist, schau dir unbedingt auch den wunderschönen Friedhof Cemiterio dos Prazeres, der sich direkt an der Endhaltestelle befindet. Mehr dazu findest du in unseren Insidertipps für Lissabon.

Vermeide die Endhaltestelle Martim Moniz

Warteschlange der Linie 28E an der Endstation
Lange Warteschlangen an der Endhaltestelle Martim Moniz in Alfama sind vorprogrammiert

Wenn du dein Hotel in Lissabon direkt in der Altstadt hast, ist die andere Endhaltestelle Martim Moniz wahrscheinlich deutlich näher. Trotzdem würden wir definitiv abraten, dort einzusteigen.

Diese Idee haben nämlich viele, weshalb sich dort oft eine lange Schlange an der Endhaltestelle bildet. Du musst also lange warten und bekommst dann wahrscheinlich trotzdem nur einen Stehplatz.

Steige nicht kurz vor der Endhaltestelle ein

Falls du jetzt auf die Idee kommst, einfach kurz vor der Endstation einzusteigen und dann einfach sitzen zu bleiben, müssen wir dich leider enttäuschen.

An jeder Endhaltestelle müssen alle Fahrgäste aussteigen, da die Fahrerinnen und Fahrer sich dann eine kleine Ruhepause verdient haben.

Dieser Trick funktioniert also leider nicht.

Verzichte auf Gepäck

Straßenbahn fahren in Lissabon mit Baby
In die alten Trams passt leider kein Kinderwagen, mit einer Babytrage kannst du die Straßenbahnen aber problemlos nutzen

In den Waggons ist nur sehr wenig Platz, weshalb die Mitnahme von großen Gepäckstücken verboten ist. Eine kleine Tasche in typischer Handgepäckgröße ist kein Problem, dein gesamtes Reisegepäck solltest du aber nicht mitnehmen.

Falls du mit Kindern in Lissabon bist, solltest du bei der Fahrt mit einer der alten Straßenbahnen auch auf einen Kinderwagen verzichten. Das passt leider einfach nicht. Ein kleiner zusammenklappbarer Reisebuggy sollte aber kein Problem sein.

Achte auf deine Wertsachen

Wo sich viele Touristen zusammen drängen, sind auch Taschendiebe nicht weit entfernt. Darauf weisen in den Bahnen auch viele Schilder hin. Pass also hier besonders auf deine Wertsachen auf.

Straßenbahnen in Lissabon: Welche Linien lohnen sich noch?

Die Linie 12E verkehrt baugleichen Waggons und fährt teilweise sogar exakt die gleiche Strecke wie die 28E. Die Linie 12E verkehrt im Kreis und fährt insgesamt etwa 20 Minuten. Endhaltestelle ist wie bei der 28E die Station Martim Moniz.

Die alten Waggons werden außerdem auf den Linien 18E, 24E und 25E eingesetzt. Wenn es dir nur darum geht, einmal in einer der historischen Bahnen zu fahren, sind diese Linien eine gute Alternative.

Neben den regulären Linien gibt es auch zwei Hop-on-Hop-off-Trams, die speziell für Touristen gemacht sind. Auch hier erfolgt die Fahrt in historischen Waggons und es werden viele Teile der Altstadt befahren, die auch von der 28E gefahren werden.

Mit einem Hop-on-/Hop-off-Ticket kannst du die Bahn so oft nutzen, wie du möchtest und kannst außerdem verschiedene Busse und Boote nutzen, die ebenfalls touristisch interessante Orte anfahren.

Hier kannst du das Ticket buchen

Straßenbahn Linie 25E in Lissabon
Die Linie 25E ist meist nicht ganz so voll, wie die bekanntere Linie 28E

Bist du auch schon mit der Straßenbahn 28E gefahren?

Wie hat dir die Fahrt mit der Tram 28E gefallen? Oder welche Straßenbahnlinie in Lissabon gefällt dir am besten? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.