Wo übernachten in Sydney? Die besten Stadtteile und unsere Hotel-Tipps

Du planst eine Reise nach Sydney? Super! Dann brauchst du jetzt nur noch die passende Unterkunft. In diesem Beitrag zeigen wir dir die besten Stadtviertel und geben dir unsere Hotel-Tipps für Sydney.

Die Suche nach einem Hotel in Sydney kann wirklich verwirrend sein. Die Stadt ist riesig groß und jedes Viertel hat seine kleinen und großen Eigenheiten.

Je nachdem, ob du in Sydney vor allem Sightseeing machen, deine Tage in Cafés verbringen oder lieber surfen gehen möchtest, bietet sich ein anderes Viertel zum Übernachten an.

Damit du das passende Hotel in Sydney findest, verraten wir dir in diesem Artikel, worauf du bei der Hotelsuche achten musst, welches Viertel sich für dich am besten eignet und geben natürlich auch noch Hotel-Tipps für Sydney für jeden Geldbeutel.

Allgemeine Infos zum Übernachten in Sydney

Bevor wir mit den einzelnen Vierteln starten, haben wir aber noch ein paar allgemeine Infos für deine Hotelsuche in Sydney.

Hotelpreise in Sydney

Auch wenn Sydney ein relativ teures Pflaster ist, sind die Zimmerpreise einigermaßen akzeptabel. Ein gutes, zentral gelegenes Doppelzimmer bekommst du ab etwa 160 AUD (ca. 100 Euro) pro Nacht.

Zwischen 100 und 200 AUD (etwa zwischen 65 und 135 Euro) findest du jede Menge guter Mittelklassehotels. Ab 250 AUD (ca. 170 Euro) pro Nacht bist du schon langsam im Fünf-Sterne-Bereich in Sydney.

Rund um Sydneys Zentrum gibt es noch viele weitere Möglichkeiten zum Übernachten. Wenn du lieber etwas Strandfeeling um dich herum haben möchtest, sind Bondi oder Manly sehr gute Adressen. Die Preise sind aber in etwa dieselben wie im Zentrum von Sydney.

Frühstück

Das Frühstück in den Hotels in Sydney ist meistens ein Buffet mit den Klassikern: Brot, Käse, Marmelade, Aufschnitt, Eier, Joghurt, Müsli und oft Obst stehen zur Auswahl.

Aber nicht alle Hotels bieten ein Frühstück an. Das ist aber auch nicht weiter dramatisch, in Sydney stehen dir ja tausende Cafés zur Verfügung. Setz dich irgendwo draußen hin, bestell einen Kaffee und beobachte das Treiben.

Wo übernachten in Sydney? Die besten Stadtteile auf einer Karte

In Sydney solltest du gut darauf achten, wo du ein Hotel buchst. Die Hotels im Zentrum sind zwar meistens ein paar Dollar teurer, aber du bist auch mittendrin und sparst Wege und Zeit. Grade wenn du nur wenige Tage in Sydney verbringst, kann das viel ausmachen.

Für Aufenthalte ab fünf oder sechs Tagen kommen schon ein paar andere interessante Ecken in Sydney in Frage. Oder soll es vielleicht doch lieber ein Hotel am Strand sein?

Die nächste Bushaltestelle ist eigentlich nie weit weg. Wenn du ein Hotel außerhalb des Zentrums wählst, schau aber trotzdem ein wenig darauf, dass du nicht ewig bis zur nächsten Haltestelle brauchst.

Unser Tipp: Gib einfach die Adresse deiner Unterkunft und einen zentralen Punkt im Zentrum (z. B. den Sydney Eye Tower) bei Google Maps ein und schau wie die Anbindung dorthin ist.

Welche Stadteile eignen sich am besten zum Übernachten in Sydney?

  • CBD & Darling Harbour: Super geeignet für den ersten Besuch in Sydney oder für Aufenthalte von nur ein bis drei Nächten.
  • Surry Hills: Sydneys entspanntes Hipsterviertel, geeignet für Familien und längere Aufenthalte und trotzdem nicht weit weg vom Zentrum.
  • Bondi Beach und Manly Beach: Für alle, die Lust auf eine Unterkunft am Meer haben und denen es nichts ausmacht ein bisschen Zeit bis ins Zentrum zu brauchen.
  • Potts Point: Beste Gegend für Nightlife und günstige Unterkünfte.

Für eine erste Übersicht haben wir dir die besten Stadtteile und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einer Karten eingezeichnet.

Welcher von den eingezeichneten Bezirken für dich der richtige ist, erklären wir dir in den nächsten Abschnitten.

Sydney Hoteltipps Karte
Die besten Stadtteile zum Übernachten in Sydney auf einer Karte

Für Erstbesucher oder einen kurzen Aufenthalt: CBD & Darling Harbour

CBD steht für Central Business District und bedeutet frei übersetzt schlicht und einfach so viel wie Stadtzentrum.

Die touristischste Gegend im CBD ist der Darling Harbour. Eher auf Business ausgerichtet ist die Gegend rund um den Martin Place.

Egal für welche Ecke des CBD du dich entscheidest, du kannst die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten Sydneys fußläufig erreichen. Auch vom Flughafen bist du am schnellsten im CBD.

Besonders für Erstbesucher ist das Zentrum daher eine sehr gute Wahl. Aus beiden Bezirken kommst du auch überall schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin. Du hast zahlreiche Busse, Bahnen und Fähren zur Auswahl.

Vorteile einer Unterkunft im CBD und in Darling Harbour:

  • Sehr zentral.
  • Viele Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar.
  • Viele Shoppingmöglichkeiten.
  • Sehr gute Verkehrsanbindung, auch zum Flughafen.
  • Große Auswahl an Hotels.

Nachteile einer Unterkunft im CBD und in Darling Harbour:

  • Sehr touristisch.
  • Kein „echtes“ Leben, sondern hauptsächlich Business, Shopping und Tourismus.
  • Nicht viele günstige Restaurants (dafür aber sehr gute und auch günstige Foodcourts!).

Unsere Hotelempfehlungen für CBD und Darling Harbour:

Sydney Tower Aussicht
Die Aussicht vom Sydney Tower Eye mitten im CBD
Darling Harbour
Darling Harbour ist die touristische Gegend im CBD

Szene- und Hipsterviertel: Surry Hills

Falls du mehr als drei Tage in Sydney verbringst, und nicht mitten im touristischen Trubel übernachten möchtest, ist Surry Hills die hippe Alternative. Surry Hills ist cool, lässig und kreativ. Hier geht alles etwas gelassener zu als im Zentrum.

In den Straßen rund um den Harmony Park findest du tolle Hotels zu bezahlbaren Preisen. Rundherum hast du jede Menge Restaurants, Coffee Shops, Kunstgalerien, Vintage Boutiquen und an jeder Ecke die Möglichkeit für ein ausgiebiges Brunch.

Tagsüber kannst du durch die Straßen schlendern und shoppen, am Abend bieten sich viele Bars und Restaurants an.

Der Bahnhof Central grenzt an das Viertel an, sodass du von dort schnell zu allen Sehenswürdigkeiten in Sydney kommst. Achte bei deiner Unterkunft darauf, dass sie nicht zu weit weg vom Bahnhof ist oder aber eine gute Busverbindung bietet.

Vorteile einer Unterkunft in Surry Hills:

  • Es herrscht eine entspannte Atmosphäre.
  • Du hast die Auswahl zwischen vielen Restaurants und Bars.
  • Die Hotels sind bezahlbar.

Nachteile einer Unterkunft in Surry Hills:

  • Die meisten Sehenswürdigkeiten sind nicht fußläufig erreichbar.

Unsere Hotelempfehlungen für Surry Hills:

Surry Hills Restaurant
Eines der vielen coolen Restaurants in Surry Hills

Übernachten am Strand: Bondi Beach und Manly Beach

Eine Unterkunft am Strand klingt natürlich super verlockend. In Sydney können wir das aber erst ab einem Aufenthalt von einer Woche empfehlen oder dann, wenn du nicht unbedingt auf Sightseeing aus bist.

Du müsstest nämlich ziemlich viel herumfahren, um zu den Sehenswürdigkeiten zu kommen und du kannst sowieso einen Großteil der Unterkünfte an den Stränden erst ab mehreren Nächten buchen.

Wenn du genug Zeit hast, kannst du aber mit einer Unterkunft in Bondi oder Manly einen tollen Strandurlaub in Sydney machen. Bondi und Manly Beach sind beides klassische Stadtstrände. Was ist also der Unterschied?

Bondi ist der mit Abstand berühmteste Strand in Australien und ein kleines Mekka für Surfer. Dort gehört „Gesehen und Gesehen werden“ zur Tagesordnung. Manly Beach ist gechillter, vor allem auch bei Familien beliebt und nicht ganz so touristisch wie Bondi Beach.

Hotel-Tipps am Bondi Beach

Am Bondi Beach hast du eine winzige Auswahl an Hotels, dafür aber umso mehr Ferienwohnungen und Aparthotels. Ein Doppelzimmer mit eigenem Bad starten bei etwa 200 AUD (etwa 130 Euro) pro Nacht.

Tagsüber kannst du am Strand liegen, oder durch die Shoppingmeile Hall Street schlendern. Am Abend kannst du von Bar zu Bar ziehen und dir einen Cocktail mit Meerblick gönnen.

Unser Tipp: Weil die Auswahl an Unterkünften in Bondi ziemlich klein ist, solltest du hier vor allem in der Hochsaison, also von Dezember bis Februar, weit im Voraus buchen.

Mit dem Bus oder der Bahn bist du in etwa 30 Minuten am Circular Quay in Sydney, ganz in der Nähe der Oper.

Vorteile einer Unterkunft am Bondi Beach:

  • Du übernachtest an einem der berühmtesten Strände der Welt.
  • Es ist immer etwas los.
  • Du hast viele Restaurants & Cafés.
  • Der Coolness-Faktor ist hier am höchsten.

Nachteile einer Unterkunft am Bondi Beach:

  • Die Auswahl an Unterkünften ist nicht so groß.
  • In die Stadt und zu den Sehenswürdigkeiten brauchst du etwa 30 Minuten
  • Bondi ist sehr hügelig, achte also am besten genau darauf, wo deine Unterkunft liegt, wenn dir steile Hügel keinen Spaß machen.

Unsere Hotelempfehlungen für Bondi Beach:

Hotel-Tipps am Manly Beach

Manly Beach ist das beliebteste Ausflugsziel stressgeplagter Sydneysiders (so heißen die Einwohner Sydneys).

Das tolle an Manly ist, dass es an drei Seiten von Wasser umgeben ist. An der offenen Ostseite kannst du dich mit dem Surfbrett in die Wellen stürzen. An der Westküste Manlys sind die Stände super für Kinder geeignet, da es kaum Strömungen gibt.

Manly bietet aber kaum Unterkünfte im unteren Preissegment, ein Doppelzimmer kostet mindestens 160 AUD (ca. 105 Euro) pro Nacht.

Nach Sydney kommst du von Manly mit der Fähre in etwa 30 Minuten und zahlst pro Weg ca. 5 Euro.

Vorteile einer Unterkunft in Manly:

  • Du bist direkt am Strand.
  • Es gibt viele Restaurants und Cafés.
  • Sehr schöne Hotels.
  • Mit der Fähre gut an Sydney angebunden.

Nachteile einer Unterkunft in Manly:

  • Die Fähre nach Sydney kostet für jede Fahrt etwa 5 Euro.
  • Du musst zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Sydney immer eine gewisse Anreise- und Abreisezeit einplanen.

Unsere Hotelempfehlungen für Manly:

Gut und günstig
Besser
Bondi Beach
Bondi Beach ist der berühmteste Strand in Sydney
Manly Beach
Eine Unterkunft in Manly bietet sowohl Strände für Surfer als auch für Familien

Hipp und mit ganz viel Nightlife: Potts Point

Wenn du in Sydney Sightseeing mit Nachtleben kombinieren willst, wirf einen Blick auf das Viertel Potts Point. Die Auswahl an guten Unterkünften ist hier ziemlich groß, wir können das Viertel also absolut empfehlen.

Potts Point ist hipp, bunt und multikulturell. Es gibt ausgefallene Modegeschäfte, unzählige Restaurants und Cafés, jede Menge Nachtclubs und samstags findet der Kings Cross Organic Food Market statt.

Das berüchtigte Rotlichtviertel Kings Cross gehört auch zu Potts Point. Heute ist es aber nicht mehr die verruchte Gegend, die es zu der Zeit war, als sich die Seemänner beim Landgang vergnügten. Mittlerweile dominiert hier ganz eindeutig die Partyszene.

Zum Hyde Park bist du zu Fuß grade mal 15 Minuten unterwegs. Sogar zur Sydney Opera kannst du in etwa einer halben Stunde zu Fuß gehen. Vom Bahnhof Kings Cross bist du nach zwei Stationen auch ruckzuck am Bondi Beach.

Vorteile einer Unterkunft in Potts Point:

  • Es gibt viele gute Unterkünfte.
  • Du wohnst sehr zentral.
  • Viele Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar.
  • Es gibt viele günstige Restaurants und Bars.
  • Es herrscht ein ausgeprägtes Nachtleben.

Nachteile einer Unterkunft in Potts Point:

  • Vor allem in Kings Cross kann es nachts auf der Straße laut sein. Achte bei deiner Hotelsuche darauf, dass in den Bewertungen nicht darauf hingewiesen wird.

Unsere Hotelempfehlungen in Potts Point:

Mrs. Macquarie's Point
Der Mrs. Macquarie’s Point im Norden von Potts Point ist der perfekte Ort für ein Selfie mit Sydneys beiden Wahrzeichen

Hast du noch andere Hotel-Tipps für Sydney?

Das waren unsere Hotel-Tipps für Sydney! Kennst du noch andere Stadtteile und kannst gute Hotels empfehlen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!