Teide NationalparkTeide Nationalpark

Unsere Reisetipps für Teneriffa

Unsere Teneriffa Reisetipps auf einen Blick

Teneriffa im Schnellüberblick

Teneriffa ist die wohl bekannteste der sieben Kanarischen Inseln und sie wird nicht umsonst die Insel der Kontraste genannt. Denn zwischen Nord und Süd gibt es so starke Unterschiede, dass du meinst, es wäre nicht dieselbe Insel.

Der Norden

Der Norden ist sehr grün, naturbelassen und ruhig. Du findest hier viele Wälder, die sich super zum Wandern eignen. Es gibt viele schwarze Lavastrände und nur wenige Sandstrände.

Die kleinen Dörfer und die Hauptstadt Puerto de la Cruz bieten außerdem ein gutes Kulturprogramm und du kannst etwas über die Geschichte Teneriffas lernen.

Der Süden

Der Süden hingegen ist klimatisch wesentlich trockener. Dafür gibt es lange Sandstrände mit seichtem Wasser, die sind gerade für Familien mit Kindern ideal. Bekannt ist der Süden Teneriffas aber auch für Touristenhochburgen wie Los Cristianos oder Playas de las Américas.

Neben Familien wirst du dich auch als Partygänger hier sehr wohlfühlen. Denn die Städte wie Las Américas und Co bieten viele Clubs und Bars zum Ausgehen.

Teneriffa Anreise

Es gibt zwei Flughäfen auf Teneriffa, wobei du bei Flügen aus Deutschland sehr sicher am südlichen Flughafen TFS bei El Médano landen wirst. Wenn dein Ziel aber der Norden ist, kannst du einfach mit dem Taxi, Bus oder dem Mietwagen weiterfahren. Bis Santa Cruz de Tenerife im Norden sind es keine 40 Minuten mit dem Auto.

Je nachdem wo du in Deutschland startest, musst du für einen Flug nach Teneriffa etwa vier bis fünf Stunden Flugzeit einplanen.

Die Preise können je nach Saison und Flughafen stark variieren. Wir vergleichen die Preise immer über Skyscanner, so siehst du alle Verbindungen und kannst manchmal einiges sparen.

Flüge finden auf Skyscanner

Wald und Meer
Der Anaga Wald auf Teneriffa ist wunderbar zum Wandern

Fortbewegung auf Teneriffa

Um auf Teneriffa von A nach B zu kommen, hast du verschiedene Möglichkeiten. Wir geben dir hier einen Überblick.

Mit dem Mietwagen

Wir können dir definitiv empfehlen, einen Mietwagen zu nehmen, denn die sind auf Teneriffa recht günstig. Je nach Saison bezahlst du um die 10 Euro am Tag. Außerdem ist auch der Sprit viel günstiger als in Deutschland.

Der Mietwagen ist für uns einfach die beste Option, wenn du viele Teneriffa Sehenswürdigkeiten anschauen willst, denn so bist du super flexibel und kommst auch an abgelegenere Orte.

Anbieter für Mietwägen gibt es sehr viele auf Teneriffa. Wir vergleichen daher immer vorab die Preise auf Check24.

Mietwagen finden auf Check24

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln

Teneriffa verfügt über ein gut ausgebautes Busnetz, die sogenannten Guaguas verkehren zwischen den Orten und Städten. Das Busunternehmen heißt Titsa und eine Fahrplanübersicht über alle Tista-Linien findest du hier.

In den größeren Städten wie Santa Cruz oder Playas de las Americas gibt es auch innerstädtische Verbindungen.

Du kannst dein Busticket ganz einfach beim Busfahrer kaufen und Bar bezahlen. Für Touristen gibt es außerdem noch eine Flatrate für alle Titsa Busse wahlweise für einen Tag (10 Euro) oder für eine Woche (50 Euro), die sogenannte Ten+ Karte. Verkauft wird die Karte an allen Titsa Verkaufsstellen.

Mit dem Fahrrad

In den Städten kannst du auch prima das Fahrrad nutzen. Das würden wir sowieso empfehlen, denn die Parkplatzsuche in Santa Cruz  oder Puerto de la Cruz ist alles andere als einfach.

Inselhopping ab Teneriffa

Wenn du schon auf Teneriffa bist, bietet es sich an, auch eine der anderen Kanarischen Inseln zu besuchen. Wir zeigen dir wie.

Mit der Fähre

Teneriffa ist die einzige Insel, von der aus du auch alle anderen Kanarischen Inseln erreichst. Es gibt insgesamt zwei Häfen: einer im Norden in der Hauptstadt Santa Cruz, der andere im Süden in Los Cristianos.

Folgende Inseln erreichst du ab Los Cristianos:

  • La Gomera
  • El Hierro
  • La Palma

Und diese Inseln erreichst du ab Santa Cruz:

  • La Palma
  • Gran Canaria
  • Fuerteventura (Puerto del Rosario, Morro Jable)
  • Lanzarote

Fährverbindungen werden von zwei Anbietern angeboten, nämlich Naviera Armas und Fred Olsen.

Mit dem Flugzeug

Schneller als mit der Fähre geht es mit dem Flugzeug. Hier gibt es häufigere Verbindungen, mehrmals täglich, und in der Regel sind die Flüge auch nicht viel teurer als die Fähre.

Auf Teneriffa gibt es, wie oben schon beschrieben, zwei Flughäfen. Für Flüge zwischen den Inseln wird hauptsächlich der Flughafen TFN im Norden der Insel genutzt.

Playa de Sotavento auf Fuerteventura
Ein Trip zu den anderen Kanarischen Inseln wie hier Fuerteventura lohnt sich auf alle Fälle

Top Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Vulkane, schöne Strände, verschlafene Dörfer und Freizeitparks – Teneriffa hat so einige tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier sind unsere Top 5 Teneriffa Sehenswürdigkeiten:

#1 Teide: Der Teide ist der höchste Berg in ganz Spanien mit 3715 Höhenmetern. Er ist das Wahrzeichen von Teneriffa! Rund um den Teide gibt es einen Nationalpark mit rauer Vulkanlandschaft und tollen Wanderungen.

#2 Anaga Naturpark: Das wohl grünste Fleckchen auf Teneriffa. Hier gibt es einen der letzten Lorbeerwälder, versteckte Buchten und Berge. Ideal zum Wandern, Mountainbiken oder Surfen.

#3 Playa de las Teresitas: Einer der schönsten Strände auf Teneriffa. Goldgelber Sand vor schwarzen Klippen und türkisblauem Wasser. Rund herum findest du viele Bars und Chiringuitos.

#4 Drago Millenario: Mit 20 Metern Höhe und 6 Metern Umfang der größte Drachenbaum auf Teneriffa. Er soll ganze 1000 Jahre alt sein.

#5 Lago Martianez: Badelandschaft mit sieben Salzwasserbecken, umgeben von Lavagestein und Palmen. Eine einmalige Kombi aus Pool und Meer.

Du willst noch mehr Teneriffa Tipps für Sehenswürdigkeiten? Dann schau gleich mal in diesen Artikel rein:

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Mondlandschaft und Vulkan
Der Teide ist die Top Sehenswürdigkeit auf Teneriffa

Wie lange solltest du auf Teneriffa bleiben?

Teneriffa bietet auf jeden Fall genügend Sehenswürdigkeiten für einen zweiwöchigen Urlaub. Da du nicht lange fliegst, lohnt sich eine Reise aber auch bei einem kürzeren Aufenthalt.

Falls du noch weitere Kanarische Inseln besuchen möchtest, würden wir dir aber auf jeden Fall einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen empfehlen, da du auch Zeit für den Transit einplanen musst.

Touren und Ausflüge auf Teneriffa

Wir können dir eine Tour nur von Herzen empfehlen, da hier noch einmal ganz besondere Erinnerungen entstehen und dein einheimischer Guide einfach die coolsten Infos über Teneriffa hat. Hier sind unsere Top Touren für Teneriffa.

Inselrundfahrt: Diese Tour eignet sich perfekt, wenn du das erste Mal auf Teneriffa bist und die Insel kennenlernen willst. Du besichtigst verschieden Orte wie z. B. die Klippen Los Gigantes, den Strand El Medano und kleine Dörfer.

Schnorcheln mit Schildkröten: Näher kannst du der Unterwasserwelt gar nicht mehr kommen. Du schwimmst direkt neben Meeresschildkröten, siehst bunte Fische und mystische Riffe. Und dazu brauchst du nicht mal einen Tauchschein!

Tour zu den Nationalparks Teide und Teno: Die rauen Felslandschaften sind das Wahrzeichen Teneriffas. Entdecke die schönsten Aussichtspunkte und erkunde die Nationalparks bei einem Spaziergang aus nächster Nähe.

Wandern im Anaga Biosphärenreservat: Das Anaga Gebirge ist der wohl grünste Teil Teneriffas und ein Paradies zum Wandern. Eine Tour durch das Biosphärenreservat ist fast ein Muss.

Bootstour mit Whalewatching: Wer hat nicht schon mal davon geträumt, einen Wal oder Delfin ganz nah zu sehen? Bei dieser Tour geht das. Das Beste: ein Teil deines Tickets wird direkt an Sea Shepherd gespendet.

Unsere Hoteltipps für Teneriffa

Teneriffa hat ein großes Angebot an Hotels verschiedenster Typen von riesigen All Inclusive Luxushotels bis zu charmanten Pensionen. Hier sind unsere Teneriffa Hoteltipps für jedes Budget.

HotelPreiskategorieZur Buchung
Las Pardelas
Gut & günstighier entlang
Hotel Alhambra
Gut & günstighier entlang
Suites de Franchy
Besserhier entlang
Hotel Rural OhanaBesserhier entlang
Coral SuitesLuxus hier entlang
Royal River & Spa
Luxushier entlang

Noch nicht das richtige Hotel gefunden? Dann guck doch gleich mal in unseren Artikel zu den schönsten Hotels auf Teneriffa.

Wo übernachten auf Teneriffa? Unsere Hoteltipps

Beste Reisezeit

Auf Teneriffa herrscht ganzjährig ein sehr angenehm warmes Klima und die Regentage kannst du quasi an einer Hand abzählen.

Im Winter kann es auf Teneriffa abends allerdings durchaus etwas frisch werden, gerade wenn der Wind stärker ist. Wenn du also einen typischen Badeurlaub machen willst, können wir dir besonders die Sommermonate zwischen Mai und September empfehlen.

Wenn Baden gar nicht so deine Priorität ist und du gerne Sightseeing-Touren und Ausflüge machen willst, dann lohnt dich Teneriffa das ganze Jahr über.

Du kommst zum Wellenreiten nach Teneriffa? Dann dürfte für dich der Winter dagegen interessant sein, wenn starker Swell für große, cleane Wellen sorgt. Wenn du allerdings gerade erst mit dem Surfen beginnst, ist das noch nicht so relevant. Im Gegenteil: zum Üben eigenen sich die kleineren Sommerwellen noch besser.

Strand mit Steilküste
Auf Teneriffa ist es immer warm: Ein Badeurlaub geht also immer

Reisebudget

Teneriffa ist vom Preisniveau vergleichbar mit dem spanischen Festland. Einige Produkte bekommst du hier besonders günstig wie beispielsweise Kaffee oder Wein. Einen Café con Leche gibt es meist schon für 1,50 Euro und ein 0,33 Liter Bier für gut 1 Euro.

Besonders günstig sind wie bereits erwähnt Mietwägen. Außerdem wird auf den Kanaren eine reduzierte Steuer auf den Sprit erhoben, sodass der Preis für 1 Liter Benzin meist bei nur 1,05 bis 1,15 Euro liegt.

Was die Unterkünfte anbelangt kannst du bei einem AirBnB etwa 40 bis 60 Euro pro Nacht einplanen, bei einem Hotel etwa 70 bis 90 Euro und bei den großen Resorts musst du mit über 90 Euro rechnen.

Unsere Tipps für Teneriffa Reiseführer

Du willst noch mehr Teneriffa Tipps oder hast einfach gerne noch einen Reiseführer in Papierform dabei? Dann haben wir hier zwei Empfehlungen für dich.

Bruckmann Reiseführer: Teneriffa Hidden Places
Dieser Reiseführer ist unserer Meinung nach besonders cool, da alle Tipps von Locals stammen, die Teneriffa besonders gut kennen. Sie verraten dir ihre Insidertipps für die 394 schönsten Orte auf Teneriffa – dabei sind echte Geheimtipps, aber auch die Must-Sees von Teneriffa.

DuMont direkt Reiseführer Teneriffa
Du hast nicht mehr viel Platz im Reisegepäck? Der DuMont direkt Reiseführer für Teneriffa ist mit 120 Seiten super kompakt und enthält trotzdem alle Top Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa sowie hilfreiche Tipps zu Land und Leuten.

Hast du noch mehr Teneriffa Tipps?

Das waren unsere besten Insidertipps für Teneriffa. Warst du auch schon mal auf der Insel und hast noch ein paar hilfreiche Empfehlungen oder coole Geheimtipps? Erzähl uns gerne mehr in den Kommentaren, wir freuen uns riesig!